Angélique (2013)

Ein Film von Ariel Zeitoun mit Nora Arnezeder und Gérard Lanvin

AngéliqueBewertung
Kinostart: 12. Juni 2014113 Min.2DAltersfreigabe - FSK ab 12Abenteuer, Romantik
Dein Avatar
Will ich sehen!
Will ich nicht sehenWill ich sehen
Film bewerten

Angélique Inhalt

Die junge und bildhübsche Angélique wird von ihrem Vater, einem verarmten Baron, an den reichen, aber ebenso unansehnlichen Grafen de Peyrac "verkauft". Nach anfänglichen Schwierigkeiten der freiheitsliebenden Angélique schafft es de Peyrac mit seinem Charme und seiner Intelligenz, ihr Herz zu gewinnen. Sie genießen ihr märchenhaftes Leben im Süden Frankreichs, doch über ihnen schwebt die Gefahr eines Geheimnisses, das Angélique seit Jahren mit sich trägt. Sie war im Schloss ihres Onkels ungewollt Zeugin eines geplanten Komplotts einiger hoher Adliger gegen den König - und Angélique wurde entdeckt. Nur die Macht und der Einfluss von Peyrac schützen sie vor der Rache dieser Gruppe Adliger, die sie beseitigen möchten. Dann ändern diese ihre Strategie. Peyrac wird unter fadenscheinigen Gründen der Hexerei angeklagt, in die Bastille gesperrt und seines Besitzes und Titels enthoben. Angélique flüchtet mit ihren zwei Kindern völlig mittellos nach Paris und versucht trotzdem alles, um ihren Mann zu retten, nie wissend, wer wirklich hinter dem Komplott steckt. Doch vergebens, Peyrac wird auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Angélique schwört Rache, die erst enden wird, wenn sie die Ehre der Peyracs wieder hergestellt hat.

Keine News, aber das wäre auch interessant

Vom Vorgänger gekillt: Geplante Sequels, aus denen nichts wurde - Teil 3Animierte Wesen: Wie süß bist du wirklich?Der frühere Look heutiger Hollywood-Stars

Der Trailer zum Film

Der Videoplayer(8422) wird gestartet

Angélique Kritik

Frankreich im Jahr 1656. Die hübsche und stolze Angélique de Sancé ist die Tochter eines verarmten Landadligen, der sie, um den Familienbesitz zu retten, dem reichen Grafen Joffrey de Peyrac von Toulouse versprochen hat. Angélique fühlt sich verkauft an einen Mann, den sie nie zuvor gesehen hat und von dem sie nur weiß, dass er wesentlich älter und seit seiner Jugend körperlich entstellt ist. Doch ihre ursprüngliche Abneigung gegen ihren Mann weicht allmählich Hochachtung und Liebe. Sie ist fasziniert vom de Peyracs Charme, von seiner Intelligenz und Unabhängigkeit, aber sie sieht auch, dass er sich dadurch viele mächtige Feinde schafft. Auch sie selbst ist bedroht, denn als Kind wurde sie, wie sie ihrem Beichtvater anvertraut hat, Zeugin eines geplanten Komplotts hoher Adliger gegen den jungen König Ludwig XIV. Als ihr Mann unter fadenscheinigen Gründen verhaftet, seines Besitzes und seiner Titel enthoben und in der Bastille gefangen gehalten wird, ahnt Angélique, dass sie selbst das eigentliche Ziel dieses Racheaktes darstellt. Mittellos, aber mit dem festen Willen, ihrem Mann beizustehen, macht Angélique sich mit ihren beiden Kindern auf den Weg nach Paris. Sie wird alles versuchen, um ihren Mann und die Ehre der Familie zu retten.

Die ganze Kritik lesen
810

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur bei "Angélique" und wer spielt mit?

Der Film erhielt von der FSK die Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".

Horizont erweitern

Die 25 besten Arnold Schwarzenegger-FilmeJames Bond 007 - Die besten Filme der ReiheAch, so war das! Wie berühmte Charaktere zu ihren Namen kamen

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.