Die Qual der Wahl »
KritikFilmdetailsTrailer (1)BilderNews (2)
Film »News (2)Trailer (1)
Die Qual der Wahl

Die Qual der Wahl

Die Qual der Wahl Kritik

0 Kommentar(e) - Mo, 05.11.2012 von Sinthorass - Wie gut der Film unseren Usern gefallen hat, erfährst du in dieser » Die Qual der Wahl « Film-Kritik.
Hierbei handelt es sich um eine User-Kritik von Sinthorass.
Sneak-Kritik zu: Qual der Wahl

Schon als ich die erste Szene des Films gesehen hab und Will Ferrell erkannte, wusste ich, dass dieser Abend vielleicht nicht gerade der niveauvollste aber mit Sicherheit ein sehr amüsanter werden würde. Als dann auch noch klar wurde, dass Zach Galifianakis seinen Gegenpart übernimmt war für mich die Sache klar.

Will Ferrell ist und bleibt für mich einfach einer der besten Komödiendarsteller der letzten Jahre, denn er schafft es mich immer wieder aufs Neue zum lachen zu bringen und darauf kommt es schließlich an. Manch einer mag sich an der Art und Weise des Humors stören, denn dieser ist doch zumeist sexistischer Natur oder eben sogenannter „Fäkalhumor“. Ich jedenfalls zähle nicht dazu, denn wieso sollte man denn immer und überall viel zu ernst sein und sich nicht eingestehen wollen, dass dies eben einfach nur komisch ist.

Auch Zach Galifianakis spielt wiedermal „seine“ Rolle als leicht zurückgebliebener Trottel mit guten Absichten. Einigen Leuten stößt dies wahrscheinlich sauer auf, weil sie diese Rolle schon zu oft gesehen haben und sich vielleicht ein wenig Abwechslung wünschen. Aber wie heißt es doch so schön: „Never change a running system!“ Und mir persönlich kann er auch noch in 50 weiteren Filmen diese Rolle verkörpern, denn er macht seinen Job einfach richtig gut.

Da der Film sehr satirisch an die Wahlkampfproblematik heran geht, ist es vielleicht nicht leicht für jedermann den Sarkasmus als solchen zu erkennen und könnte fälschlicherweise annehmen, dass der Film an einigen Stellen ernst gemeint sei oder solche Herangehensweisen toleriert oder gar unterstützt. Doch lasst euch nicht zum Narren halten, denn dieser Film ist durch und durch ein Weckruf an die wählenden Bürger, damit diese vielleicht erkennen, wie leicht sie durch die mediale Wahlkampfpropaganda manipuliert werden.

Fazit:

„Qual der Wahl“ ist für mich ein absolutes Komödien-Highlight dieses Jahr und ein Muss für jeden Fan von Will Ferrell und/oder Zach Galifianakis.

Sarkastisch, sexistisch und gnadenlos komisch.

Also Leute ab ins Kino: „Schnappt euch ne Tüte Popcorn, etwas kühles zu trinken und genießt diesen Film und seine Botschaft!“
Die Qual der Wahl Bewertung
Bewertung des Films
910
0 Kommentar(e) / Kritik kommentieren

Weitere spannende Film-Kritiken

Hier kannst du gleich weiterlesen
KritikKritik
Kritik vom 27.07.2016 von filmgucker -
0 Kommentare
THE DARK KNIGHT: Der Film ist aus dem Jahr 2008 , 152 Minuten lang und ist ab 16 Jahren freigegeben.Ich habe es all die Jahre lang nicht geschafft, den Film zu gucken , vor zwei Tagen allerdings war es dann soweit:).Ich habe sehr viel Positives vom Film gehört , deswegen hatte ich hohe Erwartungen . Die Fortsetzung von Batman Begins vereint Regisseur Christopher Nolan und Hauptdarsteller Christian Bale, der die Rolle des Batman gegen da ... die komplette Film-Kritik lesen

KritikKritik
Kritik vom 27.07.2016 von Hanjockel79 -
0 Kommentare
Handlung Die Schwestern Maura und Kate Ellis sind beide über vierzig Jahre alt. Maura hat gerade erst eine Scheidung hinter sich gebracht und Kate lebt von heute auf morgen mal hier mal da und weiß eigentlich nie wie sie ihrer Tochter Haley eine sichere Zukunft bieten soll geschweidenn wo diese zurzeit wohnt. Maura und Kate erfahren mehr oder weniger über Umwege das ihre Eltern das Haus ihrer Kindheit angeblich verkaufen wollen. A ... die komplette Film-Kritik lesen

Und noch mehr Kritiken

Horizont erweitern

Kritiken-BashingDie tollsten unsterblichen FilmfigurenDie Geschichte des MARVEL-Universums

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.