Daddy’s Home - Ein Vater zu viel (2015)

Ein Film von Sean Anders mit Will Ferrell und Mark Wahlberg (Original: Daddy’s Home)

Daddy’s Home - Ein Vater zu vielBewertung
Kinostart: 21. Januar 201696 Min.2DAltersfreigabe - FSK ab 6Komödie
Dein Avatar
Will ich sehen!
Will ich nicht sehenWill ich sehen
Film bewerten

Daddy’s Home - Ein Vater zu viel Inhalt

Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr - das würde Brad sofort unterschreiben. Er bemüht sich nach Kräften, ein guter Stiefvater für die zwei Kinder seiner neuen Frau Sarah zu sein. Doch die Kids mögen ihn nicht wirklich und lassen ihn bei jeder Gelegenheit auflaufen. Trotzdem gibt der tollpatschige Radiomitarbeiter, nicht gerade die hellste Leuchte im Kosmos, nicht auf. Bis ein Anruf seine heile Welt völlig auf den Kopf stellt: Dusty, der leibliche Vater der Kinder, kündigt seinen Besuch an. Brads Entschlossenheit, sich nicht vom verantwortungslosen Erzeuger verdrängen zu lassen, ist dahin, als er ihn das erste Mal trifft: Dusty ist ein Freigeist - supercool, reich und wild entschlossen, seine Familie zurückzugewinnen. Ein gnadenloser Wettkampf um die Gunst der Kinder beginnt...


Der Trailer zum Film

Der Videoplayer(10702) wird gestartet

Filmgalerie zu "Daddy’s Home - Ein Vater zu viel"Filmgalerie zu "Daddy’s Home - Ein Vater zu viel"Filmgalerie zu "Daddy’s Home - Ein Vater zu viel"Filmgalerie zu "Daddy’s Home - Ein Vater zu viel"Filmgalerie zu "Daddy’s Home - Ein Vater zu viel"Filmgalerie zu "Daddy’s Home - Ein Vater zu viel"

Daddy’s Home - Ein Vater zu viel Kritik

2010 erlebten wir Die etwas anderen Cops und was haben wir gelacht, zeigten sich Will Ferrell und Mark Wahlberg in dieser schrägen Buddy-Cop-Komödie von ihrer besten Seite. 2016 wollen sie es mit Daddy’s Home - Ein Vater zu viel noch einmal gemeinsam wissen, nur statt Cops sind beide jetzt Familienväter. Doch mit zwei Vätern im Haus, ist einer auf jeden Fall zu viel.

Die ganze Kritik lesen
510

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur bei "Daddy’s Home - Ein Vater zu viel" und wer spielt mit?
Drehbuch
Box Office
240,36 Mio. $

Der Film erhielt von der FSK die Freigabe "Freigegeben ab sechs Jahren".

Filmreihe - Daddy’s Home

Zur dieser Filmreihe Daddy’s Home gehört ebenfalls der Film Daddy’s Home 2 (2018).

Horizont erweitern

Die besten Science-Fiction-Filme aller ZeitenAnimierte Wesen: Wie süß bist du wirklich?Phänomen Wilhelmsschrei: Woher kommt er, was soll er, wo erklingt er?

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

1 Kommentar - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
WiNgZzz
Moviejones-Fan
Geschlecht | 05.12.2016 | 08:30 Uhr05.12.2016 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 05.12.2016 12:34 Uhr editiert.

Einer der harmlosesten, vorhersehbarsten "Sonntag-Nachmittag-Filme" die ich seit langem gesehen habe. Trotzdem irgendwie sympathisch und zumindest schmunzeln musste ich das eine oder andere Mal (hauptsächlich dank Thomas Hayden Church & Alessandra Ambrosio &John Cena)!

Meine Bewertung
Bewertung von WiNgZzz

Ach komm...