KritikFilmdetailsTrailer (1)BilderNewsFilmabo
Film »NewsTrailer (1)
Mazinger Z

Maschingaaaaaaa!

Mazinger Z Kritik

4 Kommentar(e) - 21.10.2017 von Moviejones

Mazinger Z Bewertung: 3.5/5

Wir hatten die Möglichkeit, Mazinger Z im japanischen Originalton mit Untertiteln zu sehen und fühlten uns direkt in unsere Kindheit zurückversetzt. Knallige Farben, spaßige Action und überall Riesenroboter, die aufeinander einhauen - der Samstagmorgen-TV-Kinderserien-Marathon wurde wieder real!

Mazinger Z Kritik

Da ist er wieder, der schurkische Doktor Hell, der die Welt unterjochen will! Doch trotz seines gigantischen Roboterparks und seiner niederträchtigen Gesinnung ist es kein Leichtes, das Vorhaben in die Tat umzusetzen: Dafür sorgen der nicht minder monströse Roboter Mazinger Z und sein Steuermann, die es sich mit weiteren Getreuen zur Aufgabe gemacht haben, die Menschheit zu retten! Doch sind wir es überhaupt wert, gerettet zu werden...?

Der wilde Einsatz von Ausrufezeichen verdeutlicht es: In Mazinger Z werden keine halbgaren Ansagen gemacht, hier geht es gleich richtig zur Sache! Keine zwei Minuten vergehen, da befindet sich der Zuschauer schon im schönsten Schlachtengetümmel - und das ist erst der Anfang. Da wird gehauen, gesägt, zerteilt, rasiert, zertrümmert, ein wahres Fest für den Riesenroboterfan und insbesondere Fans der kultigen Animeserie.

Der Videoplayer(14181) wird gestartet

Seit 1972 gibt es die Abenteuer um Mazinger Z und mehreren Verfilmungen folgend nun auch eine aktuelle Adaption, die der Tradition der Reihe in nichts nachsteht. Die Story so altbekannt wie eh und je - wahnsinniger Typ will Erde unterjochen - dem nur mit übermenschlicher Kraft und Intelligenz beizukommen ist. So klassisch die Erzählung, so berühmt wurde sie auch an anderer Stelle, man denke nur an Neon Genesis Evangelion (nur hier ungleich ins Dramatische gesteigert).

Man muss ein Freund des Erzählstils sein, wenn sich Momente des Innehaltens urplötzlich mit Kampfsequenzen und den typischen Rufen nach Mazingers Attacken abwechseln: Breast Fire! Rocket Punch! Iron Cutter! Das Ganze ist dabei so verspielt und farbenfroh gestaltet, dass es ganz klar ist, dass unsere schöne Welt gerettet werden muss. Dass man dabei - vor allem als Manga-Unkundiger - der Story nicht immer ganz folgen kann, geschenkt. Es ist ein buntes Actionfeuerwerk, wie es nur Japaner mit einer Prise irrer Fantasie und einem Faible für großbusige Roboterpüppchen und schräge Sidekicks entwickeln können.

Mazinger Z Bewertung
Bewertung des Films
710
4 Kommentar(e) / Jetzt kommentieren

Weitere spannende Film-Kritiken

KritikKritik
Kritik vom 16.11.2017 von Moviejones
Ins Kino reingehen, Spaß haben, grinsend rauskommen. So wie es einigen von euch nach Justice League ging, ging es uns nach Happy Deathday. Es ist eine ziemlich bekannte Story, die einem da präsentiert wird, aber runderneuert, zeitgemäß überholt und mit einer fabelhaften Jessica Rothe in der Hauptrolle. Wer Horrorfilme mit einer ordentlichen Portion Humor mag, wird sich hier wohlfühlen. Happy Deathday Kritik ... die komplette Film-Kritik lesen

KritikKritik
Kritik vom 16.11.2017 von Moviejones
Ein schrecklich langweiliger Steppenwolf trifft auf eine toll harmonierende Superheldentruppe. Wenn man über die kaum vorhandene Handlung hinwegsieht, dann erwartet den Zuschauer mit Justice League eine an vielen Stellen unterhaltsame Comicverfilmung, die es aber leider zu keinem Zeitpunkt schafft zu begeistern. Wären Story, CGI-Effekte und Action auf dem gleichen Niveau wie Batman & Co. untereinander, Justice League wäre ein w ... die komplette Film-Kritik lesen

Und noch mehr Kritiken

Horizont erweitern

 	Berühmte Ex-Kinderstars - Teil 2	Lebensmüde oder wie?! Krasse Stunts von echten Hollywood-StarsComicverfilmungen im Wandel der Zeit - Teil IV - Gegenwart und Zukunft

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

4 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Moviejones
Das Original
21.10.2017 | 15:08 Uhr21.10.2017 | Kontakt
Jonesi

Das freut uns. Wir haben die Kritik auch vor allem für dich geschrieben, da uns bewusst ist, wie sehr du Japan, Godzilla und Animes magst.

MD02GEIST
Godzilla Fan #1
Geschlecht | 21.10.2017 | 14:37 Uhr21.10.2017 | Kontakt
Jonesi

@ MJ
Vielen, vielen, vielen Dank! Ihr habt diesen Tag trotz einiger sehr gravierender Nachrichten im privaten Bereich, doch noch zu etwas Glanz verholfen!

Ich dachte ich wäre der einzige hier, der Mazinger Z kennen würde, deswegen war ich auch so aus dem Häuschen!

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Moviejones
Das Original
21.10.2017 | 14:10 Uhr21.10.2017 | Kontakt
Jonesi
1

Hi MD,

zu deinen Fragen:

1) Wir wollten "der teuflische Doktor Hell" schreiben und nun ja, da ist uns ein Dreher reingerutscht. Wurde korrigiert.

2) Nein, es war ohne UT. Wir haben ihn in Frankreich gesehen, wo er am 22.11. erscheinen soll.

3) Wir haben Neon Genesis Evangelion als ein Beispiel genannt. Pacific Rim fiel uns natürlich auch ein, aber wie gesagt: Es war ein Beispiel.

Und uns ist bewusst, dass wir im Gegensatz zu einem Fan wie dir einfach nicht alle Feinheiten finden und erwähnen können wink

MD02GEIST
Godzilla Fan #1
Geschlecht | 21.10.2017 | 13:29 Uhr21.10.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 21.10.2017 13:31 Uhr editiert.

@ MJ

Hurra; Hurra; Hurra! Und nochmal: Hurra!

Eine absolut - von eurer Seite - geschriebene Kritik. Doch ich bitte kurz um eure Zeit für eine Antwort:

Warum Doktor Evil? Im Original-Manga von Go Nagai und Anime aus den 1970ern sowie allen japanischen Remakes und Fortsetzungen war und ist es Doktor Hell!

Ferner. Der Film wird in Japan als MAZINGER Z - INIFINITY vertrieben, ist der Untertitel bei euch nicht als solches in Erscheinung getreten?

Und drittens: wo konntet ihr den denn schauen? Ich bin einfach nur neugierig, weil ein deutscher Start nicht geplant ist.

Zu guter letzt: es stimmt in diesem Falle, dass MAZINGER Z für NEON GENESIS EVANGELION Pate stand, doch was konntet ihr nicht erkennen, dass der Pilder-On in PACIFIC RIM auch zu sehen zu sehen ist?

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda