3096 Tage (2013)

Ein Film von Sherry Hormann mit Jaymes Butler und Thure Lindhardt (Original: 3096)

3096 TageBewertung
Kinostart: 28. Februar 2013109 Min.2DAltersfreigabe - FSK ab 16Drama
Dein Avatar
Will ich sehen!
Will ich nicht sehenWill ich sehen
Film bewerten

3096 Tage Inhalt

Wien, 2. März 1998. Natascha Kampusch ist 10 Jahre alt, als sie auf dem Schulweg von dem arbeitslosen Nachrichtentechniker Wolfgang Priklopil in einen weißen Lieferwagen gezerrt wird. Der Entführer will kein Lösegeld, er will das Mädchen besitzen. Unter seinem Haus in einer bürgerlichen Wohnsiedlung hat Priklopil ein geheimes Verlies ausgehoben, um sie dort einzusperren.

Für die nächsten achteinhalb Jahre werden die 2 mal 3 Meter zu Nataschas karger Gefängniszelle: Märchenbücher, Lieblingskekse und Gute-Nacht-Küsse weichen Gewalt, Demütigungen und ständigem Nahrungsentzug. Doch Natascha Kampusch zerbricht nicht in der Gefangenschaft, sondern sie wird stärker. Jeder Tag, jeder Atemzug ein kleiner zorniger Sieg. 2006 gelingt ihr endlich die Flucht...


Filmgalerie zu "3096 Tage"Filmgalerie zu "3096 Tage"Filmgalerie zu "3096 Tage"Filmgalerie zu "3096 Tage"Filmgalerie zu "3096 Tage"Filmgalerie zu "3096 Tage"

3096 Tage Kritik

3096 Tage - ein Countdown, der beginnt, als die 10-jährige Natascha Kampusch (Amelia Pidgeon, später Antonia Campbell-Hughes) am 2. März 1998 in Wien nach einem Streit mit ihrer Mutter (Trine Dyrholm) das erste Mal allein zur Schule geht. Der arbeitslose Nachrichtentechniker Wolfgang Priklopil (Thure Lindhardt) lauert ihr in einem weißen Lieferwagen auf, schnappt sie kurzerhand und nimmt sie mit sich fort, nicht um Lösegeld zu erpressen, sondern um sie zu besitzen. Gesperrt in ein 2 mal 3 Meter kleines Kellerloch, verbringt sie über achteinhalb Jahre mit wenigen Ausflügen in die eigentliche gutbürgerliche Wohnung darüber, dafür unter ständiger psychischer wie auch körperlicher Kontrolle, Misshandlung und Gehirnwäsche. Duschen zu dürfen, etwas zu essen zu bekommen, ein Märchenbuch, Stifte, ein Gute-Nacht-Kuss werden für sie wie für andere Weihnachten und Geburtstag an einem Tag.

Die ganze Kritik lesen
810

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur bei "3096 Tage" und wer spielt mit?

Der Film erhielt von der FSK die Freigabe "Freigegeben ab sechzehn Jahren".

Horizont erweitern

Überblick: Streaming, Live-Stream, VoD, SVoD, Web-TV - Was ist was?Welcher Ghostbusters-Charakter wärst du?Die besten Fantasyfilme aller Zeiten

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

2 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
CMetzger
Moviejones-Fan
Geschlecht | 12.06.2015 | 14:52 Uhr12.06.2015 | Kontakt
Jonesi

Ich habe das Buch gelesen, das hat das, was passiert ist, bestens rüber gebracht.

Das lasse ich mir durch einen Film nicht versauen!
mjkoe23
Moviejones-Fan
Geschlecht | 05.05.2013 | 14:40 Uhr05.05.2013 | Kontakt
Jonesi

Dieser Film muss meiner Meinung nach nicht sein. Das ganze Thema und der mediale Umgang mit diesem, hat mir noch nie besonders gut gefallen. Von daher werde ich diesen Film mit Sicherheit boykottieren.