Top-News zu: Batman v Superman  |  Star Wars  |  The Avengers 2  |  Ant-Man  |  The Expendables 3  |  Shazam
Moviejones - On Tour
Primeval

Freestyle: Alle Themen | Neues Thema

Zuletzt gesehen?


Welchen Film habt Ihr zuletzt gesehen?

Dabei ist es egal, ob ihr im Kino wart, oder euch einen DVD/Blu-Ray Abend gemacht habt.
Ihr könnt auch einen kurzen Review dazu schreiben.

Erstellt von: Primeval
Jetzt kommentieren? | 4039 Kommentar(e)

Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99
RedBull
RedBull | Moviejones-Fan | 21.08.2014 | 15:20 Uhr
Jonesi 0 Clowni 0
The Purge 2 - Anarchy

Es darf wieder gepurged werden und diesmal geht es von der klaustrophobischen Umgebung des Hauses auf die Strasse, wo verschiedene Schicksale miteinander verknüpft werden.
Die Reichen purgen ein wenig anders als der normale durchschnittsverrückte und schwer bewaffnete Mob, oder wie ein Cop mit Ambitionen.
Gnade denen, die unschuldig zwischen die Fronten geraten.
Der Film steht seinem sehr guten Vorgänger in nichts nach. Trotz der anderen Herangehensweise, schafft er es, die dichte Atmosphäre vom Vorgänger zu behalten und sogar zu steigern.
Klaustrophobie und Chaos wechseln sich hier sehr gelungen ab.
Teil 2 steht völlig für sich alleine und benötigt keine Kenntnis des Vorgängers. Trotzdem sollte man den nicht verpassen.
Teil 3 kann kommen.

 

Dieser Beitrag wurde am 21.08.2014 18:37 Uhr editiert.

Beiträge: 287 | Kritiken: 0 | Punkte: 392 | Jonesi: 1 | Clowni: 1


TiiN
TiiN | Moviejones-Fan | 21.08.2014 | 11:32 Uhr
Jonesi 0 Clowni 0
The Expendables 3

Gestern im Kino gewesen. Insgesamt schon der schwächste Teil der Reihe, aber immer noch sehenswert. Hab bei Moviejones eine Kritik abgelegt.
KLICK

Beiträge: 372 | Kritiken: 44 | Punkte: 10.207 | Jonesi: 5 | Clowni: 0


Strubi
Strubi | Hexenmeister | 21.08.2014 | 08:44 Uhr
Jonesi 0 Clowni 0
12 Years a Slave
Bewegender Film über einen freien Afroamerikaner, der entführt, in die Südstaaten geschafft und dort 12 Jahre in Sklaverei lebt.
Der Film überzeugt durch seine guten Darstellerleistungen (auch wenn z.B. Fassbenders Figur relativ eindimensional ist) und seine Inszenierung. Für die Weißen in den Südstaaten war die Sklaverei etwas ganz Normales, sie scheinen nicht mal auf die Idee zu kommen, dass es falsch sein könnte.
Man sieht und spürt die Qualen (köperlich, aber vor allem auch seelisch), die die Sklaven über sich ergehen lassen müssen.
Auch optisch macht der Film einen guten Eindruck.
Trotzdem fehlt mir irgendwas, um den Film als echtes Meisterwerk zu sehen.
Von mir bekommt er 8 von 10 Punkte.

P.S.: Irgendwie konnte fast alle "Oscar"-Filme dieses Jahres meine Erwartungen nicht ganz erfüllen. Weder The Wolf of Wall Street noch American Hustle oder 12 Years a Slave waren so gut, wie ich erwartet bzw. gehofft hatte. Alle drei Filme (vor allem aber The Wolf of Wall Street und American Hustle) leben stark von den Leistungen ihrer Darsteller. Meinen Erwartungen am nächsten kam 12 Years a Slave.
The Wolf of Wall Street empfand ich als zu lang, wodurch mMn doch die eine oder andere Länge entstand. Bei American Hustle war das Drehbuch teilweise etwas unrund.
Nicht falsch verstehen: Es sind alles drei trotzdem gute - sehr gute Filme, aber leider eben nicht ganz so stark, wie erhofft.

Beiträge: 2.382 | Kritiken: 2 | Punkte: 8.204 | Jonesi: 13 | Clowni: 0


ComicFan88
ComicFan88 | Moviejones-Fan | 20.08.2014 | 17:47 Uhr
Jonesi 0 Clowni 0
Planet der Affen - Revolution

Kann mich im Grunde der MJ Kritik so wie Luph92´s Kritik hier auf MJ anschließen. Wirklich sehr gelungene Fortsetzung, die den Erstling mMn sogar noch etwas übertrifft. Stehts stehten die Charaktere und die gut durchdachte Story im Vordergrund. Dazu kommen tolle Tricks und Spezialeffekte. Nie sahen Affen wohl so realistisch aus wie hier!
Freu mich schon sehr auf den Abschluss der Trilogie.

