KritikFilmdetailsTrailer (17)Bilder (97)News (250)Filmabo
Film »News (250)Trailer (17)
Batman v Superman - Dawn of Justice

Kurzreview: Ultimate Edition

Batman v Superman - Dawn of Justice Kritik

4 Kommentar(e) - 12.07.2016 von MobyDick
Hierbei handelt es sich um eine User-Kritik von MobyDick.
Filmkritik

Bewertung: 4/5

Eines vorweg: Ich fand schon die Kinowertung gut (8 von 10 Punkten oder 4 von 5 Hüten) und habe mich nun auf eine deutliche Erweiterung und deutlich bessere Version mit 30 Minuten mehr gefreut.

Trailer zu Batman v Superman - Dawn of Justice
Der Videoplayer(11785) wird gestartet

Hat es sich gelohnt? Jein!

Was ist besser:

All die vielen kleinen Kritikpunkte (anderer Leute, ich fand es alles nicht ganz so kritisch) werden Stück für Stück abgearbeitet. Ohne zu spoilern, die Afrika-Sequenz wird deutlich ausgebaut und ist runder, Lois Lanes Rolle wird deutlicher ausgearbeitet, es wird mehr von Clark Kent sowie Superman gezeigt, so dass er nun erstmals auch tatsächlich mehr oder weniger als gleichwertig mit batman erscheint. Einige Dialoge sind länger und ergeben mehr Sinn. Tatsächlich ist der Endkampf auch optisch überzeugender. Und die Reaktion der Umwelt auf Superman im Laufe des Films gibt der ganzen Story mehr Gerüst.

Was ist schlechter:

Dadurch dass man nun mehr Story-Hintergrund hat, werden für mich Batmans Beweggründe nun ein Stück weniger glaubwürdig. Und die bereits als Teaser bekannte Szene mit Lex Luthor und einem anderen Wesen ist eigentlich für diesen Film nicht wirklich notwendig.

Was ist zwar besser, aber ich halte es für etwas problematisch:

"Blei" - weil dieses Detail zwar nun erklärt, aber das menschlichere in Superman, was so schön aufgebaut wurde, unterwandert. Ich persönlich finde dies schade, aber viele Leute mögen dies besser finden.

Was ist unverändert:

Martha - wer damit vorher ein Problem hatte, wird es jetzt immer noch ein Problem haben.

Mein Fazit:

Der Ultimate Cut ist auf jeden Fall der bessere Film, wer die Kinoversion nicht kennt und vorhat, den Film zu schauen, sollte auf jeden Fall zur Ultimate Edition greifen.

Dennoch ist diese Version jetzt keine Offenbarung, vieles was man sieht, hätte man sich auch denken können. Manche Erklärungen sind sogar für mich zu viel des Guten. So wird der ohnehin schon pickepackevolle Film noch voller. Wer also die Kinoversion schon bescheiden fand, braucht sich gar keine Version anschauen. Es ist im Grunde genommen noch derselbe Film.

Schweren Herzens gebe ich dieser Version, obwohl sie besser ist als die Kinoversion, die gleiche Punktzahl, da er für mich zwar besser ist aber nicht großartig geworden ist, und 4 von 5 ist schon eine gute Wertung.

Noch ein Wort zur Entscheidung den Film gekürzt ins Kino zu bringen: Ich kann es absolut nachvollziehen, warum sie es gemacht haben, und wahrscheinlich hätte ich genauso reagiert. Ich bin der festen Überzeugung, dass auch der UC sein Momentum am Box-Office sehr rapide verloren hätte, und in dem Fall wäre das höchstwahrscheinlich fatal gewesen, denn weniger Vorführungen wg. Überlänge führt zu deutlich weniger Einnahmen.



