KritikFilmdetailsTrailer (1)Bilder (14)NewsFilmabo
Film »NewsTrailer (1)
Bob der Baumeister - Das Mega Team - Der Kinofilm

Wie Elwood es sah

Bob der Baumeister - Das Mega Team - Der Kinofilm Kritik

9 Kommentar(e) - 05.07.2017 von Elwood
Hierbei handelt es sich um eine User-Kritik von Elwood.
Filmkritik

Bewertung: 4.5/5

Heute war der große Moment gekommen: Mein Kleinster betrat zum ersten Mal einen Kinosaal. Der Anlass hätte für ihn nicht schöner sein können, denn Bob & Co. gehören zu seinen absoluten Lieblingen, und auch ich war recht zufrieden mit dieser Wahl, begleitet mich die Serie doch nun schon ca. 15 Jahre lang, ohne dass ich mich in dieser Zeit des Passivsehens je wirklich gelangweilt hätte. Selbst bei einer 25. Folgenwiederholung nicht. Früher war Bob allerdings noch eine etwas schusselige Knetfigur, die meine mittlerweile Großen gut unterhalten hat, wohingegen er heute ein animierter Vollprofi ist, der den Handwerker in Elwood Jr. weckt. Wie die Zeit vergeht. . .

Trailer zu Bob der Baumeister - Das Mega Team - Der Kinofilm
Der Videoplayer(13182) wird gestartet

Die Story ist schnell und absolut nicht spoilerfrei nacherzählt, da ich später auf einige Punkte der Handlung zu sprechen kommen werde:

Bob und sein Team sollen einen alten Steinbruch in einen Stausee umbauen. Hierfür muss der Steinbruch geräumt, eine Staumauer gebaut und ein Fluss umgeleitet werden. Da Baggi, Buddel und Heppo mit dem Wegräumen der großen Felsbrocken, die noch im Steinbruch herum liegen, überfordert sind, bekommen sie Hilfe von den Mega-Maschinen Kracher (Mega-Bagger), Rumms (Mega-Muldenkipper) und Ace (Mega-Radlader). Angeführt wird dieser Trupp von Baumeister Conrad, welcher sich ursprünglich ebenfalls um den Gesamtauftrag beworben hatte und sich nun mit der Rolle des Subunternehmers begnügen muss. Die Arbeiten gehen schnell voran und Baggi freundet sich mit seinem Idol Ace an, während Buddel von den grimmigen Rumms und Kracher gedisst wird. Der äußerlich nette, aber eifersüchtige Konrad erpresst Ace und sabotiert mit dessen Hilfe den Staudammbau, voraufhin schließlich die fertiggestellte Staumauer einstürzt und eine Flutwelle auf Hochhausen zurollt. Durch das beherzte Eingreifen von Bob und seinem Team wird letztendlich die Katastrophe verhindert und der hinterlistige Conrad seiner gerechten Strafe zugeführt.

Der Film ist für Kinder im Vorschulalter gemacht und unter diesem Aspekt werde ich ihn hier auch bewerten. Die Geschichte wird in 63 Minuten erzählt, was für die Kleinen eine völlig ausreichende Länge bedeutet, ohne gehetzt, konfus oder überfrachtet zu wirken. Die Animationen sind gut gemacht und kommen dabei ohne die hollywoodtypische Detailverliebtheit aus, was mit Blick auf die Zielgruppe verständlich und vermutlich sogar förderlich ist. Kenner der Serie werden trotzdem viele Easter Eggs entdecken, die sich auf bereits abgeschlossene Bauprojekte des Teams in Hochhausen beziehen und welche mir große Freude bereitet haben. Handlungstechnisch wird das besondere Augenmerk unaufdringlich auf das Thema Freundschaft gelegt, etwa wenn Baggi und sein Idol Ace zu einem eingeschworenen Team werden, Baggi daraufhin aber seine alten Freunde Buddel und Heppo vernachlässigt. Auch der Erzählstrang um Rumms, Kracher und Buddel, welcher gerne von den anderen beiden gemocht werden würde, stattdessen aber von ihnen gemobbt wird, funktioniert weitestgehend ohne erhobenen Zeigefinger und findet eine kindgerechte Lösung. Überhaupt strahlt der Film über fast die gesamte Strecke eine liebenswerte Leichtigkeit aus und schafft es quasi nebenbei, komplexe Sachverhalte, wie die Bau- und Wirkungsweise eines Staudamms oder die Zusammensetzung von Beton, kindgerecht zu vermitteln.