Auch von mir gibts 9/10 Punkte

Beiträge: 1.783 | Kritiken: 0 | Punkte: 6.605 | Jonesi: 7 | Clowni: 0


sittingbull
sittingbull | Häuptling | 19.08.2014 | 11:59 Uhr
Jonesi 0 Clowni 0
Sound City

Wirklich überragende Doku über die legendären Sound City Studios. Einfach total interessant was Dave Grohl (Nirvana, Foo Fighters) da für Material zusammenstellt und was für Leute er vor die Kamera und vor allem nochmal ins Studio bekommt!
Die Doku zeigt einfach gut was wirkliche Musik ausmacht und das Musik etwas ganz menschliches sein sollte. Jedem Musikliebhaber ist dieser Streifen in höchstem Maße zu empfehlen und auch Leute, die nicht so sehr in der Materie sind haben ihren Spaß wenn Paul McCartney, Dave Grohl & Kollegen ins Studio gehen und magische Momente kreieren.

Also beide Daumen hoch für dieses Werk, das einen tollen Einblick in eins der bedeutendsten Studios der Geschichte bietet und nebenbei mit sympathischen und bodenständigen Rockstars punktet.
______________________
Kanalratte schmeckt vielleicht wie Kürbiskuchen, aber ich werds nie erfahren, denn ich fress die Viecher nicht

Beiträge: 1.296 | Kritiken: 6 | Punkte: 4.104 | Jonesi: 13 | Clowni: 0


Strubi
Strubi | Hexenmeister | 19.08.2014 | 10:10 Uhr
Jonesi 0 Clowni 0
@Bartacuda
bzgl. deiner Terminator 2-"Problematik": Dieses Sättigungsgefühl kenne ich "leider" auch (jetzt nicht auf T2 bezogen, sondern allgemein). Leider betrifft das häufig gerade die Filme, die man eigentlich besonders mag. Einfach deshalb, weil man sie vermutlich auch sehr häufig schaut / geschaut hat. "Prominente" Beispiele bei mir sind da z.B. Braveheart oder Herr der Ringe, die grundsätzlich zu meinen absoluten Lieblingen gehören. Aber aufgrund relativ vieler Sichtungen in relativ kurzer Zeit hält sich mein Drang auf eine weitere Sichtung derzeit eher in Grenzen.

 

Dieser Beitrag wurde am 19.08.2014 10:11 Uhr editiert.

Beiträge: 2.382 | Kritiken: 2 | Punkte: 8.204 | Jonesi: 13 | Clowni: 0


Strubi
Strubi | Hexenmeister | 19.08.2014 | 10:03 Uhr
Jonesi 0 Clowni 0
American Hustle
Wieder mal so ein Film, wo ich nicht so richtig weiß, was ich davon halten soll.
Schauspielerisch natürlich absolut top, schön anzusehen, aber die Story hatte für mich doch die eine oder andere Länge und wirkte manchmal etwas unrund und wirr. Der ganz große Film, zu dem er teilweise gemacht wird/wurde, ist er deshalb für mich nicht. Dazu lebt der Film zu sehr von seinen, zugegeben, überragenden Darstellern.
7 von 10 Punkte.

Beiträge: 2.382 | Kritiken: 2 | Punkte: 8.204 | Jonesi: 13 | Clowni: 0


Strubi
Strubi | Hexenmeister | 19.08.2014 | 09:55 Uhr
Jonesi 0 Clowni 0
Captain America 2
Cooler Film, hat mir deutlich besser gefallen als noch Teil 1, der mich damals leider nur zur Hälfte überzeugen konnte.
Der Film ist ernster und (zumindest zu weiten Teilen) realistischer gehalten als die bisherigen Marvel-Filme (abgesehen vllt von Iron Man 1 und 2). Die Story war auch interessant und eigentlich durchgehend spannend inszeniert. Hier ist im Vergleich zu eigentlich allen anderen Marvel-Filmen wirklich mal eine Bedrohung zu spüren.
Die Schauspieler machen weitesgehend einen guten Job, ohne das einer besonders herausragt.
Wie Han weiter unten schon schrieb, ist die Verknüpfung der Filme im Marvel-Universum Fluch und Segen zugleich. Es ist schön immer wieder mal Verknüpfungen zu anderen Filmen und Figuren zu sehen. Auf der anderen Seite ist es aber eben auch unlogisch, dass nicht zumindest ein anderer Held der Avengers zu Hilfe kommt. Ich bin gespannt, wie mit dieser Problematik, die ja mit weiteren Filmen (vor allem Avengers 2) eher noch größer wird, zukünftig umgegangen wird.
Trotzdem ist Cap 2 neben Iron Man 1 und The Avengers mMn der bisher beste Film des Universums.
Ich gebe dem Film 8 von 10 Punkte.

