Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2 (2011)

Ein Film von David Yates mit Daniel Radcliffe und Emma Watson (Original: Harry Potter and the Deathly Hallows - Part 2)

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2Bewertung
Kinostart: 14. Juli 2011130 Min.2D / 3DAltersfreigabe - FSK ab 12Fantasy, Abenteuer, Romanverfilmung
Dein Avatar
Will ich sehen!
Will ich nicht sehenWill ich sehen
Film bewerten

Film-Handlung

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 ist das letzte Abenteuer in der Harry Potter-Filmserie. Das mit Spannung erwartete Kinoereignis ist der zweite von zwei abendfüllenden Teilen. Im epischen Finale weitet sich der Kampf Gut gegen Böse in der Welt der Zauberer zu einem regelrechten Krieg aus. Niemals stand derart viel auf dem Spiel – niemand ist mehr sicher. Die entscheidende Auseinandersetzung mit Lord Voldemort scheint unausweichlich, und es sieht fast so aus, als ob Harry Potter sich opfern muss. Alles endet hier.


Der Trailer zum Film

Der Videoplayer(2854) wird gestartet

Filmgalerie zu "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2"Filmgalerie zu "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2"Filmgalerie zu "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2"Filmgalerie zu "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2"Filmgalerie zu "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2"Filmgalerie zu "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2"

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2 Kritik

Harry Potter. Ein unfassbares Phänomen. Die Romane wurden in mehr als 65 Sprachen übersetzt, über 500 Mio. davon sind über die weltweiten Ladentheken gewandert. Autorin J. K. Rowling schrieb mit ihrer Zauber-Saga Geschichte. In bisher sieben abendfüllenden Filmen generierten die gigantischen Produktionen der Warner Bros. Studios knapp 6,4 Mrd. Dollar Umsatz, die Zahlen sprechen für sich. Doch weil die Zeit so schön war und Warner sich zudem nur äußerst schwer von seinem größten Goldesel trennen wollte, entschloss man sich, den letzten Teil der Reihe Harry Potter und die Heiligtümer des Todes in zwei Filme aufzuteilen.

Die ganze Kritik lesen
910

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur bei "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2" und wer spielt mit?
Box Office
1.341,51 Mio. $

Der Film erhielt von der FSK die Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".

Horizont erweitern

Die wichtigsten Filme 2017James Bond 007: Die Legende, die Schurken, die Bond-GirlsDie besten und schrägsten Trashfilme!

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

12 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
1
2
Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 21.02.2017 | 16:54 Uhr21.02.2017 | Kontakt
Jonesi

Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 21.02.2017 | 16:48 Uhr21.02.2017 | Kontakt
Jonesi

So, es hat etwas gedauert, aber dann will ich auch noch kurz meinen Buch/Film-Vergleich zum Abschluss der HP-Reihe mitteilen.
Part 2 befasst sich mit den letzten 280 Seiten des Buches, nimmt also im Roman nur einen sehr geringen Teil ein. Das stört und merkt man den 2 Stunden aber überhaupt nicht, da man durch diesen kurzen Buchteil sehr viel Wert auf Action legen konnte. Wurde in Part 1 noch kritisiert, dass viel zu wenig passiert, so geht es in Part 2 Schlag auf Schlag. Gerade die Schlacht um Hogwarts wird im Film massiv ausgebaut und hier konnte man sich austoben - in typischer Fantasy-Film-Tradition. Während wir im Buch alles aus Harrys Sicht erleben, so zeigt uns der Film viele Details der Schlacht. Die Angst, dass man im Film schonender mit beliebten Charakteren umgeht als im Buch, erwies sich als unbegründet, auch wenn manches Off-Screen gezeigt wird, so beschönigt man auch im Film nichts.
Durch verschiedene Handgriffe besitzt die Schlacht um Hogwarts paar der beeindruckendsten Momente der gesamten Reihe. Allen voran ist natürlich die Statuen-Szene zu nennen: Musikalisch absolut Top sind auch die Bilder beeindruckend. Es ist einfach ein Gänsehautmoment vorhanden, wenn die Lehrer mal zeigen dürfen wie mächtig sie eigentlich sind. Während es im Buch Schlag auf Schlag geht, hat Harry durch die Schutzzauber deutlich mehr Zeit seiner Aufgabe nachzugehen. Da uns diese wunderschöne Szene geschenkt wurde, ist es auch eine positive Änderung.
Genauso wie mit der Konfrontation zwischen Harry und Snape. Im Buch passiert dies abseits auf einem Korridor - im Film vor versammelten Hogwarts und Harry kann das Aussprechen was jeder denkt. Überragend und deutlich besser als im Buch!
Auch die Sache mit Helena Ravenclaw wurde geändert - hier bin ich mir aber nicht sicher, welche Version mir besser gefällt. Im Buch begibt Harry sich an mehrere Orte um zu suchen, begegnet zufällig dem Kopflosen Nick und Helena, im Film bekommt er einen entscheidenen Tipp. Im Buch allerdings kommt er von alleine auf den verstecken Ort des Horkruxes, Harry kommt mal nicht wie ein Idiot rüber, im Film braucht er Hilfe von Luna und Helena. Trotzdem ist es im Buch unglaubwürdig, dass er zufällig in einem riesigen Schloss voller Panik auf die richtigen Personen trifft - nunja es ist eine Änderung die man verschmerzen kann.
Besser ist da z.B, wie Harry die letzten Horkruxe aufspürt. Im wahrsten Sinne spürt er die Horkuruxe und Voldemorts Präsenz und deshalb findet er auch den Kelch und insbesonders das Diadem. Im Buch erinnert sich Harry hingegen an ein Diadem mitten im vollgepackten Raum der Wünsche - ebenfalls ziemlich unglaubwürdig.

