Scary Movie 5

Kritik Details Trailer Galerie News
Herr, lass Hirn regnen

Scary Movie 5 Kritik

Scary Movie 5 Kritik
17 Kommentare - 14.04.2013 von Moviejones
Wir haben uns Scary Movie 5 für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Scary Movie 5

Bewertung: 1 / 5

Jody (Ashley Tisdale) und Dan (Simon Rex) sind ein glücklich verheiratetes Paar. Doch als sie mit ihrem neugeborenen Baby Aiden nach Hause kommen, geschehen auf einmal merkwürdige und bizarre Dinge. Schon bald greift das Chaos sogar auf die Jobs der beiden über und breitet sich in Jodys Ballettkompanie und Dans Affenforschungszentrum aus. Dies kann nur bedeuten, dass ein niederträchtiger Dämon ihre Familie stalked! Mit Hilfe von Experten für Paranormales und einer Vielzahl von Kameras im Haus begeben sie sich auf Spurensuche, um dem Unheil ein Ende zu bereiten...

Wie ihr seht, haben wir es dieses Mal bis auf ein paar Nuancen bei der offiziellen Inhaltsangabe belassen, denn jede Zeile mehr für Scary Movie 5 und damit investierte Lebenszeit wären einfach zu viel des Guten. Es ist beinahe erschreckend, nein, es ist erschreckend, was die Produzenten dem Zuschauer hier vorsetzen.

Trailer zu Scary Movie 5

Der Videoplayer(4981) wird gestartet

Was wird gespoofed? Ganz vorn dabei natürlich die Paranormal Activity-Reihe, Black Swan, Inception, Planet der Affen - Prevolution, The Cabin in the Woods und viele weitere Filme der letzten Jahre. So gesehen steht Scary Movie 5 ganz im Zeichen der Reihe. Alle Filme bieten sich auch perfekt an, durch den Kakao gezogen zu werden, doch was Regisseur Malcolm D. Lee hier abzieht, kann bestenfalls als Deppenfang bezeichnet werden. Eine Schwalbe macht bekanntlich keinen Sommer und eine witzige Idee nicht per se einen guten Film. Das hindert die Macher aber nicht daran, schonungslos das Nervenkostüm der Zuschauer zu strapazieren und so verkommt Scary Movie 5 schon nach wenigen Minuten seiner gerade einmal 85-minütigen Laufzeit zur Qual. Statt in die Fußstapfen der Reihe zu treten - die zwar auch Höhen und Tiefen durchlitt, aber bisweilen richtig unterhielt - kann der Titel nicht darüber hinwegtäuschen, dass Scary Movie 5 bewusst nur des großen Namens wegen gewählt wurde. Dieser Film hat mehr gemein mit Fantastic Movie, Meine Frau, die Spartaner und ich, Beilight - Biss zum Abendbrot oder Die Beilight Saga - Breaking Wind - Bis(s) einer heult!.

Die Witze prasseln zwar gefühlt im Sekundentakt auf den Zuschauer ein, aber so hohl, so schlecht und so übel, dass fast alle ihren Zweck verfehlen. Statt einer selbst für einen Spoof-Film angemessenen Handlung wird so Szene an Szene aneinandergereiht, nur um ein paar Lacher zu erzeugen. Das Produktionsniveau bewegt sich dabei auf einem unterirdischen Niveau. Nein, billige Affenkostüme sind nicht automatisch witzig! Zwar war die Scary Movie-Reihe auch nie dafür bekannt, tiefschürfende Gags zu bieten, doch als moderner Wegbereiter des Genres war sie wenigstens für einen gewissen Spaß bekannt. In Scary Movie 5 wird das wie so oft auf billige Fäkalwitze reduziert.