Beiträge: 2.382 | Kritiken: 2 | Punkte: 8.204 | Jonesi: 13 | Clowni: 0


luhp92
luhp92 | BOTman Begins | 19.08.2014 | 03:07 Uhr
Jonesi 0 Clowni 0
Planet der Affen - Revolution

Ich habe mich mal wieder rangesetzt und eine Kritik verfasst.
Wer den Film noch nicht gesehen hat, kann gerne in die Kritik reinschauen; ist spoilerfrei.
Kenner sind natürlich ebenfalls gerne eingeladen zu lesen :-)

Beiträge: 4.308 | Kritiken: 4 | Punkte: 12.239 | Jonesi: 77 | Clowni: 2


Kaolein
Kaolein | Moviejones-Fan | 16.08.2014 | 11:25 Uhr
Jonesi 0 Clowni 0
"The Return Of The First Avenger"

Super Film. Hab damals nur den ersten Kinotrailer gesehen, danach nichts mehr. Wollte micht nicht spoilern lassen von Szenen, Bildern und Storyschnipseln.
Hat funktioniert. Endlich hat Capt. America nicht nur einen super aussehenden Film bekommen, sondern auch noch eine spannende und überraschende Handlung.
Die Besetzung ist großartig, die Effekte spitze und die neuen Kampfelemente vom Cap sind grandios erweitert worden. Hat mich bestens unterhalten und erfreut.

Zum Rest:
...oh man, was für ein bescheuerter Filmtitel.
Da wird Captain America: The Winter Soldier schon umbenannt...warum auch immer und dann wird so ein elendig schlechter Titel gewählt...und ich Englisch.
So vom Ding her ist der Titel nicht so schlecht, obwohl eben keinerlei Verknüpfung zum eigentlichen Hauptcharakter des Films besteht.
Es ist ja nunmal Captain America.

Plus, versuch mal, wenn der Film im Regal des Ladens nicht irgendwo hervorgehoben ist, den Film zu finden.
Such ich unter "T" oder "R" oder "F" oder "A" ?
Bekloppt.

Beiträge: 50 | Kritiken: 0 | Punkte: 115 | Jonesi: 0 | Clowni: 0


luhp92
luhp92 | BOTman Begins | 15.08.2014 | 03:31 Uhr
Jonesi 0 Clowni 0
Ich habe heute eine Art "Robin Williams Gedenk-Abend" veranstaltet.

1. Dead Poets Society (Zweitsichtung)
Wir haben den Film 2009/10 im Englischunterricht thematisiert und schon damals habe ich ihn als sehr gut empfunden. Daher ist es schon etwas Besonderes, den Film jetzt erneut zu sehen, nachdem man ihn bereits in seine Szenen seziert und deren Stilmittel Stück für Stück analysiert hatte. Man sieht einfach so viel mehr! Der Konflikt zwischen konservativen Werten (z.B. Tradition, Ehre, Disziplin) und aufklärerischen Vorstellungen (z.B. freies Denken, Selbstverwirklichung) wird sehr schön und detailliert aufbereitet und durch passende Lyrik-Passagen untermauert. Keatings unkonventionelle Lehrmethoden wirken dabei nicht nur auf die Schüler sondern auch auf den Zuschauer. Und seine volle Wirkung entfaltet der Film dadurch, dass man den Konflikt gnadenlos gegen die Wand fahren lässt. Robin Williams als John Keating gebührt große Ehre, aber nicht nur er spielt stark sondern ebenfalls der sämtliche Schüler-Cast. Schade, dass den meisten Jungdarstellern eine große Karriere verwehrt blieb.
Im Bezug auf den Film im Allgemeinen und John Keatings Charakter im Speziellen ist mir eine interessante Parallele aufgefallen. Diese Konstellation könnte durchaus als Inspiration für Hogwarts als Schule mit den Lehrmethoden von Remus Lupin gedient haben. Die Handlung weist da auf jeden Fall mehrere Ähnlichkeiten auf.
10/10 Punkten


2. Good Will Hunting (Erstsichtung)
Ein ganz großes Lob an Ben Affleck und Matt Damon, dafür dass sie so ein großartiges Drehbuch verfasst haben. Eine facettenreiche und vielschichtige Charakterstudie über ein psychisch krankes Genie, welche aber nicht bei dieser Person stehen bleibt, sondern auch dessen Umfeld miteinbezieht. Sei es Wills bester Kumpel Chuckie, der Mathematik-Professor Gerald Lambeau, Wills Psychater Sean oder seine Affäre mit der Medizin-Studentin Skylar. Sie alle leiden unter Wills psychischen Problemen, was mitunter zu weiteren (inneren) Konflikten führt. Neben dem Drehbuch lebt der Film von seinem unglaublich guten Cast. Damon, Williams, Skarsgard und Driver spielen so intensiv und echt, dass man vollkommen in den Bann und quasi durch den Bildschirm gezogen wird. Als Zuschauer fühlt man wahrlich mit jedem Charakter mit. Zum Beispiel hat mich diese Szene einfach nur geflasht!
Und wie ich grade in der Wikipedia-Trivia gelesen habe, hat Robin Williams seinem deutschen Synchronsprecher eine kleine Replik seines Oscars geschickt. Das macht ihn nur noch sympathischer.
10/10 Punkten

 

Dieser Beitrag wurde am 15.08.2014 03:44 Uhr editiert.

