Chris Pine dementiert ein bestimmtes "Wonder Woman"-Gerücht

Steve Trevor und...?

Chris Pine dementiert ein bestimmtes "Wonder Woman"-Gerücht

9 Kommentare - Fr, 07.10.2016 von R. Lukas - Über Chris Pines Rolle(n) im kommenden "Wonder Woman"-Film wird noch immer spekuliert, aber erst selbst setzt diesen Spekulationen ein Ende.

Chris Pine dementiert ein bestimmtes "Wonder Woman"-Gerücht
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

Dass sich jemand wie Chris Pine, der sonst meist selbst der Hauptdarsteller ist, als Love Interest für Wonder Woman hergibt, machte einige misstrauisch. Es muss doch mehr dahinterstecken, oder nicht?

So kam das Gerücht auf, dass er in Wirklichkeit zwei Rollen übernimmt: die, für die er unterschrieben hat, also Steve Trevor, und dann noch die von Steve Trevors Enkel, da der Film ja während des Ersten Weltkriegs spielt und später in die Gegenwart springt, wo man sonst keine Verwendung mehr für ihn hätte. Danach gefragt, ob er in Wonder Woman mehrere Rollen habe, antwortete Pine jedoch mit einem klaren und überzeugenden Nein. Dieses Gerücht wäre somit dementiert.

Was ihm an Wonder Woman am meisten gefiel, war, sich in Gal Gadot verlieben zu können. Kann man(n) nachvollziehen! Aber auch die Comedy und die Action haben ihm Spaß gemacht. Pine beschreibt es als eine nette Liebesgeschichte im Zentrum eines Actionfilms, was man in solchen Filmen ja nicht so oft sehe. Dieser erwartet uns ab dem 15. Juni 2017 im Kino.

Galerie von Wonder Woman
Filmgalerie zu "Wonder Woman"Filmgalerie zu "Wonder Woman"Filmgalerie zu "Wonder Woman"Filmgalerie zu "Wonder Woman"Filmgalerie zu "Wonder Woman"Filmgalerie zu "Wonder Woman"
Was sagst du dazu?
Login mit Facebook

Trailerecke

Der Videoplayer(12439) wird gestartet

DVD & Blu-ray

Smaragdgr?n [Blu-ray]Smaragdgr?nEin ganzes halbes JahrHarry Potter - The Complete Collection [8 DVDs]Bibi & Tina - M?dchen gegen Jungs!

Horizont erweitern

Jurassic Park - vom Buch zum Film zur FilmreiheDie besten WerwolffilmeWelcher Ghostbusters-Charakter wärst du?

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

9 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
jerichocane
Advocatus Diaboli
Geschlecht | 10.10.2016 | 08:16 Uhr10.10.2016 | Kontakt
Jonesi

@Chris"Liebesfilm"Nolan

Ich erwarte nichts von der Liebesstory, aber deine Aussage ist es was mir nämlich sorgen macht. Das wieder gedacht wird, um auch Frauen ins Kino zu locken, machen wir eine große Liebesschnulze aus dem Film, wobei Frauen auch nicht immer nur Liebesfilme schauen wollen. Ich kenne genug Damen, die gehen bei Liebesfilme laufen wink.

Daher könnte zuviel Liebesgeschichte in WW genau das Gegenteil anrichten, anstelle dem Gewinn der Frauen als Zielgruppe könnte WB bei zuviel Liebesstory die männliche Zielgruppe auch noch wegbrechen.
Seien wir mal ehrlich es ist doch wieder ein typisches Vorurteil dass Frauen nur Liebesfilme schauen und man sie damit ins Kino locken kann.

Danke Chris, jetzt ist meine Skepsis noch größer undecided

ChrisGenieNolan
DetectiveComics
Geschlecht | 09.10.2016 | 22:39 Uhr09.10.2016 | Kontakt
Jonesi

@JerichKathrinBigelowocane:

Ich bin immer noch der Meinung, dass Kathrin Bigelow vielleicht doch die bessere Regisseurin in Sachen Action gewesen wäre. Aber vllt. mache ich mir auch unnötig Sorgen.

