KritikFilmdetailsTrailerBilderNews
Film »NewsTrailer
Godzilla kehrt zurück

Der Prototyp des "klassischen" Godzillafilms

Godzilla kehrt zurück Kritik

13 Kommentar(e) - 23.05.2017 von ShinGojira99
Hierbei handelt es sich um eine User-Kritik von ShinGojira99.

Godzilla kehrt zurück Bewertung: 3/5

Vorwort

Dies ist die zweite Filmkritik, meiner "Godzillafilm-Kritikreihe". Bei meiner ersten Kritik habe ich mir zwar mehr resonanz gewünscht, doch das Feedback welches ich bekommen habe war durchweg positiv. Deshalb bitte ich euch, dass ihr wieder Verbesserungsvorschläge bzw. Tipps in die Kommentarsektion schreibt. Viel Spaß beim lesen^^

Kritik

Allgemeine Informationen zum Film

Nicht mal 6 Monate nach der Premiere, des Meisterwerks, "Godzilla", erschien schon 1955 der nächste Godzillafilm: "Godzilla kehrt zurück". Dieses mal wurde die Regie von Motoyoshi Oda übernommen und das Drehbuch stammt von Takeo Murata und Shigeaki Hidaka. Der Film ist ebenfalls in Schwarz-Weiß gedreht und erschien, in einer komplett verstümmelten Fassung, unter den Namen "Gigantis, The Fire Monster" in Amerika, weil Warner Bros. nicht bereit war extra Geld für den Produktnamen Godzilla zu zahlen. Meine Kritik bezieht sich auf die synchronisierte japanische Fassung. Der Film hat eine Laufzeit von ca. 82 Minuten.

Handlung

Für diesen Abschnitt gebe ich eine Spoilerwarnung raus weil wenn man auf die Handlung von "Godzilla kehrt zurück" eingehen möchte lassen sich Spoiler zu "Godzilla" nicht vermeiden. Aber Spoiler zu "Godzilla kehrt zurück" sind nicht zu befürchten.

Der Single Koji Kobayashi und der verheiratete Shoichi Tsukioka arbeiten, als Piloten, für eine Fischereifirma in Osaka. Das Flugzeug von Kobayashi erleidet einen Motorschaden und Kobayashi sieht sich gezwungen, auf einer verlassenden Insel, notzulanden. Tsukioka fliegt sofort zu seinem Kumpel um ihm zu helfen. Doch auf dieser Insel machen beide eine erschreckende Entdeckung. Sie sehen zwei gigantische Ungeheuer, die sich einen erbitterten Kampf liefern. Tsukioka klassifiziert eines der Monster sofort als Godzilla, kurz darauf fallen beide Saurier ins Meer. Zurück in Osaka melden die beiden ihr Endeckung. Die Experten, darunter auch Dr. Yamane, klassifizieren das zweite Monster, anhand der Zeugenaussagen, als ein Vertreter der Art Angilas. Wie Dr. Yamane auch anmerkt muss es sich bei dem Godzilla um einen neuen handeln, da der 1. Godzilla vom Oxygen-Zerstörer getötet wurde. Desweiteren zeigt Dr. Yamane Bilder und Videomaterial des 1. Godzillas und stellt klar, dass nix Godzilla töten könne, da das Geheimnis des Oxygen-Zerstörers mit Dr. Serizawa gestorben ist. Sein einziger Lösungsvorschlag wäre es Godzilla mit Licht wegzulocken, da er sich von Licht an gezogen fühlt weil es ihn an die "Wasserbombe" (Damit ist natürlich die Wasserstoffbombe gemeint, es ist nur ein witziger Synchronisationsfehler aber dazu später mehr^^) erinnert. Kurz darauf wird Godzilla ausfindig gemacht, er bewegt sich in Richtung Osaka. Sofort wird die Bevölkerung evakuiert, das Licht in der Stadt abgeschalten und Jets mit Leuchtkugeln starten und werfen diese in Richtung Meer ab. Aber da das zu einfach wäre, entkommen Häftlinge aus einem Gefängnistransport, welcher im evakuiertem Hafengebiet unterwegs ist. Die geflohenden Häftlinge versuchen mit einem Tanklaster zu entkommen, doch sie verursachen einen Unfall und fackeln so das halbe Hafengebiet ab. Das große Feuer lockt natürlich Godzilla an Land und durch die Leuchtkugeln der Jets wurde auch noch Angilas angelockt. Die beiden Kontrahenten stürzen sich sofort wieder aufeinander und ein Kampf um Leben und Tot entbrennt. Wer gewinnt und ob, unser Held, Kobayashi die Liebe seines Leben findet werde ich an dieser Stelle nicht verraten. Um das zu erfahren müsst ihr den Film selber sehen ;)

