Eindeutig Lara: Neues Bild von Alicia Vikander als "Tomb Raider"

Mit Pfeil und Bogen auf der Jagd

Eindeutig Lara: Neues Bild von Alicia Vikander als "Tomb Raider"

39 Kommentare - Fr, 08.09.2017 von N. Sälzle - Ein neues "Tomb Raider"-Foto von Alicia Vikanders Lara Croft verspricht mehr als nur eine Menge Action. Fans der Videospielreihe werden einen gewissen Wiedererkennungseffekt nicht abstreiten können.

Eindeutig Lara: Neues Bild von Alicia Vikander als "Tomb Raider"

Es scheint so, als erhalten Fans endlich eine Videospielverfilmung, wie sie sich seit Langem wünschen. Obwohl Angelina Jolie gleich zweimal als Lara Croft an den Start durfte, konnten ihre Tomb Raider-Filme nie wirklich überzeugen, was freilich nicht an ihr lag.

Einen vielversprechenden Eindruck macht bereits auf den ersten Fotos Alicia Vikander, deren Tomb Raider einen ganz anderen Ansatz verfolgt: Gib den Fans, was sie wollen. Das mag man als Fanservice bezeichnen, andererseits wollen die Fans eben genau das, was sie aus dem Game kennen, auch im Film sehen.

Viele Projekte sind daran bereits gescheitert. Das neue Bild aus Tomb Raider verdeutlicht hingegen ein weiteres Mal, dass sich der Film auf einem guten Weg befindet, alles richtig zu machen. Mit Pfeil und Bogen posiert Vikander als Lara Croft und nimmt ihre Feinde ins Visier. Wer oder was Gefahr läuft, gepiekst zu werden, ist hingegen nicht ersichtlich.

Vikander berichtet derweil, man habe sich gefragt, was die bekannten Züge Lara Crofts sind und wie man diese in der neuen Geschichte unterbringen könnte, während man zugleich eine junge, moderne Frau aus dem Jahr 2018 zeigt. Denn im Gegensatz zu den Jolie-Filmen setzt das neue Tomb Raider sehr viel früher an, mit einer Lara, die als Fahrradkurierin ihren Lebensunterhalt in London bestreitet, bis sie sich auf die Suche nach ihrem lang verschollenen Vater begibt. Eine Suche, die sie in das Abenteuer reißt, von dem der Film handelt.

Den Tomb Raider-Cast runden unter der Regie von Roar Uthaug (The Wave - Die Todeswelle) Walton Goggins, Daniel Wu und Dominic West ab. In die Kinos kommt der Reboot hierzulande am 15. März 2018.

Bild 1:Eindeutig Lara: Neues Bild von Alicia Vikander als "Tomb Raider"
Quelle: Empire

Trailerecke

Der Videoplayer(14022) wird gestartet

Bilder zum Film

Filmgalerie zu "Tomb Raider"Filmgalerie zu "Tomb Raider"Filmgalerie zu "Tomb Raider"Filmgalerie zu "Tomb Raider"Filmgalerie zu "Tomb Raider"Filmgalerie zu "Tomb Raider"

DVD & Blu-ray

Horizont erweitern

Doppelt gemoppelt: Wenn Hollywood Filme zum gleichen Thema machtVom Vorgänger gekillt: Geplante Sequels, aus denen nichts wurdeDie inflationsbereinigt erfolgreichsten Filme aller Zeiten

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

39 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
AlexanderDeLarge
Moviejones-Fan
Geschlecht | 11.09.2017 | 02:54 Uhr11.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Und wenn Vikander in nem Film Pamela Anderson darstellen sollte?