Der Antrieb des schurkischen Conrad ist in seiner Einfachheit auch für die Kleinsten nachvollziehbar und den Machern gelingt es, ihn dabei nicht übermäßig bedrohlich oder angsteinflößend wirken zu lassen. Lediglich die Sabotageaktion, in der Conrad den eigentlich herzensguten Ace dazu zwingt, den Beton für die Staumauer falsch zu mischen und diesen somit in den Augen der Kleinen auch zu einem der Bösen macht, hat mir nicht so gut gefallen, da sie mir für die Kleinsten zu schwer verständlich erscheint. Ich zumindest musste nach dem Film viele Fragen von Elwood Jr. hierzu beantworten, um den guten Ace wieder in ein rechtes Licht zu rücken. Dies ist tatsächlich mein einziger negativer Kritikpunkt an diesem wirklich gelungenen Kleinkinderfilm. Elwood Jr. hatte allerdings seinen eigenen: Rollo hat nicht mitgebaut. Aber ich konnte das verkraften und es ist ja meine Kritik!

An dieser Stelle möchte ich Bob, Wendy, Baggi, Buddel, Heppo, Mixi, Rollo & Co. für 15 Jahre mehr oder weniger niveauvolle Kinderbespaßung danken und gebe dem Streifen

Bob der Baumeister - Das Mega Team:



Filmgalerie zu "Bob der Baumeister - Das Mega Team - Der Kinofilm"Filmgalerie zu "Bob der Baumeister - Das Mega Team - Der Kinofilm"Filmgalerie zu "Bob der Baumeister - Das Mega Team - Der Kinofilm"Filmgalerie zu "Bob der Baumeister - Das Mega Team - Der Kinofilm"Filmgalerie zu "Bob der Baumeister - Das Mega Team - Der Kinofilm"Filmgalerie zu "Bob der Baumeister - Das Mega Team - Der Kinofilm"
Bob der Baumeister - Das Mega Team - Der Kinofilm Bewertung
Bewertung des Films
910
9 Kommentar(e) / Jetzt kommentieren

Weitere spannende Film-Kritiken

KritikKritik
Kritik vom 15.09.2017 von ZSSnake
Darren Aronofskys neuestes Werk mother! ist seit Donnerstag in den Kinos. Ich kannte persönlich einzig den Schwarzbild-Trailer mit den Stimmen und bin ansonsten völlig unbelastet in den Film gegangen. Die sehr gemischten Kritiken machten mir zwar leichte Sorgen, letztlich waren diese, soviel sei vorab gesagt, jedoch gänzlich unbegründet. Allerdings, und auch das schicke ich vorweg, muss man imstande sein die Allegorie des Film ... die komplette Film-Kritik lesen

KritikKritik
Kritik vom 15.09.2017 von luhp92
Nachdem bereits zwei Versuche gescheitert waren, versuchte John Boormann in den 1970er Jahren ein drittes Mal, den "Herrn der Ringe" als Live-Action-Film für die Kinoleinwand zu adaptieren. Wie 1957 sollte die komplette Geschichte erneut in einem einzigen Film erzählt werden. Das Drehbuch enthielt Änderungen wie: Gimli wird verprügelt, um sich an das Moria-Passwort zu erinnern. Frodo und Galadriel haben Sex. Arwen ist eine Tee ... die komplette Film-Kritik lesen

Und noch mehr Kritiken

Horizont erweitern

Darsteller, die beim Dreh fast gestorben wären - Teil 3Bruce Willis - Seine besten FilmeVideospieleverfilmungen - Die besten und schlechtesten

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

9 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Elwood
Moviejones-Fan
06.07.2017 | 21:35 Uhr06.07.2017 | Kontakt
Jonesi

@luhp92

Jetzt trifft es den wahren Hutgeber: Danke! Vor allem für den von dir genannten Grund für eben jenen, denn genau das war meine Intention. Ich war selber schon des Öfteren in der Situation, dass ich brauchbare Informationen zu Kinderfilmen gesucht und nichts Entsprechendes gefunden habe. Wäre schön, wenn die Kritik dem ein oder anderen Ratsuchenden helfen könnte.

Diese Begeisterung färbte in gewissem Maße auch auf mich und meine Elltern ab.

So geht es mir auch mit Bob und seinen sehr menschlichen Maschinen. Ich mag sie einfach.

"Sind Sie von der Polizei?" - "Nein Ma’am, wir sind Musiker!"

luhp92
BOTman Begins
Geschlecht | 06.07.2017 | 20:49 Uhr06.07.2017 | Kontakt
Jonesi
1

@Elwood und bartacuda

Auf die Gefahr hin, dass es jetzt von außen wirkt, als würde ich mich wichtig fühlen oder aufspielen, aber zu meinem Hut möchte ich nun doch noch einen Text schreiben.

Die Stop-Motion-Serie "Bob der Baumeister" lief im TV, als mein Bruder so alt war wie eure Kinder bzw. ein paar Jahre älter (Jahrgang 1997). Auch er war Feuer und Flamme für Bob und seine Freunde und hatte allerhand Spielzeug davon zu Hause. Diese Begeisterung färbte in gewissem Maße auch auf mich und meine Eltern ab, dementsprechend gehört "Bob der Baumeister" auch etwas zu meiner Kindheit, auch wenn ich nie großer Fan war.