Figuren

Meiner Meinung nach sind die Menschlichencharaktere nicht so stark wie im Teil davor. Besonders der Rückkehrer Takashi Shimura, in seiner Rolle als Prof. Yamane, hat stark nachgelassen. Er hat auch nur einen kleinen Auftritt und wirkt in diesem sehr lustlos. Minoru Chiaki, der Kōji Kobayashi, einen unserer zwei Helden, spielt finde ich nicht sehr überzeugend. Was heißt nicht überzeugend? Damit meine ich, dass ich die Handlungen des Charakters zum Teil nicht nachvollziehen kann und die Figur wie eine Inkanation von Dick und Doof wirkt. Ganz im Gegenteil sehe ich es bei Hiroshi Koizumi der, unseren zweiten Helden, Shōichi Tsukioka spielt. Tsukioka wirkt generell wie das Spiegelbild von Kobayashi. Aber zu Hiroshi Koizumi kommen wir in späteren Kritiken zurück. Zu letzt könnte man noch auf Setsuko Wakayama eingehen, die die Funkerin Hidemi Yamaji spielt. Meiner Meinung nach spielt sie ihre Rolle ganz ok aber nicht überragend und auch nicht schlecht.

Soundtrack

Oh man, diesesmal wurde auf den Meister Akira Ifukube verzichtet und stattdessen Masaru Sato gesetzt. Der Soundtrack ist zwar dennoch ganz gut doch er ist kein Vergleich zu dem von Akira Ifukube.

Effekte

Die Effekte sind auf dem gleichen Niveau wie von seinem Vorgänger wenn nicht sogar noch ein Ticken besser. Godzillas Design wurde auch überarbeitet, weil das alte Kostüm zu stark beschädigt wurde. Aber meiner Meinung nach sieht es schlechter aus. Godzilla ist jetzt schlanker und hat einen längeren Hals. Das Design, des zweiten Toho Monsters, Angilas ist sehr gelungen und ähnelt sehr einem Ankylosaurus. Diesemal bewegt sich das Monster bzw. die Monster nicht in Zeitlupe sondern in Zeitraffer, was laut Gerüchten nur ein versehen war weil die Aufnahmen mit nur 18 bzw. 24 Bildern pro Sekunde belichtet wurden. Dies gefiel Eiji Tsuburaya, welcher wie auch im 1. Teil für die Special-Effekte zuständig war, aber ganz gut, weshalb er nix nachdrehen ließ. Mir gefällt es nicht so weil so wirken die Kämpfe zu rasant und lässt die Ungeheuer nicht so schwerfällig wirken.

Zusammenfassung & Fazit

Ich gebe dem Film leider nur 3 von 5 möglichen Hüten, weil ich finde, dass er im Vergleich zu seinem Vorgänger sehr stark, in fast allen belangen, nachlässt. Auch die Synchronisation ist sehr grenzwertig. Der Film weiß stellenweise selbst nicht mal ob er ein ernstes Drama oder doch eine Komödie sein soll. Ich würde das ja mit Beispielen untermauern, doch es wären harte Spoiler. Man merkt einfach, das Fehlen von Ishiro Honda und Akira Ifukube. Dennoch ist dieser Film für die Reihe sehr besonders weil er ein sehr wichtiges Merkmal eines Godzillafilms einführt; Ein weiteres Kajiu und die daraus resultierende "Monsterklopperei". Natürlich kann ein Godzillafilm auch prima ohne ein zweites Kajiu/Monster funktionieren, siehe "Godzilla" und "Shin Godzilla" (Kritik zu Shin Godzilla erscheind frühstens am 04.08.), aber es gehört irgendwie doch dazu. Ich empfehle den Film natürlich für alle Godzillafans und für die, die die komplette Reihe mal gesehen haben wollen. Leute die nur mal einen Godzillafilm sehen wollen rate ich von diesem Streifen ab, weil es gibt weitaus bessere Godzillafilme.

