Pusher

Kritik Details Trailer Galerie News
Sehr realistischer Film über das Drogenmilieu dem man sein Alter kaum anmerkt

Pusher Kritik

Pusher Kritik
0 Kommentare - 24.11.2013 von AlexanderDeLarge
In dieser Userkritik verrät euch AlexanderDeLarge wie gut Pusher wirklich ist.

Bewertung: 5 / 5

The Pusher aus dem Jahr 1996 ist einer der vielen dänischen Filme die einen echt fesseln und lange nachwirken.Es geht um einen Dealer der zu anfangs erwischt wird und es schafft die Drogen die er gerade erworben hat auf der Flucht zu vernichten. Er wird trotzdem verhaftet und mangels Beweisen wieder freigelassen. Es scheint als hätte er nochmal Glück gehabt, doch in Wahrheit fangen die ernsten Probleme erst an. Die Mafia die ihren Verlust natürlich ersetzt haben will macht ihm mehr und mehr Probleme. Am Anfang sieht es so aus als würde er aus der Sache wieder rauskommen doch mit jeder Aktion das Geld zu beschaffen wird alles schlimmer und schlimmer.Alles was nur schiefgehen kann geht schief und die Lage wird immer hoffnungsloser.

Dieser Film stammt vom mitlerweile auch längst in Hollywood angekommenen dänischen Regisseur Nicolas Winding Refn (Drive,Only God forgives,Walhalla Rising,Bleeder) der aktuell zu meinen 5 Lieblingsregisseuren zählt. Der Film wird von Minute zu Minute immer spannender und zieht einen total in den Bann. Man fiebert die ganze Zeit mit dem Protagonisten mit der ein Krimineller Drogensüchtiger ist und eigentlich eher ein Antiheld. Die Bilder und Aufnahmen sind sehr gut dafür dass es sein Erstwerk ist. Allgemein merkt man dem Film den ganzen Film lang nicht an das er bereits 17 Jahre alt ist. Der Score ist auch wie bei allen Refn Filmen sehr gut.

Die Hauptrolle spielt Kim Bodnia der aus vielen der besten dänischen Filmen bekannt ist. Zu nennen sind Nightwatch(1994),Bleeder(1999)In China essen sie Hunde1&2(1999/2002).In einer Nebenrolle spielt der wohl jedem bekannte Mads Mikkelsen(Bleeder,Dänische Delikatessen,Adams Äpfel,James Bond:Casino Royale,King Arthur,Die Jagt) in einer seiner ersten Rolle und kaum erkennbar. Seine Rolle wird in Pusher2(2004) als Hauptrolle eingebracht. Es gibt übrigens 3 Teile die alle sehr gut und realistisch sind.Weitere nennenswerte Rollen spielen Zlatko Buric(Bleeder,2012) und Slavko Laboric(In China essen sie Hunde1&2,The good Cop). Alle genannten sind die perfekten Besetzungen und spielen ihre Rolle extrem gut und glaubwürdig.Haben meiner Meinung nach alle Hollywoodpotential.

Die Athmosphäre des Filmes ist extrem realistisch, teilweise schockierend und bedrückend.Genauso müssen ernstzunehmende Filme über Drogen sein. Ich muss an dieser Stelle nochmal loslassen das es echt sehr viele dänische Filme gibt die extrem gut aber leider kaum bekannt sind. Von diesem ersten Teil der The Pusher Trilogie wurde bereits ein Remake gedreht, dass ich mir aber niemals anschauen werde. Wer auf ultraspannende Crime Filme steht sollte sich diesen Film bzw die ganze Pusher Trilogie mal reinziehen. Aber vorsicht harte Kost die manchmal wehtut. Also ich war lange am Überlegen wegen der Punkte aber da ich denke dass dies einer der ernstzunehmendsten Filme der Dealer und Drogenthematik ist und man ihm sein Alter eigentlich garnicht anmerkt gebe ich volle 5 Punkte.

So ich will nochmal eben loswerden dass manche bisherige Filmkritiken von mir eher schnell aus dem Gedanken raus hingeschrieben wurden und ich mir diesmal wirklich viel Mühe gegeben habe und mir auch viel Zeit gelassen habe. gerne Kritik und Verbesserungsvorschläge^^
Pusher Bewertung
Bewertung des Films
1010

Weitere spannende Kritiken

Battle Angel Alita Kritik

Ein von mir lange unentdecktes Juwel

Poster Bild
Kritik vom 11.12.2017 von sublim77 - 4 Kommentare
Wer mich kennt der weiss, dass ich mich im Bereich Anime eher selten aufhalte. Es gibt nur wenige Filme der japanischen Zeichenkunst, die mir zusagen. Allerdings kommt es immerwieder vor, dass ich von dem ein oder anderen Anime richtig überrascht werde. Vor allem die älteren Animes schaffe...
Kritik lesen »

Dark Review

Userreview von kajovino

Poster Bild
Kritik vom 07.12.2017 von kajovino - 0 Kommentare
Mystery-Serien sind genau mein Ding und ich rätsel und philosophiere gerne mit der Serie mit und bin dann immer wieder sehr gespannt auf die Auflösung durch die Drehbuchautoren. Allerdings bin ich kein Fan von deutschen Produktionen, aber dennoch hat mich das Gesamtthema interessiert und s...
Review lesen »
Mehr Kritiken
Was denkst du?