KritikFilmdetailsTrailerBilderNews
Film »NewsTrailer
Freitag der 13. Teil 8 - Todesfalle Manhattan

Qualitative Talfahrt

Freitag der 13. Teil 8 - Todesfalle Manhattan Kritik

0 Kommentar(e) - 20.10.2017 von luhp92
Hierbei handelt es sich um eine User-Kritik von luhp92.

Bewertung: 2/5

"Jason Takes Manhattan" heißt der mittlerweile schon achte Film der F13-Reihe und verarscht den Zuschauer damit gleich doppelt. Einerseits spielen die ersten 60 Minuten gar nicht in Manhattan sondern auf einem Schiff und andererseits wird das angepriesene Setting in den letzten 30 Minuten kaum ausgenutzt.

Einmal im Big Apple angekommen, scheint Jason von einer Art Ehrenkodex oder selektivem Verfolgungstrieb gesteuert zu werden. Anstatt wie der T-Rex acht Jahre später Amok zu laufen, verfolgt er nur die fünf vom Schiff geflüchteten Personen. Damit bricht der Film zum Einen mit der inneren Logik seiner Vorgänger, in denen Jason jeden niedermachte, der oder die ihm in die Quere kam, und zum Anderen verkommen die Protagonisten aufgrunddessen zu absoluten Intelligenzflüchtlingen. Munter rennen sie in dunkle Seitengassen, verlassene Gebäude oder in die Kanalisation, um Jason das Leben ja nicht zu schwer zu machen. Falls sie es doch versuchen sollten, in der Menschenmenge und den Weiten der Großstadt unterzutauchen, schaltet Jason einfach sein inneres Verfolgungs-GPS ein und spürt die Protagonisten im Nu wieder auf. Nein, mit Manhattan als Setting haben sich die Filmemacher trotz manch toller Einfälle (z.B. Jason und das Hockeymaskenplakat) keinen Gefallen getan!

Der Handlungsstrang auf dem Schiff macht im Vergleich dazu richtig Spaß, auch wenn sich die Protagonisten hier ähnlich dämlich verhalten. Sie wissen, dass sich ein Killer auf dem Schiff herumtreibt, aber anstatt sich gemeinsam mit ihren Waffen zu verbarrikadieren, begeben sie sich einzeln auf die Jagd nach dem Killer. Jawoll! Nichtsdestotrotz profitiert dieser Handlungsstrang vom räumlich begrenzten Setting, vom Schiff kann man nicht so einfach fliehen und hinter jeder Ecke könnte Jason lauern. Das sorgt zumindest für etwas Spannung.

Seitdem es ab dem sechsten Teil der Reihe nur noch reduzierte Erotikszenen zu sehen gibt, werden in "Jason Takes Manhattan" nun auch die Gewaltszenen eingeschränkt. Laut anderen Reviews begründet sich dies wohl durch das geringe Budget, weshalb man sich das aufwendinge Make-Up nicht mehr leisten konnte. Wie dem auch sei, jedenfalls fällt ein Großteil der Morde im Vergleich zu den Vorgängerfilmen recht harmlos aus oder findet off-screen statt. Schade!

Nachdem es mit "The New Blood" erfreulicherweise wieder einen Aufschwung gab, hatte ich gehofft, dass die F13-Reihe wieder zu alten Stärken zurückfindet, stattdessen begibt man sich nun wieder auf eine qualitative Talfahrt. Ich befürchte, mit "Jason Takes Manhattan" wurde der Anfang des Endes eingeläutet.

Freitag der 13. Teil 8 - Todesfalle Manhattan Bewertung
Bewertung des Films
410
0 Kommentar(e) / Jetzt kommentieren

Weitere spannende Film-Kritiken

KritikKritik
Kritik vom 17.11.2017 von Magneto
Justice League ist ein Film der Schwächen hat,ja...aber die Stärken überwiegen deutlich! Sein wir mal ehrlich,alle Comic Verfilmungen schwächeln doch in der Story...Und seien wir mal nochmal ehrlich,wen jucktst?... Das eine Comic Verfilmung keine Bewerbung für einen Drehbuchoscar abgibt sollte selbst dem verschrobensten Kritiker klar sein.Und grade so mancher Kritiker gehört für seine Review zu dem Film mal &u ... die komplette Film-Kritik lesen

KritikKritik
Kritik vom 17.11.2017 von Naasguhl
Ein Spektakel das durchaus hält was es versprochen hat. Trotz der relativ kurzen Laufzeit schaffen die Macher es auch hier jedem einzelnen Teammitglied seinen Moment zu gönnen... Und da weder Batman noch Wonder Woman großer Vorstellung bedürfen verbleibt für die anderen genug Zeit um Sie kurz anzureissen und da ja Alle noch ihre eigenen Soloauftritte bekommen kann ich mit der Art und weise wie es hier gehandhabt wird s ... die komplette Film-Kritik lesen

Und noch mehr Kritiken

Horizont erweitern

 	Berühmte Ex-Kinderstars - Teil 2	Lebensmüde oder wie?! Krasse Stunts von echten Hollywood-StarsComicverfilmungen im Wandel der Zeit - Teil IV - Gegenwart und Zukunft

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.