Arrow

News Details Reviews Trailer Galerie
Arrow, The Flash, Supergirl & die Legends of Tomorrow vereint

"Arrow"-verse: "Crisis on Earth-X"-Trailer verspricht Mega-Crossover

"Arrow"-verse: "Crisis on Earth-X"-Trailer verspricht Mega-Crossover
9 Kommentare - Fr, 24.11.2017 von N. Sälzle
Tradition haben die Crossover im Arrow-verse schon seit Jahren. Mit vier Superhelden-Hits am Start kann man mittlerweile nicht mehr von einem Crossover sprechen, sondern muss es ein Mega-Event nennen.
"Arrow"-verse: "Crisis on Earth-X"-Trailer verspricht Mega-Crossover

Update 2: Nach dem doch sehr knappen Spot namens "Crisis on Earth-X - Weapon" hat sich The CW dazu hinreißen lassen, eine längere Version des Promos hinterherzuschieben. Den Extended Spot findet ihr nun neben seinem Vorgänger unter dieser News. Er enthält neben bekannten Szenen auch das ein oder andere neue Material.

++++

Update: Ein neuer Clip und ein Poster zu "Crisis on Earth-X" machen nach dem Trailer nun auch noch auf das nahende Crossover-Event des Arrow-verse aufmerksam. Ihr findet beides ganz unten angehängt.

++++

Das Arrow-verse lädt beim Sender The CW zum Mega-Crossover-Event und alle kommen herbei. Wahrhaft kein Held wird in diesem Crossover ausgelassen. Ein entsprechender Mega-Trailer lässt sich daher auch nicht lange bitten und erobert derzeit das Internet im Sturm. Aus ganzen vier Teilen - je einer Episode jeder Arrow-verse-Serie - besteht das Crossover, das unter dem Titel Crisis on Earth-X läuft.

"Arrow" Season 6 Trailer 3 (Crossover)

Der Videoplayer(14324) wird gestartet

Los geht es am Montag, den 27. November, mit Supergirl. Ausnahmsweise folgt dann sogleich eine Episode von Arrow, ehe es am Dienstag, den 28. November, zunächst mit The Flash weitergeht, ehe die DC’s Legends of Tomorrow das Crossover zum Abschluss bringen.

Was die Helden zusammenbringt, ist auch klar: Barry (Grant Gustin) und Iris (Candice Patton) heiraten. Doch was wäre eine Superhelden-Hochzeit ohne Superschurken, die versuchen, eben jene zu vereiteln? Zum Angriff rufen Schurken von Earth-X, die die Helden mobil machen und zudem nach Unterstützung verlangen lassen.

Citizen Cold (Wentworth Miller) ist dann ebenso mit von der Partie wie The Ray (Russell Tovey), Felicity Smoak (Emily Bett Rickards) und Alex Danvers (Chyler Leigh). Sie vereinen sich mit ihren Helden-Kollegen unter der Führung von Green Arrow (Stephen Amell), The Flash (Gustin), Supergirl (Melissa Benoist) und White Canary (Caity Lotz), um die Welt ein weiteres Mal zu retten.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: The CW
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Was denkst du?
9 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
27.11.2017 08:12 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.345 | Reviews: 16 | Hüte: 231

@Tameroz
Hmm, dann wir dir dir Staffel 4 wohl zu abgedreht sein, wobei hier neben Sci-Fi auch Magie hinzukommt, sehr spannend wenn man an verschiedene Aussagen aus Thor oder Doctor Strange denkt. Mit dem Verräter ist eben so ne Sache, gott sei dank konnte er bisher immer verschiedene Rollen interpretieren^^

Avatar
Petra82 : : Schneefeger
24.11.2017 17:52 Uhr
0
Dabei seit: 07.10.08 | Posts: 1.788 | Reviews: 15 | Hüte: 39

@Tameroz:

Meine Freundin meinte zu mir, dass sie wirlich für beide richtig langweilig waren. Und dabei ist ihr Partner wirklich ein Freund von allem, was mit Superhelden zu tun hat. Viele andere Serien, für die Netflix berühmt ist, mögen sie dagegen sehr gerne.