Wenn ich mich zurück erinneren, als hieß WW wird von eine Frau inszenieren.. WB/DC hatte Bigelow damals schon kontaktiert.. aber sie war wahrscheinlich nicht so weit, einen Superheld filme zu inszenieren... darum lehnte sie jedoch die Regie ab.. und ging an anderen frau, die ich vergessen wie sieh heißt und dann kam Patty als dritter wahl für WB ins fragen smile

Die LoveStories, verkauft WB/DC doch nur für mädels und frauen.. was erwartest du den, was die liebes stories bei WW bewirken soll ? Damit alle Girls und Woman da rein rennen ^^

jerichocane
Advocatus Diaboli
Geschlecht | 09.10.2016 | 20:39 Uhr09.10.2016 | Kontakt
Jonesi

@Burnout

Dein Wort in Gottes Ohr wink
Wenn es nur so ein Loveinterest wie bei Lois und Supi ist, fände ich es ok, jedoch macht mir die
Wortwahl von Chris Pine ein wenig Angst, da er ja sagt eine nette Liebesgeschichte im Zentrum
eines Actionfilms, was man in solchen Filmen ja nicht so oft sehe.
Das heißt doch, dass wir mehr
Liebesgeschichte sehen werden als bei Supi und seiner Loveinterest, oder?
Ich hoffe, dass du Recht behälst, aber die Skepsis bleibt bei mir bis zum Kinostart, vorallem weil
man , falls der WW Film floppt, nicht weiß wie es mit weiteren Superheldinnen Solofilmen und
damit meine ich nicht nur die von DC.

Burnout
Mr. Strange
Geschlecht | 09.10.2016 | 20:09 Uhr09.10.2016 | Kontakt
Jonesi

@jericho

Ich frage mich warum bei einem Actionfilm mit einer weiblichen Hauptdarstellerin und einer weiblichen Regisseurin, sofort eine Liebesgeschichte eingearbeitet werden muss.

Weil es den Comics/Vorlagen entspricht?

Also, die sache mit der Liebesstory sehe ich irgendwie wie Klark und Lois. Diese gibt es schon immer, darum auch im Film. Da Wonder Woman noch nie ein Mann gesehen hatte, findet ihn

(sein ADAM im Paradies^^) natürlich richtig Lecker. Und naja, wenn so eine WW vor dir stehen würde da wärst aber auch hin und weg. Ich wäre das auf jeden fall.^^

Denke auch das es nichts damit zu tun hat, welcher Regisseur hinter der Kamera gestanden hat. Trevor ist WWs Loveinterst und somit muss mMn auch ne libesgeschichte her.

Ich mache mir uberhaupt keine Sorge nach dieser Aussage. Für mich gibt es überhaupt keinen Grund dafür.

Wird bestimmt keine Liebesschnulze oder sowas.^^

Make Movies!! not War!!

jerichocane
Advocatus Diaboli
Geschlecht | 09.10.2016 | 18:34 Uhr09.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Pine beschreibt es als eine nette Liebesgeschichte im Zentrum eines Actionfilms, was man in solchen Filmen ja nicht so oft sehe.

Ich frage mich warum bei einem Actionfilm mit einer weiblichen Hauptdarstellerin und einer weiblichen Regisseurin, sofort eine Liebesgeschichte eingearbeitet werden muss. Ich bin der Meinung dass ein Wonder Woman Film auch sehr gut ohne eine Liebesgeschichte (vllt. sogar besser) funktioniert.
Ich meine seht euch Phillip Noyces SALT oder Soderberghs Haywire an. Hier hat man ohne große Liebesstory sehr gute weibliche Actionfilme geschaffen ohne groß das Sex Sells Motto zu nutzen, trotz männlicher Regisseure.
Man merkt vielleicht, dass mir diese Aussage von wegen Liebesstory, ein wenig Sorgen macht.
Ich bin immer noch der Meinung, dass Kathrin Bigelow vielleicht doch die bessere Regisseurin in Sachen Action gewesen wäre. Aber vllt. mache ich mir auch unnötig Sorgen.

