Mein Filmtagebuch...
Planet der Affen - Survival eintragen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Planet der Affen - Survival (2017)

Ein Film von: Matt Reeves mit Andy Serkis und Gabriel Chavarria

Bewertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Der Videoplayer(13574) wird gestartet
Alle 11 Trailer

Planet der Affen - Survival Inhalt

Caesar und seine Affen werden in einen tödlichen Konflikt mit der Armee der Menschen gezwungen, die unter der Leitung eines rücksichtslosen Colonels steht. Nachdem die Affen unvorstellbare Verluste hinnehmen müssen, ringt Caesar mit seinen dunklen Instinkten und gibt sich voll und ganz der Rache hin. Als er schlussendlich auf den Colonel trifft, entbrennt ein epischer Kampf zwischen beiden, in dem es um nichts Geringeres als das Schicksal der Menschen und Affen geht und das unseres Planeten...

Zur Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Zur Galerie
Alle News zum Film
Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Planet der Affen - Survival und wer spielt mit?

Box Office
481,60 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Filmreihe ansehen
Spannende Filme
Was denkst du?
17 Kommentare
Avatar
Kal-El - Moviejones-Fan
03.11.2017 23:13 Uhr | Editiert am 03.11.2017 - 23:14 Uhr
0
Dabei seit: 13.03.17 | Kommentare: 379 | Kritiken: 1 | Hüte: 7

BIn ehrlich gesagt doch etwas enttäuscht. Vielleicht waren meine Erwartungen eine andere, die nicht zuletzt durch die Trailer "manipuliert" wurden. Ich hatte schon mehr Action erwartet. Drama ja, Abenteuer ja, aber ein Action-Film ist der dritte Teil sicher nicht.

Habe mich trotzdem gut unterhalten gefühlt. Sehr gute Schauspieler, die Effekte sind der Wahnsinn.

Was ich absolut nicht leiden kann sind die Fehler im Film, die entscheidend zur Handlung beitragen: wieso stellt man riesige Tanks, die leicht in die Luft gehen können und vor dem Hintergrund dass ein Angriff folgt, direkt hinter der Mauer? Sonst sicher 4 Hüte, aber deswegen 1 Hut Abzug.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
HitmanXXL - Moviejones-Fan
11.10.2017 22:40 Uhr
0
Dabei seit: 12.05.13 | Kommentare: 61 | Kritiken: 3 | Hüte: 1

Um ehrlich zu sein, hat mich dieser Teil überrascht und auf ein Abenteuer eingeladen, abgeholt und mitgenommen.

Ganz ehrlich, den 2. Teil fand ich weniger gelungen - da ich etwas enttäuscht war in welche Richtung das Remake geht. (mir fehlt der Zeitreise Aspekt)

Und genau deswegen hat mich der 3. Teil so überrascht. Er war nicht auf meiner "must see List" und jetzt bereue ich es ihn nicht im Kino gesehen zu haben.

Besonders gelungen fand ich den Soundtrack. Kein allerwelts geleier im Hintergrund - sondern mit teileweise richtigen Themen. Ich fand ihn gelungen.

Auch Storytechnisch überraschte mich der Streifen. Über den Weg den er einschlug und welche Wendung er letztlich genommen hat. Zwar werden einige Fragen weder geklärt noch näher beleuchtet über das warum und wieso aber ingesamt fühlte ich mich einfach herrlich unterhalten und in den Bann gezogen. Nach dem sehr guten 1. Teil fand ich den 3. dann auch sehr sehr gut.

Falls es mal weiter geht wäre es interessant zu sehen wenn ein Zeitreise Aspekt hinzu käme und sich dann alles entwickelt.

Außerdem besonders auffallend war für mich die Kamera und welche Bilder mir präsentiert wurden. Das ist mir in der Form bei noch keinem anderen neuen Film so aufgefallen wie hier. Viele Einstellungen die man so noch nicht hatte und das unterhielt mich auch auf visueller Ebene ungemein.

