Guillermo del Toro: "Pacific Rim 2" lebt, glaubt nicht was ihr hört

"Pacific Rim 2" Gerüchte

Guillermo del Toro: "Pacific Rim 2" lebt, glaubt nicht was ihr hört

19 Kommentare - Di, 12.01.2016 - Wird es "Pacific Rim 2" jemals geben oder nicht? Die Meldungen sind widersprüchlich, aber Guillermo del Toro hält an dem Projekt fest.

Guillermo del Toro: "Pacific Rim 2" lebt, glaubt nicht was ihr hört

Erst vor wenigen Tagen tauchte mal wieder eine Meldung zu Pacific Rim 2 auf und die machte Fans nicht gerade Mut. Das Projekt sei endgültig gestorben, war die Quintessenz dieser Nachricht. Schöne News sehen zu Beginn eines Jahres anders aus. Doch bevor diese Meldung zu hohe Wellen schlägt, schaltet sich jetzt Guillermo del Toro ein und stellt klar, wie die Dinge liegen.

Über Twitter teilte Del Toro mit, dass man nicht immer alles glauben sollte, was irgendwo geschrieben steht. Das Projekt sei nicht tot und er zeigt sich überzeugt, dass Pacific Rim 2 irgendwie doch noch realisiert werden kann.

"Pacific Rim 2" ist das neue "Hellboy 3"?

Wer jetzt meint, dies ist nur wieder eine der typischen Aussagen von Guillermo del Toro und am Ende kommt dabei eh nichts bei raus, so wie es auch bei Hellboy 3 der Fall ist, der mag sicher einen realistischen Standpunkt vertreten. Dennoch ist eine Sache zu bedenken, die Pacific Rim 2 von Hellboy 3 deutlich unterscheidet. So wurde Hellboy 3 nie offiziell von einem Studio angekündigt und auch Del Toro gab sich von Beginn an pessimistisch und räumte dem Film wenig Chancen ein. Die treibende Kraft hinter dem dritten Outing des Höllenjungen war immer Ron Perlman gewesen. Del Toro im Gegenzug stellte mehrmals klar, die Finanzierung sei bei Hellboy 3 ein heikles Thema und eigentlich nicht lösbar.

Auch Pacific Rim 2 hat ein klares Finanzierungsproblem, jedoch gibt sich Del Toro hier ungewohnt kämpferisch und bezieht Stellung, so wie er es in der Vergangenheit nie getan hat. Dies lässt immerhin die Möglichkeit zu, dass es auf dem einen oder anderen Umweg gelingen könnte die Kuh vom Eis zu holen und Pacific Rim 2 doch noch Wirklichkeit werden zu lassen. Die Zeit wird es zeigen. Dass Legendary Pictures gerade für 3,5 Mrd. $ von der chinesischen Dalian Wanda Group aufgekauft wurde, könnte helfen. China hat es ja schon mal rausgerissen...

Welches nicht von Del Toro realisierte Projekt hättest du am liebsten gesehen?

Gesamt: 425 Stimmen
Quelle: Twitter

Trailerecke

Der Videoplayer(8495) wird gestartet

DVD & Blu-ray

John Wick [Blu-ray]InfernoInferno [Blu-ray]Fifty Shades of Grey - Gef?hrliche LiebeFindet Dorie

Horizont erweitern

Die inflationsbereinigt erfolgreichsten Filme aller ZeitenFilme, die andere Filme vorhersagtenDie besten Horrorfilme aller Zeiten

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

19 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
1
2
Lehtis
Gejagter Jäger
Geschlecht | 13.01.2016 | 15:43 Uhr13.01.2016 | Kontakt
Jonesi

"Über Twitter teilte Del Toro mit, dass man nicht immer alles glauben sollte, was irgendwo geschrieben steht. Das Projekt sei nicht tot und er zeigt sich überzeugt, dass Pacific Rim 2 irgendwie doch noch realisiert werden kann."

Das hier steht hier geschrieben. Daher glaube ich es nicht laughing

Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 13.01.2016 | 09:25 Uhr13.01.2016 | Kontakt
Jonesi

@Hanjockel

Mir ging es um die Kritik an der Umsetzung des "Goblin"königs (;)) und den Trollen. Ob del Toro diese so woltle (sprechen, etc.) habe ich nirgends gefunden. Und deshalb denke ich mal, dass diese so gewollt waren und auch von PJ genutzt wurden, weil es eben in der Vorlage genau so ist.
Dass der Goblinkönig von del Toro umgesetzt wurde kann ich mir aber vorstellen..das Design würde zu del Toro (man siehe Hellboy und Pans Labyrinth) passen. Danke für die Info.

