KritikFilmdetailsTrailer (17)Bilder (97)News (250)Filmabo
Film »News (250)Trailer (17)
Batman v Superman - Dawn of Justice

Die Probleme mit der Grösse

Batman v Superman - Dawn of Justice Kritik

13 Kommentar(e) - 24.11.2016 von ironman4
Hierbei handelt es sich um eine User-Kritik von ironman4.
Filmkritik

Bewertung: 3/5

In dieser Kritik geht es um die Ultimate-Cut Version weil ich mich besser an sie errinerne und sie auch mehrmals angeschaut habe. DIESE KRITIK ENTHÄLT AB HIER MASSIVE SPOILER:

Trailer zu Batman v Superman - Dawn of Justice
Der Videoplayer(11785) wird gestartet

Batman v Superman - Dawn of Justice ist der zweite Film vom DCEU nach Man of Steel, wieder von Zack Syner. Wie schon in Man of Steel spielt Henry Cavill Superman, Amy Adams Lois Lane. Neu mit dabei sind, Ben Affleck als Batman und Jesse Eisenberg als Lex Luthor.

Der rote Faden der Handlung ist sehr erklärt: Superman ein Alien der die Menschheit gerettet hat wird entweder als Gott verehrt oder er wird gehasst. Daneben Batman er sorgt nun seit mehr als 20 Jahren für Gerechtigkeit in seiner Gotham City. Während der andere kontrahent Lex Luthor seine eigene Pläne verfolgt. Schon sind wir beim ersten Problem des Filmes die Figuren. Superman ist der wo sich wohl am nachvollziehbarsten entwickelt aber auch seine Entwicklung wirkt an eigene Stellen des Filmes zu schnell. Bei Batman denke ich mir teilweise: Wieso? EIn Beispiel der finale Showdown, er gegen Superman er ist drauf und dran Ihn zu töten doch dan sagt Superman nur ein Wort (Martha so heissen beide Mütter der Helden) und schon ist Batman dazu bereit mit Superman das Böse zu bekämpfen. Der Film an sich hätte eigentlich die ideale Laufzeit aber er ist an Stellen viel zu lahm und an anderen viel zu schnell.

Positives gibt es dennoch Jesse Eisenberg zeigt was er kann und das er gut in die Rolle reinpasst. Henry Cavill beweist das schon zum zweiten mal das er ein guter Superman Schauspieler ist. Ben Affleck würde ich höchstens als durchschnittlich bezeichnen mehr nicht. Hat sich ordentlich aufgepumpt und ich kaufe in die Story ab vom alten Mann aber mehr auch nicht. Ein weitere positver Punkt war Gal Gadot als Wonder Woman, ich gebe zu ich war ein Skeptiker aber in ihren relativ kurzen Auftritte hat sie mich überzeugt.

Die Filmmusik war solide und die Kamera auch. Die Effekte waren an der Masse und Grösse zwar erstaunlich aber dennoch schwächelte an manchen das CGI ein wenig. Jetzt noch zu Doomsday, eigentlich ist er ein ziemlich interessantes Wesen keine Frage und auch ansonsten würde ich behaupten er erfüllt seine Funktion. Der vermeidliche Tod von Superman wenn er endgültig wäre hätte den Film noch die gewisse Dramaturgie gegeben aber da man in der letzten Szene sieht wie sich die Erde bewegt holt man Ihn wieder zurück. Zugegeben feier ich diese kurze Sequenz ziemlich.

Fazit: Batman v Superman ist eigentlich kein kompletter Reinfall. ich habe das Gefühl Snyder macht die genau gleichen Fehler wie in Man of Steel und nichts dazu gelernt hat. Ansonsten ist es eine soldide Comicverfilmung trotz ziemliche Schwächen.

