Endlich offiziell: "Star Wars"-Realserie kommt!

... aber nicht vor 2019

Endlich offiziell: "Star Wars"-Realserie kommt!

20 Kommentare - Fr, 10.11.2017 von S. Spichala - Pläne zu einer "Star Wars"-Realserie gibt es schon lange, doch nun machte es Disney-CEO Bob Iger endlich offiziell.

Endlich offiziell: "Star Wars"-Realserie kommt!

Die Hammernews zu Star Wars ist sicher Rian Johnsons neue Trilogie, doch im Schatten dieser News huscht auch noch der TV-Burner mit herein: Es soll tatsächlich offiziell was werden aus der lang geplanten Star Wars Realserie! Seit über 11 Jahren redet man davon, entwickelt man daran herum, die Disney-Übernahme führte jedoch erst einmal zu neuen Animationsserien. Doch ganz vergessen wurde sie nie. Und nun gibt es auch einen passenden Anlass:

Bekanntlich zieht Disney ein neues eigenes Streamportal auf, warum auch die Marvel-Serien von Netflix zurückgeholt wurden für den Portalstart 2019. Und was gibt es Besseres als eine Star Wars Realserie als Zugpferd der neuen Plattform? CEO Bob Iger machte die Realserie jetzt jedenfalls im Zuge des aktuellen Quaterly Earning Calls offiziell, da liegt es nahe, den Start für 2019 vorauszusehen.

Das CBS-Streamportal CBS All Access hat es mit Star Trek - Discovery vorgemacht, mehr als erfolgreich, die Plattform-Anmeldungen schreiben Rekordzahlen. Einen besseren Zeitpunkt für die Star Wars Realserie gibt es für Disney also wohl kaum.

Spätestens ab dem nächsten Jahr wird es sicher endlich handfestere Infos zur Star Wars Realserie geben.

DVD & Blu-ray

Ich - Einfach unverbesserlich 3  (+ DVD) [Blu-ray]Game of Thrones: Die komplette 7. Staffel [4 DVDs]Ostwind - Aufbruch nach OraGame of Thrones: Die komplette 7. Staffel [Blu-ray]

Horizont erweitern

Filme, die andere Filme vorhersagtenVom Spiel zum Fantasyfilm: Unser großes "Warcraft"-Special!Action, Thriller, Exploitation - Das Filmgenre-Special

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

20 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
1
2
Tarkin
Moviejones-Fan
11.11.2017 | 23:36 Uhr11.11.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 11.11.2017 23:38 Uhr editiert.

Ob das Gefühl (Impact) nochmal kommt? Immerhin sind die kleinen OT-Fans nun erwachsen und man hat (ich zumindest) die OT x-tausendmal gesehen in allen Varianten.

So manch Szene in RO brachte mich dazu, breit und zufrieden zu grinsen. Auch in TFA. Wobei manche TFA-Momente eher zum davonlaufen waren.

Es bleibt Starwars und ich sehe es gerne!

Bin sehr froh über jeden neuen Film und die kommende Serie.

Jack-Burton
Truck Driver
11.11.2017 | 18:10 Uhr11.11.2017 | Kontakt
Jonesi

@ Batholomew

Danke für den Hut!

Meine Tochter ist jetzt 11 und sie hat sich alle Star Wars Filme angeschaut, aber im Gegensatz zu Sullys Tochter, hat sie das gar nicht so toll gefunden.

Sie fand es ganz okay, aber nicht der Hammer, na ja vielleicht überspringt das ja eine Generation. Bei ihr ist es eher Harry Potter.

Mein Bruder und ich sind öfters mal gedanklich in der Vergangenheit und schwelgen in Erinnerungen. Wir hatten hier am Ort ein altes schäbiges Grindhouse-Kino, der hat jedes Wochenende ein anderes Programm, nicht immer die aktuellsten Streifen, aber viele Klassiker haben wir noch in diesem Kino gesehen.

Ich könnte hier eine Liste aufschreiben, da würden viele Cineasten mit der Zunge schnalzen, grins

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
bartacuda
Mitternächtlicher Haijäger
Geschlecht | 10.11.2017 | 17:33 Uhr10.11.2017 | Kontakt
Jonesi

@Jack

Setz doch das Alter nicht in " " :-)

Ich weiß ja, der ich auch noch zumindest E6 im Kino erleben durfte (die Nadel sitzt noch heute tief) und dann die Special Edition in den 90ern, genau was du meinst. Aber grundsätzlich freue ich mich, auf das was SW noch alles bringen wird. Meine (persönliche) Magie ist bereits mit der PT "erloschen". Heute ist es einfach etwas, was ich sehr mag und gerne sehe. Ein guter Freund mit dem ich immer noch am Tresen sitze und daran denke, "was das damals für ne geile Zeit war". Heute habe ich einfach Freude daran, wenn "Jünglinge" eine ähnliche Erfahrung machen. Mit welchem Teil auch immer. Und ich fieber dem Tag entgegen, meinem Kleinen (3,5) SW näher zu bringen. Wenn mein Handy bei ner Nachricht "I am your Father" ruft, will er immer wissen, wer das ist und bei einer Veranstaltung in nem Einkaufszentrum hat der verkleidete Stormtrooper eine (für mich) großartige Mischung aus Neugier, Angst und Erfurcht ausgelöst.