Beiträge: 4.308 | Kritiken: 4 | Punkte: 12.239 | Jonesi: 77 | Clowni: 2


bartacuda
bartacuda | Fozzie Frosch | 13.08.2014 | 16:59 Uhr
Jonesi 0 Clowni 0
Planet der Affen - Revolution

Gibt eigentlich nichts, was ich zu Hans Ausführungen ergänzen oder umformulieren könnte.
Ich bin schon lange nicht mehr von einem Film, von dem ich es nicht erwartet hätte, so begeistert gewesen.
Klar war der erste schon stark und das dieser nicht völlig in die Hose geht, war auch fast sicher. Aber das Ergebnis setzt noch mal einen drauf.
Daher gibts auch von mir die verdammt selten vergebenen
9/10

Terminator 2
Aus einer Urlaubslaune heraus zum xten Mal nach meinem Kinobesuch in den 90ern, aber zum ersten Mal in der längeren Schnittfassung. Über die will ich gar nichts sagen, genau so wenig über die Qualität des Films und seine Bedeutung für das Actiongenre, die sicher nahezu unumstritten ist.
Aber, mich konnte er nicht (mehr) fesseln. Hab mich regelmäßig erwischt, wie ich mir das Ipad geschnappt habe und irgendwas gemacht habe, nur nicht geschaut.
Lässt sich für mich nur dadurch erklären, dass ich mich satt gesehen habe. Schade eigentlich. Aber vielleicht funktioniert er ja irgendwann mal wieder bei mir.

Ganz anders ging es mit
Total Recall
bei dem ich nachts auf irgeneinem Sender hängen geblieben bin. "Eigentlich" steht er m.E. in seiner Qualität hinter T2, aber trotzdem hat er mich großartig unterhalten und mir echt Spaß gemacht.
______________________
... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!

Beiträge: 2.718 | Kritiken: 0 | Punkte: 8.039 | Jonesi: 98 | Clowni: 1


Jack-Burton
Jack-Burton | Truck Driver | 13.08.2014 | 13:18 Uhr
Jonesi 0 Clowni 0
ich stimme viele hier zu manche Scheiben sind unter aller Sau, aber oft lässt sich das beheben.
Qualitätsunterschiede können auch noch weiterer Ursachen haben.
Schlechte Peripherie!
oder auch eine falsche Einstellung aller Komponenten, können das Ergebnis dramatisch ins negative verändern!

Ist der Fernseher richtig eingestellt?
Wobei "richtig" in dem Zusammenhang schwierig ist, denn jeder hat einen anderen Geschmack und jeder definiert GUT anders!
Gleiches gilt für den BluRay Plaver.
Welche marke?
WIE eingestellt?
Wann das letzte Sorfwareupdate aufgespielt?
Wie sieht es mit der HDMI Kabeln aus? sind die high end oder aus der Krabbelkiste bei Mediamark?

Ich für mich ertappe mich immer wieder dabei, das wenn ich einen neue BluRay einlege, an der feinjustierung meiner Komponenten drehe bis das Bild meinen sehgewohnheiten genüge tut.

Bei manchen Filmen funktioniert das sehr gut, so habe ich zb. den Film 300 mit einen gestochen scharfen (ohne Soap Effekt) Bild geniessen können!
Ich muss dazu sagen, das ich was Bildqualität angeht ein Perfektionist bin, und niemals ruhe gebe bis es für meinen Geschmack passt.
Als ich damals meinen TV gekauft habe dauerte die Einstellung 2-3 Stunden, dabei habe ich mir in einen speziellen Forum die besten TV Einstellungen angeschaut, ausprobiert, und dann selber feinjustiert!
Als Referenz habe ich einen Film genommen den ich sehr gut kenne, und wo ich SICHER weis WIE der aussehen muss!
Das ist meine Grundbesteck (welches in 98% der fälle völlig perfekt ist)
Doch manchmal, in einzelnen fällen, muss ich etwas nachjustieren.
Etwas weniger schärfe hier.
Judderminderung ein bisschen höher da.
Schwarzwert anpassen, oder kontraste leicht verschieben.

