Gute Nacht: "Sandman"-Comicverfilmung verliert nächsten Autor

TV oder gar nicht!

Gute Nacht: "Sandman"-Comicverfilmung verliert nächsten Autor

3 Kommentare - Do, 10.11.2016 von R. Lukas - Sandman, lieber Sandman, wann ist es denn mal so weit? Wohl noch lange nicht, denn auch Eric Heisserer kehrt dem DC-Projekt den Rücken und rät zum Umdenken.

Langsam wird es ärgerlich. Nachdem der DC-Comicverfilmung Sandman bereits Drehbuchautor Jack Thorne (A Long Way Down) und Joseph Gordon-Levitt - der Initiator des Ganzen, wenn man so will - abhanden kamen, ist schon wieder ein Autor abgesprungen. Eric Heisserer, der den hochgelobten Sci-Fi-Film Arrival geschrieben hat, erklärt seinen Ausstieg wie folgt:

Er habe viel an der Adaption gearbeitet und darüber auch viele Gespräche mit Comicautor Neil Gaiman geführt, wobei er zu dem Schluss gekommen sei, dass Sandman als HBO-Serie oder Miniserie am besten funktioniert, nicht als Kinofilm und nicht mal als Kinofilm-Trilogie. Die Struktur des Films passt nicht zur Vorlage, findet Heisserer. Also habe er Warner Bros. seine bisher geleistete Arbeit präsentiert und gesagt, dass es nicht das ist, was es sein sollte - Sandman gehöre ins TV! Mit anderen Worten: Er hat sich um den Job geredet.

Gaiman aber scheint ihm zuzustimmen, mit diesen Worten reagierte er auf Heisserers Entschluss und seine (sehr kluge?) Empfehlung:

 


 

Quelle: io9
Was sagst du dazu?
Login mit Facebook

DVD & Blu-ray

Harry Potter - The Complete Collection [Blu-ray]Game of Thrones - Staffel 6 [Blu-ray]PetsEin ganzes halbes JahrBibi & Tina - M?dchen gegen Jungs!

Horizont erweitern

Nachgetreten: Hollywood-Stars, die ihre eigenen Filme hassen - Teil 1Marvels Mehrfachtäter: Stars mit verschiedenen Comic-Rollen!Nachgetreten: Hollywood-Stars, die ihre eigenen Filme hassen - Teil 2

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

3 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Mahoney
Moviejones-Fan
10.11.2016 | 12:23 Uhr10.11.2016 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 10.11.2016 12:25 Uhr editiert.

Macht eine schöne Serie daraus, in der sich der Charakter entwickeln kann und alle aspekte des Comics genau wiedergegeben werden können. Wenn schon so viele Autoren abgesprungen sind und angemerkt haben das der Stoff einfach viel zu lange ist ( selbst für eine Triologie) dann ist das schon aussagekräftig.

Die heutige Serienlandschaft steht dem Kino in nichts mehr nach, gerade Serien wie GoT, TWD aber auch Black Mirror (die 80er Episode, wunderbares Setting und Color Grading), Preacher.. und viele andere sind der beste beweis dafür, zudem können sie sich im Fernsehen richtig austoben, viel experimenteller und auch komplexer Strukturiieren als das m Kino der Fall ist weil die länge nicht überschritten werden darf.

Venus and Serena in the Wimbeldon arena

MobyDick
Moviejones-Fan
10.11.2016 | 11:34 Uhr10.11.2016 | Kontakt
Jonesi

Ja wirklich schade, aber finde die Aussage wirklich gut, Sandman als amitionierte Serie wäre mir deutlich lieber als ein lieblos zusammengeschusterter Blockbuster ohne Seele

Dünyayi Kurtaran Adam
ChrisGenieNolan
DetectiveComics
Geschlecht | 10.11.2016 | 05:17 Uhr10.11.2016 | Kontakt
Jonesi

Schade um den material .. wirklich.