theduke
Moviejones-Fan
Geschlecht | 07.10.2016 | 22:02 Uhr07.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Ich vermute irgendwann wird Lois Lane doch noch etwas zustoßen,

Dein Wort in Gottes Ohr. Ich kann Amy Adams in dieser Rolle nicht ab, sie ist so wenig eine Lois wie Trump ein zukünftiger US Präsident. Ich hoffe das Diana sie solange mit dem Lasso der Wahrheit auspeitscht bis sie es zugibt das sie von Warner Bros. als Saboteurin angeheuert wurde um mit Absicht die Rolle so schlecht zu spielen. Clark und XXX mit WW? Der ist doch schneller fertig als sie den Rock heben kann, und dann steht noch nichtmal fest ob er der Vater ist, denn vieleicht fuhr dann unbemerkt ein Flash dazwischen. Das nennt man dann nicht Flashmob sondern Flashpopani-laugh. Spass beiseite . Ich denke man nutzt Pine hier nur um noch einen bekannten Schauspieler in den Film einzubringen, denn das Kinopublikum mag Chris gerne sehen und sobald die Handlung gut läuft und die Zeit gewechselt wird, wird man Trevor zwar vermissen, aber die Handlung geht dann so flott weiter das kaum Zeit bleibt um weiter über Trevor Pine nachzudenken.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
AvecPlaisir
Moviejones-Fan
07.10.2016 | 12:08 Uhr07.10.2016 | Kontakt
Jonesi

@Hanjo

Bescheuert wäre es natürlich, sollte er irgendwie tiefgefroren werden, um Jahre später doch wieder dabei zu sein, aber das glaube ich nicht.^^

Sowas kam mir auch schon in den Sinn. Ich würde das auch nicht absolut ausschließen tongue-out

Hanjockel79
Gamoras Toyboy
Geschlecht | 07.10.2016 | 11:56 Uhr07.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Ein einmaliger Auftritt im DCEU also für Pine (ausgenommen Cameo Erinnerungen wie bei BvS das Foto). Bescheuert wäre es natürlich, sollte er irgendwie tiefgefroren werden, um Jahre später doch wieder dabei zu sein, aber das glaube ich nicht.^^ Damit ist der Weg in der Gegenwart also fast frei für unser Übermenschen Traumpaar Superman und Woman. Ich vermute irgendwann wird Lois Lane doch noch etwas zustoßen, was Superman nicht verhindern kann, weil er vielleicht gar nicht da ist, wie in den grotesken (Zukunfts)Traumszenen schon in BvS angedeutet wurde. Dann wird es Wonder Woman sein, die Superman wieder zum Guten bekehrt. Dann gibt es bischen "Knick-Knack" und heraus dabei, kommen irgendwann die beiden Kinder Lara und Jonathan Kent. Da bin ich dann wahrscheinlich schon 45 oder 50 Jahre alt, als Zuschauer. :-D

ChrisGenieNolan
DetectiveComics
Geschlecht | 07.10.2016 | 11:28 Uhr07.10.2016 | Kontakt
Jonesi

Ist vlt auch besser, wenn wir nichts davon wissen, was eiglt Vorsicht in dieser Film geht. Ich liebe MOS & BvS ... mit SSQ kann ich mich nicht anfreunden "noch nicht. Mal sehen, was der SSQ-EU so ist. Besser oder schlechter" Aber in WW halte ich große Stücke auf Patty Jenkins Inszenierung. Sofern WB nicht wieder das gleiche scheiss bauen, wie SSQ und BvS, kann der Filme nur Punkten mMn ... :-)