Pep würde sagen...Super super super Movie... ich schließe mich an. Daumen hoch denn er motviert mich nochmal von vorne zu beginnen.

Avatar
Batman76 - Moviejones-Fan
09.08.2017 20:15 Uhr
0
Dabei seit: 12.12.11 | Kommentare: 595 | Kritiken: 0 | Hüte: 43

Für mich ein sehr guter Film. Sehr gute Handlung, sehr gute Schauspieler und sehr gute Inszenierung.

Ein würdiger Abschluss für die Geschichte von Ceasar.

"With great power comes great responsibility!" Ben Parker "Yes father, i shall become a bat!" Bruce Wayne
Avatar
fbSenistro - Moviejones-Fan
09.08.2017 16:52 Uhr
0
Dabei seit: 21.05.16 | Kommentare: 39 | Kritiken: 0 | Hüte: 0

War for the Planet of the Apes ist ein guter Film und ein gelungener Abschluss der Caeser-Trilogie.

Matt Reeves und sein Team hat wieder mal eine technische Meisterleistung hingelegt. War man schon von der detailtreuen Darstellung der Affen bei den Vorgängerfilmen erstaunt, sind wir nun beim Foto-Realismus angekommen. Die Affen sehen unfassbar gut aus und ein Uncanny Valley Effekt sollte sich bei den meisten Zuschauern nicht einstellen. Auch Handwerklich ist der Film eine Hausnummer. Speziell heißt das: gut gemachte Action mit weiten Kamera Winkeln und harmonischen Schnitt. Auch der Sound, sowie der Soundtrack sind klasse. Die Darsteller sind über jeden Zweifel erhaben.

Wofür es aber definitiv Abzüge gibt ist leider die Story, die weniger Deep und mehr 0815 im Vergleich zum direkten Vorgänger ausfällt. Vorallem ist so manch einen Charakter nicht tief genug ausgebaut-Stichwort: das Mädchen und der Antagonist.

Nichtsdestotrotz ist die Story für einen Hollywood-Blockbuster gut und tiefgründig genug um meine Kritik an der Story als „Jammern auf hohem Niveau“ abzuschreiben.

Auch das „War“ im Titel ist eher irreführend, da passt der deutsche Titel „Survival“ deutlich besser.

Leider verpasst man die Möglichkeit mit dem Ende der Trilogie auch den Anschluss zum originalen „Planet oft the Apes“ zu schaffen, was ich natürlich aus wirtschaftlicher Sicht verstehen kann, denn somit kann FOX weiterhin profitable „Apes“ Filme machen, es hat für mich trotzdem „Geschmäckle“.

Insgesamt gesehen ist der Film wirklich gut und einer der besten Filme in diesem Jahr.

Auch zeigt der Film dass das Batman-Franchise bei Matt Reeves in fähigen Händen ist.

Sowohl bei den Affen als auch bei Batman freue ich mich auf mehr.

Avatar
ZSSnake - Expendable
06.08.2017 23:05 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Kommentare: 6.638 | Kritiken: 114 | Hüte: 212

Ganz große Klasse. Toller Score von Giacchino, der erneut beweist dass er einer der besten aktuellen Blockbuster-Komponisten ist. Dazu großartige Leistungen des Casts, insbesondere Serkis begeistert erneut über die Maßen als Caesar und bekommt mit Harrelson einen Antagonisten mit klaren und nachvollziehbaren Motiven. Und die junge Newcomerin fällt auch sehr positiv auf.

Die Geschichte wird rund zuendeerzählt, die Effekte von WETA sind atemberaubend und die Regie ist erneut klasse. Der liegt klar auf Story und Figuren und die Effekte sind lediglich mittel diesen Zweck zu erreichen. Auch das Tempo des Films ist perfekt und man fiebert durchgehend mit. Extrem runder Abschluss einer Trilogie die von Teil zu Teil nur besser wurde. 9/10

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
Tasobi - Moviejones-Fan
06.08.2017 01:43 Uhr
0
Dabei seit: 08.12.14 | Kommentare: 37 | Kritiken: 0 | Hüte: 0

Das ist eindeutig der beste Blockbuster des Sommers! Also kann ich nicht Anderes als volle 5 Sterne geben ...

