Mein Filmtagebuch...
Cloud Atlas gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Cloud Atlas (2012)

Ein Film von Tom Tykwer mit Tom Hanks und Hugo Weaving

Kinostart: 15. November 2012164 Min.FSK12Drama, Science Fiction
Bewertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Der Videoplayer(4453) wird gestartet

Cloud Atlas Inhalt

Sechs Schicksale in 500 Jahren und doch ein einziges Abenteuer, in dem all unsere Helden in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft aufs engste miteinander verbunden sind. Ein Verbrecher wandelt sich über die Jahrhunderte und wird durch eine einzige gute Tat zum Retter der Menschheit, denn jedes Verbrechen und jede gute Tat haben Einfluss auf den Lauf der Welt.

Zur Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Zur Galerie
Alle News zum Film
Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Cloud Atlas und wer spielt mit?

OV-Titel
Cloud Atlas
Format
2D
Box Office
130,48 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
16.05.2013 23:14 Uhr | Editiert am 16.05.2013 - 23:28 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 9.133 | Reviews: 95 | Hüte: 275
Ich hätte nicht gedacht, dass dieser Augenblick kommen würde, aber hier ist er:
The Dark Knight Rises und Der Hobbit wurden entthront, der (bisher) beste Film aus dem Jahr 2012 ist für mich Cloud Atlas!

Im Gegensatz zu den beiden Filmen merkt man ihm seine Länge überhaupt nicht an. Was dieser Film alles kann, ist sehr beeindruckend. Durch die sechs Einzelgeschichten kommt er ziemlich facettenreich daher. Ein episches Schiffsabenteuer 1849, ein berührendes Musik/Liebes-Drama 1936, ein hochspannender Öko-Kriminal-Thriller 1973, ein saukomisches "Ensemble alter Menschen" 2012 (ich will nicht spoilern) und zwei äußerst interessante, schockierende Zukunftsdystopien (2144, unbekannte Zeit).

Getragen wird die Handlung von fast allem, was ein Film so zu bieten hat. Topbesetzt bis in jede Nebenrolle, authentische und sehr detaillreiche Kostüme und Masken, grandiose Effekte, überwältigende Bilder und einen hervorragenden Soundtrack. Was den Soundtrack angeht, hat es mir vor allem das Cloud Atlas-Sextett angetan. Dieses Musikstück samt zugehöriger Szenen hat mich sehr stark an Lost erinnert.
Einzig und allein die Charaktere hätte man mit Hilfe einer längeren Spielzeit näher beleuchten können.

Verbunden werden die einzelnen Geschichten nicht nur durch die Schauspieler. Oftmals sind es Kleinigkeiten wie ein Tagebuch, Briefe oder ein Musikstück. Kameraansichten tun ihr Übriges, vor allem wird das Band aber durch den Handlungsverlauf und die Ziele/Motive der einzelnen Charaktere gesponnen.
Cloud Atlas ist eine Ode an das Leben, die Freiheit, den Glauben und die Hoffnung - ein Meisterwerk in meinen Augen. Ich wollte weiter Teil dieser Welt sein, wollte nicht, dass der Film ein Ende hat.
Am Dienstag habe ich den Film gesehen und bin am Mittwoch direkt nochmal rein.

Parallel zu dem eigentlichen Geschehen liefert der Film eine Art Mini-Game: Schauspieler erraten. Es macht Spaß, die verschiedenen Charaktere den Schauspielern zuzuordnen. Gerade weil die Masken so gut sind, ist dies nicht grade leicht. Als dieses Spielchen nach dem Abspann dann aufgelöst wird, staunt man nicht schlecht. Da gibt es so einige lustige Überraschungen.

Vollig verdient vergebe ich 10/10 Punkten.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Forum Neues Thema