Na ihr wisst was ich mein.
Ich geh davon aus das bei den meisten von euch auch High End Peripherie Geräte am Start sind.
______________________
...And THATS what Jack Burton has to say at this time...

Beiträge: 1.605 | Kritiken: 1 | Punkte: 5.846 | Jonesi: 61 | Clowni: 2


Nothlia
Nothlia | ED-209 | 13.08.2014 | 13:05 Uhr
Jonesi 0 Clowni 0
Transformers: Ära des Untergangs - Im Vorfeld habe ich schon gar nicht mehr erwartet, der wäre irgendwie gut, aber zumindest gehofft, der Personalwechsel hätte irgendeine Steigerung im Vergleich zum Vorgänger zumindest bewirkt. Wohlwollend ist das vielleicht ein kleines bisschen der Fall. Aber der vierte Transformers ist Mist. Grauenvolles Script, der Plot ist Baukasten mit riesigen Löchern zwischen den Klötzen, die Dialoge unfassbar schlecht (unterbietet noch die Vorgänger) und die Figuren allesamt uninteressant, langweilig und nichtssagend.
Wahlberg spielt so schlecht wie seit The Happening nicht mehr, die anderen sind allesamt die Verkörperung von Nichtpräsenz. Zumindest nicht so überfordert wie Huntington-Whitley. Tucci ist da noch eine kleine Ausnahme, aber er muss auf peinliches Overacting zurückgreifen, um überhaupt noch was aus seiner Figur rauszuquetschen. Zwar hat man das Peronal gekürzt, trotzdem tauchen jeeeede Menge total überflüssiger Figuren auf. Viele davon fallen in die Kategorie "So da" - erfüllen null Zweck.
Technisch sieht es zwar gut aus, aber alles was mit Sound zu tun hat ist völlig missraten. Musik mit Gesang in gleicher Lautstärke über eine Actionszene zu legen, ist soundtechnisch so ziemlich das Dümmste, was ich im Kino bisher gehört habe. Und während der Vorgänger einen absolut katastrophalen Schnitt hatte, ist dieser im Tonschnitt nicht mal auf B-Movie-Niveau.
Die Action ist zudem auch deutlich zurückgefahren. Ewig wartet man darauf, dass mal was passiert. Bei zweieinhalb Stunden Laufzeit eine echte Herausforderung ans Sitzfleisch.
Vielleicht minimal besser als den Vorgänger (der allerdings meiner Meinung nach wirklich richtig schlecht war), aber ganz klar keine Empfehlung für niemanden. Selbst Effekte-Action-Fans sehen davon einfach zu wenig für die Laufzeit und so richtig coole Sachen gibt es da eigentlich auch nicht. Ein heißer Anwärter für den schlechtesten Film des Jahres.

The Raid 2 - Für den gilt das genaue Gegenteil. Ein großartiger Actionfilm, der nahtlos den ersten Teil fortsetzt und es gleichzeitig schafft, den Vorgänger nicht zu kopieren, sondern vollständig eigenständig und neu zu sein. Vernünftige Story, die vielleicht manchmal einen Schlenker zu viel macht, und jede Menge großartige Actionszenen. Warum keiner auf die Idee kommt, auch mal ein Schießeisen auszupacken ... Geschenkt.

Locke - No Turning Back - Tom Hardy zeigt hier, was er kann. Ich mag sehr diese in jeder Hinsicht eng begrenzten Thrillerdramen, wenn die Atmosphäre passt, der Thrill passt, das Schauspiel passt. Das alles ist hier der Fall. Spannender als die meisten "typischen" Thriller. Lobend zu erwähnen auf alle Fälle die Kameraarbeit - großartig!

Caché - Michael Haneke, wie man ihn kennt. Etwas zwischen Thriller und Drama mit reichlich Portionen an ... Mytery würde ich es mal nennen. Die Hauptfigur ist mir durchgängig zu unsympathisch, was so das Einlassen auf den Film schwierig macht. Viele Ideen, der ganze Plot, ist schon eher speziell - der Gedanke an Lynch drängt sich auf, wobei Haneke sich durchaus seinen eigenen Ruf erarbeitet hat.

