Ghostbusters (2016)

Ein Film von Paul Feig mit Kristen Wiig und Melissa McCarthy

GhostbustersBewertung
Kinostart: 04. August 2016116 Min.3DAltersfreigabe - FSK ab 12Fantasy, Action, Komödie
Dein Avatar
Will ich sehen!
Will ich nicht sehenWill ich sehen
Film bewerten

Ghostbusters Inhalt

Dreißig Jahre nachdem das Original die Welt im Sturm erobert hat, kommen die Ghostbusters zurück auf die große Leinwand. Regisseur Paul Feig kombiniert die altbewährten Methoden der Geisterbekämpfung, die das Franchise zum Kult gemacht haben, mit neuen Hauptcharakteren.


Der Trailer zum Film

Der Videoplayer(11722) wird gestartet

Filmgalerie zu "Ghostbusters"Filmgalerie zu "Ghostbusters"Filmgalerie zu "Ghostbusters"Filmgalerie zu "Ghostbusters"Filmgalerie zu "Ghostbusters"Filmgalerie zu "Ghostbusters"

Ghostbusters Kritik

Der Aufschrei, den die Ankündigung eines Ghostbusters-Reboots mit Frauen in den Hauptrollen erzeugt hat, war immens. Die Gründe: mannigfaltig. Und nicht zuletzt emotional geführt, weil Helden der Kindheit, 80er-Kult und überhaupt ein Popphänomen eine Renaissance erleben sollten. Auch wir konnten unseren unverhohlenen Schock anfangs nicht ganz verbergen und die mittelmäßigen Trailer taten ihr Übriges. Nun, nach 116 Minuten Ghostbusters um eine Erfahrung reicher, können wir sagen, dass es nicht die Gurke geworden ist, die wir befürchtet haben, aber auch keine positive Überraschung.

Die ganze Kritik lesen
510

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur bei "Ghostbusters" und wer spielt mit?
Box Office
229,15 Mio. $

Der Film erhielt von der FSK die Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".

Filmreihe - Ghostbusters

Zur dieser Filmreihe Ghostbusters gehören ebenfalls die Filme Ghostbusters 2 (1989), Ghostbusters - Die Geisterjäger (1984), Ghostbusters Animationsfilm und Ghostbusters 2.
Filmreihe anzeigen

Horizont erweitern

Die besten Dinosaurier-Filme aller ZeitenDie 25 besten Zombiefilme aller ZeitenKultige Spätzünder: Filmklassiker, die im Kino gefloppt sind

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

18 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
1
2
sublim77
Moviejones-Fan
Geschlecht | 13.09.2017 | 11:20 Uhr13.09.2017 | Kontakt
Jonesi

@MrBond:

Wie sagte einst ein Philosoph hier im Forum:

Whooop Whooop!

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

MrBond
Moviejones-Fan
Geschlecht | 13.09.2017 | 10:51 Uhr13.09.2017 | Kontakt
Jonesi

@Sully

Vernichtendes Urteil... aber ich glaube, Du hast den Film einfach nicht richtig verstanden.

Hah!

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Sully
Elvis Balboa
Geschlecht | 13.09.2017 | 00:01 Uhr13.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 13.09.2017 12:37 Uhr editiert.

Es war das Schlimmste was ich seit langem an Film gesehen habe. Ich schließe mich da keiner breiten Masse an und war auch nicht voreingenommen. Ganz im Gegenteil hatte ich meine Erwartungen auf Null geschraubt und sie wurden dennoch unterboten.

Ich verstehe nicht warum man den Film zwanghaft mit schlüpfrigen (und dazu noch langweiligen) Sprüchen und Gesten überschwemmen musste. Genauso wenig verstehe ich warum die Darstellerinnen alle wie Hamster auf Speed agieren mussten. Am schlimmsten fand ich die so dermaßen künstlich aufgesetz, coole (sollte jedenfalls cool wirken) Jillian...grauenhaft.

Mir hat sich auch nicht erschließen wollen warum gefühlt 50 Prozent der Dialoge nichts mit der Handlung zu tun hatten.

Und zum Haareraufen war die Tatsache, dass die Original-Ghostbusters sich für diese Kurzauftritte hergaben. Besonders Murray verdient hier eigentlich eine links und rechts. Er war es ja, der einen echten Ghostbusters Film ablehnte und dann macht er einen solchen Murks mit.

Für mich hatte der Film nichts...kein Herz, keinen Charme, keinen Witz und keine Substanz.

Ich vergebe hier glatte 0/5 Hüte

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

pursuyt
Moviejones-Fan
Geschlecht | 30.08.2017 | 09:55 Uhr30.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Gönn dich ran, lieber Ralf-Christian!

