Erstes Bild vom neuen "Hellboy"! - Daniel Dae Kim statt Ed Skrein

David Harbour ganz in Rot

Erstes Bild vom neuen "Hellboy"! - Daniel Dae Kim statt Ed Skrein (Update)

35 Kommentare - So, 24.09.2017 von R. Lukas - Na, das passt doch schon eher. Daniel Dae Kim soll im "Hellboy"-Reboot den Part übernehmen, den Ed Skrein freiwillig abgegeben hat. Und: erster Blick auf David Harbour in der Titelrolle!

Erstes Bild vom neuen "Hellboy"! - Daniel Dae Kim statt Ed Skrein

Update 5: Nach dem kurzzeitigen Termin-Wirrwarr bei Hellboy noch ein kleiner Nachtrag zur Daniel DaeKim/Ed Skrein-Geschichte. Die beiden Daimios haben sich mittlerweile persönlich getroffen und direkt angefreundet, schreibt Kim in einem Instagram-Posting (siehe unten). Das Foto von ihnen unterstreicht es - Happy End für alle Beteiligten.

Für Beschwerden einiger Kirchgänger sorgte die Tatsache, dass die historische Wells Cathedral im englischen Somerset für die Hellboy-Dreharbeiten genutzt werden durfte. Höllenjunge und heiliger Ort, das verträgt sich auf den ersten Blick ja nicht so. Unter anderem rechtfertigten es die Offiziellen der Kirche damit, dass Hellboy ja ein Superheld und Verteidiger der Menschheit gegen die Mächte der Dunkelheit sei. Und dass der Film im Kern vom ewigen Kampf zwischen Gut und Böse handelt, wobei die Botschaft vermittelt wird, dass man Leute nicht ihrem Äußeren beurteilen, sondern auf das Gute in ihnen schauen sollte.

++++

Update 4: Falscher Alarm! Hellboy soll noch gar kein Kinostart zugewiesen worden sein. Den 11. Januar 2019 belegt aber sehr wohl 20th Century Fox mit dem Sci-Fi-Epos Ad Astra, das Regisseur James Gray und Hauptdarsteller Brad Pitt seit letztem Monat drehen.

++++

Update 3: Wenn man schon mal in Schwung ist... Lionsgate hat auch den Hellboy-Starttermin festgezurrt, in den USA ist es der 11. Januar 2019. Dieses Wochenende hat der Film dort noch für sich alleine, aber eine Woche später kommt Glass.

++++

Update 2: Hell yeah! Auch den ersten Eindruck von David Harbour als Hellboy persönlich haben wir jetzt. Auf der offiziellen Facebook-Seite wurde dieses erste Bild geteilt (ebenso wie das Filmlogo), ihr findet es bei uns aber auch in der Galerie. Noch einen Tick bedrohlicher kommt die neue Version auf einem Schwarz-Weiß-Foto rüber, das Harbour ursprünglich selbst gepostet hatte, bevor es gelöscht wurde. Aber im Internet geht ja nichts verloren, also schaut mal unten nach.

++++

Update: Schon ist es offiziell! Nachdem wir berichtet haben, dass nach Ed Skreins Whitewashing-Ausstieg Daniel Dae Kim für die Rolle des Major Ben Daimio in Hellboy vorgesehen ist, bestätigte der Schauspieler dies nun persönlich via Twitter.

Er übernimmt den Part und bedankt sich zugleich bei den Produzenten des Films, insbesondere aber auch bei Skrein, der mit seinem Rücktritt die Problematik des Whitewashing veranschaulichte und dafür sorgte, dass der Charakter wesentlich näher an seinen Wurzeln gecastet werden konnte.

++++

So kann man den Whitewashing-Aufschrei auch zum Verstummen bringen. Da er sich nicht darüber im Klaren war, dass der Hellboy-Charakter Major Ben Daimio im Comic japanisch-amerikanischer Abstammung ist, und er dies respektieren wollte, verzichtete Ed Skrein auf den Part. Ein sehr nobler Zug von ihm, der Lionsgate allerdings zum Handeln zwang. Schließlich musste ein Ersatz her.

Man versprach, jemanden zu suchen, der der Vorlage ethnisch gesehen eher gerecht wird, und hat ihn auch gefunden: Der frühere Lost-Darsteller Daniel Dae Kim soll es werden. Sofern sich beide Seiten einigen können, ersetzt er Skrein in der Rolle des Militärkämpfers Daimio, eines Mitglieds des "Amtes zur Untersuchung und Abwehr paranormaler Erscheinungen". Dessen Spezialfähigkeit besteht darin, sich in einen Jaguar verwandeln zu können, wenn er wütend ist oder Schmerzen hat.

Zwar ist Kim koreanisch-amerikanischer Herkunft, aber wir wollen mal nicht kleinlich sein. Kurios: Erst im Juni stieg er (gemeinsam mit Grace Park, dem anderen asiatisch-amerikanischen Castmitglied) bei Hawaii Five-0 aus, nachdem er sich mit CBS über seine Gage gestritten hatte - Kim wollte Gleichberechtigung und genauso gut bezahlt werden wie die weißen Stars der Serie, Alex O’Loughlin und Scott Caan. Bei Hellboy trifft er auf David Harbour, Milla Jovovich, Ian McShane, Sasha Lane (American Honey) und Penelope Mitchell (Hemlock Grove - Das Monster in dir).