Kommen wir noch kurz auf die Schauspieler zu sprechen. Zu den witzigsten Momenten kann fast noch gezählt werden, wenn Lindsay Lohan und Charlie Sheen als Pärchen sich selbst spielen und im Bett landen. Das hat eine gewisse Situationskomik und Realsatire, die nach all den Skandalen der beiden irgendwie witzig ist und eine gewisse Selbstironie beweist. Leider währen diese Momente nicht lange. Der restliche Teil der Schauspieler, darunter auch die beiden Hauptdarsteller Tisdale und Rex, versuchen zusammen mit all den anderen traurigen Gestalten, die vor die Kamera gezerrt wurden, gute Miene zum bösen Spiel zu machen. Nein, den Schauspielern kann man hier wohl kaum einen Vorwurf machen, dürfte vielen doch klar sein, dass so ein Film ganz schnell einen Karrierekiller darstellt. Man kann Anna Faris nur zum weisen Entschluss gratulieren, der Reihe den Rücken gekehrt zu haben. Ja, ihr Abgang war schade, hat sie die Reihe bisher immer zusammengehalten, doch in Komödien wie Das hält kein Jahr...!, den wir euch dagegen ans Herz legen, ist sie deutlich besser aufgehoben.

Was bleibt, ist eine traurige Kinoerfahrung, die so mancher Fan der Reihe wohl danach lieber aus seinem Gedächtnis streichen möchte. Ist es so schwer eine ansprechende Parodie zu kreieren?! Wohl kaum, aber so etwas bedarf Arbeit und Gehirnschmalz, was im ersteren Fall den Machern offenbar zu anstrengend und bei letzterem scheinbar zu wenig vorhanden war. Selbst im Suff dürfte Scary Movie 5 noch körperliche Schmerzen bereiten, es sei denn man setzt seine Erwartung selbst so unterirdisch tief an, dass man tatsächlich noch über den zigsten Fäkalwitz grinst.

Scary Movie 5 Bewertung
Bewertung des Films
210
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie

Weitere spannende Kritiken

Happy Deathday Kritik (Redaktion)

Live Die Repeat

Poster Bild
Kritik vom 16.11.2017 von Moviejones - 11 Kommentare
Ins Kino reingehen, Spaß haben, grinsend rauskommen. So wie es einigen von euch nach Justice League ging, ging es uns nach Happy Deathday. Es ist eine ziemlich bekannte Story, die einem da präsentiert wird, aber runderneuert, zeitgemäß überholt und mit einer fabelhaft...
Kritik lesen »

Justice League Kritik (Redaktion)

