KritikFilmdetailsTrailer (2)Bilder (30)News (2)Filmabo
Film »News (2)Trailer (2)
Get Out

Besser geht es kaum...

Get Out Kritik

3 Kommentar(e) - 30.05.2017 von sublim77
Hierbei handelt es sich um eine User-Kritik von sublim77.
Filmkritik

Get Out Bewertung: 4.5/5

Normalerweise kommt an dieser Stelle immer die Warnung vor Spoilern, doch da ich mit dieser Kritik all jene für Get Out begeistern will, die den Film noch nicht gesehen haben, kommt hier also von mir die erste, absolut spoilerfreie, aber auf keinen Fall begeisterungsfreie, Kritik zu Get Out.

Trailer zu Get Out
Der Videoplayer(13021) wird gestartet

Eine Warnung möchte ich allerdings dennoch loswerden, und zwar die Warnung vor dem Trailer zum Film. Wer Get Out ungespoilert sehen will, sollte sich den Trailer sparen und sich ungesehen auf den Film einlassen, da einige Szenen einfach zu viel verraten und somit einen großen Teil der Spannung vorweg nehmen.

Dieses Jahr war ich schon jetzt öfter im Kino, als in den vergangenen fünf Jahren zusammen. Überraschender Weise wurde ich recht oft zu Filmen eingeladen. Meistens Filme, die mich eher weniger interessierten und in die ich eher nicht ins Kino gegangen wäre. So war es auch hier. Ich wurde von meinem Kumpel eingeladen, der Afro-Amerikaner und ein ehemaliges Mitglied der US Streitkräfte ist. Weshalb der Film für ihn eine besondere Brisanz und Bedeutung hat.

DIe Handlung ist schnell erklärt:

Die hübsche Rose will zum ersten Mal ihren Freund Chris ihren Eltern vorstellen. Da ihre Elten in einem ländlichen Gebiet Amerikas wohnen, macht sich Chris sorgen wie die Eltern ihn aufnehmen werden, da er Afro-Amerikaner ist. Rose versichert ihm zwar, dass dies nicht nötig sei, doch sein Unbehagen kann sie ihm durch ihre Beteuerungen nicht nehmen. Nach anfänglich noch recht zögerlichem Herantasten und dem Unbehagen des ersten Kennenlernens, scheinen seine Befürchtungen unbegründet gewesen zu sein. Doch schnell merkt Chris, dass bei dieser Familie etwas nicht stimmt. Nicht nur, dass alle Angestellten des elterlichen Anwesens schwarze sind, sondern ihr Verhalten wirkt auch äußerst seltsam.

Kritik:

In erster Linie ist Get Up natürlich laut herausgeschrieene Sozialkritik. Der Film verdeutlicht wie tief die amerikanische Gesellschaft gespalten ist und wie sehr das Thema Rassismus die Amerikaner bewegt. Aber Get Out ist auch ein ausgewachsener Horrorthriller. Und zwar ein wirklich guter. Zu Beginn verfällt man leicht in die übliche "alles Chema F" Stimmung, doch genauso schnell bemerkt man, dass Get Out einen anderen Weg einschlägt. Die Bedrohliche Stimmung wird nur durch die immer wieder komödiantisch wirkenden Verhaltensmuster der Angestellten unterbrochen, die allerdings alles andere als lustig dargestellt sind. Die überaus freundliche Behandlung, die Roses Eltern Chris angedeihen lassen, wirkt von Anfang an aufgesetzt und lässt böses erahnen. Es ist nicht zu viel verraten, wenn ich an dieser Stelle anmerke, dass man das böse Erwachen schon vom ersten Treffen mit den Eltern auf Chris zurasen sieht. Doch auch wenn große Teile der Handlung von Beginn an vorhersehbar wirken, hält Get Out die Spannung zu jedem Zeitpunkt aufrecht. Schauspielerisch wirkt das Verhalten aller Beteiligten bewusst künstlich und seltsam, doch genau das ist auch so gewollt. Es macht Spaß den Beteiligten bei diesem Kammerspiel zuzusehen und man fragt sich ständig, wann das Kartenhaus in sich zusammenfällt. Auch das Setting ist gut gewählt. Das einsam wirkende Anwesen, welches der Hauptschauplatz ist, scheint wie aus einer anderen Welt. Der Städter Chris scheint in eine Zeit zurückgereist zu sein, in der es noch Plantagenbesitzer und deren Sklaven gab. Der Kontakt zur Außenwelt scheint zunehmend an Bedeutung zu gewinnen, was natürlich fortlaufend schwieriger wird. Langsam aufgebaut und klug umgesetzt, schraubt sich der Film seinem Höhepunkt entgegen. Jordan Peele, der sowohl als Drehbuchautor und Produzent, als auch als Regisseur die Zügel bei Get Out in der Hand hält, liefert hier sein Meisterstück in Sachen Horrorthriller ab. So mancher vielversprechender Film, der in der Versenkung verschwand, wäre gut beraten gewesen solch ein Konzept in der Tasche zu haben.