Den Hut habe ich dir (@Elwood) aber nicht nur aus Sympathie für die Serie spendiert, sondern auch weil ich solche toll geschriebenen und informativen Kritiken zu Kinderfilmen sehr schätze. Ein Nischenthema in Filmforen, aber nicht minder wichtig. Schließlich gibt es zahlreiche Eltern, die sich irgendwo schlau darüber machen müssen bzw. wollen, welche Filme für ihre Kinder geeignet sein könnten. Mit bartacuda hattest du ja auch direkt einen Fisch an der Angel wink

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Elwood
Moviejones-Fan
06.07.2017 | 17:54 Uhr06.07.2017 | Kontakt
Jonesi

@MrNoname

Vielen Dank! Da solltest du dich beeilen, gestern war der letzte Tag, an dem der Streifen in unserem Kino lief. Wie du gelesen hast, kann ich den Film nur empfehlen und das Erlebnis, mit den Kleinen ins Kino zu gehen, lässt einem einfach das Herz aufgehen!

"Sind Sie von der Polizei?" - "Nein Ma’am, wir sind Musiker!"

MrNoname
BOT Gott
Geschlecht | 06.07.2017 | 17:27 Uhr06.07.2017 | Kontakt
Jonesi

Auch dieses eine toll geschriebene Kritik. Muss mal nachfragen, ob meine Nichte Bob kennt smile Iwann will ich mit ihr auch einmal ins Kino gehen laughing

Elwood
Moviejones-Fan
06.07.2017 | 17:23 Uhr06.07.2017 | Kontakt
Jonesi

PS: Der Hut war nicht von mir.

Hatte ich einfach angenommen. Aber dank dir habe ich nachgeschaut und weiß nun, welchem heimlichen Bob-Fan ich ihn zu verdanken habe.

Seit 15 Jahren mit deinen Kindern oder auch schon vorher?

Ja, mit meinen Kindern.

"Sind Sie von der Polizei?" - "Nein Ma’am, wir sind Musiker!"

bartacuda
Mitternächtlicher Haijäger
Geschlecht | 06.07.2017 | 17:01 Uhr06.07.2017 | Kontakt
Jonesi

OK, dann werde ich es mal wagen. 10 Min ist ne gute Länge. Ich weiß, dass es bei der Tagesmutter mal Feuerwehrmann Sam gab und aus irgendeinem Grund kannte er plötzlich auch Paw Patrol. :-)

Persönliche Frage: Seit 15 Jahren mit deinen Kindern oder auch schon vorher?

PS: Der Hut war nicht von mir.

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Elwood
Moviejones-Fan
06.07.2017 | 16:35 Uhr06.07.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 06.07.2017 16:37 Uhr editiert.

Meiner ist auch gute 3 Jahre alt und Bob der Baumeister ist eine der wenigen Serien, die ich ihn gucken lasse. Ohne Gewalt, ohne Fiesling, dafür mit liebenswerten Charakteren, die Fehler machen dürfen. Und wie ich schon schrieb, gucke auch ich die Serie seit nunmehr über 15 Jahren "ganz gerne" mit. Solltest du mal hineinschauen wollen, empfehle ich dir die Knetvariante. 10 Minuten-Folgen, die auch für dieses junge Alter geeignet sind. Ich habe bisher noch kein Kleinkind kennen gelernt, das Bob und sein Team nicht mochte.

P. S. Danke für den Fedora!

"Sind Sie von der Polizei?" - "Nein Ma’am, wir sind Musiker!"

bartacuda
Mitternächtlicher Haijäger
Geschlecht | 05.07.2017 | 23:03 Uhr05.07.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 05.07.2017 23:05 Uhr editiert.

Schöne Kritik,

mein Kurzer hatte noch keine Berührung mit Bob und ich hab auch noch nichts von ihm gesehen. Mit seinen 3 gibts ohnehin sehr wenig zu schauen. Benjamin Blümchen ist gerade seine Figur. Und vielleicht noch Connie.

Nach deiner Kritik werde ich mal ne Vorsichtung wagen und dann schauen, was die nächsten Handwerkerjahre bringen. wink

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Elwood
Moviejones-Fan
05.07.2017 | 22:03 Uhr05.07.2017 | Kontakt
Jonesi
1

Meine zweite Kritik. Vielleicht kann ich den Film ja dem einen oder anderen Elternteil unter euch schmackhaft machen. Es war ein tolles Vater-Sohn-Erlebnis!

Rückmeldungen sind erwünscht! Könnt ihr das schaffen?

"Sind Sie von der Polizei?" - "Nein Ma’am, wir sind Musiker!"