Will sagen, wir werden älter (ja, noch älter) :-) aber da sind andere, an deren Freude und Begeisterung wir teilhaben können.

In ständiger Bewegung die Zukunft ist ...

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Jack-Burton
Truck Driver
10.11.2017 | 15:54 Uhr10.11.2017 | Kontakt
Jonesi
1

Ich sag ja jetzt nichts Negatives darüber das es neue Filme oder Serien geben wird. Ich bin da schon offen für neues, wobei Episode 7 etwas schwach war, war es dennoch Star Wars.

ABER der Funke ist nicht so da wie es früher war. Irgendwie ERWARTET man das als "ALTER" Fan, oder besser noch man HOFFT oder wünscht sich, das man diese Magie wieder spürt. Das ist schwer zu erklären.

Das lag definitiv an der Zeit damals. da war man in keinster weise Übersättigt, die Welt war frei von derartigem Merchandise, man fuhr im Auto seiner Eltern am Kino vorbei und im Aushang stand in grossen roten Buschtaben KRIEG DER STERNE! und auf Postern und im Foyer konnte man R2D2 und C3PO sehen.was für ein Hammer für einen 9 jährigen Bengel.

KRIEG DER STERNE war für mich DAS einschneidenste Kinoerlebnis überhaupt, dieser Streifen ist schuld das ich ein Filmfreak wurde. Das war mein Glück, oder auch mein Fluch, viele der Jungs hier im Forum die auch staunend im Kino gesessen sind in den 70ern wissen genau was ich meine, und es ist im Prinzip auch unsere Generation die Star Wars erst gross gemacht haben, die den Staffelstab an die nächste Generation weitergereicht haben, denn das was auch unsere Begeisterung die diesen Hype am leben gehalten hat und wie man sieht hat das bis heute angehalten.

Ich für meinen Teil gehe ins Kino und hoffe UNBEWUSST immer wieder das es einen Film geben wird der mich wieder so extrem mitreissen kann wie die Original Trilogie damals im Kino. Doch das ist Wunschdenken, denn das erlebt man eigentlich nur einmal.

Das ist jetzt auch nicht gegen neue Generationen, jeder hatte sein besonderes Kinoerlebnis, sei es Herr der Ringe, oder Harry Potter oder auch die Star Wars Prequel Trilogie. Aber du kannst NICHTS mir STAR WARS vergleichen, denn damals war das was ganz besonderes, ich wünschte die ganzen jungen Fans könnten in der zeit zurückreisen und könnten diesen Impact so erleben wie ich das damals erlebt habe.

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
tommy666
Moviejones-Fan
10.11.2017 | 15:42 Uhr10.11.2017 | Kontakt
Jonesi

@ Jack Burton,

Ich sehe es ähnlich, doch dieses "Problem" hat meiner Meinung nach etwas mit dem heutigen Informationen zu tun.. dem Internet.

Früher hattest du nur die Möglichkeit dir 1x im Monat eine Kinozeitschrift zu kaufen, du konntest dich einige Wochen vor dem Film an den aushängebildchen im Kino erfreuen und hast dich gefreut wenn vor einem Kinofilm ENDLICH ein Trailer zu einem kommendem Blockbuster auftauchte.

Heute ist es anders, du schaust Trailer online, jede Kleinigkeit wird preisgegeben und wer will zieht sich mal eben locker eine Raubkopie aus dem Internet, durch diese dinge ging meiner Meinung der Zauber des Kinos verloren, eine Generation die so heranwächst findet Filme je nach empfinden natürlich auch sehr gut oder schlecht... nur werden sie ein Feeling wie die ältere Generation es bei einem Kinobesuch hatte niemals erleben, die Technik ist somit Fluch und Segen gleichermaßen.

Den Vorteil den die heutige Generation jedoch hat ist die Qualität, ein Imax hätte ich damals auch gerne besucht laughing wer weiss, vielleicht ist das eben der Kinozauber von heute.

