"Aladdin" findet seinen Dschafar & eine Vertraute für Jasmin

"Aladdin"-Schurke gefunden

"Aladdin" findet seinen Dschafar & eine Vertraute für Jasmin

3 Kommentare - Mo, 07.08.2017 von N. Sälzle - Ein "Aladdin"-Film braucht nicht nur einen Dschini, auch ein Dschafar ist für das orientalische Abenteuer unerlässlich. Zum Glück steht der nun offenbar vor der Vertragsunterzeichnung.

"Aladdin" findet seinen Dschafar & eine Vertraute für Jasmin

Die Helden waren schon an Bord. Was noch fehlte, war ein kultiger Bösewicht. Jetzt hat das Live-Action-Revival des Disney-Hits Aladdin seinen Dschafar aller Voraussicht nach gefunden. Marwan Kenzari (Die Mumie) schloss sich zuletzt dem Cast von Mord im Orient-Express an, ehe er Interesse an dem Schurken anzeigte, der Aladdin und Prinzessin Jasmin das Leben schwer macht. Ein Vertrag ist laut neuesten Berichten zwar noch nicht unterschrieben, sollte aber nur reine Formsache sein.

Nasim Pedrad, die vor allem für ihre Darbietungen bei Saturday Night Live bekannt ist, übernimmt derweil den Part einer Bediensteten und Vertrauten von Prinzessin Jasmin. Dabei handelt es sich um eine eigens für diesen Film geschaffene Rolle, der eine komödiantische Art zugrunde liegen soll.

Kenzari und Pedrad schließen sich somit einem Cast an, dem bislang Mena Massoud (Open Heart) als Aladdin, Naomi Scott (Power Rangers) als Prinzessin Jasmin und Will Smith als Dschinni angehören. Im Großen und Ganzen soll Aladdin der Erzählung des Disney-Klassikers aus dem Jahre 1992 folgen, sich aber auch an Elementen aus den ursprünglichen "Tausend und eine Nacht"-Geschichten bedienen. Dieses Ensemble agiert unter der Regie von Guy Ritchie. Ein Kinostart ist jedoch noch nicht bekannt.

Erfahre mehr: #Remake, #Disney, #Fantasy, #Aladdin

DVD & Blu-ray

Horizont erweitern

Kritiken-BashingDie coolsten Autos aus Filmen und SerienComicverfilmungen im Wandel der Zeit - Teil IV - Gegenwart und Zukunft

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

3 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 08.08.2017 | 09:26 Uhr08.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Sehe es wie Shred: gott sei dank kein Tom Hardy. Wobei auch diese Castentscheidung nun seltsam wirkt. Denn ist Dschafar im zeichentrickfilm nicht eigentlich ein alter Mann? Es gibt doch sogar eine Szene wo Jasmin ihn als Ehemann expliziz ablehnt, da er so alt sei.

@Smith als Dschinni
Da wir noch nicht wissen, was Disney mit dem Dschinni vor hat, warte ich mit dem Lästern noch ab. Wird der Dschinni ne CGI-Figur, ne Mocap-Figur oder wie im Musical realitischer dargestellt? Dies wird extremen Einfluss haben auf die Entscheidung Smith zu casten.

theduke
Moviejones-Fan
Geschlecht | 07.08.2017 | 21:05 Uhr07.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Das schon ein Cast feststeht finde ich ja mal eine irre gute News, und wie es aussieht hat sich Disney dabei auch wieder Gedanken gemacht und passende Gesichter ausgesucht an denen man nichts auszusetzen hat.

@Shred danke das du das Thema Flaschengeist aufgreifst, weil ich mit Smith nicht einverstanden bin, denn sorry er ist mir zu unpassend. Fast hätte ich gesagt er hat eine zu dunkle Haut, und auch sein Körper passt mir nicht zur Rolle. Klar man bekommt ja alles am Computer hin, darüber will ich aber gar nicht diskutieren. Hier denke ich nicht das Will nur einen animierten Dshin spricht, denn dies würde irgendwie nicht passen. Wenn dann bitte ein Performance-Capture bzw Motion Capture Verfahren welche man super anpassen kann. Um auf die Rolle zu kommen, man weiß das ich die Rock Johnson Massenfilme nicht mehr sehen kann, aber bitte wer wäre denn als Dshin passenden wenn nicht Dwayne J.? Hier wäre sein Humor endlich mal passend.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Shred
Moviejones-Fan
Geschlecht | 07.08.2017 | 09:58 Uhr07.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Zum Glück hat sich das Gerücht mit Tom Hardy als Dschafar nicht bestätigt. So sehr ich den Kerl als Schauspieler schätze, aber es wäre eine eindeutige Fehlbesetzung gewesen. Bis auf Will Smith in der Rolle des Dschini´s hört sich das alles sehr vielversprechend an. Aber wenn es eh nur Smith´s Stimme sein wird ohne seine körperliche Präsenz, werden wir in der deutschen Synchro eh nichts davon mitbekommen