Es könnte also alles so gut sein, trotzdem fehlt irgendwie der letzte Wow-Moment. Im Film hat man es vielleicht verpasst, die Schlacht noch größer, noch epischer zu machen. Weshalb Grawp, im fünften Film noch prominent eingeführt, einfach gestrichen wurde ist mir ein Rätsel. Mit den Geistern, Hauselfen, Zentauren und der alten Quidditch-Mannschaft hätte man die Schlacht noch gewaltiger gestalten können - und beliebte Charaktere hätten nochmals einen Auftritt gehabt. Bei den Hauselfen kann ich es verstehen, da sie in den Filmen keine Rolle spielten - es wäre trotzdem ein genialer Moment gewesen.
Mein größter Kritikpunkt betrifft aber den Titel an sich: schon in meiner Review zu Part 1 schrieb ich, dass Yates es zu keinem Zeitpunkt schafft, die Bedeutung der Heiligtümer hervorzubringen. Harry ist ein Nachfahr der Peverells, er ist um Ecken sogar mit Voldemort verwandt und ja, er ist zeitweise der Besitzer der Heiligtümer des Todes. Meiner Meinung nach, wird dies im Film einfach nicht genutzt, schlimmer noch, eine der wichtigsten Szenen wird komplett falsch umgesetzt: im Buch repariert Harry mittels des Elderstabs seinen eigenen Zauberstab - im Film zerstört er den Elderstab und hat plötzlich keinen eigenen mehr. Ich finde es einfach nur sehr schwach, dass man diese 20 Sekunden nicht einbrachte, da sie wichtig für die Charakterisierung Harrys ist und nochmals die Bedeutung der Heiligtümer und der Zauberstäbe hervorgebracht hätte.
Ärgerlich ist dann auch die bereits mehrfach angesprochene Tonks/Lupin-Sache...dass Lupin einen Sohn hat, dürfte der Film-Harry nicht mal wissen.

Beim Lesen fiel mir dann auch auf, dass Dumbledores Hintergrundstory quasi komplett im Film fehlt. Zwar erklärt Aberforth kurz, was passiert ist, aber die wahren Begebenheiten, die Suche nach den Heiligtümer (weshalb Dumbledore auch stirbt) und die Beziehung zwischen Grindelwald wird im Film nicht mal im Ansatz gezeigt oder nur am Rande erwähnt. Auch wenn dies ein klarer Kritikpunkt ist, so hat man mit Tierwesen und den 5 geplanten Filmen die Möglichkeit dies nochmal darzustellen. Und ich hoffe auch, dass es so kommen wird und dann auch vieles im Film in neuem Glanz erstrahlen würde.

Wieder mal wurde einiges falsch umgesetzt und trotzdem ist Part 2 das Finale, auf das wir hoffen durften. Es ist ein emotionaler Abschied von einer Welt, mit der ich aufwuchs und alleine die Produktionsvideos bringen einem Tränen in die Augen. Zudem zeigen Part 1 und Part 2, dass es sinnvoll sein kann, Filme zu treilen, denn auch Teil 5 und 6 wären wohl bei einer Teilung oder längerer Laufzeit einfach besser geworden.
Ich füge dann noch hier 2 emotionale Videos ein und freue mich mit Tierwesen und wo sie zu finden sind 2-5 auf eine Rückkehr in die Welt von Harry Potter.