MisfitsFilms
Marki Mork
Geschlecht | 10.11.2017 | 15:25 Uhr10.11.2017 | Kontakt
Jonesi

Alles was ich dazu sagen kann, ist:

Bild zum Beitrag Endlich offiziell:

Wir waren irgendwo in der Wüste, in der Nähe von Barstow ....

MrBond
Moviejones-Fan
Geschlecht | 10.11.2017 | 14:00 Uhr10.11.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 10.11.2017 14:03 Uhr editiert.

@Jack-Burton

Ähnlich habe ich das ja auch bereits im Johnson-Trilogie-Thread geschrieben. Auch wenn ich persönlich die "Krieg der Sterne" Filme bei Veröffentlichung nicht im Kino sah (bin selber Jahrgang `77 ^^), sind sie für mich, was die "Magie des Films" angeht, nicht zu erreichen.

Dennoch werde ich mich weiterhin auf neue Filme aus diesem Universum freuen - ganz einfach, weil ich 1.) gerne Filme schaue, 2.) gerne Weltraumfilme schaue und 3.) Star Wars Filme mag.

Es ist mir bewusst, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass eben dieser "Magie-Funke" ein weiteres mal überspringt. Trotzdem erfreue ich mich an den Filmen, wenn sie gut sind. Wie Duck-Anch-Amun schon sagt: Das ist sehr wahrscheinlich eine Generationenfrage. Unterschiedliche Generationen haben unterschiedliche Sehgewohnheiten und werden auf andere Art und Weise in den Bann eines Films gezogen.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 10.11.2017 | 13:38 Uhr10.11.2017 | Kontakt
Jonesi

@Jack-Burton
Aber kann es der heutigen Generation nicht auch egal sein?
Nach dem Hobbit und der möglichen HDR-Serie werden zukünftige Generationen auch nicht mehr verstehen wie es damals war als dieser Epos auf der Leinwand zu sehen war. Und damalige Generationen werden das gleiche Gefühl haben bei Monumental-Filmen oder Western. Jurassic Parc, Titanic, Avatar, Harry Potter oder für mich etwa Spider-Man. Jede Generation hatte doch seine Momente wo man Magie verspürte, Gänsehaut hatte oder etwas nie da gewesenes erlebte.

Ich frage mich oft, vielleicht auch aus Altergründen, weshalb dies ausgerechnet bei Star Wars so von Bedeutung ist. Klar, da ist es eben 40 Jahre her, dass die erste Trilogie erschien - aber andere Filme wird das gleiche Schicksal ereilen. Und gerade Star Wars hat es geschafft doch mittlerweile schon die dritte Generation mit an Bord zu nehmen - vielleicht gefällt es manchem aber nicht, dass es heute nicht mehr nerdig und ähnliches ist, sondern die Massen begeistert.

Jack-Burton
Truck Driver
10.11.2017 | 13:25 Uhr10.11.2017 | Kontakt
Jonesi

Okay, Ich kann die freude vollkommen nachvollziehen für die Fans, das Rad dreht sich weiter.

Aber bei dem Übermass an Star Wars, der gerade produziert wird, werden kommende Genereationen NIEMALS verstehen wie es war die Original Trilogie im Kino gesehen zu haben, die Magie gespürt zu haben als Obi Wan von den Clon Kriegen erzählt hat, die Gänsehaut zu fühlen wenn Darth Vader auf der Leinwand erschienen ist.

Ich freue mich für alle Fans, viele tolle geschichten aus dem Star Wars Universum wird es geben, und ich freue mich das ich mit einigen wenigen hier in der Gruppe, die Erfahrung machen durfte, beim Krieg der Sterne damals im Kino gesessen zu haben,

Die Macht war damal gross in uns!

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
HiG-Man
Moviejones-Fan
Geschlecht | 10.11.2017 | 12:47 Uhr10.11.2017 | Kontakt
Jonesi

Ich hab hier ein wenig Angst das die den Effekt Standard (Raumschiffe, Aliens etc) nicht halten können. Da für eine Serie doch warscheinlich deutlich weniger Budget zur Verfügung steht.

@ MrBond ich meine auch das es 100 Folgen waren.

Die Serie sollte damals die Zeit zwischen Episode 4 und 6 beleuchten. Ich habe mal irgendwo gelesen das ein Teil des Serien Materials für Rogue One mit eingeflossen ist.

"Als Hirte erlaube mir, zu dienen mein Vater dir. Deine Macht reichst du uns durch deine Hand, diese verbindet uns wie ein heiliges Band. Wir waten durch ein Meer von Blut, gib uns dafür Kraft und Mut. In nomine patris,et filii et spiritu sancti

1
2