Beiträge: 1.001 | Kritiken: 54 | Punkte: 17.910 | Jonesi: 6 | Clowni: 0


jerichocane
jerichocane | Advocatus Diaboli | 13.08.2014 | 11:19 Uhr
Jonesi 0 Clowni 0
@Thema Filmkörnung
Es gibt verschiedene Ursachen warum alte Filme, manchmal richtig
gut aussehen und manchmal nicht.
Es gibt zum einen die Möglichkeit einen Film vom Originalmaster (also
vom 35mm Film) neu einzuscannen, was an sich das beste Bild bringt,
so lange das Originalmaster sauber und in einwandfreien Zustand ist.
Zu sehen, z.B. bei "Die Spur des Falken", "Star Wars", "Metropolis"
Dann besteht die günstigere Möglichkeit in der man eine vorhandenes
digitales Material, meistens von DVD nutzt, hochrechnet und durch
digitale Filter "entrauscht" und "entkornt" wird
Bei letzteren Art der Änderung von Bildmaterial scheiden sich die
Geschmäcker. Die Einen meinen das entrauschte Bild sähe klasse aus,
während die anderen meinen nun sieht alles zu glatt und "wachsartig"
aus.
Ein gutes Beispiel hierfür ist die Hunter Edition von Predator. Hier wird
oft gesagt das die Erstfassung auf der englischen Blu Ray trotz
Körnung besser ausschaut wie die Neufassung, da das Bild Wachsartig
scheint.
Ist halt Geschmackssache

Bild zum Beitrag Zuletzt gesehen?

______________________

Beiträge: 2.317 | Kritiken: 3 | Punkte: 7.934 | Jonesi: 51 | Clowni: 3


Sully
Sully | Human Alias | 13.08.2014 | 10:57 Uhr
Jonesi 0 Clowni 0
Shalva & Strubi

Ich hatte dieses Phänomen bisher noch bei keiner einzigen Bluray. Zumal es bei Top Gun auch nichts mit der Bluray zu tun hat...denn dieser "Sandsturm" der in manchen Szenen über das Bild "fegt", war auch schon auf der DVD und ich bin sogar der Meinung auf VHS zu sehen! Es sieht aber auch nicht nach einem stilistischen Mittel aus!

Was mich wie gesagt einfach ärgert und mit dem Kopf schütteln lässt, ist die Tatsache, dass man den Film ja eh aufwendig bearbeitet hat um dieses phantastische 3D Ergebnis zu erzielen...dann hätte man doch auch gleich an die Bildqualität gehen können...sollen...müssen!
______________________
Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst!

Beiträge: 7.713 | Kritiken: 27 | Punkte: 28.195 | Jonesi: 114 | Clowni: 0


Strubi
Strubi | Hexenmeister | 13.08.2014 | 09:33 Uhr
Jonesi 0 Clowni 0
@Sully & Shalva

Ja ja, diese Sandkörner bei BluRay-Filmen... Ich verstehe das auch nicht. Ich habe mir beispielsweise relativ zeitnah nach dem Kauf eines BluRay-Players Soldat James Ryan und 300 in diesem Format zugelegt und muss sagen, dass ich damals ziemlich enttäuscht von der Qualität war. Gerade bei 300, der ja zu einem großen Teil von seiner Optik lebt, kann ich so etwas nicht nachvollziehen. Ist wirklich schade, gerade weil beides ja auch keine allzu alten Filme sind. Aber ist ja Gott sei Dank eher die Ausnahme als die Regel.

Beiträge: 2.382 | Kritiken: 2 | Punkte: 8.204 | Jonesi: 13 | Clowni: 0


Shalva
Shalva | Moviejones-Fan | 13.08.2014 | 07:14 Uhr
Jonesi 0 Clowni 0
Mandela - Der lange Weg zur Freiheit

Der Film hat mir zwar gut gefallen, aber man hätte den langen Weg zur Freiheit um einiges beeindruckender, emotionaler und vor allem inhaltsvoller gestalten können. Wirklich beeindruckend und emotional sind der Anfang und das Ende des Films. Dazwischen werden die Ereignisse stellenweise zu kurz und zu simpel abgehandelt. Trotzdem gibt es auch da viele gut umgesetzte Szenen.
Die Schauspieler sind alle weitgehend sehr überzeugend. Idris Elba spielt seine Rolle eigentlich gut, nur finde ich ihn als Schauspieler nicht immer und überall überzeugend. In der Serie Luther hat er wirklich eine beeindruckende Leistung abgeliefert, auch in Prometheus hat er mir gut gefallen, aber als Mandela ist er irgendwie zu „zurückhaltend“. Vielleicht liegt es auch an dem Drehbuch. Jedenfalls hat die Umsetzung des Films insgesamt keine großen Schwächen, jedoch wäre da einfach sehr viel mehr drin gewesen.
Der Film ist gut, aber Nelson Mandela hat die Welt verändert und er hätte ein grandioses Meisterwerk verdient!
Von mir gibt`s „leider“ nur 7,9/10.


Prisoners

Unglaublich spannender Thriller mit sehr guten Schauspielern. Die Handlung wird grandios aufgebaut, aber leider ist das Ende des Films wieder mal so ein schei** konstruierter standart 0815 Mist. Da hätte man sich wirklich etwas sehr viel Besseres einfallen können. Jedenfalls habe ich das Ende so empfunden, aber kann gut sein, dass viele andere einer anderen Meinung sind.
Ohne den Schlussteil würde ich den Film mit 8,5/10 bewerten.