Imposante Banalität

Poster Bild
Kritik vom 16.11.2017 von Moviejones - 183 Kommentare
Ein schrecklich langweiliger Steppenwolf trifft auf eine toll harmonierende Superheldentruppe. Wenn man über die kaum vorhandene Handlung hinwegsieht, dann erwartet den Zuschauer mit Justice League eine an vielen Stellen unterhaltsame Comicverfilmung, die es aber leider zu keinem Zeitpunkt scha...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Was denkst du?
17 Kommentare
Avatar
Spacki - Moviejones-Fan
03.02.2015 12:46 Uhr | Editiert am 03.02.2015 - 12:56 Uhr
0
Dabei seit: 15.02.13 | Kommentare: 14 | Kritiken: 0 | Hüte: 0
was ist nur aus david zucker geworden? der hat hier an dem drehbuch mitgeschrieben. früher hat er uns noch kracher wie die nackte kanone und"die unglaubliche reise in einem verrückten flugzeug" geliefert.
seit scary movie 3 ist david zucker als regisseur für die filmreihe mit verantwortlich. bei scary movie 5 probierte er sich wieder als drehbuchautor aber scheinbar bekam ihm da die zusammenarbeit mit aaron seltzer und jason friedberg garnicht gut. seltzer und friedberg haben bei scary movie 2 bis 4 mit am drehbuch geschrieben. sind aber auch die hauptverantwortlichen und alleinigen drehbuchschreibe der in der kritik erwähnten unterirdisch schwachen hirngrütze wie "meine frau die spartaner und ich" "beileight" und "fantastic movie"
was david zucker dazu verleitet hat sich den stil von seltzer und friedberg anzueignen weiß ich echt nicht aber es war ein riesiger fehler. es ist traurig das der mann aus dessen feder die nackte kanone stammt sich so ins negative entwickelt.
er hat aber wohl zum glück gemerkt das scary movie 5 ein absoluter fehlgriff war denn seit scary movie 5 hört man nix mehr von ihm, kein drehbuch wo er mitgeschrieben hat.
ist auch echt besser so wenn dabei nur sowas wie scary movie 5 rauskommt
Avatar
Croatia - Moviejones-Fan
05.05.2013 20:25 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.12 | Kommentare: 61 | Kritiken: 117 | Hüte: 1
Also schließe mich ebenso dem MJ-Team an. Ein echt nutzloser Film nach einem eigentlich recht humorvollen 4.Teil. Für Teil 5 würde ich höchstens 2/5 Hüte verteilen
Avatar
Warlord-Beliar - Moviejones-Fan
27.04.2013 00:37 Uhr | Editiert am 27.04.2013 - 00:49 Uhr
0
Dabei seit: 05.01.11 | Kommentare: 137 | Kritiken: 0 | Hüte: 3
Hab ihn inzwischen auch mal gesehen und ich muss sagen, dass er zwar in meinen Augen ein wenig besser wie der 4. ist (was aber nicht schwer ist) aber trotzdem eigentlich totaler Bulls*** ist. Gut, die Inception-Szenen und die Tatsache, dass die Hausfrau verdächtig an die Hausfrau von Family Guy erinnert, haben mich ein wenig zum lächeln gebracht, aber das wars dann auch schon.
Zum Glück hab ich "Mama" schon davor gesehen, sodass Scary Movie V ihn mir nicht kaputt machen konnte.
Für mich hätte es nach Teil 2 zuende sein sollen, da die ersten beiden Teile für mich noch recht amüsant waren (JA ihr lest richtig, ich fand auch den 2. noch relativ gut und lustig, als er rauskam!^^) aber ab Teil 3 dann wars einfach nur noch ausgelutscht und mager.
RECHTES OHR!!!! *Sich übern Kopf an linkes Ohr klatscht*
Avatar
clubkiller - Moviejones-Fan
26.04.2013 03:36 Uhr | Editiert am 26.04.2013 - 03:39 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.12 | Kommentare: 231 | Kritiken: 0 | Hüte: 3
ich wollte es nicht glauben - aber der film ist wirklich übelster schrott... und hat mir fast ein bisschen mama verdorben! wink
Avatar
Moviejones - Das Original
25.04.2013 17:26 Uhr
0
Dabei seit: 15.10.08 | Kommentare: 1.454 | Kritiken: 697 | Hüte: 68
@Eastwood:

Filmkritiken erscheinen stets mehrfach bis zum Kinostart. Nicht mäkeln, einfach nicht angucken ;)
Avatar
Eastwood - Moviejones-Fan
25.04.2013 15:08 Uhr
0
Dabei seit: 21.11.12 | Kommentare: 875 | Kritiken: 0 | Hüte: 18
Wie oft bringt ihr das jetzt noch in der News?
Avatar
mjkoe23 - Moviejones-Fan
20.04.2013 10:55 Uhr
0
Dabei seit: 08.01.13 | Kommentare: 952 | Kritiken: 12 | Hüte: 4
Bei mir hätte "Scary Movie 5" auch auf keinen Fall eine bessere Bewertung bekommen. Der erste Teil war für mich damals (heute bestimmt auch nicht mehr) noch ganz lustig. Alle Filme, die dieser Film dann nach sich gezogen hat, haben nur noch genervt. Egal ob es um die Scary Movie Filme oder andere Filme wie "Beilight", "Fantastic Movie" etc. ging. Ich verstehe einfach nicht wie man solche Filme noch lustig finden kann.
Avatar
Predmaralien - Moviejones-Fan
19.04.2013 20:30 Uhr
0
Dabei seit: 22.05.11 | Kommentare: 403 | Kritiken: 0 | Hüte: 0
So ein Rotz... Schade das es so schlecht geworden ist...
Wenn es blutet, kann man es töten.
Avatar
ComicFan88 - Kingsman
16.04.2013 10:45 Uhr
0
Dabei seit: 28.12.11 | Kommentare: 2.053 | Kritiken: 0 | Hüte: 12
Die Wertung wundert mich nicht im Geringsten. Schließlich ging es schon nach dem ersten Teil deutlich Bergab, was Originalität und Witz anging. Hoffentlich das Ende der Reihe!
Ein Ring, sie zu knechten...
Avatar
Tim - King of Pandora
16.04.2013 10:21 Uhr
0
Dabei seit: 06.10.08 | Kommentare: 2.642 | Kritiken: 192 | Hüte: 52
@clubkiller
Das Problem ist nur, die von dir genannte Zahl sagt nichts aus. Klar steht da 79% "liked it", aber hast du die mal hinterfragt. Sobald man sich die Bewertungen im Detail anzeigt, dann sieht man, es gibt massig 5 Sterne-Bewertungen vor dem offiziellen Kinostart. Das waren nur Fans der Reihe, die ihre Meinung zum nahenden Filmstart gepostet haben. Rotten nimmt einfach die "Want to see it"-Bewertungen und deutet diese nun als Kritiken. Seltsamerweise häufen sich nach dem Kinostart die 0,5/5 Bewertungen der Zuschauer und die sind teils recht umfangreich. Dem gegenüber stehen 5/5 Bewertungen, die lustigerweise nur aus 3-4 Worten bestehen. Das sind großteils gekaufte Meinungen. Inzwischen ist Scary Movie 5 bei IMDb bei 4,4 angelangt.

Ich halte grundsätzlich es wie du, man muss sich eine eigene Meinung bilden. Auf Zahlen sollte man auch wenig geben, solange diese nicht hinterfragt werden. Deswegen ist die Bewertung einer Kritik nicht so wichtig, wie die Kritik selbst. Das Scary Movie 5 pure Abzocke ist, sollte jedem klar sein. Die haben einfach den Namen an den Film rangetackert, ansonsten wäre der wohl als Paranormal Movie in die Kinos gekommen.
Avatar
DeanAran19 - Moviejones-Fan
15.04.2013 20:30 Uhr
0
Dabei seit: 05.04.13 | Kommentare: 10 | Kritiken: 0 | Hüte: 0
Hauptsache ich bekomme eine große Popcorntüte und ein eiskaltes Cola!
Avatar
clubkiller - Moviejones-Fan
15.04.2013 20:27 Uhr | Editiert am 15.04.2013 - 20:33 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.12 | Kommentare: 231 | Kritiken: 0 | Hüte: 3
es kommt darauf an, welche filme von wem bewertet werden. viele französische oder spanische produktionen, die ich mag, entsprechen nicht dem mainstream - ich schaue bei denen also nicht danach, was irgendwelche kritiker sagen, sondern bilde mir selbst eine meinung. die wertung dieser filme liegt oftmals bei 50-60% - weil die einen den film komplett scheiße finden und wieder andere eher genial - die wertung "durchschnittlich" ist zwar die mitte, trifft aber die meinung kaum eines zuschauers. was eher zählt ist die meinung der zielgruppe, für die der film produziert wurde - wie hier bei sm5.

