Hugo Cabret (2011)

Ein Film von Martin Scorsese mit Asa Butterfield und Chloë Grace Moretz (Original: Hugo)

Hugo CabretBewertung
Kinostart: 09. Februar 2012127 Min.2D / 3DAltersfreigabe - FSK ab 6Abenteuer, Drama, Fantasy
Dein Avatar
Will ich sehen!
Will ich nicht sehenWill ich sehen
Film bewerten

Hugo Cabret Inhalt

Die Geschichte von HUGO CABRET spielt im Jahr 1931 - unter den Dächern von Paris: Der 12-jährige Waisenjunge Hugo Cabret lebt alleine in den Gemäuern eines gigantischen Pariser Bahnhofs. Seitdem sein Vater - ein talentierter Uhrenmacher - bei einem Brand ums Leben kam, wohnt Hugo auf dem Dachboden hinter einer großen Bahnhofsuhr. Denn statt zur Schule zu gehen, möchte Hugo die Tradition seines Vaters fortführen: er hält alle Bahnhofsuhren in Schuss und macht täglich seinen Kontrollweg durch die Bahnhofshallen um sie zu reparieren und aufzuziehen. Dabei muss er sich vor dem strengen Stationsvorsteher in Acht nehmen, der keine Chance auslässt, seinem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Hugos einzige Erinnerungsstücke an seinen Vater sind ein rätselhaftes Notizbuch und ein kaputter Roboter - eine Art Aufziehfigur - die Hugos Vater vor seinem Tod in seiner Uhrmacherwerkstatt zu reparieren versuchte.


Der Trailer zum Film

Der Videoplayer(3348) wird gestartet

Filmgalerie zu "Hugo Cabret"Filmgalerie zu "Hugo Cabret"Filmgalerie zu "Hugo Cabret"

Hugo Cabret Kritik

Hugo Cabret (Asa Butterfield, Der Junge im gestreiften Pyjama) lebt zusammen mit seinem Vater (Jude Law, Contagion) in Paris. Beide teilen ein bewundernswertes handwerkliches Geschick, wenn es an die Reparatur von Uhren und anderen mechanischen Dingen geht. Ein Objekt hat es beiden besonders angetan: Ein kleiner Schreibroboter, der nach einem Museumsbrand von Cabret übernommen wurde und wieder aktiviert werden soll. Doch dann schlägt das Schicksal unbarmherzig zu, denn Hugos Vater stirbt. Der Junge wird von seinem wenig mitleidsvollen Onkel aufgenommen, einem Säufer, der in lichten Momenten die vielzähligen Uhren im Pariser Hauptbahnhof aufzieht. Hugo konnte nur den kleinen Roboter und ein Notizbuch retten und fügt sich in sein Schicksal. Mit der Zeit werden ihm die unterirdischen Gänge im Bahnhof vertraut, doch stets muss er auf der Acht sein vor dem aufmerksamen Bahnhofsvorsteher (Sacha Baron Cohen, Brüno).

Die ganze Kritik lesen
710

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur bei "Hugo Cabret" und wer spielt mit?
Box Office
185,77 Mio. $

Der Film erhielt von der FSK die Freigabe "Freigegeben ab sechs Jahren".

Horizont erweitern

Die besten Comicfilme aller ZeitenUnser Twilight-RankingGanz schön bissig: Die besten Hai-Filme

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.