KritikFilmdetailsTrailer (5)Bilder (33)News (11)Filmabo
Film »News (11)Trailer (5)
Rings

Absolut enttäuschend

Rings Kritik

1 Kommentar(e) - 03.02.2017 von SkellingtonJ
Hierbei handelt es sich um eine User-Kritik von SkellingtonJ.
Filmkritik

Rings Bewertung: 1.5/5

Nach einem sehr vielversprechenden Start, verlor der Film rasant an Spannung. Die Charaktere sind an sich sehr langweilig ohne eine ansprechende Persönlichkeit (soll heißen, dass man keine wirkliche Beziehung zu den Charakteren aufbauen kann). Da hilft auch ein Johnny Galecki nicht weiter. Desweiteren ist der Film sehr vorhersehbar ( Wozu die Visionen ihres beitragen ) und in meinen Augen ein verzweifelter Versuch eine Filmreihe am Leben zu halten.

Trailer zu Rings
Der Videoplayer(12702) wird gestartet

Die Idee, ein altes VHS Gerät auf den Flohmarkt zu finden, in dem sich die Videokassette aus dem Originalen Ring von 2002 befindet, finde ich klasse. Auch die Idee, das Video zu digitalisieren ist spitze, das war dann aber auch schon alles positive an dem Film.

Die Idee allerdings, einen Kult aus dem anschauen des Videos zu machen und einen "Nachfolger" zu finden der sich das Video anschauen soll, damit auch dieser vorsätzlich wieder einen Nachfolger findet, ist einfach nur eine reine Zeitgewinnung (in meinen Augen), um den Film in die Länge zu ziehen. Desweiteren überhaupt die Idee, vorsätzlich Menschen zu töten ist in meinen Augen eine menschenverachtende Handlungsweise.
Auch dass plötzlich neue Szenen in dem Video vorkommen (Die nicht mal ansatzweise so verstörend sind wie seinerzeit die im Original Film) und es sich deshalb nicht mehr kopieren lässt finde ich persönlich nicht gut.

Alles in allem ein sehr enttäuschender Film, der anfangs doch noch so viel Potential hatte aber definitiv mehr Schockmomente (á al Lights out) gebraucht hätte.

Die besten Szenen wurden für den Trailer gesammelt (Welcher mehr Unterhaltungspotential hatte als der gesamte Film).

Der Film war das Geld für die Eintrittskarte nicht wert und ich würde ihn auch definitiv nicht mehr ansehen.

Deshalb vergebe ich hier auch nur 1,5 Hüte.



Filmgalerie zu "Rings"Filmgalerie zu "Rings"Filmgalerie zu "Rings"Filmgalerie zu "Rings"Filmgalerie zu "Rings"Filmgalerie zu "Rings"
Rings Bewertung
Bewertung des Films
310
1 Kommentar(e) / Jetzt kommentieren

Weitere spannende Film-Kritiken

KritikKritik
Kritik vom 19.02.2017 von TiiN
Logan – The Wolverine ist ein US amierkanische Comicverfilmung aus dem Jahr 2017 von Regisseur James Mangold. Der Film feierte auf der Berlinale seine Weltpremiere. Die nachfolgende Kritik ist spoilerfrei. Story Wir schreiben das Jahr 2029, die Welt hat sich verändert. Seit vielen Jahren wurden schon keine Mutanten mehr geboren und die meisten Bekannten sind auch inzwischen nicht mehr am Leben. Logan lebt zurückgezogen auf de ... die komplette Film-Kritik lesen

KritikKritik
Kritik vom 15.02.2017 von sid
Wie üblich wird es zu viel Text, um ihn einfach unter die Moviejones-Kritik zu schreiben und da es noch keine User-Kritik zu diesem Film gibt, schreibe ich eben eine. Handlung: Ende des 19. Jahrhunderts kehrt Tarzan alias der fünfte Earl of Greystoke mit seiner Frau Jane offiziell als Sonderbotschafter des britischen Parlaments an den Kongo zurück. Inoffiziell um mögliche Fälle von wieder aufflammender Sklaverei unter de ... die komplette Film-Kritik lesen

Und noch mehr Kritiken

Horizont erweitern

Die inflationsbereinigt erfolgreichsten Filme aller ZeitenDie bekanntesten AnimationsstudiosEin Leben für die Filmmusik: James Horners größte Werke

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

1 Kommentar - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
LiebeKino
Moviejones-Fan
Geschlecht | 03.02.2017 | 10:40 Uhr03.02.2017 | Kontakt
Jonesi

Deine Kritik entspricht genau meiner Erwartung. Damals nach dem ersten Teil war man noch begeistert. Hatte der Film doch irgendwie etwas unverbrauchtes / neues. Aber spätestens mit dem lächerlichen 2. Teil hatte ich schon keinen Bock mehr.

Wieder ein Indiz für die Retortenpolitik Hollywoods. Leider.