Top-News zu: Batman v Superman  |  Star Wars  |  The Avengers 2  |  Ant-Man  |  The Expendables 3  |  Shazam
Moviejones - On Tour

Kinostart:

Laufzeit: 94 Minuten

Genre: Horror, Thriller, Spielverfilmung

Freigabe: Altersfreigabe - FSK ab 16


Kritik zu Silent Hill 2 - Revelation 3D

"Silent Hill 2 - Revelation 3D" Filmkritik


Anzeige

- Schreck lass nach..., eine Filmkritik von

Seite 1  Seite 2  

Seit Jahren sind Sharon (Adelaide Clemens) und ihr Vater Christopher Da Silva (Sean Bean) auf der Flucht. Gemeinsam sind sie untergetaucht und haben ihren Namen wechseln müssen. Während Christopher sich nun Harry nennt, muss Sharon mit ihrem neuen Namen Heather klarkommen. Noch immer ist ein Geheimbund hinter den beiden her, damit Heather zurück nach Silent Hill kommt, um dort an einem gefährlichen Ritual teilzunehmen. Schon länger wird Heather nun von seltsamen Alpträumen geplagt, die zunehmend auch am Tage vorkommen. An ihrem 18. Geburtstag steht für Heather erneut ein Schulwechsel an und die Dinge eskalieren: Ihr Vater wird nach Silent Hill entführt und Heather wird plötzlich in einen Mordfall verwickelt. Sie muss fliehen und auf die Hilfe eines Mitschülers (Kit Harington) setzen. Gemeinsam wollen sie einen Weg zurück nach Silent Hill finden und Heathers Vater retten. Dabei soll ihnen ein Amulett helfen, welches Heather einst von ihrer Mutter bekam...

Wo fangen wir an und wo enden wir? Es gibt Filme, da ist man voll des Lobes und weiß gar nicht, was man schreiben soll, weil alles so überwältigend ist. Silent Hill 2 - Revelation 3D ist kein solcher Film, denn positive Aspekte sind spärlich gesät. Für die Schnellleser unter euch können wir es also kurz machen, denn wer sich von der Fortsetzung etwas versprochen hat, wird bitterlich enttäuscht werden.

Wer sich noch an das Ende von Silent Hill aus dem Jahr 2006 erinnert, wird sich vermutlich bereits jetzt fragen, wie Sharon und ihr Vater nun überhaupt auf der Flucht sein können. Damals konnte Rose Da Silva (Radha Mitchell) ihre Tochter zwar retten, war mit ihr jedoch in Silent Hill gefangen. In einem kurz eingespielten und sehr lustlos inszenierten Rückblick wird der Zuschauer durch Sean Bean sehr schnell ins Boot geholt. Irgendwie ist es Rose nämlich gelungen, eine Lücke im System auszumachen und Sharon ihrem Vater zurückzubringen. Sie selbst musste in Silent Hill bleiben, wohl weil sich die Produzenten eine Gage für die volle Filmlänge sparen wollten. Das Wie und Warum - wie an so vielen Stellen im Film - bleibt verschwommen und ist nicht weiter wichtig. Christopher soll auf seine Tochter aufpassen, komme was da wolle und dann werden flugs die Namen gewechselt und jahrelang die Flucht angetreten.

Ein legitimes Mittel, um die Kurve zu kriegen und die Lücke zum Vorgänger zu schließen - warum dies aber so plump geschehen muss, weiß wohl nur Regisseur Michael J. Bassett selbst. Auch vor diesem Rückblick stehen nur wenige Minuten Spielzeit zur Verfügung, um die Motivation zwischen Harry und Heather zu erklären und eine Beziehung zum Zuschauer aufzubauen. Da wird dann frühs am Küchentisch der Geburtstag zelebriert, Heather fragt nach ihrem Namen (Wieso erst zu ihrem 18.?) und stürmt dann auch schon Richtung Schule. Realistisch ist diese Szene nicht und dient wohl einzig und allein dem Zweck, Heather so auszustaffieren, damit sie der Protagonistin der Videospiele ähnelt. Hier muss Silent Hill 2 - Revelation 3D ausnahmsweise ein großes Lob ausgesprochen werden, wurde mit Adelaide Clemens eine talentierte Schauspielerin gecastet - auch wenn sie das nicht wirklich zeigen darf -, deren Ähnlichkeit zur Vorlage verblüffend ist.