6/10



Filmgalerie zu "Batman v Superman - Dawn of Justice"Filmgalerie zu "Batman v Superman - Dawn of Justice"Filmgalerie zu "Batman v Superman - Dawn of Justice"Filmgalerie zu "Batman v Superman - Dawn of Justice"Filmgalerie zu "Batman v Superman - Dawn of Justice"Filmgalerie zu "Batman v Superman - Dawn of Justice"
Batman v Superman - Dawn of Justice Bewertung
Bewertung des Films
610
13 Kommentar(e) / Jetzt kommentieren

Weitere spannende Film-Kritiken

KritikKritik
Kritik vom 04.12.2016 von TiiN
Arrival ist ein Science Fiction Film aus dem Jahr 2016 vom kanadischen Regisseur Denis Villeneuve. Diese Kritik ist spoilerfrei. Handlung in Kürze Die Welt wird überrascht, insgesamt zwölf riesige, muschelartige Raumschiffe haben uns erreicht und haben sich verteilt auf der Erde kurz über der Oberfläche positioniert. Die USA sind in Montana betroffen und die US Army wollen mit Hilfe der Linguistin Louise Banks mit de ... die komplette Film-Kritik lesen

KritikKritik
Kritik vom 02.12.2016 von Duck-Anch-Amun
Wenn man bereits beim Beginn eines Filmes Gänsehaut hat, diese sich auch während der Handlung weiterdurchzieht und man am Ende das traurige Gefühl hat, etwas hinter sich zu lassen und man trotzdem voller Vorfreude das nächste Kapitel erwartet, dann hat ein Film vieles richtiges gemacht. Schon mit dem Logo und der Musik (die dann überragend in ein neues Thema weitergeleitet wurde) war die Rückkehr ins Harry Potter-Uni ... die komplette Film-Kritik lesen

Und noch mehr Kritiken

Horizont erweitern

Die besten Alien-Filme mit Kontakt zur Erde!Beste Filme, die man gesehen haben mussDie 25 besten Zombiefilme aller Zeiten

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

13 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
1
2
Thor17
Donnergott
Geschlecht | 25.11.2016 | 22:15 Uhr25.11.2016 | Kontakt
Jonesi

@ironman4

Den habe ich eh schon seit Ewigkeiten im Regal stehen nur bin ich in letzter Zeit irgendwie nicht dazu gekommen. Schau gerade einfach zu viele Serien. Aber ich muss das jetzt mal machen muss das auch wieder ein bisschen auffrischen. Ich kann mich nicht mehr an alles so genau und gut erinnern.

Derzeit meine dceu Liste

1 Man of Steel

2 Suicide Sqaud

3 BvS (Kinoversion)

ironman4
Superhirn
Geschlecht | 25.11.2016 | 21:58 Uhr25.11.2016 | Kontakt
Jonesi

@Thor

Danke fürs Feedback.

Ich empfehle dir denn Ultimate-Cut ist an manchen Stellen ausgeglichener hat bei mir noch ein Punkt aufgestockt gegenüber der Kino-Version.

Ich sehe die Dunkelheit in dir

Thor17
Donnergott
Geschlecht | 25.11.2016 | 21:55 Uhr25.11.2016 | Kontakt
Jonesi

Jop gute Kritik, leicht zu lesen und bin auch bei allen Punkten bei dir. Mir hat ebenfalls Man of Steel besser gefallen als BvS. Aber habe leider noch immer nicht den Ultimate Cut gesehen.

Da hat einfach irgendwie fast nichts so 100% gepasst, oftmals zu langatmig dann wieder zu schnell, einige verwirrende Szenen für Normalzuseher ein Gegner mit riesen Potential das ziemlich schnell verschossen wurde.

Bei der Punktevergabe bin ich auch bei dir 6 - 6,5 (gehe aber von der Kinoversion aus)

Optimus13
Moviejones-Fan
Geschlecht | 25.11.2016 | 17:53 Uhr25.11.2016 | Kontakt
Jonesi

@Chris

Justice League Trailer kommt? Find ich nice und freu mich drauf, aber JETZT schon der zweite Trailer? Gut, das von der Comic Con war kein richtiger Trailer, aber es ist noch ein ganzes Jahr bis zum Kinostart. Naja das muss WB entscheiden. Trotzdem geil, dass neues Material kommt! ;)

ChrisGenieNolan
DetectiveComics
Geschlecht | 25.11.2016 | 16:52 Uhr25.11.2016 | Kontakt
Jonesi

@ironman4:

wir diskutieren weiter, wenn ich von gym zurück bin smile

ironman4
Superhirn
Geschlecht | 25.11.2016 | 16:19 Uhr25.11.2016 | Kontakt
Jonesi

@Optimus

Danke und für mich ist Gal Gadot die Person wo ich den Film mag ^^.

