Ist ja supercali... Erfahrt neue Details zu "Mary Poppins Returns"!

Jack ist der neue Bert

Ist ja supercali... Erfahrt neue Details zu "Mary Poppins Returns"! (Update)

4 Kommentare - Fr, 07.10.2016 von R. Lukas - "Mary Poppins Returns" heißt es Weihnachten 2018. Lin-Manuel Miranda plaudert über die Fortsetzung, die auch wirklich eine sein soll, und seine Rolle darin.

Ist ja supercali... Erfahrt neue Details zu "Mary Poppins Returns"!

Update: Ben Whishaw ist in Mary Poppins Returns der erwachsene Michael Banks, und jetzt steht auch fest, wer seine mittlerweile ebenso erwachsene Schwester Jane spielt. Emily Mortimer, bekannt aus Filmen wie Shutter Island oder Hugo Cabret, macht es!

++++

Ab dem 20. Dezember 2018, pünktlich zu Weihnachten, besucht uns wieder das zauberhafteste aller Kindermädchen. Emily Blunt schlüpft bei Disneys Mary Poppins Returns in die Titelrolle, in der einst Julie Andrews brillierte, und Broadway-Star Lin-Manuel Miranda macht den Dick Van Dyke. Er weiß auch schon etwas mehr über den Film und teilt sein Wissen mit uns.

Laut Miranda ist Mary Poppins Returns ein echtes Sequel. Michael (Ben Whishaw) und Jane Banks, die beiden Kids aus dem Originalfilm, sind inzwischen erwachsen und haben ihren Platz im Leben gefunden. Mary Poppins kommt zurück, um sich um Michaels drei Kinder zu kümmern. Er selbst, erklärt Miranda, spiele einen Laternenanzünder namens Jack, der sozusagen bei Bert in die Lehre gegangen ist. Deshalb weiß er auch, dass es fantastisch wird und coole Sachen passieren, wenn Mary Poppins auftaucht. Seine Funktion im Film sei es, allen davon zu erzählen.

Die Mary Poppins-Fortsetzung soll über zwanzig Jahre später spielen, zur Zeit der Großen Depression in London. Nachdem Michael einen persönlichen Verlust erlitten hat, steht ihm nicht nur seine große Schwester Jane bei, sondern eben auch Mary Poppins. Mit ihren unvergleichlichen magischen Kräften hilft sie der Familie, die Freude und die Wunder wiederzuentdecken, die in ihrem Leben fehlen. Alles neu, versprach Regisseur Rob Marshall schon, der seinen Film als eine "Erweiterung" des ersten sieht und sich auf die anderen sieben Mary Poppins-Bücher von P.L. Travers stützt, um das Original nicht anzurühren. Mit dabei: Meryl Streep als Marys Cousine Topsy.

Quelle: Variety
Was sagst du dazu?
Login mit Facebook

DVD & Blu-ray

Star Trek 13 - Beyond [Blu-ray]Smaragdgr?nStar Trek BeyondBibi & Tina - M?dchen gegen Jungs!Game of Thrones - Staffel 6 [Blu-ray]

Horizont erweitern

Die besten "Star Trek"-Videospiele aller ZeitenFilmszenen, die zufällig entstandenGuck mal, wer da ist! Die besten und witzigsten Cameos

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

4 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 29.09.2016 | 17:47 Uhr29.09.2016 | Kontakt
Jonesi

@Snake

Da geb ich dir 100 % Recht. Es muss eigentlich auf Zeichentrickelemente gesetzt werden! Es wäre ne Schande, wenn man stattdessen wie heute üblich auf Animationen setzen würde. Mittlerweile sind aber wieder viele von diesem Trip (Garfield, Scooby-Doo, Alvin, Schlümpfe) runter, so dass ich hoffe, dass man da richtig rangeht.

ZSSnake
Expendable
Geschlecht | 29.09.2016 | 14:03 Uhr29.09.2016 | Kontakt
Jonesi

@ Duck:

Ja, ich bin auch vorsichtig optimistisch. Jungle Book funktiomierte hervorragend und ich war ja auch schwer begeistert. Mary Poppins hat eben diesen besonderen Platz in meinem Herzen und ich denke Szenen wie den Tanz auf den Dächern oder die alte Vogelfrau wird man nur schwer wiederholen können in ihrer Zauberhaftigkeit.

Bleibt zu hoffen, dass man die richtige Songauswahl findet. Und eben vor allem, dass man es nicht mit unausgegorenen Animationen vergeigt...ich befürchte nämlich, dass man statt handgezeichneten Elementen animiert herangeht, was denke ich keine gute Idee wäre. Grade der Kontrast zwischen dem Handgezeichneten und den realen Darstellern hat eine ganz besondere Magie.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 29.09.2016 | 10:36 Uhr29.09.2016 | Kontakt
Jonesi

@Snake
Mit Blunt, Streep und Miranda hat man auf jedenfall schon mal einen Cast der sehr stark ist und gerade musikalisch zu überzeugen weiß. Bei der Songauswahl mach ich mir keine Sorge, da eben Disney hinter dem Projekt steht.
War ich anfangs skeptisch, aus den gleichen Gründen wie du, bin ich mittlerweile entspannt. Wie bei Lion King eben wegen der letzten Realfilme. Aber auch da es kein Reboot oder Remake ist, sondern ein Sequel. Und dies finde ich akzeptabel, da es ja Bücher dazu gibt. Hätte es noch besser gefunden, wenn man eine komplett andere Familie und deren Kinder gezeigt hätte, aber 20 Jahre sind schon ne lange Zeit.

ZSSnake
Expendable
Geschlecht | 29.09.2016 | 10:23 Uhr29.09.2016 | Kontakt
Jonesi

Dieser Film MUSS einfach respektvoll angegangen werden. Da muss so viel stimmen, damit es keine Desaster wird. Ich glaube zwar an Disney nach ihren letzten Filmen, aber Mary Poppims ist bei mir im absoluten Olymp ihrer Meisterwerke und eine Fortsetzung dazu braucht jede Menge Herz, großartige Musik, liebenswerte Darsteller und kein CGI, sondern handgezeichnete Welten...dann kann es vieleicht an den Charme des unvergleichlichen Originals anknüpfen.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)