Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht - Teil 1 (2011)

Ein Film von Bill Condon mit Kristen Stewart und Robert Pattinson (Original: The Twilight Saga - Breaking Dawn - Part 1)

Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht - Teil 1Bewertung
Kinostart: 24. November 2011135 Min.2DAltersfreigabe - FSK ab 12Horror, Romantik
Dein Avatar
Will ich sehen!
Will ich nicht sehenWill ich sehen
Film bewerten

Film-Handlung

Ein Jahr voller Glück, aber auch voller Schmerz liegt hinter Bella. Ein Jahr, in dem sie fast zerbrochen wäre, weil ihre Leidenschaft für Edward und ihre innige Freundschaft zu Jacob einfach unvereinbar sind. Aber nun ist ihre Entscheidung gefallen. Unwiderruflich, auch wenn es so aussieht, als setze sie eine Entwicklung in Gang, die möglicherweise verheerend für sie alle ist. Noch hofft Bella, die verschieden Fäden ihres Lebens wieder zusammenführen zu können, da droht alles für immer zerstört zu werden...


Der Trailer zum Film

Der Videoplayer(3126) wird gestartet

Filmgalerie zu "Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht - Teil 1"Filmgalerie zu "Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht - Teil 1"Filmgalerie zu "Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht - Teil 1"Filmgalerie zu "Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht - Teil 1"Filmgalerie zu "Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht - Teil 1"Filmgalerie zu "Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht - Teil 1"

Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht - Teil 1 Kritik

Kein schöner Tag für Werwolf Jacob, der seine große Liebe Bella an Vampir Edward verloren hat - die Hochzeit der beiden Verliebten steht an. Ebenso schwer für Bellas Eltern zu akzeptieren, dass ihr kleines Mädchen erwachsen wird. Ohne zu wissen, wohin Edward sie in den Flitterwochen entführt, findet sich Bella kurz darauf auf einem kleinen Eiland vor der Küste Rio de Janeiros wieder. Dort in der Einsamkeit erleben beide ihr erstes Mal in einem wunderschönen Chalet und die Tage gleiten dahin. Doch es dauert nicht lange bis Bella bemerkt, dass etwas mit ihr nicht stimmt: Sie ist schwanger und das Kind mit seinen nicht allein menschlichen Genen wächst ungemein schnell...zu schnell. Überhetzt brechen beide ihren Traumurlaub ab und wieder daheim bei den Cullens verschlimmert sich ihr Zustand. Das Kind zehrt an ihren Lebenskräften und verlangt nach Blut, das die Cullens Bella über Konserven einflößen. Doch der zerbrechliche Körper der jungen Schwangeren ist zu schwach, um die anstrengende Tortur zu überstehen.  In den Augen des Werwolf-Clans ist Edward nebst seiner Bagage der Verursacher und die uralte Fehde zwischen Werwölfen und Vampiren spitzt sich dramatisch zu. Nur Jacob kann die Cullens vor seinen hitzköpfigen Brüdern schützen und als die Geburt zu plötzlich einsetzt, müssen Edward und seine Familie handeln. Eingeschlossen in ihrem Haus gibt es nur eine Chance, das Baby zu retten - und eventuell auch Bella... Die frischen Temperaturen in Berlin halten schon am Vorabend der Deutschlandpremiere am 18. November die Fans nicht davon ab, sich an den Absperrgittern am Roten Teppich zu drapieren, nach den besten Plätzen Ausschau zu halten und auf ihre Lieblinge aus Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht in Thermoplanen zu warten - anwesend waren Regisseur Bill Condon nebst den beiden Hauptdarstellern Robert Pattinson und Taylor Lautner. Twilight mag keine Reihe über wahre Gestalten der Nacht sein, zerfleischte Gurgeln, Bisswunden am Hals, Menschen als chancenlose Opfer, doch schöne Darsteller in einem wesenübergreifenden Tête à tête auf der Leinwand sind genau das, was die Fans sehen wollen. Objektiv gesehen war Teil 1 Twilight - Biss zum Morgengrauen niedlich, New Moon - Biss zur Mittagsstunde zäh und Eclipse - Biss zum Abendrot ein Mix aus beidem - ob erneut so etwas wie eine Steigerung gelingt? Buchautorin Stephenie Meyer war beratend am Set dabei und ohne Frage wird Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht mit großer Sicherheit die Hoffnungen der Fans erfüllen. Regisseur Bill Condon (Kinsey - Die Wahrheit über Sex, Dreamgirls) räumte den romantischen Szenen ebenso wie den dramatischen Ereignissen den nötigen Raum ein. Doch was bleibt ist die Tatsache, dass Summit Entertainment mit allen Teilen der Reihe den kleinsten gemeinsamen Nenner suchte - nämlich den Aufwand so gering wie möglich zu halten. Auch Harry Potter war nicht perfekt, hier wurden Macken aber mit Geldmitteln kaschiert. Eine ganze Reihe hervorragender Regisseure hat laut Presseheft für Breaking Dawn Schlange gestanden und wir fragen uns, was ein Fincher aus dem Stoff gemacht hätte... Nur, wenn innerhalb von vier Filmen vier verschiedene Regisseure auftrumpfen (Catherine Hardwicke, Chris Weitz, David Slade, Condon), spürt man instinktiv, dass niemand wahrhaftig hinter dem Stoff steht, dann fehlt trotz gleicher Hauptdarsteller und Nähe zu den Büchern die Hingabe zum Projekt.