Filmgalerie zu "Batman v Superman - Dawn of Justice"Filmgalerie zu "Batman v Superman - Dawn of Justice"Filmgalerie zu "Batman v Superman - Dawn of Justice"Filmgalerie zu "Batman v Superman - Dawn of Justice"Filmgalerie zu "Batman v Superman - Dawn of Justice"Filmgalerie zu "Batman v Superman - Dawn of Justice"
Batman v Superman - Dawn of Justice Bewertung
Bewertung des Films
810
4 Kommentar(e) / Jetzt kommentieren

Weitere spannende Film-Kritiken

KritikKritik
Kritik vom 05.12.2016 von luhp92
"Captain Fantastic" ist nicht etwa die x-te Superheldenverfilmung aus dem Hause Marvel oder DC, sondern ein Film über eine Aussteigerfamilie mit Viggo Mortensen in der Hauptrolle und einer Gruppe von talentierten Jungschauspielern als seine Kinder. Erinnert sich noch jemand an die "Herr der Diebe"-Realverfilmung? "Riccio" George MacKay verkörpert hier Mortensens ältesten Sohn. Anmerkung zum Trailer: Schaut nur die erste Minute ; ... die komplette Film-Kritik lesen

KritikKritik
Kritik vom 05.12.2016 von TiiN
Snowden ist ein Politthriller vom US amerikanischen Regisseur Oliver Stone aus dem Jahr 2016. Kurzstory Heute kennt jeder den Namen Edward Snowden, als seine Geschichte 2013 erstmals veröffentlicht wurde, fand diese in Deutschland kaum Beachtung. Erst als die Abhörenthüllungen sich auf Deutschland ausweiteten, wurde man auch hier hellhöriger. Der Film Snowden erzählt die Geschichte von Edward Snowden, welcher durch ... die komplette Film-Kritik lesen

Und noch mehr Kritiken

Horizont erweitern

Monster, Mord & Folter: Traumatische "Star Wars"-MomenteGuilty Pleasure: Filme, die Moviejones innig liebtComicverfilmungen im Wandel der Zeit - Teil III - Die Ära 2008-2012

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

4 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
ChrisGenieNolan
DetectiveComics
Geschlecht | 13.07.2016 | 14:50 Uhr13.07.2016 | Kontakt
Jonesi

@MobyDick:

Guten Morgen Mr Frühaufsteher - schläfst du überhaupt?

Ich schlafe nie mehr als paar std. Kommt mir vor, als hätte ich das leben verschlafen, und versuch es wieder gut zu machen :-)

Ich glaub dir schon, das durch 30 min zuästzliche min, wird BvS runder und sinnvoller... aber das ist auch typisch Snyder, das seinen Filme immer sinn ergibt, wenn man die ganze Filmlänge, bzw DCut anschaut. Sucker Punch, The Watchmen lässt grüßen. :-) Wenn man bedenken das MoS eiglt auch ein DC erhalten sollten...

MobyDick
Moviejones-Fan
13.07.2016 | 10:08 Uhr13.07.2016 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 13.07.2016 10:12 Uhr editiert.

@Duke:

Vielen Dank erstmal für deine Rückmeldung :-) Ich habe die Kinoversion ja schon ausführlich besprochen (müßtest mich ohne Probleme finden), und konnte jene Kritik nicht mehr editieren mit dem Update des UC Reviews, da die Kritik selbst schon länger zurück liegt, daher ist dies nur ein Kurzreview, der die Vor- und Nachteile gegeneinander abwägt, den ganzen Film wollte ich jetzt nicht nochmal reviewen, da er in meinen Augen ja schon noch der gleiche Film ist. (Nur ein Beispiel: Watchmen oder Kingdom of Heaven waren als Langfassungen ja deutlich anders, da würde ich auch komplett neue Reviews schreiben).

Und vielleicht habe ich es nicht deutlich genug herausgeschrieben: Der UC ist wirklich richtig gut in meinen Augen. Aber für mich war die Kinoversion auch schon richtig gut. Nur ist die UC jetzt (FÜR MICH wohlgemerkt) nicht so viel besser, dass ich ihm 4.5 Hüte geben würde. Dafür muß er schon noch ein bißchen besser sein.

Und noch kurz: ist sicher nicht als Bluray Werbung geschrieben, denn ich sage ja ganz klar, wer die Kinoversion nicht mochte, braucht keine Version schauen...

@Chris:

Guten Morgen Mr Frühaufsteher - schläfst du überhaupt? Wie gesagt, der Film wird deutlich besser und runder, sehe ich genauso, da kannst du dich schon auf deine beiden freien Tage freuen, wo du dich wegsperrst, um den Film zu genießen :-) Für mich war es jetzt nur nicht genug, um ihn auf eine Stufe mit Watchmen UC oder Dark Knight zu stellen, daher kann ich ihm (noch) keine 4.5 Punkte geben, vielleicht irgendwann später, das weiß ich nicht.