Weiterlesen auf Seite 2

Trailer zu Silent Hill 2 - Revelation 3D

Der Videoplayer(4731) wird gestartet

Galerie

Filmgalerie zu "Silent Hill 2 - Revelation 3D"Filmgalerie zu "Silent Hill 2 - Revelation 3D"Filmgalerie zu "Silent Hill 2 - Revelation 3D"Filmgalerie zu "Silent Hill 2 - Revelation 3D"Filmgalerie zu "Silent Hill 2 - Revelation 3D"

Andere Besucher interessierte auch folgendes

Aktuelle Topseller bei Amazon

Der Hobbit: Smaugs Einöde [Blu-ray]The LEGO MovieDer Hobbit: Smaugs EinödeDie Eiskönigin - Völlig UnverfrorenDer Club der toten Dichter - Special Edition [Special Edition] [Special Edition]
Jetzt kommentieren? | 10 Kommentar(e)

Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Seite 1
luhp92
luhp92 | BOTman Begins | 27.11.2012 | 00:05 Uhr
Jonesi 0 Clowni 0
Dead or Alive - diese merkwürdige Halb-Porno-Fortsetzung davon habe ich mir heute bei Gronkh auf Youtube als LetsTest reingezogen. Ich bin aus dem Lachen nicht mehr rausgekommen. Eine Physik-Engine, deren Aufgabe es ist, Brüste im DD+ Format durch die Gegend schwabbeln zu lassen - einfach herrlich :D

Beiträge: 4.311 | Kritiken: 4 | Punkte: 12.249 | Jonesi: 77 | Clowni: 2


ZSSnake
ZSSnake | Expendable | 26.11.2012 | 01:42 Uhr
Jonesi 0 Clowni 0
@ Stahlking:

Tja, naja, das Leben ist kein Ponyhof und Videospielverfilmungen mit ner Quote von etwa 1:5 (Gut:Schlecht) nicht unbedingt ein Qualitätsgarant. Von daher war damit ja fast zu rechnen. Man schaue nur mal die ganzen schlechten bzw. absolut nicht akkuraten Umsetzungen an:
Resident Evil 1-5 (für sich zum Teil nicht übel aber mit den Spielen quasi nix zu tun)
Far Cry
BloodRayne 1-3
Alone in the Dark 1+2
House of the Dead 1+2
Autobahnraser
Dead or Alive
Tekken
Street Fighter und SF-Legend of Chun Li
Final Fantasy - Die Mächte in dir
Mortal Combat 1-3
Postal
Super Mario Bros
Wing Commander
Dungeons and Dragons 1+2
Doom
-> macht unterm Strich 28

Und halte die (mE) ganz guten bzw. akkuraten daneben:
Max Payne (sehr gute Atmosphäre, nah am Game, tolle Stimmung, für mich ein Highlight)
Silent Hill (geniale Atmosphäre, nah am Game, blödes Ende)
Hitman (war immerhin noch okay)
Prince of Persia - Sands of Time (nicht so ganz am Game, aber der Look stimmte und das Feeling zum Teil auch)
Tomb Raider 1+2 (mochte ich persönlich nicht, aber sollen ganz okay sein)
-> Wow, doch ganze 6

Damit haben wir ein Verhältnis von 6:28 (und das war nur was mir grad so einfiel), macht insgesamt: 21,42%, also knapp ein Film von fünf. Ist ne miese Quote, da sagt schon die Wahrscheinlichkeit, das Silent Hill ebenfalls keine unbedingt rosigen Aussichten hatte. Traurig dass das eingetreten ist, aber es war irgendwie zu erwarten.

 

Dieser Beitrag wurde am 26.11.2012 01:43 Uhr editiert.

______________________
"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)

Beiträge: 4.896 | Kritiken: 73 | Punkte: 38.800 | Jonesi: 84 | Clowni: 1


Stahlking
Stahlking | Moviejones-Fan | 25.11.2012 | 23:59 Uhr
Jonesi 0 Clowni 0
OH NEIN!! Ich hab mich total auf den Nachfolger gefreut zählt der 1Teil doch zu den Besten Videospielverfilmmungen die es zurzeit gibt.Und dann so eine Schwache Fortsetztung zumachen das ist unterste Schublade,ich hab jetz verdammte 6Jahre gewartet bis Teil 2 kommt und dann so eine Scheisse Präsentiert zubekommen das ist einfach nur BULLSHIT!

Beiträge: 50 | Kritiken: 0 | Punkte: 235 | Jonesi: 0 | Clowni: 0


Hillbilly
Hillbilly | Göttergünstling | 24.11.2012 | 14:05 Uhr
Jonesi 0 Clowni 0
Ich hab auch gehofft das es einen würdigen Nachfolger geben würde, wie so oft wird man enttäuscht von der reinen Habgier der verkackten Studios und anscheinend den noobischen Regisseure.
Also die Reihe einstampfen oder reboot? Ach mir is das echt schon schnuppe ^^

Beiträge: 374 | Kritiken: 0 | Punkte: 1.068 | Jonesi: 4 | Clowni: 0


ZSSnake
ZSSnake | Expendable | 23.11.2012 | 19:13 Uhr
Jonesi 0 Clowni 0
Traurig. Ich hatte mir viel erhofft, auch wenn ich nicht wirklich gedacht habe, dass der Film die Qualität des ersten halten kann. Die Trailer versprachen eigentlich recht viel ganz Gutes, wenn auch die Story ähnlich dem ersten zu sein schien. Naja, ich werd mal die eine oder andere "Publikumsmeinung" abwarten und dann entscheiden, ob der Film sich eventuell doch lohnt. Obwohl die MJ-Kritiken meist mit meiner Meinung relativ konform gehen. Trotzdem danke für die Warnung ;-)
______________________
"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)