AlexanderDeLarge
Moviejones-Fan
Geschlecht | 10.09.2017 | 16:55 Uhr10.09.2017 | Kontakt
Jonesi

@Snake: Ja das stimmt leider. Die wenigen AUsnahmen bilden da für mich Postal,Silent Hill,Max Payne und Princw of Persia

ZSSnake
Expendable
Geschlecht | 10.09.2017 | 16:49 Uhr10.09.2017 | Kontakt
Jonesi

@ Sublim :

Ähnlich wie Luph wünsche ich mir durchaus auch ein positives Erlebnis wie bei Warcraft, der mir ja wirklich gut gefiel. Aber ich kann, will und werde mich nicht mehr von ein paar tollen Bildern blenden lassen und ein weiteres Assassins Creed erleben. Wie ich im ersten Beitrag schrieb: wenn es ein toller Film ist der mich dann im Kino begeistert - super, freu ich mich. Aber egal wie positiv meine Gedanken sind - Videospielverfilmungen haben eben bisher eine überragende Tendenz zum Mist gezeigt.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
AlexanderDeLarge
Moviejones-Fan
Geschlecht | 10.09.2017 | 16:12 Uhr10.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Habe nur die ersten 5 Teile gespielt. Optisch und schauspielerisch passt Vikander. Also was mich bei den Jolie Filmen gestört hat war halt dass sie nciht Lara Crofts Kleidung trug, bzw das blaue Top. Die Filme haben mcih auch ncith wirklich vom Hocker gehauen. Der zweite war irgendwie noch etwas besser. Naja die Oberweite ist schon ein Merkmal von Lara aber naja dann muss man sich halt an die neue gewöhnen

luhp92
BOTman Begins
Geschlecht | 10.09.2017 | 13:08 Uhr10.09.2017 | Kontakt
Jonesi

@sublim77

Es ist ja nicht so, dass ich mich nicht auf den Film freue oder ihm die Qualität nicht zutraue, aber ich ertappe mich selbst dabei und sehe es bei anderen, dass schon wieder große Erwartungen an den Film gestellt werden und man sich da eigentlich im Kreis bewegt. Denn wie gesagt sahen auch die "Assassins Creed"-Bilder cool aus, die Mehrheit sprach schon von "Endlich mal eine gute Videospielverfilmung!" und am Ende war der Film für viele dann doch wieder nur eine weitere Enttäuschung.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Sully
Elvis Balboa
Geschlecht | 10.09.2017 | 12:28 Uhr10.09.2017 | Kontakt
Jonesi

@Sublim & Halespare4

Immerhin ist Vikander die perfekte Besetzung für die neue Lara. Sie passt nicht nur optisch, sondern auch von ihrer Mimik, Gestik und Körpersprache absolut zu der Figur, die in der neuen Spielereihe präsentiert wurde. Ich persönlich warte auch optimistisch auf den Kinostart. Wenn ich es durchhalte, werde ich auch hier wieder die Trailer meiden. Mittlerweile verfolge ich zu vielen Filmen keine News mehr. "Star Wars" ist da ein gutes Beispiel. Vielleicht hat sich der eine oder andere Leser schon darüber gewundet, dass ich mich, als großer Fan, fast nie an den Diskussionen beteilige. Mir sind einfach schon die ganzen Spekulationen zu viel. Ich möchte gar nicht vorab wissen, was, wie sein könnte. Ich möchte nicht später im Kino sitzen und mir sagen müssen "Hab ich so schon mal gelesen". Zwar bin ich Fan, aber eher von der Sorte, mich am Gegebenen zu erfreuen und nicht einer, der alles kaputt spekulieren möchte. Das soll aber keine Kritik an anderen Herangehensweisen sein und gilt nur für mich selbst.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

sublim77
Moviejones-Fan
Geschlecht | 10.09.2017 | 12:05 Uhr10.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 10.09.2017 12:06 Uhr editiert.

