Schuld sind immer die Anderen (2012)

Ein Film von Lars-Gunnar Lotz mit Edin Hasanovic und Julia Brendler (Original: )

Dein Avatar
Will ich sehen!
Will ich nicht sehenWill ich sehen
Film bewerten

Schuld sind immer die Anderen Inhalt

Ben ist auf die schiefe Bahn geraten. Immer wieder überfällt er Leute, zieht sie ab und schreckt vor körperlicher Gewalt nicht zurück. Seine Taten haben bald Konsequenzen: Ben landet im Jugendknast. Doch Reue zeigt er keine. Der Sozialarbeiter Niklas bietet ihm die Chance auf einen Neuanfang. Ben soll sich in einer Einrichtung des freien Vollzugs bewähren. Zunächst lehnt er vehement ab. Schließlich willigt er doch ein...

Keine News, aber das wäre auch interessant

Fantasy- und Abenteuerfilme 2017Roar! Die besten Dinosaurier-Filme aller ZeitenDie besten Werwolffilme

Schuld sind immer die Anderen Kritik

Im "Waldhaus", einer idyllisch gelegenen Einrichtung des offenen Vollzugs, bekommt Ben gemeinsam mit einer Handvoll anderer jugendlicher Straftäter die einmalige Chance auf Resozialisierung jenseits karger Gefängnismauern. Raubüberfall, Diebstahl, Körperverletzung - diese Vergangenheit beginnt Ben mit jedem weiteren Tag in der familiären Gemeinschaft des Waldhauses zu hinterfragen, gar aufzuarbeiten. Er fasst Vertrauen zu den anderen Jungs, entwickelt Sympathien für die Betreuer, die von nun an seinen Alltag begleiten. Doch dann geschieht etwas völlig Unerwartetes. Mit der Ankunft seiner Heimleiterin Eva holt ihn sein altes Leben schlagartig wieder ein. Was Eva anfänglich nicht ahnt, weiß Ben bereits beim ersten Blickkontakt: Sie ist eines seiner Opfer. Eine ausweglose Situation. Für beide.

Die ganze Kritik lesen
810

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur bei "Schuld sind immer die Anderen" und wer spielt mit?

Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.

Horizont erweitern

Mehr als Black Widow - Die besten Scarlett Johansson FilmeDie coolsten FilmwaffenSchauspieler, die stääändig das Gleiche tun

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.