Wie gesagt, ich glaub dir ebenso wir ihr. Ich selbst kann z.B. gar nichts zu solchen Serien sagen. Aber es ist lustig, wie unterschiedlich doch manchmal die Geschmäcker sind.

Warum bin ich nicht aus Stein wie du...?

Avatar
TamerozChelios : : Moviejones-Fan
24.11.2017 17:28 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.14 | Posts: 1.877 | Reviews: 1 | Hüte: 51

Agents of SHIELD habe ich gerade mal die dritte durch. Die vierte läuft ja noch, wenn sie irgendwo als Stream gibt, dann werde ich sie mir auch reinziehen, aber soweit bin ich noch nicht.

bei AoS denke ich mir jedesmal, ah bunt hmm, irgendwie kein Bock zu gucken, aber jedes Mal, wenn ich eine Staffel gucke, werde ich positiv überrascht, da es auch sehr starke emotionale Momente gibt. Und bunt meinte ich nicht im Sinne von "zu lustig", sondern irgendwie doch "zu sehr sci-fi", was irgendwie BEI MIR den Ernst der Lage wegnimmt. Aber wie gesagt, die ersten drei Staffeln waren schon ziemlich gut, dabei hatte ich damals nur bis zur 5. Folge der 1. Staffel geguckt und kein Bock mehr gehabt, doch irgendjemand von hier meinte, ich sollte sie wirklich weiter gucken (kann sein ChrisGenieNolan). Gesagt, getan und bin froh, dass ich die Serie kenne. Nur langsam muss mal mit einem gewissen "Verräter" Schluss sein ^^ der kommt mir zu oft vor laughing

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
24.11.2017 15:46 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.345 | Reviews: 16 | Hüte: 231

@Tameroz
Grundsätzlich schaue ich mir einfach alles von DC und Marvel an. Supergirl lief einfach zu einer sehr guten Sendezeit und hatte mit Martian Manhunter und Co. einige nette Folgen und Melissa Benoist sieht einfach zuckersüß aus. LoT wurde ja sehr schnell plötzlich nach Mitternach gesendet, weshalb ich nach 5 Folgen, die ich allesamt ziemlich grottig fand (grottiger als Supergirl) es nicht mehr schaute und nicht mehr anfing.
Bei Defenders hat man sich zu sehr konzentriert, die Helden zusammen zubringen, dass man einfach den Gegenspieler vergessen hatte. Die Hand, ihr Plan und der großangeteaste Endkampf waren allesamt ziemlich ernüchternd wenn man an Gegenspieler wie Kingpin, die Hand in Daredevil 2 oder Kilgrave denkt. Da wurde sehr viel Potenzial verbraten.
Die Serien will Marvel nicht abbauen, durch Disneys eigenem Streamingkanal werden die Marvel-Produktionen einfach nicht mehr auf Netflix zu sehen sein. Ich kann mir vorstellen, dass man die Defenders-Serien weiterhin produziert, immerhin ist man ja bereits jetzt daran beteiligt (ABC), wobei es natürlich negative Auswirkungen haben könnte.
Bei AoS kann ich dein zu "bunt" nicht nachvollziehen, spätestens die vierte Staffel ist alles andere als bunt und manchmal sogar deutlich härter als es die DC-Serien je waren.