Schlusswort

Ich hoffe ihr hattet Spaß beim lesen meiner Kritik und falls ihr Tipps, Kritik oder Verbesserungsvorschläge habt, ab damit in die Kommentarsektion. Ich werde mir euer Feedback durchlesen und dann mit "Die Rückkehr des King Kong" weitermachen.

Godzilla kehrt zurück Bewertung
Bewertung des Films
610
13 Kommentar(e) / Jetzt kommentieren

Weitere spannende Film-Kritiken

KritikKritik
Kritik vom 20.08.2017 von filmgucker
Ich konnte meinen meisterwartetsten Film für dieses Jahr gucken und wie ich ihn fand, dass erfährst du in dieser Kritik. HANDLUNG: Es herrscht Krieg. Nach schweren Verlusten sinnt Caeser nach Rache an dem unbarmherzigen Colonel. Nach einer langen Reise treffen sich schließlich aufeinander und es beginnt der finale Kampf um die Erde. WIE ICH ZU DIESER FILMREIHE STEHE: " Planet der Affen: Survival" ist der bereits dritte Teil der ... die komplette Film-Kritik lesen

KritikKritik
Kritik vom 16.08.2017 von Rubbeldinger
Komm aus dem Kino und muss bevor ich wieder auf n Festival aufbrech, weshalb das hier keine ausführliche Kritik sondern nur eine Teilabschnittsbewertung wird, meine Gedanken loswerden zu Planet der Affen - Survival Aber alles Spoiler! Der Film war einfach Genial, so wie ich es erwartete, wie mir die Vorgänger dahingehend schon gezeigt haben was Sache ist, aber wie beim Vorgänger fand ich den Schluß nicht gelungen, aber di ... die komplette Film-Kritik lesen

Und noch mehr Kritiken

Horizont erweitern

Actionfilme 2017Die besten CGI-AnimationsfilmeFilmreihen, die übers "Finale" hinausgingen

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

13 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
1
2
Dream
Moviejones-Fan
24.05.2017 | 19:02 Uhr24.05.2017 | Kontakt
Jonesi

Uff da sagt er schon leider, weil seine Kritik einen Tag später rauskommt. Du hast scheinbar einen unglaublichen Ehrgeiz. Respekt.

Thematisch gehe ich gar nicht auf deine Kritik ein. Das können andere besser als ich und mit Vegeta (Herzlich Wilkommen an dieser Stelle) werden eure Kaiju Eiga Reihen ja noch einmal verstärkt. ;)

Aber ich muss dich in einem anderen Punkt loben. Noch bei deiner letzten Kritik habe ich dich ermuntert, deine eigene Stimme zu finden beziehungsweise sie mehr zu nutzen. Da hast du wirklich große Fortschritte gemacht und das gut umgesetzt.

Mich freut es zu sehen wie du im schreiben der Kritiken aufblühst. Mach aufjedenfall weiter so.

Vegeta
Moviejones-Fan
Geschlecht | 24.05.2017 | 18:31 Uhr24.05.2017 | Kontakt
Jonesi

MD02geist danke das werde ich.

Godzilla die Rückkehr des Monsters war der erste Film den ich gesehen habe da war ich 8 Jahre alt. Dann bei kabel1 jeden Sonntag der selbe Ritual, Videorecorder vorbereiten und aufnehmen. Die Filme die mich geprägt haben waren alle Showa Filme. Frankenstein das schrecken mit dem affengesicht, Frankensteins Zweikampf der giganten, Godzilla vs Monster zero, Frankensteins Monster jagen Godzilla s Sohn, Frankenstein Dämonen aus dem Weltall, Frankenstein und die Monster aus dem All, Frankenstein das ungeheurer aus dem Meer, Godzilla und die Käfer aus dem All, King Kong gegen Godzilla(Terror oft Mechagodzilla), Frankensteins Kampf der Titanen(die brut des Teufels)

