Ein Mann namens Ove (2015)

Ein Film von Hannes Holm mit Filip Berg und Anna-Lena Bergelin (Original: En man som heter Ove)

Ein Mann namens OveBewertung
Kinostart: 07. April 2016105 Min.2DAltersfreigabe - FSK ab 12Drama
Dein Avatar
Will ich sehen!
Will ich nicht sehenWill ich sehen
Film bewerten

Ein Mann namens Ove Inhalt

So einen kennt jeder! Diese Sorte des schlecht gelaunten, grantigen in die Jahre gekommenen Nachbarn, der jeden Morgen seine Kontrollrunde in der Reihenhaussiedlung macht, Falschparker aufschreibt, Fahrräder an ihren Platz räumt und Mülltonnen auf korrekte Mülltrennung überprüft. Genau so einer ist Ove. Dabei will er eigentlich Schluss mit allem machen. Nachdem er vor einigen Wochen seine geliebte Frau verloren hat, versucht er nun immer wieder, sich auf diverse Arten das Leben zu nehmen. Erfolglos - irgendetwas kommt einfach jedes Mal dazwischen. Auch beim neuesten Versuch wird Ove gestört. Und zwar als die neuen Nachbarn mittendrin seinen Briefkasten über den Haufen fahren. Von diesem Augenblick an steht Oves Leben auf dem Kopf. Denn hinter der grimmigen Fassade verbirgt sich eigentlich ein großes Herz. Und manchmal braucht es eben nur eine streunende Katze, das richtige Werkzeug und eine unerwartete Freundschaft, um alte Wunden zu heilen...

Keine News, aber das wäre auch interessant

Die besten Directors Cuts, Langfassungen und Special EditionsDie besten KatastrophenfilmeComicverfilmungen im Wandel der Zeit - Teil III - Die Ära 2008-2012

Der Trailer zum Film

Der Videoplayer(10957) wird gestartet

Ein Mann namens Ove Kritik

Einen Nachbarn wie Ove zu haben, ist nicht gerade ein Zuckerschlecken. Penibel kontrolliert der Mann, der nun auch noch seinen Job bei der Eisenbahn verloren hat, jeden Morgen, ob auch kein Müll auf der Straße liegt, das Fahrverbot durch die Siedlung eingehalten wird, die Garagentore abgeschlossen sind. Nichts entgeht dem strengen Blick des verbitterten Griesgrams, der nur einmal am Tag sanftmütig zu werden scheint, wenn er mit Rosen das Grab seiner Frau besucht. Ihr erzählt er von den neuen Nachbarn, die gerade nebenan eingezogen sind und die ihn ständig wegen irgendetwas nerven. Von der Katze, die ihm nicht mehr von der Seite weichen will. Von der Welt, die ihn einfach nur wütend macht. Und er verspricht ihr, bald bei ihr zu sein. Denn Ove will seinem Leben ein Ende setzen. Doch wie soll man denn in Ruhe einen Selbstmord planen, wenn ständig jemand vorbeikommt und stört?

Die ganze Kritik lesen
810

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur bei "Ein Mann namens Ove" und wer spielt mit?
Drehbuch

Der Film erhielt von der FSK die Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".

Horizont erweitern

Roar! Die besten Dinosaurier-Filme aller ZeitenDie besten Star Wars-Spiele aller Zeiten!Mehr als Black Widow - Die besten Scarlett Johansson Filme

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

1 Kommentar - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
bartacuda
Mitternächtlicher Haijäger
Geschlecht | 25.09.2016 | 09:01 Uhr25.09.2016 | Kontakt
Jonesi

...und dabei will er sich doch nur in Ruhe das Leben nehmen... :-)

Ove ist ein pedantischer Stinkstiefel und so richtig mögen tut ihn keiner. Doch wie wurde er so und vor allem, lässt sich die Schale knacken?

Unglaublich sympathischer Film, der mir sehr gefallen hat. Kenne die Romanvorlage nicht, kann daher zu seiner Qualität als Adaption nichts sagen. Er wirkte hier und da fast wie ein schwedischer "Gran Torino". Sicher nicht mit der Wucht, aber Ove hat was vom muffeligen Eastwood.

Absolute Empfehlung

Meine Bewertung
Bewertung von bartacuda
... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!