Avatar
TamerozChelios : : Moviejones-Fan
24.11.2017 15:14 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.14 | Posts: 1.877 | Reviews: 1 | Hüte: 51

@Petra82

Was gucken die denn ansonsten so für Serien? Ich fand allesamt spannend, nicht nur weil es welche aus den Comics waren. Die Serien sind stabil und nicht albern, sie sind nicht so lächerlich wie die DC-Serien oder so bunt wie Agents of SHIELD. Sie sind auf einer Art auch irgendwie "edel", wenn ich mir andere Serien anschaue wie z.B. zuletzt 12 Monkeys oder The Strain, die heben viel zu sehr ab, eigentlich wie die meisten Serien. Obwohl es wieder mit übermenschlichem Zeugs zu tun hat, wird in den Serien nicht übertrieben. Es gibt beispielsweise Thriller-Serien oder Krimi-Serien oder Action-Serien, die einfach viel zu übertrieben sind mit ihren Aktionen. Besonders deswegen gefallen mir die Netflix-Serien.

@Duck

Supergirl, echt? ^^ Die ist bestimmt schlimmer als LoT :-)

Ich empfehle dir, lieber etwas anderes zu machen mit deiner Zeit, als sich den ganzen Mist von DC zu geben. Das taugt alles nichts. Wie gesagt, Arrow könnte man ja noch gucken, obwohl das auch schon öfters zu kitschig oder billig wird. Felicity Smoak ist eine echte Nervensäge, die geht mir sowas von auf den Sack, dass ich sie am liebsten aus der Serie treten möchte. Und als wäre sie nicht schlimm, kommt ihr afroamerikanischer Sidekick noch dazu, der versucht, Felicitys Witze und Blödeleien zu toppen. Beide wirken total unauthentisch und einfach nur peinlich.

Defenders, damit hattest du deine Probleme? Aber Supergirl gucken wollen? laughinglaughing Na ja, ich muss schon gestehen, dass Defenders die erste Hälfte sehr spannend war, aber wie auf einen Schlag genau ab der zweiten Hälfte abgebaut hat. Insgesamt fand ich die Serie doch sehr spannend und gut und fand das geil, als alle 4 endlich anfingen, zusammenzuarbeiten. Weshalb Netflix die Marvel-Serien abbauen möchte, kann ich nicht verstehen. Demnächst kommt Punisher dran, davor muss ich mir noch Stranger Things Staffel 2 und Fear the walking dead St. 3 geben :-)

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
24.11.2017 13:46 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.345 | Reviews: 16 | Hüte: 231

@Tameroz
Bei mir steht ebenfalls noch viel auf dem Programm:
Mir fehlen Arrow 5+6, Supergirl 3+4, Flash 3+4 sowie LoT noch alles. Und bei Gotham muss ich auch mal mit Staffel 3 beginnen. Ich habe das gleiche Problem, die Staffeln sind zu lang und deshalb hat man immer wieder das Gefühl, das alles wiederkehrt. Besonders die Liebesschnulzen tragen dazu bei, natürlich auch die immer wieder kehrenden Probleme. Dazu ähneln sich die Serien sehr stark. Krass ist, dass ich jetzt nicht mal mehr weiß auf welchem Stand ich bin, das heißt wie die Serien endeten.
Dabei hatte Arrow so überragend begonnen und war für mich eine absolute Top-Serie. Wie man es übrigens richtig macht sieht man bei Agents of Shield, wo immer neue Themen vorkommen und es nicht diese ständige Wiederholungen gibt.

Bei Netflix hatte ich mit Luke Cage, Iron Fist, aber insbesonders Defenders so meine Probleme. Hier finde ich auch, dass die Staffel mit 12 Folgen zu lang sind und deshalb oftmals völlig den Fokus verlieren, was bei Daredevil so eigentlich nicht der Fall war, bei JJ noch nicht so negativ war.

Avatar
Petra82 : : Schneefeger
24.11.2017 13:18 Uhr
0
Dabei seit: 07.10.08 | Posts: 1.788 | Reviews: 15 | Hüte: 39

Amüsant, ist grade mal ein paar Tage her, dass mir eine Freundin sagte, wie schlecht Netflix doch die Marvel-Serien umsetzt. Sie und ihr Freund hätten echt alle probiert und teilweise nach einigen Folgen das Ganze beendet, weil sie so unspannend und teilweise echt schlecht seien. Ihre Worte.

