"Deadpool" als Animationsserie & "Judge Dredd" als Real-TV-Serie - mit Urban?

Neu in Serie: "Deadpool" & "Judge Dredd - Mega-City One"

"Deadpool" als Animationsserie & "Judge Dredd" als Real-TV-Serie - mit Urban? (Update)

7 Kommentare - Fr, 19.05.2017 von S. Spichala - Gleich zwei Serienhammer für euch: "Deadpool" wird für FXX als Animationsserie adaptiert und "Judge Dredd" geht als Realserie "Judge Dredd - Mega-City One" in Planung!

"Deadpool" als Animationsserie & "Judge Dredd" als Real-TV-Serie - mit Urban?

Update: Originalfilm-Titelstar Karl Urban könnte in der neuen Serie Judge Dredd - Mega-City One wiederkehren! Das erklärte Produzent Brian Jenkins in einem Podcast des Verlags der britischen Comicvorlage. Es sei abhängig von seinen anderen Produktionszeiten, man mache sich auf eine lange komplizierte Diskussion gefasst. Doch es wäre brillant, wenn das möglich wäre. Kurz, es hängt von Urban ab, ob er will und die Zeit dafür freischaufeln kann.

++++

Marvel hat bereits einige neue Serien mit Marvels Inhumans, Marvels Cloak and Dagger, Marvels Runaways, New Warriors und den X-Men-Serien in Planung, dazu noch die Marvel/Netflix-Serien - doch das ist noch nicht genug: Deadpool kommt als Deadpool Animationsserie für ein erwachsenes Publikum ins US-TV bei FXX! Das Projekt ist eine Vertiefung der Beziehung von FX mit Atlanta-Star Donald Glover, der auch in Spider-Man - Homecoming dabei ist. FXX ist deren Ableger. Glover und sein Bruder Stephen Glover werden auch das Drehbuch für die Serie schreiben.

Marvels Jeph Loeb und Jim Chory stoßen noch als Executive Producer für die Deadpool-Animationsserie dazu. Anvisiert ist eine erste Staffel mit zehn Episoden für einen US-Start 2018. Und noch eine Film zu Serie-Adaption:

"Dredd"-Realserie "Judge Dredd - Mega-City One" kommt

Zwar gibt es schon eine Dredd-Animationsserie mit Judge Dredd - Superfiend, aber eine Real-TV-Serie gab es bisher noch nicht. Das ändert sich mit Judge Dredd - Mega-City One! Originalfilm-Titelstar Karl Urban hatte schon länger versucht, eine TV-Serie ins Leben zu rufen und dabei auf Unterstützung von Netflix oder Amazon gehofft. Stattdessen sind nun IM Global Television und der britische eigentlich Videospiele-Entwickler und -Veröffentlicher Rebellion im Boot. Die Serie adaptiert die britische Comicvorlage "2000 AD", passend zum 40-jährigen Jubiläum.

Judge Dredd - Mega-City One dreht sich um ein Team von futuristischen Cops, den Judges, in einer Zeit, in der die Ostküste Amerikas sich zu einer stark bevölkerten und von Kriminalität regierten Megalopolis entwickelt hat. Die Judges sind im 22. Jahrhundert mit großer Macht ausgestattet: Sie sind Richter, Jury und exekutive Gewalt in einem.

IM Global Television-CEO Stuart Ford sowie die Rebellion-Besitzer Jason and Chris Kingsley waren schon Executive Producer beim Remake Dredd von 2012, sie kehren als Team für Judge Dredd - Mega-City One als solche zurück. Auch IM Global Television-Präsident Mark Stern ist als solcher an Bord, der bereits Serien wie Battlestar Galactica, Helix und Defiance produziert hat.

Die Produktion von Judge Dredd - Mega-City One befindet sich in einem frühen Entwicklungsstadium, der Cast wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Ob Urban in das Projekt involviert ist, ist noch nicht bekannt.

Freut ihr euch auf eine Dredd-Realserie?

Bild 1:"Deadpool" als Animationsserie & "Judge Dredd" als Real-TV-Serie - mit Urban?

DVD & Blu-ray

B?hse Onkelz - Memento-Gegen die Zeit+Live in Berlin [Blu-ray]Pirates of the Caribbean: Salazars RachePirates of the Caribbean: Salazars Rache [Blu-ray]Tokio Hotel - Hinter die Welt (limitierte Special Edition)King Arthur: Legend of the Sword [Blu-ray]

Horizont erweitern

Jurassic Park - vom Buch zum Film zur FilmreiheDie besten CGI-AnimationsfilmeMehr als Black Widow - Die besten Scarlett Johansson Filme

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

7 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Jackie-Boy
Moviejones-Fan
20.05.2017 | 00:30 Uhr20.05.2017 | Kontakt
Jonesi

Es wäre wirklich klasse, wenn Karl Urban wieder in die Rolle schlüpft. Jetzt muss die Serie den selben Stil wie der Film haben, und ich bin glücklich.