Mein Fazit:

Selten wirkte ein Film so stimmig auf mich wie Get Out. Bis zuletzt fragt man sich, wie sich die Situation auflösen wird und spätestens als die Katze aus dem Sack ist, zeigt Get Out, dass er mehr kann als die üblichen Genrevertreter. Die Mischung aus Sozialkritik, Horrorfilm und Psychothriller ist genau richtig, um aus Get Out mehr als nur einen durchschnittlichen Film zu machen. Von mir gibt es viereinhalb Sterne und eine klare Weiterempfehlung.



Filmgalerie zu "Get Out"Filmgalerie zu "Get Out"Filmgalerie zu "Get Out"Filmgalerie zu "Get Out"Filmgalerie zu "Get Out"Filmgalerie zu "Get Out"
Get Out Bewertung
Bewertung des Films
910
3 Kommentar(e) / Jetzt kommentieren

Weitere spannende Film-Kritiken

KritikKritik
Kritik vom 22.06.2017 von Optimus13
Handlung: Keine Worte von mir dazu, da man die Handlung hier getrost weglassen kann. (Kurz-)Kritik: Wie soll man einen Film bewerten, dessen Story nur dazu da ist, um noch mehr explodieren zu lassen? Und dessen Story auch noch unnötig kompliziert ist? Aber mal von vorne anfangen. Die Story ist eine der dümmsten, die ich jemals gesehen habe. Vielleicht wäre sie gar nicht so schlecht, aber Bay bringt so viele unnütze Nebens& ... die komplette Film-Kritik lesen

KritikKritik
Kritik vom 21.06.2017 von MD02GEIST
Einleitung ATTACK ON TITAN - END OF THE WORLD ist der zweite Teil der Live-Action-Adaptation ATTACK ON TITAN von Shinji Higuchi aus dem Jahre 2015, basierend auf dem Manga von Hajime Isayama. Beide Filme wurden zusammen gedreht und fürs Kino in zwei Hälften veröffentlicht. Zum besseren Verständnis, müsst ihr meine Kritik zum ersten Teil, ebenfalls hier auf moviejones.de lesen. Ferner für das Anime wurde auch bekann ... die komplette Film-Kritik lesen

Und noch mehr Kritiken

Horizont erweitern

	Echte Klopper: Die besten Sprüche von Terence Hill & Bud SpencerDas DCEU und seine SuperwaffenSchauspieler, denen große Rollen durchgerutscht sind

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

3 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
sublim77
Moviejones-Fan
Geschlecht | 02.06.2017 | 19:47 Uhr02.06.2017 | Kontakt
Jonesi

@Hanjockel79:

Na da hoffe ich, dass er dir so gut gefällt wie er mir gefallen hat. Schade, dass du schon die Trailer gesehen hast. Wie ich schon erwähnt hatte, finde ich, dass man wiedermal viel zu viel vom Film verrät. Bin mal gespannt, wie du ihn findest.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Hanjockel79
Gamoras Toyboy
Geschlecht | 02.06.2017 | 17:35 Uhr02.06.2017 | Kontakt
Jonesi

@ sublim77

Zu dem Film habe ich schon spannende Trailer gesehen, der ist auf jeden Fall fürs Heimkino vorgemerkt. Das er dir so gefällt macht mir schon mal Hoffnung keinen Fehlblindkauf zu machen im Herbst.

sublim77
Moviejones-Fan
Geschlecht | 30.05.2017 | 10:15 Uhr30.05.2017 | Kontakt
Jonesi

Hier meine kurze Kritik zu Get Out. Ein Film, den ich euch wirklich empfehlen kann. Für mich, eine der Überraschungen des Jahres

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!