Zwangspause für Hauptdarstellerin

Autsch! Blake Lively beim "The Rhythm Section"-Dreh verletzt

Autsch! Blake Lively beim "The Rhythm Section"-Dreh verletzt
0 Kommentare - Mi, 06.12.2017 von R. Lukas
Actionheldinnen kennen keinen Schmerz, aber manchmal hilft alles Auf-die-Zähne-Beißen nichts. Blake Livelys Ausfall legt "The Rhythm Section" lahm, wir wünschen gute und schnelle Besserung!

Schauspieler leben gefährlich. Dass sich jemand beim Filmdreh verletzt, kommt immer wieder vor, es kann sogar einem Tom Cruise passieren. Und mitunter geht es ganz schön übel aus, wie im Falle von Dylan O’Brien und Maze Runner - Die Auserwählten in der Todeszone, wo aber zum Glück alles wieder in Ordnung ist.

Blake Lively hat es beim Actionthriller The Rhythm Section hoffentlich nicht so schwer erwischt, allerdings schwer genug, um den Dreh zu unterbrechen. In einer Mitteilung heißt es: Paramount Pictures, Global Road (vormals IM Global) und die Produzenten Michael G. Wilson und Barbara Broccoli haben bestätigt, dass die Dreharbeiten für The Rhythm Section vorübergehend aussetzen, da sich Lively beim Filmen einer Actionsequenz eine Handverletzung zugezogen hat. Die Produktion wird so bald wie möglich wiederaufgenommen.

Lively steht derzeit in Dublin vor der Kamera (bzw. momentan ja nicht). Mit ihr und Jude Law in den Hauptrollen verfilmt Regisseurin Reed Morano (The Handmaid’s Tale) den ersten von Mark Burnells Stephanie-Patrick-Romanen, wobei Wilson und Broccoli ihre James Bond-Expertise einbringen. Diese Stephanie Patrick will die Wahrheit hinter einem Flugzeugabsturz aufdecken, bei dem ihre Familie gestorben ist - sie selbst hätte eigentlich auch mit an Bord sein sollen. Anfang 2019 soll The Rhythm Section in die US-Kinos kommen.

Erfahre mehr: #Adaption, #Action, #Thriller
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Was denkst du?