Jason Bourne kämpft weiter

"Bourne 6" sehr wahrscheinlich, "Das Bourne Vermächtnis 2" weniger

"Bourne 6" sehr wahrscheinlich, "Das Bourne Vermächtnis 2" weniger
4 Kommentare - Mi, 30.11.2016 von R. Lukas
Mehr Jason Bourne mit Matt Damon ja, mehr Aaron Cross mit Jeremy Renner wohl eher nicht. So schätzt "Bourne"-Produzent Frank Marshall die Lage ein.
"Bourne 6" sehr wahrscheinlich, "Das Bourne Vermächtnis 2" weniger

Von Jason Bourne muss sich Matt Damon erst mal erholen, davor war er ja auch Jahre lang nicht mehr im Einsatz. Eine weitere Fortsetzung schloss er aber nicht aus. Warum auch, wenn ein Film weltweit 415 Mio. $ einfährt?

Dementsprechend wird es wohl nur eine Frage der Zeit sein, bis sich Bourne 6 konkretisiert. Produzent Frank Marshall hat sich deswegen schon mit Damon und Paul Greengrass unterhalten. Sie sind sehr glücklich damit, wie der Film geworden ist, sagt er. Und wie bei Jason Bourne kommt es auch beim nächsten Teil vor allem auf die Story an. Die muss gut sein, dann werde man darüber nachdenken.

Jetzt wird eine Pause eingelegt, und danach will man sich wieder dransetzen und versuchen, eine Story zu finden. Mit dem Ende von Jason Bourne habe man es sich ja offen gelassen, in dieser Welt weiterzumachen. Also mal abwarten, was ihnen für Bourne 6 einfällt, so Marshall. Und wie steht es um Das Bourne Vermächtnis 2, kehrt Jeremy Renners Aaron Cross zurück? Wahrscheinlich nicht, keine Ahnung, meint Marshall. Diese Story existiere zwar auch noch, sei aber kein Thema mehr. Echtes Interesse klingt anders.

Interessante Meldungen
Aktuelle News
DVD & Blu-ray
Was denkst du?
4 Kommentare
Avatar
Marcello1879 : : Moviejones-Fan
30.11.2016 17:17 Uhr
0
Dabei seit: 14.09.16 | Posts: 9 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Warum werden nicht die Bücher verfilmt. Die Stories sind genial, tolle Charakteren die bisher in keinem Film vorkamen und ein sehr spannender Bösewicht.

Avatar
MarieTrin : : Mrs. Justice
30.11.2016 15:47 Uhr
0
Dabei seit: 11.09.11 | Posts: 1.643 | Reviews: 26 | Hüte: 34

Also als Fanservice und einfach aus Spaß an der Reihe, war Jason Bourne ein guter Film. Genau, das, was man sich als Fan erhofft hat, mit ein paar guten Elementen, aber ohne besondere neue Ideen. Diesen Kritikpunkt sollte man bei einem sechsten Teil beherzigen und versuchen, eine neue Geschichte zu schaffen. Ene 1:1 Wiederholung von Teil 5 wäre vll. zu viel des Guten. Möglichkeiten mit dem offenen Ende, insb. der Wechsel an der CIA-Spitze, Bourne wieder in den USA, gibt es schließlich. Selbst mit der Idee, Bourne wieder für die CIA arbeiten zu lassen hätte was, auch wenn das natürlich schief gehen würde, könnte man was anfangen.

Que la loi soit avec toi!

Avatar
stinson : : Moviejones-Fan
30.11.2016 13:49 Uhr
0
Dabei seit: 20.08.11 | Posts: 1.431 | Reviews: 2 | Hüte: 70

Also ein Bourne-Cross-Crossover hätte ein gutes FInale dargestellt und wäre noch einmal ein interessanter Twist gewesen. Denn Bourne 4 war schon ziemlich belanglos, und das sage ich als riesieger Fan der Ursprungs-Trilogie.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
30.11.2016 11:10 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 2.029 | Reviews: 12 | Hüte: 101

Sehr sehr schade, bis auf das Ende fand ich den Renner Film schon besser als den letzten Damon Film, daher hätte ich mich auf ein Zusammentreffen beider gefreut. Ich finde eigentlich, dass Bournes Solostory schon seit dem zweiten, spätestens aber dem dritten Teil auserzählt ist.

Dünyayi Kurtaran Adam
Forum Neues Thema