ChrisGenieNolan
DetectiveComics
Geschlecht | 12.01.2016 | 21:05 Uhr12.01.2016 | Kontakt
Jonesi

Da hat sich der ehemalige Waschsaloon-Ketten Besitzer Thomas Tull innerhalb von 10 Jahren den fettesten Brocken in der Filmproduzenten-Geschichte

Echt jetzt @Chewie: ? ich glaube, wir sind im falsches leben gelandet *fg* hahahaah.. Spass bei seite... in der tat, hat Thomas Tull nen fette Deal mit 3,5 mrd gemacht...

Zwei fette namenhafte Verleiher(WB,UPI) sind eine perfekte Adresse

Ja. Auch wenn seinen vertrag mit WB abgelaufen ist... wieder und wieder arbeiten die ja zusammen. Wie Godzilla und King Kong usw... Wahrscheinlich auch 300 3 (Falls das jemals gedreht werden) . nur mit Universal ein Deal zu machen, weiss ich nicht so genau...Universal Pictures weigere sich nach wie vor PR2 mit zu produzieren oder Der Unglaubliche Hulke 2. Marvel kann nur mitziehen, wenn UP mitmachen..

Eins muss man Tull Sagen. Durch ihm verdanken wir 300 & The Watchmen. Wäre Warner Bros die beiden filme nicht machen wollte,.. hat Tull denn WB dazu aufgefordert mit zu produzieren. Meisten Geld, kam ja von Tull, der im grunde auch die Kreative kontrolle hatte., die er wiederum An Snyder machen lassen, bzgl frei hand.

Aaaaahhhhh, ich ärgere mich grad, das dieser mann DC Comics nicht für sich beanspruchen hätte. Im grunden kann Tull DC Comics kaufen. Aber WB wird das nie mitmachen ... aber sonst Respekt.

Tull selber hat mal gesagt: Er möchte seinen Filmmacher, wie es geht viele freiraum verschaffen, damit die deren Vision auch verwirklichen können ... Bei WB war das manchmal begränz. Bei UP noch Schlimmer. Angeblich gabt gerüchte, das UP LP bzw Tull aufgefordert. seinen Crimson Peak PG ab zu stufen.. aber Tull lehnte das jedoch ab...

GeneralGrievous
Moviejones-Fan
Geschlecht | 12.01.2016 | 20:57 Uhr12.01.2016 | Kontakt
Jonesi

Im Nachhinein tat es den Hobbit Filmen nicht gut, dass del Toro (urplötzlich?) von dem Projekt absprang. Da gibt es auch ein sehr aufschlussreiches Video, welches MJ vor geraumer Zeit mal postete. Aus dem Interview, was der gute Jockel postete, werde ich leider nicht so ganz schlau aus ihm. Bis heute weiß ich nicht, ob ich gerne del Toros Version der Hobbit Filme gesehen hätte. Sie wären definitiv "anders" geworden. Auch wenn Teil 3 schwächelte (wobei ich da bisher nur die Kinoversion kenne - Schande über mich), bin ich PJ dankbar, dass er trotz aller widrigen Begleitumstände die Hobbit Filme gedreht hat. Allerdings wäre eine Startverzögerung um 1 Jahr damals wahrscheinlich die beste Lösung gewesen, nur hatten die Studios keine Eier dazu.

Bezüglich del Toros kommenden (?) Fortsetzungen: Hellboy 3 steht bei mir sogar noch vor Pacific Rim 2. Allerdings brauchen wir uns da sicherlich vor 2020 keine Gedanken drum zu machen.

Chewbacca
Copilot
Geschlecht | 12.01.2016 | 19:15 Uhr12.01.2016 | Kontakt
Jonesi

@chris: mische mich mal kurz ein.
Das nenne ich dennoch einen fetten Deal?! Beinahe soviel wie der Lucas/Disney Deal nur ne halbe Milliarde weniger. Da hat sich der ehemalige Waschsaloon-Ketten Besitzer Thomas Tull innerhalb von 10 Jahren den fettesten Brocken in der Filmproduzenten-Geschichte eingesackt und gilt zurecht als der Macher in der Branche! Zudem bleibt er trotz der Übernahme Chef im Laden von Legendary und ist nun auch noch Milliardär. Respekt! Und da er ja bereits 2014 den Deal mit Universal eingefädelt hattte, da der Vertrag mit Warner abgelaufen war, kassiert die Chinesische Gruppe nun ordentlich mit. Zwei fette namenhafte Verleiher(WB,UPI) sind eine perfekte Adresse, um an den zukünftigen Verwertungsrechten ordentlich zu verdienen. Die Knete kommt über kurz oder lang eh rein und Tull haftet für künftige Misserfolge höchstens mit seinem Job als CEO.
Also, ich denke, er hat seinen Job getan. Und die größten Erfolge hat er mit dem einem anderen Produktionsfirma "Syncopy" Chef Nolan und Frau eh eingessackt. Welcher Verleiher dahinter steckte, ist ihm nun wahrscheinlich und eigentlich egal.

