Aha! Kaya Scodelario hat Vertrag für "Pirates of the Caribbean 6"

Von wegen finales Abenteuer

Aha! Kaya Scodelario hat Vertrag für "Pirates of the Caribbean 6"

4 Kommentare - Mo, 09.10.2017 von R. Lukas - Glaubt noch ernsthaft jemand, dass "Pirates of the Caribbean - Salazars Rache" das Ende des Fluchs der Karibik war? Kaya Scodelario nicht, aus gutem Grund.

Aha! Kaya Scodelario hat Vertrag für "Pirates of the Caribbean 6"
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

Dass Pirates of the Caribbean - Salazars Rache als das "finale Abenteuer" beworben wurde, machte einen schon stutzig. Final für wen? Etwa für Captain Jack Sparrow (Johnny Depp)? Oder gar fürs ganze Pirates of the Caribbean-Franchise?

Vielleicht alles nur eine Marketing-Masche, denn am Ende ließ man die Tür für einen weiteren Teil dann doch sperrangelweit offen. Der wohl auch kommen wird, am weltweiten Einspielergebnis von fast 800 Mio. $ zeigt sich ja, dass den karibischen Piraten noch nicht die Puste ausgegangen ist - wenngleich einige Kritiker anderer Meinung sind.

Am Ruder soll laut Deadline wieder Joachim Rønning sitzen, dem Disney auch die Maleficent 2-Regie übertragen will. Ob wieder zusammen mit Espen Sandberg, dem anderen Pirates of the Caribbean 5-Regisseur, oder diesmal alleine, wurde nicht erwähnt. Kaya Scodelario, die als Astrologin Carina Smyth einer der Lichtblicke war, würde bei Pirates of the Caribbean 6 ebenfalls an Bord bleiben.

Als sie für Pirates of the Caribbean - Salazars Rache unterschrieben habe, habe sie für zwei Filme unterschrieben, sagt sie. Also sei sie vertraglich zur Rückkehr verpflichtet, aber natürlich wäre es für sie kein Zwang, sondern ein Vergnügen, weil man noch so viel machen könnte. Scodelario würde gerne sehen, wie Carina in die Fußstapfen ihres Vaters, Hector Barbossa (Geoffrey Rush), tritt, über die Weltmeere schippert und ihre eigene Piratinnen-Crew bekommt.

Wenn sie bereits für Pirates of the Caribbean 6 unter Vertrag steht, dürfte dies auch auf Brenton Thwaites zutreffen, der Henry Turner, Keira Knightleys und Orlando Blooms Sohn, spielte. Sicher ist die Fortsetzung deswegen allerdings noch nicht. Die Leute mögen diese Filme und wollen sie immer noch sehen, daher sei es wichtig, darauf zu achten, dass der nächste Teil gut wird, meint Scodelario. Sofern sie das richtige Skript finden, wäre sie gerne mit von der Partie. Stand jetzt habe sie aber noch nichts gehört.

Quelle: Screen Rant

DVD & Blu-ray

Guardians of the Galaxy 2 [Blu-ray]Die Mumie [Blu-ray]Guardians of the Galaxy Vol. 2King Arthur: Legend of the Sword [Blu-ray]Baywatch - Extended Edition [Blu-ray]

Horizont erweitern

Die coolsten Autos aus Filmen und SerienUnsere Favoriten: Die besten Marvel-Filme bis jetztDer pure Kult: Darsteller, die mit ihrer Rolle verwachsen sind

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

4 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Moonswan
Moviejones-Fan
Geschlecht | 14.10.2017 | 21:59 Uhr14.10.2017 | Kontakt
Jonesi

Es wurde ja schon so vieles erzählt. Ich bin gespannt, was im 6. Teil dran kommt. Würde mich also auch freuen, wenn es mit der Piratengeschichte weiter ginge.

Mindsplitting
Moviejones-Fan
Geschlecht | 10.10.2017 | 00:15 Uhr10.10.2017 | Kontakt
Jonesi

Ich fand Salazars Rachen ichts besonderes, aber trotzdem gut.

Er hat mich wunderbar unterhalten und der Cast hat eine tolle performance hingelegt.

Würde mich freuen wenns mit den Piraten weiter geht smile Es muss nicht immer übarragend sein, gute Unterhaltung im Mittelbereich ist absolut okay smile

ferdyf
Alienator
Geschlecht | 09.10.2017 | 18:48 Uhr09.10.2017 | Kontakt
Jonesi

Habe den Fünften letzte Woche gesehen und fand den in jeder Hinsicht durchschnittlich, wobei ich mir eine Fortsetzung wünsche. Das Ende war schon mega interessant und ich wünsche mir einen Film der Jacks Geschichte zu Ende erzählt. Ich denke, da fehlt noch etwas. Vor allem die Post Credit Szene hat einige Fragezeichen hinterlasen. Kommt Davy Jones zurück oder war das Calypso, die mich im Dritten auch etwas enttäuscht hat. AUf einmal war sie weg und die Geschichte war nicht zu Ende erzählt

Shred
Moviejones-Fan
Geschlecht | 09.10.2017 | 07:24 Uhr09.10.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 09.10.2017 07:24 Uhr editiert.

Hab den Film erst vorgestern das erste Mal gesehen und war schon der Ansicht das dem Piratenzirkus die Luft ausgeht. Depp wirkte müde und sein Jack Sparrow war nur noch ein Schatten seiner Selbst. Bardems Salazar war nur ein weiterer verfluchter Gegner der wie eine Mischung aus den Schurken der ersten beiden Teilen wirkte.Trotz alledem fand ich das Ende "rund" und bedarf eigentlich keiner weiteren Fortsetzung zumal auch mein Lieblingscharakter Barbossa nun wohl endgültig sein Leben ausgehaucht hat