Beiträge: 4.896 | Kritiken: 73 | Punkte: 38.800 | Jonesi: 84 | Clowni: 1


Shik4m4ruN4r4
Shik4m4ruN4r4 | Moviejones-Fan | 23.11.2012 | 19:03 Uhr
Jonesi 0 Clowni 0
schade ich hatte mich schon so auf den streien gefreut...tja damit mal wieder eine typische videospielverfilmung

@mrnoname
das ist aber auch die frage, die sich jeder spieler selbst stellen sollte. will ich nun genau das spiel als film oder will ich eine geschichte, die in der selben "welt" wie das spiel spielt. bei silent hill fand ich es eben gut, dass es dem original ähnlich war. nicht nur von der story sonder auch von der aufmachung her

Beiträge: 544 | Kritiken: 0 | Punkte: 1.608 | Jonesi: 7 | Clowni: 0


DesertHunter24
DesertHunter24 | Moviejones-Fan | 23.11.2012 | 17:55 Uhr
Jonesi 0 Clowni 0
Was für eine Ironie! Die Profitgier versaut die Box-Office-Ergebnisse...^^

 

Dieser Beitrag wurde am 23.11.2012 18:26 Uhr editiert.

______________________
Saruman believes it is only great power that can hold evil in check, but that is not what I have found. I found it is the small everyday deeds of ordinary folk that keep the darkness at bay...small acts of kindness and love. (Gandalf, Hobbit: AUJ)

Beiträge: 2.815 | Kritiken: 6 | Punkte: 6.294 | Jonesi: 20 | Clowni: 0


MrNoname
MrNoname | BOT Gott | 23.11.2012 | 15:48 Uhr
Jonesi 0 Clowni 0
zuerst einmal finde ich es schade, dass der film so schlecht geworden ist.

@thema story: ich bin immer wieder verwundert, wieso man in den spieleverfilmungen anscheinend die gleiche story wie in den spielen erwartet ? (so zumindet mein eindruck, falls man mich jetzt ob meiner verwunderung vierteilen möchte.)
was ich allerdings nicht verstehe ist, wieso man nicht jene leute verpflichtet, die auch schon für die spiele die story ersonnen haben. oder sind die vertraglich gebunden und dürfen nicht ?

jedenfalls sehr schade, teil 1 hat mir überaus gut gefallen, und ich hatte mich schon sehr auf teil 2 im kino gefreut.

Beiträge: 1.393 | Kritiken: 16 | Punkte: 7.427 | Jonesi: 11 | Clowni: 0


negativeone
negativeone | Moviejones-Fan | 23.11.2012 | 09:45 Uhr
Jonesi 0 Clowni 0
Hmm klingt nicht gut ... schade dabei schätze ich den ersten teil als durchaus sehenswerte spielumsetzung.

Ich kann es echt nicht verstehen wie man keinen guten "SpielFilm" hinbekommt wenn man praktisch nur das Spiel visuell umsetzen muss da die story schon filmreif vorhanden ist.

Beiträge: 6 | Kritiken: 0 | Punkte: 11 | Jonesi: 0 | Clowni: 0


Ganvai
Ganvai | Moviejones-Fan | 23.11.2012 | 09:34 Uhr
Jonesi 0 Clowni 0
Echt erschreckend wie ein Film, der auf einem Spiel basiert in dem die Story nicht nur das allerhöchste Qualitätsmerkmal war sondern auch noch zum besten des gesamten Genres gehört, eine Schwache Story haben kann.

Hatte schon nach dem Trailer einiges an Verwunderung im Gesicht.

Schade das man tatsächlich die Fortsetzung umgesetzt hat, hatte doch zumindest der erste Teil trotz einiger Änderungen dem Spiel zumindest ein wenig gerecht werden können.

Dabei ist es so einfach, siehe man sich mal "Forward Unto Dawn" an, den Live-Action Film der als Prequel in der Werbekampagne zu Halo 4 auftauchte. Dieser 5 teilige Mini-Werbe-Film war besser als alles, was das Kino bisher zum Thema Spiele auf den Markt geworfen hat.

Beiträge: 141 | Kritiken: 6 | Punkte: 2.220 | Jonesi: 2 | Clowni: 0


Seite 1
Kommentar verfassen
Kommentare können nur von angemeldeten Usern zu News, Filmen und Kritiken verfasst werden. Besorge dir noch heute einen kostenlosen Account und rede mit! Einen MJ-Crashkurs findest du hier.
Username:

Passwort:

Kritiken von Moviejones

Moviejones
Moviejones | Kontakt
Administration
Mitglied seit: 15.10.2008
Kommentare: 631
Kritiken: 312

Alle Kritiken von Moviejones

Aktuelle Filmkritiken

Unsere Vorschau: Die Moviejones-Kritiken
Ganz frisch: Die letzten User-Kritiken
Kürzlich im Kino: Die User-Kritiken
Retro: Die User-Kritiken