Ferris macht blau (1986)

Ein Film von John Hughes mit Matthew Broderick und Alan Ruck (Original: Ferris Bueller's Day Off)

Ferris macht blauBewertung
Kinostart: 18. Dezember 1986102 Min.2DAltersfreigabe - FSK ab 12Komödie
Dein Avatar
Will ich sehen!
Will ich nicht sehenWill ich sehen
Film bewerten
Ferris macht blauBewertung

Ferris macht blau Inhalt

Ferris Bueller (Matthew Broderick) gelingt einfach alles. Als Liebling der Schule und Unruhestifter ist er jedoch Rektor Ed Rooney (Jeffrey Jones) ein Dorn im Auge. Als das Wetter wieder einmal zu schön zum Lernen ist, beschließt Ferris, mit seinem Freund Cameron Frye (Alan Ruck) und seiner Freundin Sloane Peterson (Mia Sara) einen Tag verdiente Auszeit zu nehmen. Doch Rooney wittert seine Chance, um endlich an Ferris ein Exempel zu statuieren. Doch dieser ist ihm immer einen Schritt voraus. Nur hat Ferris nicht mit seiner Schwester Jeanie (Jennifer Grey) gerechnet, die ihm sein leichtes Leben und den Erfolg neidet. Am Ende lernt aber auch sie, dass Blut dicker ist als Wasser. Denn das Leben ist viel zu schnell vorbei und wenn man nicht mal stehen bleibt und sich umdreht, könnte man etwas verpassen.

Mit "Ferris macht blau" lieferte John Hughes eine der besten Jugendkomödien der 80er Jahre ab. Witzig und noch mit einer tieferen Botschaft gespickt, ist dieser Film ein Paradebeispiel für gute Unterhaltung.


Cast & Crew

Wer ist der Regisseur bei "Ferris macht blau" und wer spielt mit?
Box Office
70,14 Mio. $

Der Film erhielt von der FSK die Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".

Horizont erweitern

James Bond 007: Die Legende, die Schurken, die Bond-GirlsDie inflationsbereinigt erfolgreichsten Filme aller ZeitenMonster, Mord & Folter: Traumatische "Star Wars"-Momente

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.