 


 

Galerie von Hellboy
Filmgalerie zu "Hellboy"

DVD & Blu-ray

Die Sch?ne und das Biest (Live-Action)Guardians of the Galaxy Vol. 2Die Sch?ne und das Biest (Live-Action) [Blu-ray]Fast & Furious 8 [Blu-ray]Guardians of the Galaxy 2 [Blu-ray]

Horizont erweitern

Die coolsten FilmwaffenSuperheldenfilme, die fast gemacht worden wären - Teil 2: MarvelBond, Indy, Dinos - Die besten Filmreihen aller Zeiten

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

35 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
LethalWarrior
Moviejones-Fan
17.09.2017 | 11:21 Uhr17.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Gott sei Dank war es nur falscher Alarm. Hoffe weiterhin auf ein Termin für 2018.

LethalWarrior
Moviejones-Fan
15.09.2017 | 10:08 Uhr15.09.2017 | Kontakt
Jonesi

2019 erst? Och man, wie schade. Dann bleiben nur Deadpool 2 und Venom als einzige Comicverfilmungen, die ich mir im nächsten Jahr anschauen werde. Aber mit etwas Glück, wird Spawn vielleicht auch 2018 kommen.

KingConan
Moviejones-Fan
15.09.2017 | 09:09 Uhr15.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Gefällt mir ebenfalls was ich da sehe. Könnte eventuell zu furchteinflößend für jüngere Zuschauer sein.

Hellstorm
Moviejones-Fan
15.09.2017 | 09:02 Uhr15.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Also ich finde, dass der neue Hellboy, richtig bad-Ass aussieht. Vor allem die Narben. Die zeigen, dass er schon einige Kämpfe hinter sich hat.

Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 15.09.2017 | 08:25 Uhr15.09.2017 | Kontakt
Jonesi

@duke
Bei seinen Filmen, und gerade beim zweiten Teil, lag der Focus total auf Fantasie, wobei die Comics immer den Aspekt des "Horrors" im Focus hatten.

Zumindestens der erste Teil hatte eindeutig Horror-Elemente und einige eklige Szenen. Ok, ist wahrscheinlich nicht das, was Horrorfans wollen, mir reichte die Geschichte um Dämonen und andere Wesen aus der Horrorliteratur allemal. Ob der Reboot jetzt ein neuer Splatter sein wird mag ich mal ernsthaft zu bezweifeln.
Der zweite Teil war tatsächlich dann deutlich mehr Fantasy, was ich aber nicht schlecht fand, da die Welt sich nochmal größer anfühlte.

Burnout
Mr. Strange
Geschlecht | 15.09.2017 | 00:17 Uhr15.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Die bilder finde ich ok. Ist ja auch nicht viel anders als Perlman.

Alsooo, er ist da schon ein tick angsteinflößender als sein vorgänger.

Was ich mich aber frage beim SW bild ist: wie hat er den Ärmel der Jacke über die rechte Hand gekriegt? Kann Hellboy diese abnehmen?undecided hmm??

Make Movies!! not War!!

theduke
Moviejones-Fan
Geschlecht | 14.09.2017 | 23:06 Uhr14.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Man man Mann, was ist denn das schon wieder für ein Toro Gejammere hier. Geht das nun 10 Jahre so weiter? Das Thema Toro sollte endlich mal gegessen sein. Klar wollte jeder einen Part III sehen, aber in jeder News die gleichen Kommentare, es langweilt.

@Ducky Unterschied Toro zum Comic und zum Reboot. GdT. Bei seinen Filmen, und gerade beim zweiten Teil, lag der Focus total auf Fantasie, wobei die Comics immer den Aspekt des "Horrors" im Focus hatten. Klar mit etwas dunklen Humor und Splatter, doch genau das will man anscheinend hier endlich mal realisieren.

@Constantine Über was jammerst du, man sieht keine Hufe und keine kurze Hose. Kannst gerne meine Probleme haben, denn deine Kritik hinkt. Wo siehst du ein Foto wo man die Füße sieht? Kaum erscheint ein bearbeitetes Bild, geht die Hetze los.

Daniel Dae Kim. Super Besetzung. Er ist ein US Koreaner, und keiner hat jemals über eine Fehlbesetzung bei Hawai Five 0 genörgelt, wo er ein Hawaiijaner darstellt. Und in Hellboy wird ja nur gesagt das Daimio ein Japan Amerikaner ist. Von einem reinem japanischem Stammbaum ist nicht die Rede. Für Kim könnte das ein erneutes Kino Sprungbrett sein, denn ich mag diesen Darsteller.

Was nun Harbour betrifft. Zugegeben ich dachte zuerst es wäre eine David vs Ron Montage, aber er sieht düsterer aus was seine Gesichtszüge betreffen. 2016 war ich noch sehr skeptisch was ein Reboot betrifft, denn ich dachte Hellboy geht den Weg der typischen Teenager Reboots, doch bisher sieht Boy Hammer geil aus, und der restliche Cast passt wie die Höllenfaust aufs Auge.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
WiNgZzz
Moviejones-Fan
Geschlecht | 14.09.2017 | 20:17 Uhr14.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Google "sagt" : UNECHTER GEHT NICHT!

Ach komm...

Chewie
Moviejones-Fan
14.09.2017 | 18:07 Uhr14.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Sind die Muckis auch so unecht wie bei Ron Perlman?! Bin mir ziemlich unsicher.

Wenn nicht, dann gebt mir die Nummer von dem Trainer. Heftige was der sich antrainiert hat

Kothoga
Moviejones-Fan
Geschlecht | 14.09.2017 | 17:50 Uhr14.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Find schade, das del Toro seine Vision nicht zu Ende bringen darf. Freu mich auch auf den neuen und bin gespannt ob er besser ist als der erste Hellboy, den ich zu meinen Lieblings-Comic-Verfilmungen zähl auch wenn er angeblich nicht so nah an den Comics ist - whatever!