"Asteroids" ist mehr Weltraumoper als Katastrophenfilm

Asteroids

"Asteroids" ist mehr Weltraumoper als Katastrophenfilm

2 Kommentar(e) - Sa, 29.06.2013 - Auch wenn "Asteroids" bekannt ist, hilft dies dem Film nicht, schneller umgesetzt zu werden. Wie ist der Stand?

Ein Spiel über ein Raumschiff, welches herannahende Asteroiden im Weltall zerschießt. Klingt nicht nach viel Story, aber der Arcade-Hit von einst ist berühmt und so ist es nicht verwunderlich, dass seit einigen Jahren Planungen zu einem Asteroids-Film laufen. Sogar Roland Emmerich war für den Film im Gespräch, der das Projekt aber zugunsten Independence Day 2 hat sausen lassen. Gottseidank möchte man rufen, doch halt.

Seit Ende 2012 arbeitet nun ein neuer Autor an dem Film und versucht, auf Basis der mageren Vorlage eine Story auf die Beine zu stellen. Kein leichtes Unterfangen für Jez Butterworth. Seitdem hörten wir nichts mehr von Asteroids, doch Produzent Lorenzo di Bonaventura lässt nicht locker und meldete sich zu Wort. Bonaventuras Hauptinteresse an Asteroids scheint auf den ersten Blick trivial zu sein: Für ihn klingt der Name Asteroids nach etwas Großem. Darum dreht sich dann auch alles, um das Ausmaß und die Möglichkeiten, die sich daraus ergeben.

Die Grundidee für den Film selbst hat sich über die Jahre nicht verändert und auch wenn Roland Emmerich einst geplant war, soll Asteroids kein Katastrophenfilm werden. Für Bonaventura stellt Asteroids viel eher eine Weltraumoper da. Richtig gemacht, soll es eine großartige Science Fiction-Geschichte werden. Es geht nicht darum - was viele Zuschauer vielleicht denken - dass ein riesiger Asteroid auf die Erde zurast, nein, der Film wird die gesamte Zeit in einem Asteroidengürtel spielen. Denn die andere Option gab es ja schon mehrfach.

Immerhin, da muss man Bonaventura zustimmen, passt das dann wenigstens wieder zum Spiel. Und vielleicht sollte man dann den Film auch deutlich losgelöst vom Spiel betrachten. Sich von Asteroids inspirieren zu lassen, ist erst einmal nicht verkehrt, warten wir also die nächsten Entwicklungen ab.

Quelle: Slashfilm
Erfahre mehr: #Videospiele, #Asteroids
2 Kommentar(e) / Artikel kommentieren

Horizont erweitern

Interessante Artikel für dich
Nicht alles super: Wer die Zusammenarbeit mit Marvel satt hat!Die Geschichte des MARVEL-UniversumsFilme in der Entwicklungshölle: Wenn Kinofilme nicht erscheinen - Teil 3

DVD & Blu-ray

Dein Heimkino braucht neues Futter
Fast & Furious 7Honig im Kopf [Blu-ray]Fast & Furious 7 - Extended Version  (inkl. Digital Ultraviolet) [Blu-ray]Bibi & Tina, Voll verhextAvengers - Age of Ultron 3D + 2D Steelbook [3D Blu-ray] [Limited Edition]

Forum

Deine Meinung ist gefragt
2 Kommentar(e) - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
patertom
patertom | Fieser Fatalist | 27.06.2013 | 18:59 Uhr | 27.06.2013
Jonesi
na auf die seite werde ich doch gleich mal NICHT draufgehen sarina...

also echt. was soll das?! hier alles vollspammen! ned nice
(=0:
Dabei seit: 20.01.10 | Beiträge: 4.401 | Kritiken: 95 | Jonesi: 23
Shadow1985
Shadow1985 | Barbarischer Youngster | 26.06.2013 | 15:26 Uhr | 26.06.2013
Jonesi
Mal wieder eine sinnvolle Spieleverfilmung. Ich bin begeistert....
Dabei seit: 21.08.09 | Beiträge: 2.713 | Kritiken: 1 | Jonesi: 0



ForumNeues Thema

Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.