Viel später habe ich bei einen Godzilla day bei sat1 (20.05.1998) mit mein 2 besten freunden bei mir ein Hammer Kinotag erlebt. Zuerst kahm Godzilla und die Rückkehr des Kong Kong danach Godzilla der Urgigant, die 2 Filme sah ich zum ersten mal und der Urgigant hat mich aus dem socken gehauen, selbs mein bester Freund sagte Godzilla sieh richtig echt und Hammer aus obwohl die beide Godzilla nicht mochten bis die den Urgigant bei mir sahen. Irgendwann hat Pro7 an ein weinachtstag 1999 morgens so gegen 10uhr Godzilla kampf der Sauriermutanten ausgestrahlt, fand ich immer besser bis natürlich bald bei Kabel1 einen Sonntag endlich Godzilla Duell der Megasaurier kam, meine fresse hat mich das damals ungenauen so böse soo laut der Gebrüll, leider geil. 1 Jahr später kam auf VOX um Mitternacht Godzilla die Rückkehr des Monsters und seit diesen Tag ist mein Favorit der Böse Heisei Goji. So wars bei mir. Die Millennium Filme habe Ich das erstemal vor paar Jahren bei tele5 gesehen, und muss sagen die hätten mir als Kind richtig gefallen sowieso, ist mir zu Kitschig. Ausser Godzilla agains Mechagodzilla der ist wiederum sehr sehr gut gemacht mit der Vorgeschichte zum 54er einfach geile Idee vom Regisseur.

Und Shin Godzilla, so hätte ich mir den Heisei Goji in Echt vorgestellt, kurz und knapp, endlich ein Film mit dem ich meine Godzilla Kindheit abschließen kann. Danke Anno für soo viel Nostalgie.

Und Danke an alle User( ich bin doch nicht der einzige Goji freak

LG

MD02GEIST
Godzilla Fan #1
Geschlecht | 24.05.2017 | 17:13 Uhr24.05.2017 | Kontakt
Jonesi

@ Vegeta
Willkommen auf moviejones.de!

Ja auf japanisch schauen ist schon was feines, doch leider haben wir in Deutschland bisher nicht das Glück genossen die Heisei-Staffel auf japanisch genießen zu können. Bisher nur deutsch und teilweise englisch.

GODZILLA VS. KING GHIDORAH (1991) aka Godzilla - Duell der Megasaurier, ja ein sehr feiner Streifen mit einigen interessanten kritischen Tönen.

Wegen SHIN GODZILLA (2016). Vielleicht nimmst du die Zeit meine Kritik zu lesen. Oder wenn du die kürzere Variante willst unser Mit-User luhp hat auch eine verfasst.

Ansonsten viel Spaß hier auf moviejones. Einer Filmseite mit Qualität und einer tollen Community. Hier wird Diskussionskultur gelebt und gefördert, also gutes bringt gutes!

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
ShinGojira99
Moviejones-Fan
24.05.2017 | 16:45 Uhr24.05.2017 | Kontakt
Jonesi

Ich habe alle Godzilla Filme schon mehrmals gesehen. Godzilla Duell der Megasaurier wird meine 18 Kritik also bitte übe sich noch in Geduld. Meiner Meinung nach ereicht die Heisei-reihe ganz klar ihren Höchepunkt mit Godzilla vs. Destroyah

Godzilla Fan #2

Vegeta
Moviejones-Fan
Geschlecht | 24.05.2017 | 16:11 Uhr24.05.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 24.05.2017 16:22 Uhr editiert.

Hallo

Ich würde dir empfehlen die Filme erstmals auf der japanischen Originalsprache anzugucken, du wirst merken was anders ist.

Dein Thread ist Klasse aber das sind auch nur deine Meinungen zum Film. Nicht viele wollen den zweiten schwarz weiss Film sehen, aber muss Mann auch nicht. Mir persönlich hat der Film nicht gefallen. Ich habe zuerst nur die Showa Filme gesehen und vergöttert, die spätere Heisei Ära war natürlich mein absoluter Favorit, Godzillas neuer Design alter Schwede.

ShinGojira da du dir den 54er und 56er gesehen hast, Versuch mal diese reihenfolge.