@Halespare4:

So lob ich mir das Junior wink

Du hast es genau richtig gesagt. Bis jetzt gibt es noch keinen Grund der neuen Lara nicht erstmal nen kleinen Vertrauensvorschuss zu geben. Enttäuscht sein können wir auch später noch winktongue-outcool

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Halespare4
Moviejones-Fan
10.09.2017 | 11:54 Uhr10.09.2017 | Kontakt
Jonesi
1

@sublim :

Ich kanns nur nochmal sagen. Dein Optimus in allen ehren.Ich sag mal so, ich werd versuchen das so zu sehen wie du. Aber ob ich das so hinbekomme? Da bin ich mir no nicht so sicher. Beim Thema Star Wars wird das schwer werden für mich. Ich mach mal den Anfang bei Lara und sage es wird schon werden -)

Jedenfalls hat es bis jetzt ja noch kein Zeichen gegeben dass der film nix werden wird.

sublim77
Moviejones-Fan
Geschlecht | 10.09.2017 | 11:41 Uhr10.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 10.09.2017 12:11 Uhr editiert.

@Sully :

Wie gesagt, bin voll bei dir. Was die Erwartungen angeht, habe ich deswegen auch nach dem Background gefragt. Mir ist absolut klar, dass es sich bei dieser neuen Lara um eine komplett neue Figur handelt, als die Lara die ich aus dem 90ern kenne. Im Bezug auf die neuen Spiele werde ich allerdings eher nicht enttäuscht sein, da ich diese nie gespielt hatte. Von daher kann ich lediglich von dem Film selbst enttäuscht werden. Wie du schon sagtest, kommt es eben auf die Erwartungen an, die man im Vorfeld an einen Film hat.

@Halespare4:

Danke für die neue Kopfbedeckung laughing

Ja, das mit dem Optimismus ist so ne Sache. In diesem Fall sind meine Erwartungen nicht die Selben wie bei Star Wars, wo bei mir wesentlich mehr Emotionen mit drinhängen. Klar bin ich auch ein Fan von Lara Croft, zumindest von der die ich kenne, aber sie hat bei weitem nicht annähernd so einen Stellenwert wie Star Wars. Von daher fällt es mir natürlich leichter, nicht all zu viele Erwartungen reinzuhängen. Bei Star Wars ist es eher so, dass ich im Prinzip keine andere Wahl habe, als optimistisch zu sein. Denn was hätte ich denn sonst für Optionen? Star Wars ignorieren? Dafür ist es zu sehr Teil meines Lebens (klingt theatralisch, ich weiss, aber wenn ich mir ansehe wieviel Zeit ich in dieses Thema investiere, dann ist es eben nicht mehr als die Wahrheit). Und wie ich schon vor einiger Zeit schrieb, bin ich eben wirklich lieber glücklich als traurig oder eben verbittert oder keine Ahnung welche negativen Gefühlsbekundungen man eben noch assoziieren kann. Insofern ist Optimismus die Beste aller Optionen. So seh ich das. Natürlich weiss ich, dass mir das selbst nicht immer gelingt, aber ich versuch es eben einfach so zu sehen laughing

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Sully
Elvis Balboa
Geschlecht | 10.09.2017 | 11:04 Uhr10.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Abgesehen von der Qualität selbst, hängt bei diesem Film natürlich auch Einiges von der Erwartungshaltung ab. Wie man ja immer wieder in den Diskussionen um die "Tomb Raider" Neuauflage feststellt, ist vielen Leuten nicht wirklich bewusst, dass es eine "neue" Lara, mit einer neuen Herangehensweise gibt und man sich im Film eben an dieser orientiert. Fast jeder, der sich explizit auf das freut, was die Ur-Lara ausgemacht hat, wird wohl automatisch zunächst enttäuscht sein. Das Gleiche betrifft das Spielekonzept. Wer die neuen Spiele nicht kennt, wird auch hier etwas Anderes erwarten, es aber nicht bekommen. Wie gesagt kam ja selbst in den Jolie-Verfilmungen die Spieleatmosphäre so gut wie gar nicht vor. Meiner Meinung nach, war das auch der Grund, warum die Filme nicht der gigantische Erfolg waren.

Ich bin gespannt was man nun mit dem neuen Film auf die Beine stellt.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!