Die ganze Kritik lesen
510

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur bei "Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht - Teil 1" und wer spielt mit?
Box Office
712,21 Mio. $

Der Film erhielt von der FSK die Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".

Horizont erweitern

Trailer, die schon den ganzen Film spoilernDie besten Filme von Tom CruiseVideospieleverfilmungen - Die besten und schlechtesten

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

10 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
SinJmacFan
Moviejones-Fan
28.07.2011 | 18:40 Uhr28.07.2011 | Kontakt
Jonesi

Zugegeben ich habe nur 1 Film von Twillight gelesen und ich bin auch kein Teenie mehr. Ich denke und frage mich jetzt: Wird der neue Twillight also die letzten beiden Bände ab 12 oder 16 sein. wink Ick denk aber das er ab 16 sein wird wegen der 1. Jagd und wegen des Geschlechtsverkehrs von Edward und Bella.
Was denken die User hier? Ja auch gebe mal Kommis ab zu Filmen die ich kenne
mclolli
Moviejones-Fan
19.01.2011 | 22:15 Uhr19.01.2011 | Kontakt
Jonesi

Ja.es ist schon fast eine zumutung,dass ein 4. Teil rauskommen wird bzw zwei Teile...naja,ehrlich gesagt war das nun wirklich keine überraschung!als hollywood nach dem ersten film-der ja so enttäuschend schlecht inszeniert wurde(vor allem was das schauspielerische niveau angeht)-dachte,aus diesem "erfolg" lässt sich noch mehr geld gewinnen,haben sie einfach alle bücher als vorlagen gepachtet.das ergebnis spiegelt sich ja in den filmen wieder...einer enttäuschender als der anderefrown
eXecutor
Moviejones-Fan
Geschlecht | 06.01.2011 | 13:09 Uhr06.01.2011 | Kontakt
Jonesi

Ich muss zugeben, ich hab noch keinen der Twilight Filme gesehen. Hab mir aber - in einem Anfall von Verrücktheit - vorgenommen, wenn alle auf DVD verfügbar sind, diese am Stück anzuschaun. Das wird ein lustiger Abend, den ich mit viel Alkohol verbrimgen werd. Ansonsten ist mir Twilight egal, habe und werde mich auch nicht damit beschäftigen, aber einmal will ich sie sehen, um köstlich zu lachen ^^.
Es ist sehr erstaunlich wie schnell die Twilight FIlme rausgehauen werden, jedes Jahr einer. Daran  kann man schon sehen wie die Qualität dieser Streifen wahrscheinlich ist.
Rilana
Moviejones-Fan
12.12.2010 | 18:09 Uhr12.12.2010 | Kontakt
Jonesi

