Mein Filmtagebuch...
Transformers - The Last Knight gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Transformers - The Last Knight (2017)

Ein Film von Michael Bay mit Mark Wahlberg und Isabela Moner

Bewertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch

Transformers - The Last Knight Inhalt

Zwischen Menschen und Transformers herrscht Krieg, Optimus Prime ist fort. Der Schlüssel für unsere Zukunft liegt vergraben in den Geheimnissen der Vergangenheit, in der verborgenen Geschichte der Transformers auf der Erde. Die Aufgabe, unsere Welt zu retten, lastet auf den Schultern einer unwahrscheinlichen Allianz: Cade Yeager, Bumblebee, ein englischer Lord und eine Oxford-Professorin. Im Leben eines jeden kommt irgendwann der Moment, an dem er dazu aufgerufen ist, etwas zu bewirken. Aus Gejagten werden Helden und aus Helden Schurken. Nur eine Welt wird überleben: ihre oder unsere.

Zur Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Zur Galerie
Alle News zum Film
Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Transformers - The Last Knight und wer spielt mit?

OV-Titel
Transformers - The Last Knight
Format
2D/3D
Box Office
605,43 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Filmreihe ansehen
Spannende Filme
Was denkst du?
22 Kommentare
Avatar
Kayin : : Schneemann
28.11.2017 22:20 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 655 | Reviews: 2 | Hüte: 40

Ich habe die Filmreihe immer verteidigt, obwohl max 2 Filme davon gut waren. Aber diesmal haben sie das Maß an Sinnlosigkeit übertroffen. Seelenlose Roboter erzählen eine sellenlose, unlogische Geschichte. Für mich ist das Franchise am Tiefpunkt angelangt. Eine Pause wäre wünschenswert. Über Chronologie brauchen wir uns keine Gedanken zu machen, die wird doch eh jedesmal über Bord geworfen.

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
28.11.2017 20:15 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 2.335 | Reviews: 17 | Hüte: 151

@MD02GEIST :

Dies ist nicht das wahre Transformers - für mich. Das sind nur hoch budgierte Asylum-Parodien made in Hollywood.

Du sagst es, mein Freund, du sagst es. Es ist so dermaßen beschämend, wie sehr man dieses unglaubliche Potenzial der Transformers mit vollen Händen verschenkt. Dabei könnte man da echt tolle Filme mit diesem Thema machen. Ich gebe aber die Hoffnung nicht auf, dass Bay irgendwann das Zepter abgibt und es doch noch zu respektablen Transformers Filmen kommt. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit dafür sehr gering ist. Ich denke, dass sich das Franchise schon selbst zu sehr abgelutscht hat. Vielleicht ist es einfach besser, wenn man das mal einige Jahre ruhen lässt und irgendwann frisch an das Thema rangeht, in welcher Form auch immer. Und bis dahin, sollen sich die Hollywoodianer endlich mal an die Umsetzung der MASK Verfilmung dranmachen^^

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
28.11.2017 12:11 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.035 | Reviews: 12 | Hüte: 154

@ sublim

Danke für deine Rückmeldung. Ich habe ihn mir noch angesehen, aber du hast mich schon mal weiter vorgewarnt.

Ich kann es nur wiederholen. Dies ist nicht das wahre Transformers - für mich. Das sind nur hoch budgierte Asylum-Parodien made in Hollywood.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
28.11.2017 09:31 Uhr | Editiert am 28.11.2017 - 20:02 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 2.335 | Reviews: 17 | Hüte: 151

So, hab den Film jetzt auch mal gesehen. Was soll ich sagen, der Niedergang der Reihe setzt sich fort. Für mich war das ganz klar der schlechteste Teil. Auch wenn ich Wahlberg eigentlich ganz gerne sehe und auch Hopkins ein toller Schauspieler ist, konnte das den Film nicht retten. So war Transformers 5 eine Mischung aus altbekanntem, historischem Mumpitz und schlechten bis nervigen Charakteren. Ach ja, wer Optimus Prime ist, kann man nach dem Film auch nicht mehr vergessen, so oft wie er das wiederholt hat. Der Satz "Ich bin Optimus Prime" kam gefühlte hundert mal. Keine Ahnung ob er das dauernd gesagt hat, weil er es selbst vergessen hat und einer beginnenden Demenz entgegenwirken will oder weil er seinen Namen so gerne hört, auf jeden Fall hat es mich genervt. Von mir bekommt Transformers 5 nicht mehr als zwei Sterne.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
24.09.2017 18:59 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 2.335 | Reviews: 17 | Hüte: 151

@Kothoga :

Haargenau so hab ich das auch schon gesagt. Hut.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Kothoga : : Moviejones-Fan
24.09.2017 18:51 Uhr
1
Dabei seit: 05.03.17 | Posts: 243 | Reviews: 0 | Hüte: 8

Der erste Teil war ja noch ganz gut, weil neu und endlich mal ne "Transformers"-Verfilmung. Teil 2 ging noch gerade so, danach gings bergab und es wurde recht langweilig. Teil 3 und 4 ziehen sich wie ein laaaanger CGI-Kaugummi und storymäßig wirds immer banaler. Einziger schauspielerischer Lichtblick der Reihe ist John Turturro der herrlich überdreht Agent Simmons spielt, der Rest kann mal beliebig ausgewechselt werden und keiner vermisst irgendwas.

