Stereo (2014)

Ein Film von Maximilian Erlenwein mit Jürgen Vogel und Moritz Bleibtreu

StereoBewertung
Kinostart: 15. Mai 201494 Min.2DAltersfreigabe - FSK ab 16Thriller
Dein Avatar
Will ich sehen!
Will ich nicht sehenWill ich sehen
Film bewerten

Stereo Inhalt

Erik will mit seiner Motorrad-Werkstatt in einer verschlafenen Kleinstadt zur Ruhe kommen und alles scheint perfekt. Die Beziehung mit seiner neuen Freundin Julia läuft wunderbar und auch ihre kleine Tochter Linda ist begeistert. Die Idylle endet jäh, als der mysteriöse Henry auftaucht, der Erik auf Schritt und Tritt verfolgt. Der versucht mit allen Mitteln, seinen bedrohlichen "Schatten" loszuwerden, aber erfolglos. Je mehr Henry in Eriks scheinbar heile Welt eindringt, desto mehr gerät diese aus den Fugen. Eine Katastrophe droht, als der brutale Gangster Keitel auftaucht und Julia in Lebensgefahr gerät. Auf einmal scheint Henry Eriks letzte Hoffnung zu sein - aber kann er dem Fremden trauen?

Keine News, aber das wäre auch interessant

Filme in der Entwicklungshölle: Wenn Kinofilme nicht erscheinen - Teil 4Diese Filmposter wollten uns verschaukelnSchauspieler, die beim Dreh betrunken waren

Der Trailer zum Film

Der Videoplayer(8261) wird gestartet

Filmgalerie zu "Stereo"Filmgalerie zu "Stereo"Filmgalerie zu "Stereo"Filmgalerie zu "Stereo"Filmgalerie zu "Stereo"Filmgalerie zu "Stereo"

Stereo Kritik

Erik (Jürgen Vogel) hat eigentlich in einem idyllischen Dörfchen einen schönen Platz und eine nette Freundin (Petra Schmidt-Schaller) mit einer kleinen Tochter (Helena Schoenfelder) gefunden, um neu anzufangen. Doch die Vergangenheit holt ihn wieder ein, und zwar leibhaftig! Denn eine finstere Gestalt (Moritz Bleibtreu) rückt immer näher und drängt sich in sein friedliches Leben, ein Leben, dass sein Verfolger als Lüge bezeichnet. Ist Erik verrückt oder in einem Alptraum gefangen? Oder hat sein Verfolger, der sich Henry nennt, recht...?

Die ganze Kritik lesen
810

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur bei "Stereo" und wer spielt mit?

Der Film erhielt von der FSK die Freigabe "Freigegeben ab sechzehn Jahren".

Horizont erweitern

Die sympathischsten Filmschurken!Die heftigsten Endzeit-Szenarien in FilmenFilmglossar: Cinematographer & Gaffer - Wer macht eigentlich was?

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.