Tipps aus der Community

Welche Serie hast du zuletzt gesehen?
Swarley mag Suits, im Off-Topic geht es derweil um Harry Potter. Welche Serie hast du zuletzt gesehen?
Hilfe gesucht bei "Der Preis ist heiß..."
MrBond hat das letzte Rätsel geknackt und darf nun was Neues vorgeben! Was da wohl kommt?
Wir trauern um
Ein schwarzer Tag für Die Simpsons- und South Park-Fans. Synchronsprecher Donald Arthur ist tot. RIP.
Gewaltige Pläne: James Cameron über sein "Avatar"-Universum

Pandora forever?

Gewaltige Pläne: James Cameron über sein "Avatar"-Universum

7 Kommentare - Do, 15.09.2016 von R. Lukas - Bei James Cameron dreht sich alles nur noch um "Avatar" und Pandora. Er erklärt, wie sich in den Filmen die Realität widerspiegelt, und was er darüber hinaus vorhat.

Gewaltige Pläne: James Cameron über sein "Avatar"-Universum

Avatar 2, Avatar 3Avatar 4 und Avatar 5 am Stück drehen und dann alle bis 2023 ins Kino bringen - da hat sich James Cameron ja was vorgenommen. Das Verrückte ist, dass seine Pläne in der Regel aufgehen, so ambitioniert sie auch sind. Avatar - Aufbruch nach Pandora war also genau das - der Aufbruch in eine neue, unbekannte und faszinierende Welt, bei der wir bisher nur an der Oberfläche gekratzt haben. Die Fortsetzungen sollen noch viel tiefer darin eintauchen.

In einem ausführlichen Interview mit Vulture bespricht Cameron seine Avatar-Vision. Es sei immer eine Reflexion unserer Welt, der Dinge, die in der Welt, in der wir leben, vor sich gehen, erklärt er. Jetzt gerade zum Beispiel der Protest der Standing-Rock-Sioux gegen die Öl-Pipeline, die quer durch ihr Land verlegt werden soll, oder generell Eingeborene bis runter nach Zentral- und Südamerika, die sich sich gegen große Bauprojekte oder Firmen wehren. Und es geht auch um unsere Beziehung zu Technologie und darum, dass wir heute eine viel städtischere Gesellschaft sind, als wir mal waren. Ein Teil von uns, glaubt Cameron, sehnt sich danach, wieder eine stärkere Verbindung zur Natur aufzubauen. Daran werden uns die Avatar-Filme erinnern.

Vor Avatar 2 steht noch die Cirque du Soleil-Show "Toruk: The First Flight" an, die auf Pandora Jahrhunderte vor den Ereignissen von Avatar - Aufbruch nach Pandora spielt. Aus praktischen Gründen entschied man sich für ein Prequel, so Cameron, da der Größenunterschied zwischen den Na'vi und den Menschen sonst für Probleme gesorgt hätte. Also setzt man die Geschichte in tiefster Vergangenheit an, zur Zeit des allerersten Toruk Makto, worüber Neytiri (Zoe Saldana) ja gesprochen habe. Abgesehen von einem Vetorecht ist Cameron selbst nur sehr begrenzt an der Entwicklung dieser Show beteiligt. Und sie stellt auch nur die Spitze des Eisberges dar.

Die vier Sequels und die Show sind Teil eines noch viel größeren Plans. Cameron will jedes nur erdenkliche Medium nutzen, um Avatar in jede Ecke der Popkultur zu tragen. Die Filme seien natürlich die Eckpfeiler des Ganzen, aber es soll auch Graphic Novels, Romane, einfach alles geben. Auf welche Art auch immer es möglich ist, uns ein Portal in die Welt von Pandora zu öffnen, werde man es tun.

Quelle: Vulture

Bilder zum Film

Filmgalerie zu "Avatar 2"

DVD & Blu-ray

Downton Abbey - Staffel 6 [4 DVDs]The Hateful 8 [Blu-ray]Warcraft: The Beginning [3D Blu-ray]Bibi & Tina - M?dchen gegen Jungs!X-Men Apocalypse [Blu-ray]

Horizont erweitern

Die wichtigsten Filme 2016Die besten WerwolffilmeDie besten Star Wars-Spiele aller Zeiten!

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

7 Kommentar(e) - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Jonah
Jonah | Geschlecht | Antiheld | 16.09.2016 | 09:06 Uhr | 16.09.2016
Jonesi

Und falls Star Wars so weiter macht, wie es Momentan den Anschein macht, könnte es tatsächlich gelingen das AVATAR über Kurz oder lang Star Wars ablösen könnte.

