Der MJ-Spieletipp: Mit "Endless Space 2" auf "Valerian" warten

MJ-Spieletipp

Der MJ-Spieletipp: Mit "Endless Space 2" auf "Valerian" warten

1 Kommentar - Sa, 08.07.2017 - Wir bereisen in dieser Woche in unserem MJ-Spieletipp die Weiten des Alls und bauen ein Imperium in "Endless Space 2" auf.

Der MJ-Spieletipp: Mit "Endless Space 2" auf "Valerian" warten

Am 20. Juli startet Valerian - Die Stadt der tausend Planeten in den deutschen Kinos und das ist ein guter Anlass, auch daheim ins All durchzustarten.

Über einen Mangel an guten Strategiespielen muss man sich als PC-Spieler nun wirklich keine Sorgen machen. Egal, welche geschichtliche Epoche man sich herauspickt, für jeden Geschmack ist was dabei. Besonders beliebt sind dabei seit vielen Jahren die 4X-Spiele. Während der bekannteste Vertreter wohl die Civilization-Reihe ist, haben es uns vor allem die Genrevertreter angetan, die uns ins All entführen, ob nun Galactic Civilisations, Star Ruler oder das im letzten Jahr veröffentlichte Stellaris. Besonders viel Zeit haben wir aber mit Endless Space verbracht, weswegen wir uns umso mehr über die Fortsetzung gefreut haben, die vieles, woran der erste Teil noch krankte, nun besser macht. Und wer sich schon immer fragte, für was überhaupt 4X steht, dem sei gesagt: eXplore, eXpand, eXploit und eXterminate!

"Endless Space 2" Trailer
Der Videoplayer(13588) wird gestartet

Endless Space 2

Üblicherweise widmen wir den ersten Absatz immer der Story, aber das ist bei einem 4X-Strategiespiel schwer, denn der Spieler schreibt seine eigene Story. Wie wäre es damit, dass du die Führung einer ganzen Zivilisation übernimmst, die gerade den Schritt unternimmt, das Weltall zu erobern? Zur Auswahl steht zum Beispiel das militärisch starke vereinige Imperium oder die wissenschaftsbegeisterten Sophons. Auch die fiesen Craver stehen zur Auswahl, eine künstlich geschaffene Spezies, welche wie eine Plage über Planeten herfällt und diese ausbeutet. Dies sind übrigens nur drei von einer Vielzahl an Fraktionen und wenn das nicht reicht, dann bastelt man sich eben seine ganz eigene Spezies. Neben einer kleinen Geschichte, die für jede Fraktion anders ist, ist das Ziel immer gleich: Die mächtigste Zivilisation im bekannten Universum zu werden! Dabei ist Krieg nicht immer das Mittel erster Wahl.

Bild 1:Gigantische Weltraumschlachten!
Gigantische Weltraumschlachten!

Selbst wir, als Endless Space-Veteranen, wurden beim ersten Start von Endless Space 2 erst einmal ein wenig erschlagen. So voller Möglichkeiten erschien dieses Spiel, welches genaugenommen das 4X-Rad nicht neu erfindet, aber so vieles besser macht als andere Genrevertreter. Die direkte Konkurrenz zu Stellaris sei hier genannt, welches für viele bis jetzt der Genreprimus war. Doch der Vergleich hinkt andererseits, denn beide Spiele gehören zwar dem gleichen Genre an, sind aber spielerisch doch verschieden. Stellaris mit seiner Echtzeitkomponente und gigantischen Universen spielt sich anders als das rundenbasierte und kompaktere Endless Space 2. Dabei schafft es die Fortsetzung, endlich die Schwachpunkte des Vorgängers auszumerzen. Dieser litt vor allem daran, dass nach einigen Spielen Monotonie eintrat, denn fast immer lief es darauf hinaus, einen militärischen Sieg zu erringen. Die taktischen Möglichkeiten waren beschränkt.

Bild 2:Forschung ist wichtig
Forschung ist wichtig

Bei Endless Space 2 ist dies nun anders. Zwar gilt es auch hier, Runde für Runde Entscheidungen zu treffen, welche Planeten man erobert oder besiedelt, welche Forschung betrieben und welcher Ort ausgebaut wird. Man hat aber nun das Gefühl, wirklich Einfluss auf seine Zivilisation nehmen zu können und es gibt wirklich verschiedene Möglichkeiten, zum Ziel zu kommen. Diplomatie, Handel und Forschung spielen eine deutlich wichtigere Rolle. Regierungsformen können nun beeinflusst werden, es gibt Quests im Spiel, welche pro Spieler anders sind und überhaupt fühlt sich das Spiel runder und viel komplexer an. Zwar gibt es auch viele wiederkehrende Elemente und auch spielerische Neuerungen aus dem Fantasy-Vorgänger Endless Legend wurden übernommen, aber insgesamt sind die Unterschiede an vielen Stellen wirklich gravierend und Endless Space 2 wirkt dadurch motivierender und abwechslungsreicher.

Bild 3:Ein Universum voller Wunder und Gefahren
Ein Universum voller Wunder und Gefahren

Doch nicht nur allein kann man in die Weiten des Alls aufbrechen und unbekannten Zivilisationen begegnen, natürlich bietet auch der zweite Teil einen geschmeidigen Mehrspielermodus, den wir wärmstens empfehlen. Die künstliche Intelligenz macht einen guten Job, aber mit einem guten Freund und/oder Freundin macht die Eroberung einfach noch viel mehr Spaß. Vor allem kooperativ gegen den Computer spielen, hat es uns auch bei Endless Space 2 angetan. Wenn feindliche Raumschiffflotten auf die eigene Heimatwelt Kurs nehmen, ist es gut zu wissen, dass da draußen im Nichts jemand ist, der zu einem hält und notfalls geeignete Abwehrmaßnahmen besitzt. Im schlimmsten Fall geht man gemeinsam unter.

Bild 4:Kontrolliere ein Imperium
Kontrolliere ein Imperium

Ob Endless Space 2 nun besser als Stellaris ist, darüber muss sich jeder selbst ein Bild machen. Letztlich ist es eine Geschmacksfrage, ob man eher Echtzeit oder Rundentaktik möchte. Bei 4X-Spielen bevorzugen wir letztere dann doch lieber und da wir so viel Spaß bereits mit dem Vorgänger hatten, kommen wir nicht umhin, euch Endless Space 2 zu empfehlen. Daher ist dieses Spiel unser Spieletipp der Woche!

Endless Space 2 für PC kaufen

 

DVD & Blu-ray

Pirates of the Caribbean: Salazars Rache [Blu-ray]Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind [Blu-ray]Die Sch?ne und das Biest (Live-Action)LIFE [Blu-ray]Die Sch?ne und das Biest (Live-Action) [Blu-ray]

Horizont erweitern

Filmschurken, die später zu Helden wurden"Terminator" im Wandel der Zeit - Aufstieg, Abstieg, Wiedergeburt?Fortsetzungen und Remakes, die das Original übertreffen

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

1 Kommentar - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Nietsewitch
Moviejones-Fan
Geschlecht | 08.07.2017 | 09:34 Uhr08.07.2017 | Kontakt
Jonesi

Ein wunderbares Spiel ohne Frage, mir tut es nur ein bisschen leidt das die Rasse der "Säer" nicht im zweiten Teil dabei ist.

Zeit Erwachsen zu werden, und dem Irrsinn den Platz einzuräumen, den er sowieso schon hat.