Nuridin
Moviejones-Fan
Geschlecht | 02.05.2013 | 15:12 Uhr02.05.2013 | Kontakt
Jonesi

Dieser Teil der Harry Potter reihe war mit Grossen abstand der Beste Harry Potter gelungenes Finale muss ich sagen 5von5 Hütte.
ChrisGenieNolan
DetectiveComics
Geschlecht | 11.10.2012 | 22:07 Uhr11.10.2012 | Kontakt
Jonesi

der is gut.. aber der hat es nur auf platz 4 geschafft, weil es in 3D mogelpackung gewesen... sonst hat kein einzige HP - Filme geschaft in Top10 Der Mrd. geschafft..
SinJmacFan
Moviejones-Fan
01.08.2011 | 20:32 Uhr01.08.2011 | Kontakt
Jonesi

Jopp Danke Petra.
So jetzt mal zu meiner Meinung zu HP 7.2:

Also *hust*
Ich fand den zweiten Teil richtig geil auch wenn ich diesen nicht in 3 D gekuckt habe welches auch das große Glück war, wegen Nangini der Schlange Voldemorts die glaube ich im 2.Teil Snape tötete ziemlich brutal für meine Nichte gewesen wäre. Anderen Seits möchte ich gerne mit euch die positiven Sachen teilen und zwar fand ich das Geheimnis von Snape welches lange geheim gehalten wurde endlich rauskam gut inziniert. ich wette in 3D war es noch besser. Ja es ist wirklicb bedauerlich aber, ich freue mich jetzt schon wie bekloppt auf Planet der Affen Revoulution. Denn da schau an sieht man Tom Felton wieder, und hey er ist auch einer der wenigen die ich akzeptiere als Schauspieler.
Petra82
Schneefeger
Geschlecht | 28.07.2011 | 20:17 Uhr28.07.2011 | Kontakt
Jonesi

@SinJmacFan: Freu dich auf den Abend, der Film wird dir wirklich gefallen. Viel Spaß!

Warum bin ich nicht aus Stein wie du...?

SinJmacFan
Moviejones-Fan
28.07.2011 | 18:45 Uhr28.07.2011 | Kontakt
Jonesi

Schön es war dumm formuliert. Aber ich finde jetzt wo ich das gelesen habe auch traurig das Sean Biggerstaff (Oliiver Wood) nicht noch einmal zu sehen. oder habe ich dich falsch verstanden Benedikt?
Wenn nein freu ich mich denn ich will mit meiner Nichte und Freund baldmöglichst ins Kino
Predmaralien
Moviejones-Fan
Geschlecht | 19.07.2011 | 19:47 Uhr19.07.2011 | Kontakt
Jonesi

Einfach krass. Hab mir den Film gerade im Kino angeschaut. Cooles, interessantes und spektakuleres Ende. Würde es allen Empfehlen. Aber was ziehmlich unglaublich ist, ist es das der Film in nur 5 TAGEN schon 481.489.427 $ Eingespielt hat. Damit hat er schon leider Gottes Transformers Einspielergebnis von 5 Tagen überholt. Einfach nur Geile Filme die dieses Jahr kommen, muss man schon sagen.
Wenn es blutet, kann man es töten.
Benedikt
Moviejones-Fan
13.07.2011 | 13:09 Uhr13.07.2011 | Kontakt
Jonesi




Also eins steht fest, ab dem sechsten Teil schwächeln die
Filme! Der 3D Effekt war nicht so gut, aber besser wie in Fluch der Karibik! Der
Film dauert ja, 2St. und 10min., aber es kommt einem vor, wie eine halbe bis
ganze Stunde! Auch finde ich die Kämpfe zwischen den Todessern und den Schülern
sind sehr dünne gehalten, sprich wenig! Es bezieht sich wirklich alles nur auf
die Kämpfe zwischen Harry Potter und Voldemort! Was auch fehlt, ist, dass man
nochmal mehr altes Schulpersonal sieht, dass noch nicht gestorben war, wie z.
B. Die maulende Myrte! Das Ende ist sehr abrupt, so dass man es gar nicht
glauben kann, dass jetzt alles zu Ende ist! Sie hätten das Ende noch ein wenig
Ausschmücken sollen, wie Hogwarts nach den 19 Jahren jetzt aussieht! Sonst
haben sie auch mehr ausgeschmückt! Alles in allem ein guten Film, aber es wäre
bestimmt noch mehr gegangen, dafür dass es der letzte Teil war!


SinJmacFan
Moviejones-Fan
27.04.2011 | 13:15 Uhr27.04.2011 | Kontakt
Jonesi

Entschuldigt das ich mal gefragt habe.
In anderen Foren bekomme ich keine Antworten.
Es ist kein Grund gleich knatzig zu werden.
Vielen Dank aber für die Info!

1
2