KritikFilmdetailsTrailer (1)BilderNews (2)
Film »News (2)Trailer (1)
Harold & Kumar - Alle Jahre wieder

Geilster Weihnachtsfilm seit Langem und ein Perfektes Ende der Trilogie

Harold & Kumar - Alle Jahre wieder Kritik

3 Kommentar(e) - Sa, 17.11.2012 von McLovin - Wie gut der Film unseren Usern gefallen hat, erfährst du in dieser » Harold & Kumar - Alle Jahre wieder « Film-Kritik.
Hierbei handelt es sich um eine User-Kritik von McLovin.
Bei uns in Deutschland hat es wieder einmal über ein Jahr gedauert bis der letzte Teil der Harold & Kumar Reihe auf Blu Ray erscheint.

Die Erwartung war nach den beiden ersten teilen war groß! Der Film hat es aber zu jeder Sekunde geschafft die Erwartungen zu erfüllen….

Die Story an sich ist einfach gestrickt, allerdings in ihrer Originalität der Einfälle weiß Sie zu überzeugen…

Den 3. Teil in der Weihnachtszeit anzulegen war genau die Richtige Idee, es tut der Reihe gut und die neuen Charaktere werden auch sehr gut eingeführt.

Gerade Danny Trejo als Vater von Maria der Harold nicht mag und Neeil Patrick Harris als er selbst brillieren hier. Neeil spielt hier eher eine Parodie auf sich selbst und sein Abenteuer nach seinem Tod aus Teil 2 ist einfach aberwitzig erzählt!

Die Harold & Kumar Reihe ist kein Filmreihe die auf Realismus baut sondern versucht den Zuschauer auf ganz eigene Weise zu Unterhalten.

Schade dass die Reihe in Deutschland keinen Anklang gefunden hat und Teil 2 & 3 direkt auf DVD veröffentlicht wurde.

Alles in allem ist Harold & Kumar 3 – Alle Jahre wieder genauso ein Spaß wie seine Vorgänger und wer an den ersten beiden Teilen seinen Spaß hatte
Harold & Kumar - Alle Jahre wieder Bewertung
Bewertung des Films
1010
3 Kommentar(e) / Kritik kommentieren

Trailer zum Film

Harold & Kumar - Alle Jahre wieder
Der Videoplayer(3321) wird gestartet

Mehr Trailer & Videos zum Film

Weitere spannende Film-Kritiken

Hier kannst du gleich weiterlesen
KritikKritik
Kritik vom 25.09.2016 von ZSSnake -
0 Kommentare
Eine OV-Sichtung ist doch immer etwas feines. Der Film wirkt im Ganzen etwas authentischer und sowieso hat man das Gefühl damit überhaupt er die "echte" Fassung eines Films zu Gesicht zu bekommen. Mit der Begeisterung nach meiner Erstsichtung am Freitag im Gepäck hätte ich sehr gut bereits eine sehr positive Kritik zum Film formulieren können, wollte aber den Effekt der Originalfassung noch abwarten, bevor ich mich ans Sc ... die komplette Film-Kritik lesen

KritikKritik
Kritik vom 24.09.2016 von Hanjockel79 -
1 Kommentar
Ein kleines kritisches Vorwort... ...zum neu entstehenden Genre der Egoshooterfilme. Als Vorreiter dieser neuen Art Film könnte man auch die drei minütige Egoshooterszene aus dem Film Doom, mit The Rock - Dwayne Johnson und Karl Urban, bezeichnen. Dann kam bisher ein einziger lachhafter Versuch, einen ganzen Film daraus zu machen, in Form des kleinen Möchtegernzombiefilmes namens Pandemic mit komplett austauschbaren Darstellern und ... die komplette Film-Kritik lesen

Und noch mehr Kritiken

Horizont erweitern

 Die 100 besten Actionfilme aller ZeitenDie besten WerwolffilmeWenn die Fetzen fliegen: Darsteller, die sich nicht mögen

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

3 Kommentar(e) - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.