Das überrascht: Apple & Amazon bieten auf "James Bond"-Rechte

Unerwartete Konkurrenz für Warner Bros. & Co.

Das überrascht: Apple & Amazon bieten auf "James Bond"-Rechte

15 Kommentare - Do, 07.09.2017 von R. Lukas - Noch immer sind die "James Bond"-Filmrechte auf dem Markt. Während Warner Bros. und andere Studios auf den Zuschlag hoffen, schalten sich Amazon und Apple ein.

Das überrascht: Apple & Amazon bieten auf "James Bond"-Rechte

Nach langem Rumgeeiere hat Daniel Craig für James Bond 25 zugesagt, auch in der Regiefrage nähert man sich einer Entscheidung. Aber welches Studio bringt den Film im November 2019 in die Kinos? Bei Spectre war es noch Sony Pictures, danach endete der Vertrag mit MGM, dem Rechteinhaber neben Eon Productions. Seitdem ist ein Bieterkrieg entbrannt, der nun eine unerwartete Wendung genommen hat.

Während Warner Bros. weiter die besten Karten hat, sich die Vertriebsrechte am milliardenschweren James Bond-Franchise zu sichern, und Sony, Universal Pictures und 20th Century Fox auch noch im Rennen sind, gibt es zwei neue Mitbewerber, die keiner auf der Rechnung hatte: Apple und Amazon. Die beiden Digital-Giganten sollen bereit sein, für die Rechte genauso viel hinzublättern wie Warner Bros., wenn nicht noch mehr. Warner Bros. sieht Apple als derart ernstzunehmenden Konkurrenten, dass man MGM jetzt dazu drängt, den Deal endlich abzuschließen.

Einer der Gründe für das große Interesse ist wohl, dass man annimmt, dass James Bond - verglichen etwa mit Star Wars und Marvel - sein volles Franchise-Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft hat. Indem man sich nur auf Kinofilme beschränkt, wird die Reihe nach Maßstäben des 21. Jahrhunderts viel zu wenig genutzt, finden einige. Heutzutage müssen ja alle Medien bedient werden, Merchandise-Offensiven gestartet, Spin-offs produziert und Cinematic Universes aufgebaut werden. Noch halten die Eon-Produzenten Barbara Broccoli und Michael G. Wilson allerdings an ihrer traditionellen Haltung fest und haben hauptsächlich das Kino im Blick.

DVD & Blu-ray

Sword Art Online - The Movie - Oridinal Scale  (+ CD) (+ Booklet) (+ 2 Audiokommentare) [Blu-ray] [Limited Edition]Pirates of the Caribbean: Salazars Rache [Blu-ray]Die Sch?ne und das Biest (Live-Action) [Blu-ray]Alien: Covenant [Blu-ray]Guardians of the Galaxy Vol. 2

Horizont erweitern

Vom Spiel zum Fantasyfilm: Unser großes "Warcraft"-Special!Filmszenen, die zufällig entstandenAlle Nicholas Sparks-Filme - Die besten und schlechtesten

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

15 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
1
2
Penske1
Moviejones-Fan
08.09.2017 | 20:58 Uhr08.09.2017 | Kontakt
Jonesi

@theMagician

Hä? Hast du verstanden was ich gesagt habe? Apple gab es noch gar nicht am Handy-Markt da baute der damalige Marktführer Nokia millionen und abermillionen Smartphones, auch wenn sie damals einfach Handys genannt worden. So mit Tasten und ersten kleinen Farbdisplays, das was damals stand der Technik war. Und es gab PDAs, die schon fast das Gleiche waren. iPhones würde es ohne Nokia gar nicht geben. Wie alt bist denn dass du das nicht kennst und augenscheinlich Apple-Verblendet bist?

LindaFB
Splitter
08.09.2017 | 20:57 Uhr08.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Also könnte es Serien geben und auch Crossovers wie z.b. mit jason bourne, eathan Hunt oder xXx xander cage.

Denke das könnte spannend werden.

