KritikFilmdetailsTrailer (1)BilderNews (2)
Film »News (2)Trailer (1)
Harold & Kumar - Alle Jahre wieder

Geilster Weihnachtsfilm seit Langem und ein Perfektes Ende der Trilogie

Harold & Kumar - Alle Jahre wieder Kritik

3 Kommentar(e) - 17.11.2012 von McLovin
Hierbei handelt es sich um eine User-Kritik von McLovin.

Harold & Kumar - Alle Jahre wieder Bewertung: 5/5

Bei uns in Deutschland hat es wieder einmal über ein Jahr gedauert bis der letzte Teil der Harold & Kumar Reihe auf Blu Ray erscheint.

Die Erwartung war nach den beiden ersten teilen war groß! Der Film hat es aber zu jeder Sekunde geschafft die Erwartungen zu erfüllen….

Die Story an sich ist einfach gestrickt, allerdings in ihrer Originalität der Einfälle weiß Sie zu überzeugen…

Den 3. Teil in der Weihnachtszeit anzulegen war genau die Richtige Idee, es tut der Reihe gut und die neuen Charaktere werden auch sehr gut eingeführt.

Gerade Danny Trejo als Vater von Maria der Harold nicht mag und Neeil Patrick Harris als er selbst brillieren hier. Neeil spielt hier eher eine Parodie auf sich selbst und sein Abenteuer nach seinem Tod aus Teil 2 ist einfach aberwitzig erzählt!

Die Harold & Kumar Reihe ist kein Filmreihe die auf Realismus baut sondern versucht den Zuschauer auf ganz eigene Weise zu Unterhalten.

Schade dass die Reihe in Deutschland keinen Anklang gefunden hat und Teil 2 & 3 direkt auf DVD veröffentlicht wurde.

Alles in allem ist Harold & Kumar 3 – Alle Jahre wieder genauso ein Spaß wie seine Vorgänger und wer an den ersten beiden Teilen seinen Spaß hatte
Harold & Kumar - Alle Jahre wieder Bewertung
Bewertung des Films
1010
3 Kommentar(e) / Jetzt kommentieren

Trailer zum Film

Harold & Kumar - Alle Jahre wieder
Der Videoplayer(3321) wird gestartet

Mehr Trailer & Videos zum Film

Weitere spannende Film-Kritiken

KritikKritik
Kritik vom 20.01.2017 von luhp92
Asyl wollte man Edward Snowden in Deutschland zwar nicht gewähren, aber wenigstens brachten deutsche (und französische) Produktionsstudios - vor allem Babelsberg - den Mumm dazu auf, diesen Film zu finanzieren und in Deutschland drehen zu lassen, nachdem viele US-amerikanische Pendants aufgrund der Brisanz ablehnten. Mit Oliver Stones Œuvre bin ich kaum vertraut (ich kenne nur "Alexander"), daher kann ich nicht beurteilen, wie gu ... die komplette Film-Kritik lesen

KritikKritik
Kritik vom 19.01.2017 von samploo
Der auf dem gleichnamigen Roman basierende Film "The Girl with All the Gifts" greift ähnlich wie der Playstation-Hit "The Last of Us" das Konzept eines in der Realität bestehenden parasitären Pilzinfektes auf und arbeitet dies auf eine interessante, spannende und sehr unterhaltsame Art und Weise aus. Marginale Spoiler voraus, die das Sehvergnügen aber nicht wirklich trüben sollten. „Ophiocordyceps unilateralis&ldq ... die komplette Film-Kritik lesen

Und noch mehr Kritiken

Horizont erweitern

Die wichtigsten Filme 2017Die besten Serien ab dem Jahr 2000Comicverfilmungen im Wandel der Zeit - Teil III - Die Ära 2008-2012

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

3 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.