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
Duck-Anch-Amun - Moviejones-Fan
03.08.2017 08:57 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Kommentare: 4.213 | Kritiken: 16 | Hüte: 223

War of the Planet of the Apes ist eine wahre Achterbahn-Fahrt der Gefühöe und ein intensiver Film wie ich ihn lange nicht mehr erlebt habe. Wenn man während eines Films lachen und heulen muss, wenn man vor Spannung in den Sessel gedrückt wird und wenn man einfach mitfühlt - dann hat ein Film alles richtig gemacht. Dass es so kam, dafür sorgt natürlich Andy Serkis und seine MopCap-Bande - verrückt, aber die Affen sehen normals besser aus! Gibt dem Mann endlich einen Oscar!!! Genial war ebenfalls Woody Harrelson - als Colonel spielt er einen der besten Schurken der letzten Jahre! Auch die Musik war teilweise überragend und passend. Ich war ein ständiger Nörgler des Titels - tatsächlich war der deutsche Titel sogar passender: denn der Krieg fungiert im Hintergrund, es ist eine persönliche Geschichte. Und Evolution gibt es eher im umgedrehten Sinn. Hier liegt dann auch das Problem des Films: das Marketing war komplett falsch und fehlleitend und wird so manchen Zuschauer abgeschreckt haben - denn nicht umsonst empfand ich vor der Sichtung Teil 3 als größeren Teil 2 mit Soldaten, Hubschraubern und Kasernsetting anstelle von Bürgern, Pferden und Waldsetting. Auch manche Plot- und Charakterentscheidung sowie unnötige Längen waren fragwürdig und sorgen für Punktabzug.
Ich selbst würde mir mittlerweile wünschen, dass man die Reihe damit beendet. Das Ende passt wunderbar zum Beginn der Original-Reihe, die Reihe funktioniert alleinstehend wie auch als Prequel wunderbar. Vor allem schaffte man es, aus den bösen Affenschurken nun die Hauptfiguren zu machen - anders wie bei der OR fiebert man nun mit den Primaten, während man den Menschen nur das Schlechste wünscht.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
TiiN - Pirat
03.08.2017 00:13 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Kommentare: 3.181 | Kritiken: 74 | Hüte: 102

ich habe ihn mir angeguckt und eine Kritik dazu geschrieben.

Avatar
Wizard-Ruud - Space Agent
02.08.2017 13:08 Uhr
0
Dabei seit: 15.06.15 | Kommentare: 128 | Kritiken: 0 | Hüte: 3

Teil 1 und Teil 2 waren super und hoffe auf einem würdigen Abschluss.
Bin arg gespannt und freue mich schon auf dem Film.

Avatar
luhp92 - BOTman Begins
15.06.2017 22:41 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Kommentare: 8.983 | Kritiken: 91 | Hüte: 261

Gronkh wird eine Rolle als Synchronsprecher im neuen Planet der Affen übernehmen.
So langsam wird das echt lächerlich.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."- "Willkommen in Amerika!"
Avatar
MobyDick - Moviejones-Fan
13.06.2017 23:41 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Kommentare: 2.027 | Kritiken: 11 | Hüte: 99

Luhp:

Bzgl. Bond stimme ich dir zumindest bei Quantum in Teilen zu. Aber weder Skyfall und erst recht nicht Spectre haben irgendwas vom Niveau der guten Connery Filme. Während zumindest die erste Hälfte von Skyfall noch wirklich gut ist, und er erst gegen Ende komplett implodiert, ist Spectre einfach ein einziges Ärgernis, das noch fast jegliches Brosnan/Moor/Quatschvehikel fast unterschreitet. Aber das ist nur meine Meinung und können wir gerne an anderer Stelle weiter ausdiskutieren.