Avatar
Kal-El : : Moviejones-Fan
24.09.2017 17:48 Uhr
0
Dabei seit: 13.03.17 | Posts: 413 | Reviews: 1 | Hüte: 7

Eigentlich alles eine Frage der Erwartungshaltung. Die Erwartungshaltung von einem Michael Bay Film sind historisch bei mir ziemlich niedrig. Keine Fragen wie "warum ist das so und so? Wo ist Optimus? Der ist doch vorn weg ...?" keine Suche nach Logik oder ähnliches. Platte Dialoge, dünne Story, mittelmäßtige Schauspieler sind bei Transformers gesetzt. Dafür aber tolle Bilder, bam bam bam, hier ballern, dort gigantomanische Explosionen ...

Trotzdem war ich ziemlich enttäuscht. Ich weiß nicht ob es daran liegt, dass ich älter werde oder ähnliches. Hat mir absolut nicht gefallen. Die gefühlt 5 Stunden hätte ich mir echt sparen können. Ich sage DANKE Mr. Bay! Es fing sehr verheißungsvoll an, erreichte aber mit Teil 5 den niedrigsten Punkt, den ein Transformers-Film erreichen kann. Ich sage Tschüss! Alle weiteren Folgen werden gekonnt ignoriert. Es sei denn ein Anderer macht die Filme. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Kann ich nicht empfehlen!

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
08.07.2017 13:49 Uhr | Editiert am 08.07.2017 - 14:00 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.321 | Reviews: 16 | Hüte: 229

Was soll man noch viel zum Film sagen? Wer ernsthaft dachte, dass es diesmal was anderes sein würde als Teil 1-4, der war ein riesiger Optimist. Alle anderen, die sich nicht von den Trailern (die bisher immer genial waren) oder der Versprechungen von Bay einlullen liessen und ohne hohe Erwartungen in den Film gingen, bekamen was sie erwarteten: einen Transformers-Film:
Action, Bildgewalt, Soundtrack, Soundeffekte - alles wie immer und alles wie immer auf höchsten Niveau. Wenn der Kinosaal bebt oder Optimus einen Drache reitet - dann weiss ich, dass Kinos u.a. auch für solche Blockbuster gemacht wurden. Ja sogar die Handlung ist diesmal wirklich ansprechend und hat neues zu bieten. Aber: wenn diese Handlung (genial: Mittelaltersetting, Geschichte der Transformers, Endkampf) immer wieder von pupertären Witzen unterbrochen wird, kann man nur den Kopf schütteln. Die gesamte Szene auf dem Schrottplatz ist zum Fremdschämen! Man hat das Gefühl, es wird immer schlimmer. Die so groß angekündigte Izabella (mit Z!) könnte man genau so gut streichen. Der Humor ist größtenteils flach, pubertär oder sexistisch. Ausnahme: der Butler-Transformers als er zum Soundtrack Klavier spielt^^ Und die Transformers sind wieder mal Nebencharaktere und dann wird auch noch "Martha" neagtiv getoppt. Ich möchte mich nicht weiter auskotzen, gerne in den Kommentaren^^
Des Weiteren wirkt es als hätte Bay seine Transformers 1-4 selbst nie mehr angeschaut. Ich kenn mich wahrlich nicht aus und vielleicht kann jemand Fragen beantworten, aber manchmal reiht sich Logikloch an Logikloch und manche begonenen Nebenschauplätze werden urplötzlich einfach fallengelassen.
Ein Lob muss Anthony Hopkins zugesprochen werden: es sieht so aus, als hätte diese Legende wirklich Spaß am Dreh gehabt und nicht umsonst sind seine Szenen mit am besten. Wer es wie Hopkins angeht, der wird auch mit Teil 5 seinen Spaß haben. Hirn aus, nicht alles ernst nehmen und gewaltige Bilder auf sich wirken lassen. Alle anderen sollen einen Bogen drum machen.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
Hanjockel79 : : Moviejones-Fan
02.07.2017 17:13 Uhr
0
Dabei seit: 05.09.13 | Posts: 4.750 | Reviews: 36 | Hüte: 236

Folgendes deutsches Review hilft ein wenig bei der Entwirrung der Handlung von Teil 5...

naja... oder auch nicht.^^ Das liegt alleine im Auge des Betrachters.^^ Hab da noch ein Video gefunden was in der G1 passiere würde, wenn der heutzutage so penetrante Feminismus auch im Transformers Universum Einzug erhalten würde.

