Alien 3 (1992)

Ein Film von David Fincher mit Sigourney Weaver und Lance Henriksen (Original: Alien³)

Dein Avatar
Will ich sehen!
Will ich nicht sehenWill ich sehen
Film bewerten
Alien 3Bewertung

Alien 3 Inhalt

Nachdem sich nur Ellen Ripley (Sigourney Weaver), Newt (Carrie Henn), Corporal Hicks (Michael Biehn) sowie der Android Bishop (Lance Henriksen) vom Alien-Planeten LV426 retten konnten, bricht auf dem Raumschiff ein Feuer aus. Eine Rettungskapsel wird abgesprengt und macht eine Bruchlandung auf dem Planeten Fiorina "Fury" 161, auf dem sich eine Strafkolonie befindet. Ripley überlegt als Einzige den Absturz und wird vom Arzt der Kolonie (Charles Dance) gepflegt. Als es zu fragwürdigen Todesfällen unter den Strafgefangenen kommt, ahnt Ripley, dass ein Alien überlebt haben muss. Wie sich bald herausstellt, trägt sie auch einen Alien-Embryo in sich. Ihr bleibt wenig Zeit, die Gefangenen zu überzeugen, sich dem Wesen zu stellen und es zu vernichten, bevor das "Rettungsteam" der Firma eintrifft, das nicht nur wissenschaftliches Interesse an dem Alien - und Ripleys Embryo-Königin - hat.

Auch dieser Teil steht den Vorgängern an beklemmender Atmosphäre in nichts nach. Ursprünglich war die Figur der Ellen Ripley in diesem Teil nicht vorgesehen. Erfreulich, dass anders entschieden wurde, denn Sigourney Weaver gehört zu der Reihe und entwickelt ihre Rolle konsequent weiter.

Keine News, aber das wäre auch interessant

 Welcher Game of Thrones-Charakter bist du?Ganz schön bissig: Die besten Hai-FilmeDie besten Serien ab dem Jahr 2000

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur bei "Alien 3" und wer spielt mit?
Box Office
159,81 Mio. $

Der Film erhielt von der FSK die Freigabe "Freigegeben ab sechzehn Jahren".

Horizont erweitern

Unaussprechlich: Wie werden Darsteller richtig ausgesprochen - Teil 2Filmszenen, die zufällig entstandenExtreme Neubesetzungen

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

2 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
MarieTrin
Linguist
Geschlecht | 23.03.2012 | 23:23 Uhr23.03.2012 | Kontakt
Jonesi

Das Alien hat, wie Ripley bemerkt hat (in irgendeiner Szene im Film) an Widerstandskraft gewonnen. Vielleicht liegt das an den im ersten Teil erwähnten molekuren Veränderungen, die das Alien ja auch so anpassungsfähig machen. Vielleicht hat es sich ja wieder weiterentwickelt.

Das Gefägnis, nun ja. Ripley selbst kritisiert, dass es keine Waffen gibt. Es ist, so wie ich es verstanden habe, auch kein richtiges Gefägnis mehr. Ist mehr eine abgeschiedene(verstoßene)dem Glauben verfallende Truppe.

Auch, wenn das in der Zukunft spielt, brauchen die Menschen immer noch sehr lange, um von dem einen zu dem anderen Ort zu gelangen. Es ist weder Star Wars, noch Star Trek. Deswegen begeben sich die Menschen auch in diese Tiefkühlkammern. Ich meine, im ersten Film hat die Reise allein sechs Monate gedauert. Der Gefägnisplanet ist zudem sehr abgeschieden. Da kann es meiner Meinung nach gut sein, dass man nicht in ein paar Stunden da ist. In dem Film ging das doch noch erstaunlich schnell mit den erst fünf und dann sogar zwei Stunden.

Ich fand es auch nicht gut, dass die Figuren aus dem zweiten Teil einfach "beseitigt" wurden. Andererseits hat man versucht wieder einen Schritt in Richtung des ersten Teils zu machen: ein Alien und nur eine, die dem irgendwie was entgegen setzten kann. Wenigstens so ungefähr wink

Que la loi soit avec toi!

Primeval
Lord Potter
Geschlecht | 06.01.2012 | 15:07 Uhr06.01.2012 | Kontakt
Jonesi

Ich fand Teil 3 iwie komisch. Ich konnte der Handlung nicht zu jeder Zeit gut folgen und hab auch ehrlichgesagt nicht immer genau verstanden, was da jetzt gerade passiert. Auch fand ich es schade, dass die drei anderen Überleben aus Teil 2 einfach so abgehackt wurden, indem sie umgebracht wurden. Auch wenn die Toten Körper noch ein bischen bedeutung hatten und dieser Roboter auch. Da hatte ich mir mehr erhofft. Das war ja wie bei den Fortsetzungen zu Saw und Hostel! Auch fand ich es komisch wie Rückständig das Gefängnis da war, die hatten ja gar nichts. Ich fand das ein sehr komisches Gefängnis. Wie schon in den anderen Teilen habe ich mich auch gefragt, wie lange die Rettungsteams und so brauchen, ich meine das soll doch in der Zukunft spielen, das müssen die doch schneller hinkriegen! Das Alien hält auch ganz schön viel aus!