1. Godzilla 1954. 2. Godzilla Die Rückkehr des Monsters 1984. 3.Godzilla der Urgigant 1989. diese Filme sind meine Favoriten. Mein Lieblingsfilm ist sowieso Godzilla-Duell der Megasaurier 1991 weil dieser Film die Handlung so SciFi pur und Godzilla Design einfach Hammer das ist aus meinersicht der beste Godzilla Kostüm den die Japaner gebastelt haben, seine Augen die Rückenwirbel sein Gebrüll einfach Geil. Aber danach wurde es schlimmer, nicht nur der design sondern auch die Filme selbst ein bisschen lächerlich, da finde ich die Shows Filme aus den 60er und 70er viel besser.

So jetzt zurück zur Godzilla kehrt zurück lol dieser Film ist für mich einFlopp von mir 1 Punkt.

Hast du Shin Godzilla schon gesehen, ich finde das ist der beste Godzilla Film wegen der Echtheit und Dramatik. Aber nicht der beste Monster Film.

Erstmal danke für die Kritik, hast sehr gut gemacht. Bitte schreib mal etwas zu Duell der Megasaurier. LG

ShinGojira99
Moviejones-Fan
24.05.2017 | 13:52 Uhr24.05.2017 | Kontakt
Jonesi

Das ist ja die Sache, bin jetzt mit dem Abifertig und habe eh nix zu tun bis September^^. Ich mache das immer so: Ich schaue den Film und schreibe dann einfach drauf los smile

Godzilla Fan #2

MD02GEIST
Godzilla Fan #1
Geschlecht | 24.05.2017 | 10:28 Uhr24.05.2017 | Kontakt
Jonesi

@ Junior
Hold your horses! Sohnemann, du hast bereits zwei Kritiken in kurzer Zeit geschrieben, also was bitte ist los? Du wirst von niemanden außer dir selber angetrieben. Eine Kritik zu schreiben bedeutet nicht nur seine subjektive Weise wiederzugeben, sondern auch in sich selber zu gehen.

Und wenn die Rückkehr des King Kong eben ein wenig länger dauert? Ich sehe dies nur für dich als Vorteil. Sicher morgen ist ein freier Tag, aber du entscheidest natürlich über deine Prioritäten.

Und selbst wenn diese erst in einem Jahr kommen sollte (übertrieben gesagt), dann würde ich sie mich immer noch durchlesen. Du brauchst hier keinen Rekord aufstellen. Niemand benötigt das.

Es gibt Zeit für alles. Eine Praxis die ich selber auch lernen musste und es noch immer tue.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
ShinGojira99
Moviejones-Fan
24.05.2017 | 01:06 Uhr24.05.2017 | Kontakt
Jonesi

Die 3. wird wahrscheinlich leider doch erst Heute Abend oder Morgen erscheinen frown

Godzilla Fan #2

ShinGojira99
Moviejones-Fan
23.05.2017 | 19:28 Uhr23.05.2017 | Kontakt
Jonesi

Vielleicht schaffe ich sogar noch Heute die nächste Kritik mal schauen^^

Godzilla Fan #2

Shred
Moviejones-Fan
Geschlecht | 23.05.2017 | 12:48 Uhr23.05.2017 | Kontakt
Jonesi

Bisher decken sich deine Kritiken mit meiner Meinung über die Filme, aber wir sind ja erst beim zweiten angekommen. Die Lustlosigkeit von Yamane Darsteller Takashi Shimura ist auch mir aufgefallen, so als würde er die paar Minuten ganz schnell hinter sich bringen wollen weil ihn seine eigene Figur ermüdet. Ich sah den Film das erste Mal vor erst knapp 10 Jahren. Auf VHS war er damals in meiner Jugend nirgends aufzutreiben und ich war so Feuer und Flamme wie Angilas in seinem ersten Auftritt wirken würde. Ich muss sagen, es machte sich bei dem Monsterkampf etwas Enttäuschung breit weil die Kämpfe, wie auch von dir beschrieben, im Zeitraffer liefen. Sie wirkten so weniger imposant als viel mehr kindisch. Bisher deckt sich deine Meinung mit meiner und du schreibst ausführlich aber nicht geschwollen, das macht das Lesen recht angenehm. smile


1
2