Im Namen meiner Tochter - Der Fall Kalinka (2016)

Ein Film von Vincent Garenq mit Daniel Auteuil und Sebastian Koch (Original: Au nom de ma fille)

Im Namen meiner Tochter - Der Fall KalinkaBewertung
Kinostart: 20. Oktober 201687 Min.2DAltersfreigabe - FSK ab 12Drama
Dein Avatar
Will ich sehen!
Will ich nicht sehenWill ich sehen
Film bewerten

Film-Handlung

Der Film beruht auf einer wahren Geschichte, die am 10. Juli 1982 ihren Anfang nahm. An diesem Tag erfuhr André Bamberski, dass seine Tochter Kalinka tot ist. Sie war 14 Jahre alt und verbrachte die Ferien bei ihrer Mutter Dany und ihrem deutschen Stiefvater, dem Arzt Dieter Krombach, in Lindau am Bodensee. Die Begleitumstände ihres Todes erscheinen schon bald suspekt: Sowohl das Verhalten von Krombach, als auch die Autopsie lassen viele Fragen offen. Von der Schuld Krombachs als Mörder Kalinkas überzeugt, kennt André Bamberski nur noch ein Ziel: ihn zu überführen und damit Gerechtigkeit für seine Tochter zu erlangen. Ein Kampf gegen die Justiz beginnt, der 27 Jahre dauern soll und zur Obsession seines Lebens wird.


Der Trailer zum Film

Der Videoplayer(12076) wird gestartet

Im Namen meiner Tochter - Der Fall Kalinka Kritik

Der Fall ging durch die Medien, in Deutschland wie in Frankreich: Als ein junges Mädchen stirbt, beharrt ihr Vater jahrzehntelang allen Gegenstimmen zum Trotz auf der Prüfung des Falls. Der Mord an Kalinka Bamberski war ein Politikum und führte erst 2011 zur Verurteilung des Täters. In Bamberski - Der Fall Kalinka wird der Fall nun erzählt und ist mehr als ein bloßes Dokudrama.

Die ganze Kritik lesen
710

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur bei "Im Namen meiner Tochter - Der Fall Kalinka" und wer spielt mit?

Der Film erhielt von der FSK die Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".

Horizont erweitern

Die besten Star Wars-Spiele aller Zeiten!Huch, FSK-18: Lustige Pornotitel, die Blockbuster beklauenJurassic Park - vom Buch zum Film zur Filmreihe

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.