@chris

Watchmen ist der Film wo ich von an meisten mag. Aber Filme wie:

-300

- Man of Steel

- Batman v Superman

Sind Blockbuster die auch viel einspielen sollten und auch deswegen ein möglichst breites Publikum ansprechen sollten.

Wenn das nicht so sein sollte hätte BvS auch ein FSK 16 gut getan im Kino.

Ich sehe die Dunkelheit in dir

ChrisGenieNolan
DetectiveComics
Geschlecht | 25.11.2016 | 15:16 Uhr25.11.2016 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 25.11.2016 15:19 Uhr editiert.

@ironman4:

Das Problem von Snyder ist er denkt er wär kein Mainstream Regiesseur ist aber einer und dazu noch ziemlich schlechter.

Das kann ich nicht unterzeichnen.. weil seinen filme mache nicht so eindruck, als ob die für breiten publikum gemacht werden.. Wie dem auch sei.. ich halte ihn für ein talentieren filmmacher unseren zeit.. xD

Was Batflack angeht ? Also, mich hat der typ voll überzeugt, was seinen Regie-kunst angeht ... jeder kann für sich entscheiden, was ich auch gut finden ^^

@Optimus13:

Was ich mich frage: wer nennt denn bitte seine Mutter beim Vornamen?

Du, mein bester freund, und sein älteren Bruder, nennt ihere Mutter mit Vornamen :-)

Update: Wenn wir hier schon dabei sind, über Snyder zu diskutieren.. heutenacht, gut möglich morgen, kommt Justice League: Trailer raus smile

Optimus13
Moviejones-Fan
Geschlecht | 25.11.2016 | 15:09 Uhr25.11.2016 | Kontakt
Jonesi

Also erstmal gute Kritik, interessant zu lesen! Ich stimme auch in fast allen Punkten mir dir überein. Batfleck jedoch war für mich das beste am Film (neben Gal Gadot natürlich ^^).

Zur Martha Szene: ich finde, dass ist einfach Ansichtssache. Kann man super finden, kann man aber auch total bescheuert finden. Was ich mich frage: wer nennt denn bitte seine Mutter beim Vornamen? ^^

Gleiches gilt für Snyder als Regisseur. Manche finden ihn super, manche halt nicht. Ich kenne zu wenige Filme von ihm, um das genau beurteilen zu können und werde mir deshalb auch kein Urteil erlauben. Allerdings muss ich ironman4 damit recht geben, dass es schon etwas arrogant ist, Leute dafür zu kritisieren, wenn sie die Martha Szene schlecht finden.

ironman4
Superhirn
Geschlecht | 25.11.2016 | 14:55 Uhr25.11.2016 | Kontakt
Jonesi

@chris

Jetzt ist noch die Frage wie hoch ich Ben Affleck schätze. Die ist wie du dir denken kannst zumindest als Regiesseur auch nicht sehr hoch. Das Problem von Snyder ist er denkt er wär kein Mainstream Regiesseur ist aber einer und dazu noch ziemlich schlechter.

Man of Steel finde ich persönlich besser als Batman v Superman.

Ich sehe die Dunkelheit in dir

ChrisGenieNolan
DetectiveComics
Geschlecht | 25.11.2016 | 14:33 Uhr25.11.2016 | Kontakt
Jonesi

@ironman4:

Kein ding... gern getan xD

Er ist vor der Kamera und erklärt das diese Szene ein Meisterwerk an Komplexität sei und hat kein Verstädnis wenn es die Leute missverstehen.

Das kann ich nicht sagen oder beurteilen.. Batfleck ist keine Idiot.. wenn Snyder keine ahnung von das was er tut ? Dann hätte Batfleck Snyder bei JL Regie ablösen könnten.. denn er weiß, das mit Batman sein neuer versucht war wieder ein Superheld zu spielen und Batfleck selber hat auch in einen interview gesagt: "Wäre Snyder ein schlechter Regisseur gewesen? Hätte er sein problem gehabt, mit ihm zu arbeiten. Aber er vertraut ihm voll und ganz" ... Klar is snyder werk nicht für jeden. Aber Schuld an MoS bzw was der holprige erzählung angeht, kann man ihn nicht vorwürfen machen... Obwohl ich MoS überalles lieben, halte ich BvS jedoch für ein bessere Film als MoS smile

Ich will Snyder hier nicht verteidigen oder so.. aber er ist nun mal kein Mainstream Regisseur xD


1
2