Quentin Tarantino ist so wie eine Kartoffel - nur anders.

fbRalfchristian
Moviejones-Fan
30.08.2017 | 08:14 Uhr30.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Als eingeschworener Ghostbusters-Fan war für mich der letzte Streifen leider eine Katastrophe. Ich hätte eine wahnsinnig gute Idee für ein Drehbuch. Es greift viele Elemente der Filme auf und bietet viel Neues. Das Wichtigste vorab! Es wäre die Ur-Besetzung der Ghostbuster! Eine Geschichte für Groß und Klein mit witzigen Elementen. Jetzt bin ich wirklich schon am Überlegen, ob ich mich an diese Geschichte ransetze. Hmm ... mal überlegen.

ferdyf
Alienator
Geschlecht | 26.09.2016 | 03:33 Uhr26.09.2016 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 26.09.2016 03:35 Uhr editiert.

Die Feminisierung zum trotze sind die Darsteller garnicht mal schlecht vorallem die McKinnon oder wie sie auch heißt wusste zu überzeugen. Die Cameos waren lustig und durchdacht.

Einziges Problem: was für einen scheiß da beim Drehbuch fabriziert wurde?!

Generell Feig ist der falsche Mann dafür, Achtung Wortspiel...Man hätte jemand anständiges holen sollen, der den Film nicht als eine Hommage an alle Frauen dieser Welt richtet. Man hätte die Darstellerinnen viel seriöser darstellen sollen, damit man sie auch ernst nehmen kann.

Sehr großzügig bewertet, denn die Darsteller sind definitiv nicht schuld und die Musik war ziemlich cool, langweiliger Plot (wohl eher 0815) bzw scheiß Drehbuch und scheiß Regie.

@Hammersbald Was Chris Hemsworths Charakter ist hohl? Wow!

Meine Bewertung
Bewertung von ferdyf
hammersbald
Moviejones-Fan
09.08.2016 | 09:07 Uhr09.08.2016 | Kontakt
Jonesi

Nachdem ich bei Filmstarts und andere Kritiken gelesen habe, dass der Film unfassbar gut sein soll, wollte ich mich selber überzeugen. Sorry aber ich ganz klar der Meinung dass die Kritiken gekauft wurden, weil der Film ist einfach nur grottenschlecht. Traurig was die aus Ghostbuster gemacht haben, das hat sich alles wie ein Adam Sandler Film angefühlt, ohne Ende unlustige Witze und wirklich kein einziger Witz kam beim Publikum an. Das ist wohl eines der größten Phänomene in der Kinowelt wie man diesen Film gut finden kann. Das hat weder etwas mit Frauen zu tun, die hätten das ruhig mit Frauen drehen können, aber wenigstens ein wenig seriös zu Werke gehen. Zum Beispiel dass eine Bill Murrays Tochter ist, oder es halt wirklich mit der echten Ghostbuster Welt verknüpfen. Stattdessen habe die einfach alles was vorher gewesen ist ausradiert. Das gab es nie, das hier ist der echte neue Ghostbuster! Die Charaktere sind unfassbar dumm, selbst Chris Hemsworth Charakter ist einfach nur hohl, so handelt einfach kein Mensch, das ist total Blödsinn. Keiner kam mit einem Grinsen oder Lachen aus dem Kino, eher mit einem WTF? Gesicht, als hätte jemand gefurzt. Der erste Witz des Film ist ein Fotzenfurz<<<da habe ich mich nur an den Kopf gepackt, oh Gott, geht ja gut los der Mist. Am Ende war ich einfach nur schockiert, wie schlecht der Film war. Das ist weder eine Komödie, kein Halbhorror Film, kein seriöser Film, einfach ein unnötiger Film, Sony wollte nur schnelles Geld machen, das ist alles. Der Film ist einfach nur schlecht und hat nichts mit den Frauen zu tun, ich freue mich total auf Wonderwoman z.B.

Meine Bewertung
Bewertung von hammersbald
Hanjockel79
Moviejones-Fan
07.07.2016 | 10:38 Uhr07.07.2016 | Kontakt
Jonesi

Endlich gibt es zu diesem ähm... "Film"?...einen angemessenen Trailer:

yellani-laugh

pursuyt
Moviejones-Fan
Geschlecht | 31.05.2016 | 17:52 Uhr31.05.2016 | Kontakt
Jonesi

Uhh, ich lese hier gerade die drei ältesten Beiträge. Wir waren da so voller Hoffnung. Und schaut euch die Trailer und die Fanreaktionen jetzt an.

Es ist wirklich einfach nur traurig.

Quentin Tarantino ist so wie eine Kartoffel - nur anders.

luhp92
BOTman Begins
Geschlecht | 31.05.2016 | 17:25 Uhr31.05.2016 | Kontakt
Jonesi

James Cameron hat aber nicht gesagt, Terminator Genisys sei besser als seine eigenen Filme. Dan Aykroyd kratzt hier ja dagegen ein seinem eigenen Denkmal, indem er behauptet, seine Arbeit als Drehbuchautor und Schauspieler sei nicht die beste des Franchises. Das würde ich schon für eine außergewöhnliche Aktion halten, nur um das Reboot zu promoten, bei dem man als Executive Producer tätig ist.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"


1
2