Warm Bodies

Hmmm… welche Erwartungen sollte man haben wenn man die Story Beschreibung von Warm Bodies liest? Genau, gar keine bis ziemlich… joa, keine! ;) Ein romantischer Zombiefilm mit "All you need is Love" um wieder menschlich zu werden... What a Fffff ! ! !
Tja, es wäre ziemlich untertrieben, wenn ich sagen würde, dass ich nach diesem Film eines Besseren belehrt wurde ! ! ! Was für ein geiler... ähm, komischer Film ! ;)
Schon der Anfang ist absolut grandios-komisch! Nicholas Hoult ist der KOMISCHSTE Zombie überhaupt! Ich musste immer wieder lachen, wie er im Flughafen so rumspaziert ist mit seiner Zombie Visage, einfach nur herrlich komisch! Auch später im Film sind seine Zombie Visagen echt sagenhaft komisch, wenn er überrascht oder verunsichert guckt.
Bei der Handlung musste ich stellenweise mal ne Auge zudrücken, aber das habe ich gerne gemacht. Wenn man so eine "bescheuerte" Idee so gut umsetzt und sogar noch einen ziemlich romantischen Zombiefilm daraus macht, dann kann ich die paar Schwächen des Films gerne ignorieren und es sogar mit sehr "komischen" 6,9/10 beweRten. ;)
______________________

Beiträge: 2.917 | Kritiken: 0 | Punkte: 4.015 | Jonesi: 49 | Clowni: 2


luhp92
luhp92 | BOTman Begins | 13.08.2014 | 01:27 Uhr
Jonesi 0 Clowni 0
Transformers 4 - Ära des Untergangs (3D)

Kurz gesagt: Never Change A Winning Team!
Ohne den alten Cast ist es einfach nicht mehr dasselbe. Shia LaBeouf fehlt mir, ebenso wie Megan Fox. Mark Wahlberg passt in dieses Szenario nicht wirklich rein, Nicola Peltz ist eine Huntington-Whiteley 2.0. Dem Militär fehlt es ohne Josh Duhamel und Tyrese Gibson an Pep und dem Film ohne John Turturro an Witz. Unfassbar, dass da selbst ein Stanley Tucci nicht reißen kann! Darüberhinaus begeht man ebenso wie bei Iron Man 3 den Fehler, die Musikgrundlage wegzulassen. Linkin Park gehört zu Transformers ebenso wie AC/DC zu Iron Man! Und die eigentlichen Musik-Themen, welche die Original-Trilogie so hörenswert machen (z.B. "Arrival to Earth", "Autobots", "Bumblebee"), hört man ebenfalls viel zu selten.
Das führt mich zu meinem nächsten Punkt: Der Film ist mit 165 Minuten viel zu lang, da hätte man so einiges streichen können. Dagegen kommt das eigentliche Highlight des Films, die Dinobots, viel zu kurz. Da wartet man dann den Großteil des Films drauf, nur um die dann in den letzten 20 Minuten zu Gesicht zu bekommen. Des Weiteren ist die Story allgemein noch bedeutend lächerlicher als in der Original-Trilogie. Man macht sich noch nichtmal mehr Mühe, die immens großen Logiklöcher zu kaschieren, und kopiert den Schöpfer-Handlungsstrang zudem kackendreist bei Prometheus (sogar musikalisch). Auch die zahlreich eingesetzten Slow-Motion-Effekte wirken diesmal total lächerlich.

Zum wenigen Positiven:
Die visuellen Effekte sind erwartungsgemäß mal wieder absolut Bombe. Die Kamerafahrten sind fesselnd und vor allem in Kombination mit dem sehr gelungenen 3D ergibt sich oft eine sehr beklemmende und reale Atmosphäre. Darüberhinaus wissen die neu-entwickelten Autobots sowie die Dinobots zu gefallen und die wenigen Szenen mit Original-Musikunterlegung sind einfach nur episch!

3,5/10 Punkten


PS:
Moviejones hat die Seiten der entsprechenden Filme ja einer kompletten Erneuerung unterzogen. Früher konnte man dort immer eine Bewertung abgeben, ohne eine Kritik schreiben zu müssen. Ist dies jetzt immer noch möglich?

PPS: Schon gefunden.

 

Dieser Beitrag wurde am 13.08.2014 01:38 Uhr editiert.

Beiträge: 4.308 | Kritiken: 4 | Punkte: 12.239 | Jonesi: 77 | Clowni: 2


Shalva
Shalva | Moviejones-Fan | 13.08.2014 | 01:14 Uhr
Jonesi 0 Clowni 0
Tja Sully, so ist es eben bei einigen alten Filmen, die man nachträglich "digitalisiert". Mir gefällt diese Filmkörnung auch nicht, jedoch gibt es einige ziemlich teure BluRay Player, die das ganze „glätten“, aber dann sehen die Bilder nicht mehr so natürlich aus, und auch die Schärfe der Bilder ist nicht mehr so hoch.
Es gibt aber auch relativ neue Filme, die auch mit dieser Filmkörnung verseucht sind. Guck Dir einfach mal 300 auf 3,5m Diagonale an. Bei vielen Szenen sind die Bilder ziemlich körnig.