@Einnahmen:

Sicher ist das alles theoretisch, und er hätte auch durch die Decke als US gehen können. Aber ich wollte damit nur sagen, dass ich die Studioverantwortlichen schon verstehen kann. Nur eine kleine vereinfachte Rechnung: 8 Normalvorstellungen a 12 EUR würde 96 EUR bringen, Es müßten also schon 6,5 Vorstellungen a 15 EUR sein, damit man auf 97,5 EUR kommt, was in etwas vergleichbar ist, ich gehe eher davon aus, dass es 6 Vorstellungen wären, dies würde 90 EUR machen. Selbst wenn ein UC also mehr staying power hätte, kann es also sein, dass er unter der Kinoauswertung in der Summe rauskommt. Sicher kann es auch anders rasukommen und der UC geht durch die Decke. Aber bei solchen Summen verstehe ich durchaus, warum die Verantwortlichen eher den vorsichtigen (feigen) Ansatz gehen. Umso höher ist eigentlich einzustufen, dass sie dann bereits im Vorfeld sagen, dass ein UC kommen wird. Aber auch hier: Umso ärgerlicher, dass dann DVDs wieder einmal davon ausgenommen sind...

Dünyayi Kurtaran Adam
ChrisGenieNolan
DetectiveComics
Geschlecht | 13.07.2016 | 05:25 Uhr13.07.2016 | Kontakt
Jonesi

@MobyDick:

Guten Morgen erstmal. ... Mmmhhh, viel zusagen kann ich ja da nicht. Hab den UC noch nicht gesehen und wartet sehnsucht. Unsere Jerichocane Lobte das UC bereit. Auch wenn manchen Kritikpunkte nicht den Film wegbügeln könnte, was bei Superheld immer sein wird,.. dennoch ist der film schlüssiger geworden und macht auch durch 30 min längere version besser... Was einnahme mit Filmlängen angeht,.. darüber kann man streiten. HdR hat auch mit seinem kinoversion schon knapp die 3std gekratz.. WB wollte hier nur Boom Boom Pow haben.. anstatt diese Filme seinen würdige länge zu überlassen.. TDKR hat auch für ein Superheld filme überlängen :-) Nun na ja .. wird wohl angeschmäcker liegen. Dennoch danke für den View :-)

theduke
Moviejones-Fan
Geschlecht | 13.07.2016 | 00:14 Uhr13.07.2016 | Kontakt
Jonesi

Mobby Nicht sauer werden, aber das ist in meinen Augen keine Filmkritik, sondern eher eine kleine Einsicht in die Ultimate Cut Fassung ohne richtig ins Detail zu gehen. Ich war im Kino und du sprichst hier ja auch die User an die den Film nicht im Kino gesehen haben, und gerade die jenigen vergisst du leider. Es liest sich wie eine Blu Ray Werbung, aber nicht wie eine Kritik. Aber trotzdem Danke, denn wenn ich es richtig lese, ist die UC Version auch nicht gerade das Gelbe vom Ei. Ich kam mit der Kinoversion klar und hatte damit keine so großen Probleme wie viele andere und meine damalige Punktvergabe 7,5 von 10 bleibt bestehen.

Noch ein Wort zur Entscheidung den Film gekürzt ins Kino zu bringen: Ich kann es absolut nachvollziehen, warum sie es gemacht haben, und wahrscheinlich hätte ich genauso reagiert. Ich bin der festen Überzeugung, dass auch der UC sein Momentum am Box-Office sehr rapide verloren hätte, und in dem Fall wäre das höchstwahrscheinlich fatal gewesen, denn weniger Vorführungen wg. Überlänge führt zu deutlich weniger Einnahmen.

Überlänge führt zu wenigen Einnahmen? Da bin ich anderer Meinung. Denn DC Fans sahen was Warner da mit den Schnitt trieb, und ich verwette meinen Marvel Fan Handschuh dafür, das dies ein Nachspiel haben wird. Verarsche um doppelt abzukassieren kann nicht auf Dauer funktionieren. Vieles hätte man gleich vorweg streichen sollen, und wichtiges belassen müssen. Aber lieber zockt man die Leute erst im Kino ab, und hinterher dann nochmals mit der Cut Nummer. Klar das nach der DCCU Reihe nochmals eine neuere Cut Blu Ray Limeted Edition erfolgt. Mich nervt das total.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.