The Cabin in the Woods (2012)

Ein Film von Drew Goddard mit Richard Jenkins und Bradley Whitford

The Cabin in the WoodsBewertung
Kinostart: 06. September 2012104 Min.2DAltersfreigabe - FSK ab 16Horror, Thriller
Dein Avatar
Will ich sehen!
Will ich nicht sehenWill ich sehen
Film bewerten

The Cabin in the Woods Inhalt

Ein entspanntes Wochenende in einer Hütte im Wald, in der Mitte von Nirgendwo soll es werden, fernab der Zivilisation und jeglicher Beobachtung, kein Handy-Empfang, kein Internet, kein Mensch weit und breit. Nur fünf Freunde und die Natur – ein Abenteuer, ein großer Spaß. Selbst die Warnungen eines bedrohlich wirkenden Tankwarts können die Vorfreude nicht dämpfen. Zunächst wirkt die Hütte auch wie die Erfüllung aller Verheißungen. Doch dann entdecken die Freunde den verborgenen Zugang zu einem Keller – und als die Neugier gegen die Vernunft siegt, gehen sie zu fünft die knarzende Treppe hinab ins Dunkel... Gleichzeitig sitzen zwei Wissenschaftler weit entfernt in einem geheimen Labor tief unter der Erde und drücken ein paar Knöpfe...


Der Trailer zum Film

Der Videoplayer(4260) wird gestartet

Filmgalerie zu "The Cabin in the Woods"Filmgalerie zu "The Cabin in the Woods"Filmgalerie zu "The Cabin in the Woods"Filmgalerie zu "The Cabin in the Woods"Filmgalerie zu "The Cabin in the Woods"Filmgalerie zu "The Cabin in the Woods"

The Cabin in the Woods Kritik

Fünf Jugendliche. Die Gruppe könnte glatt einem Horror-Groschenroman entsprungen sein. Hottie Jules (Anne Hutchison), der sportliche Curt (Chris Hemsworth), Kiffer Marty (Fran Kranz), der sympathisch-gebildete Holden (Jesse Williams) und die unschuldige Dana (Kristen Connolly). Ganz nach Klischee bricht die Gruppe auf in den Wald, über das Wochenende wollen sie ein paar tolle Tage in einer dortigen Hütte verbringen. Haben wir das nicht alle schon mindestens einmal gesehen? Weitab von der Zivilisation, wo es weder Internet noch Handyempfang gibt. Wie typisch! Ach, und der Hillbilly an der Tankstelle fehlt natürlich auch nicht. Ein Traumurlaub, doch ganz dem Klischee und Genre entsprechend, wird aus dem verträumten Wochenende schon bald ein ganz besonderes Erlebnis. Denn die Hütte im Wald ist kein normaler Ort, sondern ein regelrecht verdrehter Ort, wider die Natur und dort geht etwas ab, was rational nicht zu erklären ist. Schon bald wird aus Spaß bitterer Ernst und jeder Jugendliche muss um sein Leben bangen.

Die ganze Kritik lesen
910

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur bei "The Cabin in the Woods" und wer spielt mit?
Box Office
66,49 Mio. $

Der Film erhielt von der FSK die Freigabe "Freigegeben ab sechzehn Jahren".

Horizont erweitern

 	Berühmte Ex-Kinderstars - Teil 2Zum Schmunzeln: Wenn man diese Filme rückwärts schaut...Die 100 besten Komödien aller Zeiten

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

2 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
luhp92
BOTman Begins
Geschlecht | 16.10.2016 | 20:14 Uhr16.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 16.10.2016 21:16 Uhr editiert.

Meine Meinung steht fest » Hier ist meine "The Cabin in the Woods" Kritik

Großartige, leicht überhypte Horrorsatire

Meine Bewertung
Bewertung von luhp92

Bloodraven: "That face you make... look I so old to young eyes?"
Bran: "No. Of course not."
Bloodraven: "I do. Yes, I do. When 900 years old you reach, look as good you will not, hmm?"

ZSSnake
Expendable
Geschlecht | 14.10.2016 | 22:54 Uhr14.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Ich schmeiß nochmal den Verweis auf meine Kritik in die Runde. Der Film ist schlicht und ergreifend ein Meisterwerk des Meta-Horror und ich unterschreibe nach wie vor jedes Wort, was ich damals darüber geschrieben habe, nachdem ich ihn grade im Rahmen meines Halloween-Horror-Marathon mal wieder (zum wer weiß wievielten Mal) gesehen habe:

The Cabin in the Woods Review

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)