Naja, ob Sonnencreme eine so viel bessere Idee ist? Ist ja wohl eher ein wenig abgedroschen bis fantasielos. Wobei ich damit nichts gegen Blade an sich sagen will, finde die Filme klasse.
Ich find die Idee mit dem Glitzern interessant. Denn so in etwa sind Legenden und Mythen doch häufig entstanden. Weil die Menschen in etwas (wie in diesem Fall die Tatsache, dass sich Vampire aus dem Sonnenlicht heraushalten) einfach zu viel reininterpretiert haben.
Xalorr
Moviejones-Fan
01.09.2010 | 13:19 Uhr01.09.2010 | Kontakt
Jonesi

Ich finde es reicht allmählig mit diesen Anti Vampir Streifen.
Diese "Filme" sind eine verunglimpfung der Vampir Mytologie und dazu noch absolut peinlich.
Ein Vampir der  Tierblut trinkt, ohne weiteres in der Sonne herumspaziert und dann auch noch anfängt zu glitzern als sei er in ein Fass mit Glitzerstaub hineingefallen?
Also bitte.
Selbt bei Blade haben die Machern das "in der Sonner zu Asche werden" Problem cleverer gelöst.
Das muss aufhören! In Namen aller
Goth und Vampirfans (die die Twilight Saga hassen)
 verurteile ich diese Filmreihe als eine Beleidigung der Vampirfilm Genre, und verlange das die Drehbuchautoren und Machern zum Schutz der aller Leinwände und Visuellen Übertragungsgeräten, so schnell wie möglich eingeschläfert werden müssen, da es sich um eine potentiele Seuche im Tokio Hotel Stil handelt.
Diese berohung muss sofort eingedemm werden. >:-)p
Naasguhl
Moviejones-Fan
Geschlecht | 11.04.2010 | 17:31 Uhr11.04.2010 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 11.04.2010 17:32 Uhr editiert.

Leute Leute... was is denn hier los...
wer Twilight nich mag der solls nich gucken...
wers gesehen hat und scheiße findet soll konstruktive Kritik abgeben aber hier nich wettern wie ein Rohrspatz...
Und zur goldenen Himbeere sei mal eins gesagt...
Einige der kultigasten Filme (und deren Darsteller) aller Zeiten sind für die Goldenen Himbeere schon mal nominiert worden...
und Himbeere oder nicht... der Erfolg der Reihe (sowohl Buch als auch Film) spricht ja wohl sich...

Regel Nummer 16: "Wenn jemand denkt er hat die Oberhand, brich sie ihm!!"

McLovin
Freddys rechte Hand
Geschlecht | 22.02.2010 | 08:59 Uhr22.02.2010 | Kontakt
Jonesi

Weil man daran nicht mehr vorbei schauen kann überall, der hässliche drogejunkie Robert Pattinson und seine kleine Freundin. Es nervt einfach.
McLovin
Freddys rechte Hand
Geschlecht | 21.02.2010 | 22:25 Uhr21.02.2010 | Kontakt
Jonesi

naja warum sollte mein Kommentar denn Kindergarten sein. Es ist nun mal einfach so und damit hat es sich.
MFG
McLovin
Freddys rechte Hand
Geschlecht | 12.02.2010 | 16:10 Uhr12.02.2010 | Kontakt
Jonesi

jetzt wird dieser Kack also der 4 Teil auch noch in 2 Teile aufgeteilt, boah ich hasse das so sehr den scheiß Twilight, das ist schon garnicht mehr Menschlich.
Fuck Twilight und fuck Robert Pattinson
Stifler123211
Moviejones-Fan
04.01.2010 | 21:54 Uhr04.01.2010 | Kontakt
Jonesi

Ich wei das gehört hier nicht Rein aber finde das einfach zu geil um Wahr zu sein ich freue mich wie ein kleines Kind....
Ja, alle Twilight Schauspieler sind für die Goldene Himbeere Nominiert.
Robert Pattinson - Schlechtester Hauptdarsteller
Kristen Stewart - Schlechteste Hauptdarstellerin
Taylor Lautner - Schlechtester Nebendarsteller.........
Twilight “New Moon” ist für den undankbarsten Preis auf Erden Nominiert -- die Goldene Himbeere!
Es gibt doch gerechtigkeit, Die scheiße Twilight wird endlich für ihr da sein, bestraft!!!
HAHA Wie Geil
Die Goldene Himbeere wird dieses Jahr auf jeden geguckt.