Dabei seit: 20.07.10 | Beiträge: 1.474 | Kritiken: 0 | Hüte: 12
TiiN
TiiN | Geschlecht | Pirat | 15.09.2016 | 17:44 Uhr | 15.09.2016
Jonesi

Für meinen Geschmack ist das viel zu viel . und ein Franchise kann man nicht erzwingen. Avatar war zwar der erfolgreichste Film ever und filmisch auch gut umgesetzt, ich habe aber meine Zweifel, dass die Thematik für diese gewaltigen Pläne (klingt ja quasi wie Star Wars oder Star Trek) ausreicht.

Dabei seit: 01.12.13 | Beiträge: 2.274 | Kritiken: 59 | Hüte: 58
Mindsplitting
Mindsplitting | Geschlecht | Moviejones-Fan | 15.09.2016 | 14:57 Uhr | 15.09.2016
Jonesi

Von meinem Ersten Gedanken "schön das es eine Fortsetzung geben wird" über "oha, gleich ne trilogie, ob das mal gut geht" zu einer Quadrologie "kann so eine gestrecke Geschichte überhaupt gut gehen?"

Sprich, meine Skepsis steigt.

Dabei seit: 18.12.14 | Beiträge: 110 | Kritiken: 0 | Hüte: 5
Marcello1879
Marcello1879 | Moviejones-Fan | 15.09.2016 | 14:35 Uhr | 15.09.2016
Jonesi

Mich hat Avatar auch nicht so gepackt. Es war einfach ein gut gemachter Fantasyfilm. Aber die Magie von Star Wars oder Lotr fehlt komplett.

Dabei seit: 14.09.16 | Beiträge: 3 | Kritiken: 0 | Hüte: 1
GabrielVerlaine
GabrielVerlaine | Geschlecht | Moviejones-Fan | 15.09.2016 | 14:18 Uhr | 15.09.2016
Jonesi

Hmmm ich glaube das ganze wird Erfolg haben. Aber vermutlich bei der jüngeren Generation. Avatar wird wahrscheinlich für die heutige neue Generation das was Star wars für die älteren ist. Da bin ich sicher. Und cameron wird damit Erfolg haben. Da bin ich mir sicher.

"Hier sind eure Namen: Mr. White, Mr. Blue, Mr. Blonde, Mr. Brown und Mr. Pink." - "Warum bin ich Mr. Pink?" - "Weil du ne Schwuchtel bist, darum!"
Dabei seit: 05.12.14 | Beiträge: 596 | Kritiken: 0 | Hüte: 20
Hanjockel79
Hanjockel79 | Geschlecht | Elliot | 15.09.2016 | 11:32 Uhr | 15.09.2016
Jonesi

Die Filme seien natürlich die Eckpfeiler des Ganzen, aber es soll auch Graphic Novels, Romane, einfach alles geben.

Also auch wieder jede Menge Klamotten, Kaffeetassen, Spielzeug (darunter billigster Schrott von Hasbro und Funko^^), Sammler Statuen (artfx+ von Kotobukiya please!), Modelle, Videospiele, Hörspiele, Serien, Comics etc.

Das kommt mir alles bekannt vor. Woher kenne ich das nur? Hm... fängt glaube ich mit Star an und hört mit Wars auf.^^ Bei Suicide Squad hat man das ja auch versucht, bleibt aber mittlerweile auf dem Merchandising sitzen... Zu hoch gepokert. Hängt halt viel von der Qualität der Filme ab. Wenn die nicht für die Mehrheit stimmen sollte (bitterböses Stichwort: Massengeschmack!^^), wird jedes noch so interessante Filmlizenz Projekt ein sogenannter epic fail (neuzeitlicher Jungspund Begriff^^) allererster Güte.^^

Dabei seit: 05.09.13 | Beiträge: 4.386 | Kritiken: 26 | Hüte: 190
Shred
Shred | Geschlecht | Moviejones-Fan | 15.09.2016 | 11:09 Uhr | 15.09.2016
Jonesi

Wenn Cameron sich da mal nicht zuviel vorgenommen hat. Ich fand den ersten Avatar zwar gar nicht so übel und vor allem die 3D Optik war damals natürlich ein Grund ins Kino zu rennen, aber mein Verlangen noch tiefer in diese Welt einzutauchen ist ehrlich gesagt nicht so gross. Cameron will wohl sein eigenes Star Wars Universum damit errichten wenn ich lese in was für einem Umfang er plant, aber ich kenne ehrlich gesagt keinen der von dem Erstling noch so gehyped ist. Mal sehen ob der Mann erneut überraschen kann

Dabei seit: 26.10.13 | Beiträge: 398 | Kritiken: 0 | Hüte: 8