Vielleicht kann man bei den älteren Filmen einfach nicht genug Kbps(Kilobit pro Sekunde) herzaubern, aber dann verstehe ich nicht, warum es nur bei einigen älteren Filmen so krass auffällt. Beim Predator BluRay ist da Bild einfach nur fantastisch, und auch beim Tage des Donners BluRay sieht man überhaupt keine Filmkörnung. Aber beim Der Rasenmähermann BluRay hat man wieder so ein „Sandsturm“.

What a Ffffff... ;)
______________________

Beiträge: 2.917 | Kritiken: 0 | Punkte: 4.015 | Jonesi: 49 | Clowni: 2


Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99
Kommentar verfassen
Kommentare können nur von angemeldeten Usern zu News, Filmen und Kritiken verfasst werden. Besorge dir noch heute einen kostenlosen Account und rede mit! Einen MJ-Crashkurs findest du hier.
Username:

Passwort:

Anzeige

Aktuelle Kino-News

Eure Newsfavoriten
Heute
Let's get small: "Ant-Man"-Dreh in San Francisco gestartet!UPDATE// Let's get small: "Ant-Man"-Dreh in San Francisco gestartet!
Wie chaotisch und langwierig die Vorproduktion auch war, sie ist nun ...
Erster "Bestimmung 2"-Trailer mit "Mockingjay 1" - Fünfter Film angedachtErster "Bestimmung 2"-Trailer mit "Mockingjay 1" - Fünfter Film angedacht
"Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1" bringt uns einen ...
Die Beschreibung des ersten "The Hateful Eight"-Teasers!Die Beschreibung des ersten "The Hateful Eight"-Teasers!
Besser als nichts: Zu sehen gibt es den kino-exklusiven Teaser zum ...
Roboterprobleme: Banderas im Trailer zum Sci-Fi-Film "Automata"Roboterprobleme: Banderas im Trailer zum Sci-Fi-Film "Automata"
"I, Robot 2"? Nein, "Automata"! Antonio Banderas macht in futuristischer Umgebung ...
Cameron versichert: "Avatar"-Sequels gut durchdachtCameron versichert: "Avatar"-Sequels gut durchdacht
Mit den "Avatar"-Filmen kann James Cameron all seine künstlerischen Vorstellungen verwirklichen ...
Zwei neue "Expendables 3"-Figuren erklärt - Update zu "The Expendabelles"UPDATE// Zwei neue "Expendables 3"-Figuren erklärt - Update zu "The Expendabelles"
"The Expendabelles" rüstet sich für den Produktionsstart Anfang 2015, während Wesley ...
Lehrerin mit Kanone: Katie Holmes gnadenlos im Trailer zu "Miss Meadows"Lehrerin mit Kanone: Katie Holmes gnadenlos im Trailer zu "Miss Meadows"
Katie Holmes zeigt im kommenden Thriller "Miss Meadows" ihre Krallen, im ...
Wieder Khan: Benedict Cumberbatch als Tiger im "Dschungelbuch"UPDATE// Wieder Khan: Benedict Cumberbatch als Tiger im "Dschungelbuch"
Benedict Cumberbatch wird in "The Jungle Book - Origins" dem Tiger ...
Philosophisch: Waltz und andere auf neuen "Zero Theorem"-PosternPhilosophisch: Waltz und andere auf neuen "Zero Theorem"-Postern
Was ist der Sinn von allem? Fünf Plakate zu "The Zero ...
Auch ohne Cornetto: Wright & Pegg hecken neues Projekt ausAuch ohne Cornetto: Wright & Pegg hecken neues Projekt aus
Gute Freunde kann niemand trennen, auch auf Simon Pegg und Edgar ...
"The November Man" mit Pierce Brosnan wird zur Filmreihe"The November Man" mit Pierce Brosnan wird zur Filmreihe
Agenten-Spezialist Pierce Brosnan bleibt uns noch länger als "November Man" erhalten, ...
Thriller-Trailer mal zwei: "Another Me" und Kings "A Good Marriage"Thriller-Trailer mal zwei: "Another Me" und Kings "A Good Marriage"
Mysteriöses Double oder mörderischer Ehemann? Die beiden Thriller "Another Me - ...
Im Weltraum geerdet: Adam Driver über den "Star Wars"-EffektIm Weltraum geerdet: Adam Driver über den "Star Wars"-Effekt
Eine Galaxie so fern und doch so nah: "Episode VII"-Newcomer Adam ...
Mittwoch, 20. August 2014

Weitere News-Highlights