Warum bin ich nicht aus Stein wie du...?

Avatar
TamerozChelios : : Moviejones-Fan
24.11.2017 12:55 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.14 | Posts: 1.877 | Reviews: 1 | Hüte: 51

Habe gestern Defenders zu Ende geguckt.

Ich muss einfach sagen, die Marvel-Netflix-Serien sind der Knaller. Nicht nur was die Comics betrifft, auch allgemein als Serie funktionieren sie meiner Meinung nach sehr gut. Ich kenne viele, die mit Comicverfilmungen nichts anfangen können oder möchten, aber nachdem sie Daredevil gesehen haben, waren sie einfach fasziniert. Auch Jessica Jones oder Luke Cage oder Iron Fist kann man sich angucken, ohne direkt an Superhelden zu denken. Luke Cage ist z.B. ein Experiment. Iron Fist hat sich das alles antrainiert.

Arrow hätte man Anfang an so aufziehen müssen, dann wäre die Serie sicherlich Gold für mich.

Stellt euch mal vor, Arrow vs. Deathstroke im Stile von Daredevil. Oder Gotham im Stil von Daredevil bzw Luke Cage.

Außerdem sind die Staffeln mit durchschnittlich 22 Folgen vieeeeeeel zu lang. Man hat eigentlich schon mittendrin kein Bock mehr, weiter zu gucken. 8 - max. 12 Folgen sind perfekt.

Gotham habe ich vor kurzem auch zu Ende geguckt (Staffel 3). Auch hier ist der Lächerlichkeitsfaktor ernorm hoch und kann nicht ernst genommen werden. Wäre es nicht ein Teil von Batman, hätte ich auch hier schon längst abgeschaltet. Aber gerne sehe ich, wie Batmans Feinde immer wieder umgestzt werden (z.B. sieht man ganz zu Anfang Killer Croc, den sie für Gotham-Verhältnisse ziemlich gut gemacht haben).

Mit Flash und Legends of tomorrow habe ich jeweils nach dritter und zweiter Staffel abgeschaltet und geschworen, nie wieder zu gucken. Die sind nämlich so lächerlich und peinlich und kitschig und dumm!! Mit Supergirl habe ich erst gar nicht begonnen, weil es nur was für kleine Girlies ist.

Nach der sehr schlechten, merkwürdigen Staffel 4 wollte ich auch Arrow ruhen lassen, aber habe mir gedacht, eine Chance hat er noch verdient, weil halt die drei Staffeln davor eigentlich ganz ok waren. Und Staffel 5 hat tatsächlich gerade noch die Kurve bekommen, aber wirklich gerade noch. Deswegen gebe ich Arrow für die sechste eine weitere Chance.

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

Avatar
ferdyf : : Alienator
22.11.2017 20:07 Uhr | Editiert am 23.11.2017 - 09:54 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 1.937 | Reviews: 5 | Hüte: 72

Hier müsste man auch eine Superheldenserie produzieren.

Anstatt Nazis (aus einer anderen Dimension) könnten uns ja dann die Amis aus unserer Welt attackieren. Wäre ja gar nicht so abwegig. Jedes mal wenn einer dieser vermeintlichen Stars in irgendeiner Talkshow über Deutschland ablästert und sich über die deutsche Sprache oder unseren Humor lustig macht, denke ich mir halt, dass die ganze Welt euch hasst tongue-out. Daher ist es ganz okay. Millionen in sich reinstopfen, aber in den Staaten leben 2,5 Millionen obdachlose Kinder...

Ich drifte leider komplett ab. Ich finde, die Serie sieht ziemlich gut aus. Etwas trashig, aber besser als das, was ich sonst von den DC Serien gewohnt bin. Vielleicht sollte ich mir zumindest Arrow geben

Forum Neues Thema