"Kennen sie mich noch? Hm? Hm?"

theMagician
Unvergesslicher
08.09.2017 | 20:07 Uhr08.09.2017 | Kontakt
Jonesi

@Penske1

Nope kenne ich nicht. Liegt vielleicht daran das sie es nicht so wie Apple gemacht haben

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward

Penske1
Moviejones-Fan
08.09.2017 | 04:48 Uhr08.09.2017 | Kontakt
Jonesi

@theMagician

Schon mal was von Symbian gehört? Nokia hat das Smartphone quasi mit erfunden und groß gemacht, lange bevor an ein iPhone zu denken war. Smartphone heißt nicht Touchscreen!

Mindsplitting
Moviejones-Fan
Geschlecht | 07.09.2017 | 22:03 Uhr07.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Mir reichen die Kinofilme.

Bond kommt grade so nicht zu häufig um ausgelutscht zu sein.

Wenn ich mir Marvel und die ganzen Serien ansehe bin ich immer gut unterhalten, aber es ist halt einfach nichts besonderes daran. Man wird förmlich überschwemmt und kann kaum alles gucken was da so kommt.

Nur gut das die Serien komplett von den Kinofilmen abgekoppelt sind.

Da die Rechteinhaber ihre Rechte aber scheinbar immer nur begrenzt "verleihen" denke ich mal das sie da ein gewisses mitspracherecht haben werden.

Ansonsten gab es schon immer gute bonds, und schlechte bonds.

Sehe es ansonsten wie Tiin und Luhp, Lasst uns doch einfach ein bisschen Tradition im Filmgeschäft. Es muss nicht immer ein "universum" sein. Und bisweilen sind da auch aktuell alle bis auf das MCU "gescheitert", haben ihre Pläne verworfen oder zweifeln zumindest daran ob es die richtige entscheidung war. Auch das DCU fühlt sich nicht wirklich nach Universum an, wenn man jetzt schon rollen austauschen will.

theMagician
Unvergesslicher
07.09.2017 | 19:56 Uhr07.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Lieber Amazon als Apple. Ich will mir kein Apple TV zulegen. Das haben die von Apple wirklich verpasst wie einst die Musikindustrie die digitalen Plattform und Nokia die Smartphones. Amazon finde ich sehr gut und die können gerne zugreifen. Hier habe ich auch keine Befürchtung was die Qualität der Filme bzw Spin offs und Cinematic Universe angeht. Befinden Studios sehe ich das leider sehr schwarz. Die pressen und drücken und quetschen bis aus Bond sogar der Handlanger seinen eigenen Film/Serie bekommt

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward

Winter
Moviejones-Fan
Geschlecht | 07.09.2017 | 18:52 Uhr07.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Sehen wir es positiv: Es gibt so gut wie nichts mehr, was dieses Franchise noch mehr vesauen könnte, als es "Skyfall" und "Spectre" nicht schon getan haben.

Sully
Elvis Balboa
Geschlecht | 07.09.2017 | 18:01 Uhr07.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Wer weiß, vielleicht kommen die ja auch auf die Idee Spin-Off Serien zu machen. Dann erhält jeder große Bondbösewicht eine eigene Staffel, an die dann am Schluss der jeweils schon bekannte Kinofilm anschliesst. Das wäre insofern ganz interessant, weil man dann ja auch den jeweiligen Stil und Zeitgeist des zugehörigen Films aufgreifen müsste. Das könnte ganz witzig sein.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Mudl
Moviejones-Fan
07.09.2017 | 17:14 Uhr07.09.2017 | Kontakt
Jonesi

und am Ende entscheidet doch das Geld und von dem haben Amazon und Apple mehr wie genug.

Dann wird es James Bond in Zukunft halt nur noch Amazon Prime exklusiv oder auf Apple TV geben. Vielleicht wollen die beiden das aber auch als einstieg ins Kino geschäfft nutzen.

Mal abwarten.

TiiN
Pirat
Geschlecht | 07.09.2017 | 16:54 Uhr07.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Ich bin da ganz bei luhp92. James Bond ist durch diese traditionelle Herangehensweise immer noch etwas besonderes. Wenn ein neuer James Bond Film alle paar Jahre mal ins Kino kommt, dann ist jeder zumindest hellhörig und die meisten auch interessiert. Das liegt vor allem daran, dass Bond nicht pausenlos durch unseren Alltag hüpft. Alle paar Jahre ein für sich stehender Film - perfekt.

Ein Cinematic Universe, Spin Offs, Serien & Co brauche ich ebenfalls nicht und würde die Besonderheit von Bond nur gefährden.


1
2