ChrisGenieNolan
DetectiveComics
Geschlecht | 12.01.2016 | 19:03 Uhr12.01.2016 | Kontakt
Jonesi

@HanLPjockel79:

Nach China verrammscht? Na danke Warner Bros. bzw. Universal Studios, wer auch immer daran beteiligt war

Ich glaube, Thomas Tull hat einfach falsches geschäft mit falsche Studio-Universal Pictures abgeschlossen.. er hätte seinen partnerschaft mit WB weiter führen sollen mMn .

Hanjockel79
Gamoras Toyboy
Geschlecht | 12.01.2016 | 18:07 Uhr12.01.2016 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 12.01.2016 18:19 Uhr editiert.

Moment mal... hab ich vorhin richtig gelesen?

Dass Legendary Pictures gerade für 3,5 Mrd. $ von der chinesischen Dalian Wanda Group aufgekauft wurde

Hab dazu eben gerade auch die News auf Gamestar.de gelesen. Die erläutern da noch bischen mehr zum Kauf und was die Ziele sind.

Quelle: http://www.gamestar.de/news/kino/3242142/warcraft_film.html

Ganz ehrlich... Ich bin schockiert. Das wird also aus Legendary? Nach China verrammscht? Na danke Warner Bros. bzw. Universal Studios, wer auch immer daran beteiligt war (wahrscheinlich eine Idee von Steven Spielberg wieder^^). Also jetzt weiß man dann schon die Zukunft, weil das kann einfach nix werden. Es wird bei nur einem Warcraft Film bleiben, der zweite wird mitten im Dreh oder vorher abgebrochen wegen Kosten. Mehrere Filmprojekte werden gestartet, werden mit der Zeit zu teuer und versinken im Meer der Bedeutungslosigkeit. Ich mache mir zu viele Sorgen? Dann erkläre mir mal bitte jemand was aus dem Film "Empires of the Deep" geworden ist? Genau..., nämlich nix! Made in China, soviel dazu...^^ Das wars mit Legendary. Das Drama geht vielleicht noch 1, 2 Jahre nun, dann gibts kein Legendary mehr...

Für mich die Depri News des Jahres jetzt schon. Da muss viel passieren das man DAS noch "toppt"...

@ Duck-Anch-Amun

Die Making Ofs zum ersten Hobbit Film und die Erwähnung in den Credits in allen 3 Hobbit Filmen. Peter Jackson sagte mal was von das del Toro mitten im ersten Film ausgestiegen ist, weil er mal wieder keine Zeit hatte. Auf die Schnelle hab ich mal ein Kurzinterview mit del Toro zu dem Thema rausgesucht.

PS: irgendwo hab ich auch mal gelesen dass das ganze Design mancher bösen Figuren von del Toro stammt. Auch wieder Trollkönig und einige Orcs wie Bolg und Azok.

Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 12.01.2016 | 18:06 Uhr12.01.2016 | Kontakt
Jonesi

@Hanjockel

Wo hast du die Infos bzgl. des Hobbits denn her? Ich bin eher der Meinung, dass PJ hier sich nah an die Vorlage hält. Im Nachhinein würde ich gerne wissen, wie der Film bei Del Toro ausgesehen hätte nachdem sich PJ im zweiten teil etwas in der Story verrannte. Denke aber ein nachteil wäre es gewesen, dass Del Toro seinen eigenen Stil hat, wie man z.B an seinen Elfen in Hellboy sieht. Dies hätte dann wohl mit der HDR-Trilogie nicht so wunderbar gepasst.

Hanjockel79
Gamoras Toyboy
Geschlecht | 12.01.2016 | 17:40 Uhr12.01.2016 | Kontakt
Jonesi

Del Toro und die ewigen Filmprojekte die "garantiert" noch irgendwann kommen sollen (in 100 Jahren?). Eine erstklassige Gute Nacht Geschichte bzw. die unendliche Geschichte davon. zzzZZZ

Mal blöd gefragt: Wieso steht der Hobbit mit in der Umfrage wegen unrealisierten Projekten? Del Toro war an allen drei Hobbit Filmen doch mehr oder weniger beteiligt. Zumindest im ersten Hobbit Film. Das die Bösen wie der Trollkönig z.b. munter und klar verständlich drauf los labern stammt von del Toro.

RedBull
Lazarus
Geschlecht | 12.01.2016 | 16:42 Uhr12.01.2016 | Kontakt
Jonesi

Wie ich letztens schon schrieb, könnte es mit Hellboy 3 doch klappen. Wenn es im mystischen China spielt, werden die Chinesen da reinrennen wie verrückt. Sonst sehe ich schwarz für HB3.

[b]Angst führt zu Wut, Wut führt zu Hass und Hass führt zu unsäglichem Leid.[/b]


1
2