Mindsplitting
Moviejones-Fan
Geschlecht | 20.05.2017 | 00:20 Uhr20.05.2017 | Kontakt
Jonesi

@ weil ich kaum mehr nachkommen, geschweige denn noch durchblicken würde (gestern Abend im TV zufällig über das Arrow/ Flash/ Supergirl/ Legends-of-KeineAhnung -Crossover gestolpert ...

Geht mir auch so, schaue grad flash auf prime, aber die anderen serien noch nicht weil ich sie nacheinander sehe und nicht parallel, die crossover folge bei flash hab ich gesehen, cligffhanger... und dann gehts auf einmal mit ner ganz anderen geschichte weiter. find ich doof. Vor allem weil ich gar nicht weiß was ich gucken muss um die folge abzuschließen. Zumindest nicht ohne googel zu fragen, was ich wohl tun muss.

Zu Deadpool: Animationsserie juckt mich nicht, ich mag sowas nicht, aber gut, muss es ja auch nicht gucken ^^

Zu Dredd: Find ich cool, wird sicher ne actiongeladene serie zum berieseln lassen, so vorm schlafen gehen ^^ meine das wirklich nicht abwertend. Aber vorm schlafen guck ich lieber was wo es nicht um eine vertrackte und verzweigte story geht wo man nichts verpassen darf um den faden zu behalten.

Darum liebe ich auch serien wie TBBT, From Dusk till Dawn und so weiter und sofort ^^

AvecPlaisir
Moviejones-Fan
19.05.2017 | 12:23 Uhr19.05.2017 | Kontakt
Jonesi

Das wäre natürlich gold wenn man Urban an Bord hätte.

Ich persönlich würde Dredd jetzt mal aus dem sonstigen Comicadaptionsbrei rausrechnen. Klar ist es eine, allerdings dreht es sich ja hier nicht um irgendwelche Superhelden mit fantastischen Kräften die in bunten Kostümen rumlaufen.

Mr-Tentakeltyp
Moviejones-Fan
12.05.2017 | 09:35 Uhr12.05.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 12.05.2017 09:37 Uhr editiert.

@Duck-Anch-Amun

Tatsächlich kamen mir bzgl der Übersättigung auch eher all die anderen dort oben erwähnten Serien in den Sinn, die in Planung sein sollen ("Marvel hat bereits einige neue Serien mit Marvels Inhumans, Marvels Cloak and Dagger, Marvels Runaways, New Warriors und den X-Men-Serien in Planung, dazu noch die Marvel/Netflix-Serien"). Zusammen mit all den bereits laufenden Marvel- und DC-Serien wird das schon ziemlich viel ... die ganzen Animationsserien (und Deadpool) noch nichtmal mitgerechnet.

Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 11.05.2017 | 22:50 Uhr11.05.2017 | Kontakt
Jonesi

@Mr-Tentakeltyp

Naja wir reden hier von einer Animationsserie. Ich denke nicht, dass durch Animationsserien diese Übersättigung eintreffen wird, da sie ja bereits seit 20 Jahren auf dem TV laufen. Spidey, Batman, X-Men - später Avengers, Teen Titans, Guardians oder nun DEadpool, bisher störte dies doch auch niemanden. Ist meiner Meinung nach nicht mit Serien wie Arrow, Gotham, Daredevil oder AoS vergleichbar.

Deathstroke
Moviejones-Fan
11.05.2017 | 10:45 Uhr11.05.2017 | Kontakt
Jonesi

Hoffentlich wird die Dredd Serie vom Niveau her wie der 2012er Film.

Mr-Tentakeltyp
Moviejones-Fan
11.05.2017 | 08:40 Uhr11.05.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 11.05.2017 08:51 Uhr editiert.

Bisher hab ich das zwar immer noch eher locker gesehen mit all dem TV-Murks, aber bei DER Flut an Marvel- und DC-Serien würde es mich wirklich nicht wundern, wenn das Publikum bald mehr als übersättigt ist was Comicverfilmungen angeht.

Nicht wenigen sind all die Kinofilme ja schon fast zuviel (ich mag sie dagegen bisher fast ausnahmslos), aber was da noch an Serien kommt zu den bereits schon laufenden ... Da bin ich ja echt froh, daß Serien- und Film-Universen bisher noch relativ getrennt voneinander funktionieren, ansonsten würde ich den comichaften Flatterflüglern wohl auch irgendwann den Rücken kehren weil ich kaum mehr nachkommen, geschweige denn noch durchblicken würde (gestern Abend im TV zufällig über das Arrow/ Flash/ Supergirl/ Legends-of-KeineAhnung -Crossover gestolpert ... heiliger Bimbam... zum Glück hab ich mit den jeweiligen Serien nach bereits wenigen Folgen schon für mich abgeschlossen).

Ich mag das Superhelden-Genre im Kino ja ganz gern (leichte, wenn auch selten wirklich abwechslungsreiche Unterhaltung mit ner Menge Schauwerten und meist sympathischen Figuren), aber ich hoffe ganz stark, Marvel & Co nudeln das nicht durch die zusätzliche Fülle an Serien zum baldigen Tode.