Aus Megatron würde also Megabitch inklusive Transformation in ein Tampon werden! omfg *bepiss vor lachen*^^

@ MD02GEIST

Bei der Gelegenheit grad danke für den Hut. laughing btw. für uns Transformers Insider im allgemeinen hat Thew Adams auch noch ein geiles Video gemacht wie man die Namen, ähm..., sagen wir mal "korrektiös" aussprechen tut.^^

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
29.06.2017 18:27 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.035 | Reviews: 12 | Hüte: 154

@ all
Ich will es ja nicht beschreien, aber mein Skeptizismus gegenüber Bay wird durch euch nur positiv gestärkt. Ich werde THE LAST KNIGHT nicht mehr im Kino sehen können, vielleicht gibt es ja schon bald eine günstige DVD und dann werde ich mein Projekt der Rezension aller weiteren Bayformers wieder angehen.

Danke für deine beiden Posts HJ. Dafür nur "einen" neuen Hut, doch dieser ist was besonders. Vielleicht sehe ich mir demnächst nochmal den legendären ULTIMATE DOOM Dreiteiler rein.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
Hanjockel79 : : Moviejones-Fan
29.06.2017 18:09 Uhr
1
Dabei seit: 05.09.13 | Posts: 4.750 | Reviews: 36 | Hüte: 236

Was meine Meinung zu diesem Schundwerk von einem "Film" angeht, lehne ich mich aus dem Fenster und sage: der mit weitem Abstand schlechteste Kinoblockbuster im neuen Jahrtausend, schlechter geht es nicht mehr! Ich habe eine Idee wie man die komplette Handlung in einen 30 Sekunden Kurzfilm quetschen kann, ohne dabei "wichtige Teile wegzulassen". Einfach mit irgendeiner x-beliebigen Schwert Replica auf eine Sahnetorte einschlagen und das 30 Sekunden lang filmen.^^

Denn wenn der Film eines macht dann Kopfschmerzen... Im Ernst ich finde die Situation nicht lustig. Ich hasse Bay dafür wie er das Transformers Franchise mit Füssen tritt. So jemanden darf man nicht mehr hochjubeln, denn solche Filme töten das Blockbusterkino. Kein Wunder wenn die Leute dann dem Kino fern bleiben in Zukunft.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
fbSenistro : : Moviejones-Fan
22.06.2017 11:47 Uhr
0
Dabei seit: 21.05.16 | Posts: 40 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Dieser Film lässt ein sprachlos zurück.
Ich dachte Teil 4 war schon besonders schlecht, aber das Ding ist eine Beleidigung.
Boring as shit, handwerklich auf Amateur-Niveau (und selbst die bekommen es besser hin), Anschlussfehler noch und nöcher, nutzlose Charakter, peinlicher Humor, scheiß CGI, einen Soundtrack zum vergessen und und und.
Hiermit ist Transformers tot und Bay sollte ein lebenslanges Arbeitsverbot bekommen!!

Avatar
ZSSnake : : Expendable
21.06.2017 19:44 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 6.691 | Reviews: 114 | Hüte: 222

Während sich die erste Hälfte stellenweise durchaus zieht und insbesondere von Isabela Moners Dauergenerve und ständigem geheule dominiert wird, dreht der Film in der zweiten Hälfte auf und ergeht sich dann auch in das gewohnte Effektspektakel. Produktionsdesign, Effekte, Action - rocken wie gewohnt von Bay. Story...Nun wenn man absolut jeden Anspruch auf Logik oder Realismus fallen lässt ist es ne coole What-If-Story die die Transformers mit unserer Geschichte verbindet.

Macht das Sinn? Nä, nicht wirklich. Aber was erwartet man von nem Film über Alien-Roboter groß anderes. Wahlberg ist sympathisch, Megan Fox...spielt nicht mit, wohl aber ihr Klon. Die gute ist in Oxford Professor Doktor Phil. und leistet im Film wenig mehr als Eye Candy zu sein an der Seite von Wahlberg. Der Rest der Darsteller ist vorhanden. Überhaupt ist der Fokus oft zu sehr auf den Menschen.

Die zweite Hälfte und die Action bewahren den Film vor dem völligen Aus, wer also die anderen filme der Reihe als kurzweilige Unterhaltung mag der wird auch hier Spaß haben. Wer die anderen nicht mochte braucht auch hier den Blick nicht wagen. Von mir gibt’s insbesondere für die sehr unterhaltsame zweite Hälfte und einige coole Ideen ne solide 6,5/10

Meine Bewertung
Bewertung
"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
Optimus13 : : Moviejones-Fan
27.05.2017 14:21 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 644 | Reviews: 2 | Hüte: 29

Duuude, da hab ich doch glatt aus Versehen den Film bewertet, obwohl er noch nicht mal angelaufen ist! ani-laugh Na dann gibts erst mal vorerst 3 Sterne, das ist so neutral wie möglich! ^^

Avatar
Anubis : : Moviejones-Fan
25.05.2017 22:22 Uhr
0
Dabei seit: 22.05.17 | Posts: 65 | Reviews: 1 | Hüte: 1

Ich mochte schon die ganze Reihe. Auch die Umstellung von Shia LaBoeuf zu Mark Wahlberg fand ich schon super. Der letzte Teil (Teil 4) war schon ein richtige Wucht. Doch der Trailer zu The Last Knight zeigt, dass es nun noch heftiger wird.

KINO. DAFÜR WERDEN FILME GEMACHT

Forum Neues Thema