Ghost Dog - Der Weg des Samurai

News Details Kritik Trailer Galerie
Nicht mit dem Geisterhund zu verwechseln...

Für Samurai-Fans: "Ghost Dog"-Sequel als Film oder Serie geplant

Für Samurai-Fans: "Ghost Dog"-Sequel als Film oder Serie geplant
1 Kommentar - Mo, 27.11.2017 von S. Spichala
RZA kündigt die Reunion mit Jim Jarmusch und Forest Whitaker für eine "Ghost Dog"-Fortsetzung an. Offen ist allerdings noch, ob das Sequel als Film oder TV-Serie ausgearbeitet wird.

Fans von Ghost Dog - Der Weg des Samurai können sich freuen, es soll weitergehen! Das bestätigte nun RZA selbst, der im ersten Film mitspielte und auch für den Score verantwortlich war. Die titelgebende Hauptfigur mimte Forest Whitaker, der als afroamerikanischer Mafia-Auftragskiller dem alten Samurai-Kodex folgt und bald selbst zur Zielscheibe der Gangster wird.

Regisseur/Drehbuchautor Jim Jarmusch, Whitaker und RZA tun sich für die Fortsetzung wieder zusammen und haben sich als weiteren Autor noch Dallas Jackson dazugeholt. Das Original schrieb Jarmusch allein, es klingt jedoch so, als würden er, Whitaker, RZA und Jackson diesmal gemeinsam am Drehbuch arbeiten.

Noch ist aber unklar, ob Whitaker auch als Ghost Dog vor die Kamera zurückkehrt. RZA nennt die Beteiligten nur als ausführende Produzenten und Drehbuchautoren. Auch das Format scheint noch unsicher zu sein, sprich, ob es wieder ein Film oder vielleicht eine TV-Serie wird. Ghost Dog 2 befindet sich also in einem noch sehr frühen Entwicklungsstadium, wenngleich schon etwas aufs Papier gebracht worden sein soll.

Würdet ihr euch über eine Fortsetzung von Ghost Dog - Der Weg des Samurai freuen? Und wenn ja, lieber als Film oder Serie?

Erfahre mehr: #Fortsetzungen, #Action
Interessante Meldungen
Aktuelle News
DVD & Blu-ray
Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
27.11.2017 12:23 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.039 | Reviews: 12 | Hüte: 154

Dieser Film benötigt weder Sequel, Spin-Off, Reboot/ Remake. Er ist vollständig. Ghost Dog stirbt am Ende des Films und er hatte vorher Pearline das Buch Rashomon gegeben.

Sicher könnte Camille Winbush nun quasi das Spin-Off mit ihrer Sicht bereichern (ähnlich Rocky mit Apollo Creeds Sohn), aber auch das wäre zu einfach und nur eine Wiederholung.

Der Film ist deswegen so gut, weil er einfach zeigte, wie sich eine Möglichkeit zur Kultur-Identifikation auf eine bestimmte Gruppe von Menschen in den USA auftat.

Das Leben des Samurai findet immer ein Ende und weil dieser Film eben in sich selber geschlossen ist, wäre es zutiefst dem Geiste des Films und dessen was er zeigt widersprechend und entehrend. Auch wenn Jarmush und Whitaker selber sagen sollten; "ich brauche eine Fortsetzung"; so sehe ich dies als Fan dieses Films absolut nicht.

Genau wie bei BLADE RUNNER. Eine Fortsetzung, auch wenn sie sehr gut werden sollte, bleibt in diesem Falle wieder sehr optional.

Natürlich wäre ein solcher Film in der heutigen Film-Landschaft ein Exot und kein Garant für Erfolg, aber wenn dann möchte ich gerne den Film nochmal im Kino sehen.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Forum Neues Thema