Sing

Kritik Details Trailer Galerie News
Der nächste gute Animationsfilm

Sing Kritik

Sing Kritik
0 Kommentare - 10.12.2016 von filmgucker
In dieser Userkritik verrät euch filmgucker wie gut Sing wirklich ist.
Sing

Bewertung: 4 / 5

Sing: "Sing" geht 110 Minuten, ist ab 0 Jahren freigegeben und ist aus dem Jahr 2016.Er ist der neue Illumination Film. Der Regisseur hierbei war Garth Jennings.

ANIMATIONSFILME 2016: Die Animationsfilme in diesem Jahr waren alle, bis auf ein ganz paar Ausnahmen, sehr gut ( meiner Meinung nach so gut wie noch nie :)) ,also muss dieser wirklich sehr gut sein, um aus der Masse herauszuragen..

STORY: Das Problem bei der Story ist, dass sie in den ersten zwei Dritteln zu lange braucht, um voranzukommen. Dadurch wird dem Zuschauer leider etwas langweilig .Es eigentlich sogar gut, wenn die eigenen Hintergrundgeschichten der einzelnen Charaktere, ausführlich erklärt werden.Doch man hat sich leider ZU VIEL Zeit gelassen.Die Sache hat auch etwas Gutes: Im großen Finale des Filmes, dass klasse geworden ist, werden die Hintergrundgeschichten auf den Höhepunkt gebracht und man fiebert mit den Charakteren. Wenn der Film "Sing" heißt, will man auch Lieder hören! Doch dort wird man wieder in den ersten zwei Dritteln enttäuscht, denn man bekommt nur Liedfetzen zu hören. Im Finale des Filmes jedoch, kann man dann das ganze Lied hören, samt coolen Choreographien und das macht dann richtig Spaß! Auch das ist ein Grund warum ich das Ende des Filmes so gern mag. Insgesamt ist das Ende sehr kreativ!

SYNCHRONARBEIT: Im Englischen hat man Stars wie : Matthew McConaughey, Reese Witherspoon, Scarlett Johansson, John C Reilly oder Taron Egerton. Dazu kann ich aber nichts sagen, denn ich habe den Film auf Deutsch gesehen. Dort haben u.a. Klaas Heufer Umlauf, Daniel Hartwich, Katharina Thalbach oder Silbermond Sängerin Stefanie Kloß Synchronisiert. Die Synchronarbeit war gut.

ANIMATION: Illumination ist einer der größten Animationsstudios, dementsprechend sind die Animationen des Filmes hervorragend!

HUMOR,EMOTIONEN: Illumination ist eigentlich dafür bekannt eher lustige als emotionale Filme zu machen.Doch hier ist es genau andersrum! Man hat weniger Witze eingebaut, stattdessen hat man Hintergrundgeschichten benutzt, bei denen man vielleicht ein Träne verdrücken kann.

Sing Bewertung
Bewertung des Films
810
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie

Weitere spannende Kritiken

Star Wars - Die letzten Jedi Kritik

Die Marke bleibt, die Magie ist fort

Poster Bild
Kritik vom 16.12.2017 von eli4s - 2 Kommentare
Schon "Das Erwachen der Macht" schien mehr ein nostalgisches Reboot als eine logische Weiterführung der originalen Saga. Die große Frage am Ende der ersten Episode der neuen Star Wars Trilogie vor allem die Frage, wohin kann man sich entwickeln. Und die Antwort ist: alles auf Anfang. "Di...
Kritik lesen »

Tron - Legacy Kritik

Von Göttern und Menschen (Spoiler)

Poster Bild
Kritik vom 16.12.2017 von luhp92 - 0 Kommentare
Ich glaube, ich werde mal wieder für verrückt erklärt, wenn ich nun schreibe, dass mich beim Anschauen von "Tron: Legacy" der Inhalt noch mehr angesprochen hat als die audiovisuelle Umsetzung^^ Letzteres ist klar das Aushängeschild des Films und dürfte wohl jedem bekannt se...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Was denkst du?