bei action-/horror-/ oder trash-filmen schaue ich, ob mir das thema zusagt und vergleiche. filme wie scary movie oder twilight werden vollkommen gegen die kritiker produziert, nur für das publikum, das sie eben liebt oder hasst. bei letztgenannten filmen gibt es eine erwartungshaltung des publikums - und wenn die filme diese bestandteile enthalten, dann ist das publikum zufrieden gestellt oder auch nicht. da sie baukastenmäßig und berechenbar produziert werden, hassen die kritiker sie.

filme sind zuerst mal geschmacksache. wenn einem ein film sympathisch ist, sucht man automatisch die kritiken, die der eigenen meinung möglicherweise eher entgegen kommen als solche, die diesen film abwatschen. den trailer von sm5 fand ich witzig - und da das gros der zuschauer den film mag, ist es sehr wahrscheinlich, dass diese publikums-wertung von rotten tomatoes für MICH die richtige ist.
Avatar
eli4s - Moviejones-Fan
15.04.2013 20:01 Uhr | Editiert am 15.04.2013 - 20:03 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.12 | Kommentare: 1.735 | Kritiken: 25 | Hüte: 33
@clubkiller

da stimme ich dir auch gar nicht zu. gerade bei diesen Fließband-Produktionen zeigt das immer wieder wie gering doch die Ansprüche beim (Ziel-) Publikum sind. Bei den Kritikern stehen dagegen 5%.

Einfach der Mehrheit glauben schenken ist keineswegs klug. Mal ganz abgesehen davon, dass es sich dabei nicht um eine repräsentative Mehrheit handelt, wie ich mal vermute. Da werden auch viele Spaß-Votings dabei sein oder Votings von Leuten, die nicht ansatzweise objektiv an die Sache rangehen (hierzu genügt ein Blick auf die genauen Statistiken von IMDB.com wo allein 30% der User 10/10 Punkten vergab.)

Außerdem ist der Film nun mal an Jugendliche gerichtet. Man kann annehmen, dass von der Gesamtzahl der Stimmen viele recht junge Leute sind, die sich nicht unbedingt mit dem eigenen Sehverhalten vergleichen lassen, was diese Prozentzahl weiter relativiert. Zusätzlich ist zu bedenken, dass Leute, die begeistert von dem Film sind vermutlich eher den Weg auf die Seite suchen und ihr Voting abgeben als Leute, denen der Film nicht gefallen hat.

Am besten ist, selbst mal kurz nachzudenken, ob man sich das antun will. Man kann auch durchaus davon ausgehen, dass die Kritiker deutlich anspruchsvoller sind als die User und sich dann selbst fragen, wo man sich einordnen will. Wenn man allein mal an die Vorgänger denkt, kann man deutlich sagen, dass spätestens (!) seit dem dritten die Luft raus war, was für diesen hier nichts gutes verheißt.

Grundsätzlich ist diese "Ausrede", man erwarte ja bei so einem "Popcorn" Film von vornherein nichts ziemlich hinfällig. Das kann keine Entschuldigung für jeden schlechten Film sein. Auch Popcornkino kann und sollte über gewisse Qualitäten verfügen ;).

Gruß
Avatar
TardisHQ - Moviejones-Fan
15.04.2013 18:00 Uhr
0
Dabei seit: 09.04.10 | Kommentare: 259 | Kritiken: 1 | Hüte: 14
@clubkiller
das bedeutet nur, dass 79% der Zuschauer bei rotten tomatoes genug Hirn haben, um den Film gut zu finden - jedoch nicht unbedingt mehr. Das beweist: die Menschen sind genau so doof wie ich sie empfinde. ;)
scnr
Avatar
clubkiller - Moviejones-Fan
15.04.2013 15:27 Uhr | Editiert am 15.04.2013 - 16:10 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.12 | Kommentare: 231 | Kritiken: 0 | Hüte: 3
ich bleibe dabei: wenn 79% der zuschauer bei rotten tomatoes (knapp 126.000!) den film gut finden, dann glaube ich eher denen! und niemand, der einen solchen film sieht, erwartet "hirn".
Forum Neues Thema