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
luhp92 - BOTman Begins
13.06.2017 16:50 Uhr | Editiert am 13.06.2017 - 16:52 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Kommentare: 8.983 | Kritiken: 91 | Hüte: 261

@MobyDick

Naja, das erklärt aber immer noch nicht, warum hier der Krieg jetzt auf einmal als positiv konnotiert dargestellt wird. Ich freue mich ebenfalls auf Harrelson, aber "Revolution" hatte finde ich mir Gary Oldman auch schon einen tollen Gegenspieler.

Zu Bond:
Naja, "Ein Quantum Trost" war noch radikaler als "Casino Royale" und ging bezüglich seines Stilbruchs mehr in Richtung Lazenby. Mit anderem Fokus hätte dies ein weiteres Bond-Meisterwerk werden können. Auch "Skyfall" und "Spectre" sind für mich meilenweit von den miesen Bronson/Moore-Filmen entfernt, sondern bewegen sich mehr auf dem Niveau der guten Connery/Moore-Filme.

Bevor es zu Off-Topic wird, hier meine Bond-Rangliste.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."- "Willkommen in Amerika!"
Avatar
MobyDick - Moviejones-Fan
13.06.2017 14:37 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Kommentare: 2.027 | Kritiken: 11 | Hüte: 99

luhp:

Ich denke das liegt daran, dass das Ziel vorgegeben ist, nur der Weg ist zu bestimmen. Da war der erste Teil deutlich der interessanteste Teil, da er wirklich quasi unabhängig von irgendwelchen großen Vorgaben arbeiten konnte, und eine ziemlich geniale neue Geschichte erzählt hat. Der zweite Teil war dann mehr Remake und ich denke, dass der jetzige Film den Weg des zweiten Teils relativ kompromisslos weitergehen muss, denn je näher wir dem Ziel entgegen gehen, desto weniger kann man vom Pfad abweichen.

(Das war auch schon bei einem anderen aktuellen Reboot so: James Bond - da war Casino Royale ein wirklich guter, fast unabhängig von jeglichem Pomp der bisherigen Bond Filme, doch je länger Craig das macht, desto näher sind wir am lächerlichen Brosnan/Moore Bond... Die Devise: Ändere alles, nur am Ende alles beim Alten zu belassen...)

Unabhängig davon denke ich immer noch, dass dieser dritte Film durchaus besser als der zweite Teil werden kann, da er mit Harrelson einen formidablen Gegenspieler zu haben scheint, und ein bißchen Pathos hat noch nie bei einem Blockbuster geschadte wink

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
luhp92 - BOTman Begins
13.06.2017 11:28 Uhr | Editiert am 13.06.2017 - 11:31 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Kommentare: 8.983 | Kritiken: 91 | Hüte: 261

Ich freue mich sehr auf den Film, aber einer der neueren Trailer, die ich letztens im Kino gesehen habe, ließ mich doch sehr ernüchtert zurück.

Wenn der Film ein ebenso pathetisches und verherrlichendes Kriegsszenario entwirft, wie der entsprechende Trailer, dann gute Nacht! Aus "Revolution" hätte Matt Reeves somit merkwürdigerweise überhaupt nichts gelernt und würde die bisher großartige Reihe - inklusive seines eigenen Films - mit Füßen treten...

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."- "Willkommen in Amerika!"
Avatar
Anubis - Moviejones-Fan
26.05.2017 12:14 Uhr
0
Dabei seit: 22.05.17 | Kommentare: 65 | Kritiken: 1 | Hüte: 1

Diesen Film MUSS ich sehen. Der erste Film war schon sensationell. Dann war der zweite Teil perfekt. Ich weiss gar nicht, ob man einen Film noch besser machen kann....

Also auf diesen Film bin ich unglaublich gespant.

KINO. DAFÜR WERDEN FILME GEMACHT
Forum Neues Thema